Menu
Palladium-Preis erreicht 9-Jahres-Hoch
26. Oktober 2010 News

Das Edelmetall profitiert gleichermaßen von Aufschwungfantasien und Papierwährungsverfall.

Steigende Verkaufszahlen für Automobile in China, rückläufige Bestände in Russland, die Einführung des ersten ETFs in den USA: Das sind Nachrichten, die den Preis für Palladium zuletzt beflügelten. Ganz abgesehen davon, dass Edelmetall ebenso wie Gold, Silber oder Platin bei Anlegern beliebt ist, Palladium macht auch in der Industrie Karriere. Palladium ist wichtiger Rohstoff im Katalysatorenbau.

Der Preis für die Feinunze Palladium hatte am Montag im Terminhandel mit 630 US-Dollar ein neues 9-Jahres-Hoch erreicht. Im Londoner Nachmittagsfixing wurde der Kurs auf 611 US-Dollar festgelegt. Seit Jahresbeginn steht damit ein Plus von 52 Prozent zu Buche.

Abb.: Palladium, 1 Jahr

Händler gehen von einem weiter steigenden Preis aus. Eine robuste Industrie-Nachfrage aus den Schwellenländern, die steigende Investmentnachfrage (ETFs), stagnierende Produktionsmengen beim Rohstoffabbau und die aktuelle Marktdynamik werden als Gründe genannt.


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Kommentare deaktivert
Anzeige
*