Anzeige
|

Quartalsberichte: US-Großbanken räumen weiter ab

Während sich die Deutsche Bank unter dem neuen Vorstandschef Christian Sewing nach all den Finanzskandalen der Frankfurter neu erfinden muss, klingeln bei den US-Großbanken unbeirrt die Kassen. JP Morgan hat für das 1. Quartal 2018 einen Gewinn von 8,7 Milliarden US-Dollar ausgewiesen und das Ergebnis damit um 35 Prozent gesteigert. Wells Fargo erhöhte den eigenen Quartalsgewinn überraschend stark auf 5,5 Milliarden US-Dollar. Und auch die Citigroup verdiente mit 4,6 Milliarden US-Dollar zuletzt wieder deutlich mehr Geld. Weitere Quartals-Ergebnisse aus dem US-Bankensektor folgen nächste Woche. Die Deutsche Bank legt ihren Q1-Bericht erst am 26. April vor. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73806

Eingetragen von am 13. Apr. 2018. gespeichert unter Banken, Hot-Links, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

8 Kommentare für “Quartalsberichte: US-Großbanken räumen weiter ab”

  1. Bei den Milliarden hineingepumpten Geld würden wohl bei jeden von uns die Kassen klingeln.Offenbar hat man von der Bankenkrise um 2008 nichts gelernt.
    Es wird munter weiter gezockt, ist nun Lichtjahre von seriösem banking entfernt und wird von Staat und Notenbank mit frischer Kohle versorgt.
    Vielleicht gehts diesmal gut.Und Einstein hat unrecht. Als er sagte, die grösste Dummheit ist, wieder das gleiche zu tun und auf ein anderes Ergebnis zu hoffen.So wie die von Haus aus griesgrämige und zickige Frau, welche meint, mit einer neuen Frisur und einem neuen Mann wird alles besser.

  2. 0177translator

    @Taipan
    Dazu einen musikalischen Gruß von mir.
    https://www.youtube.com/watch?v=PRRn2s99_xA
    Die Ode an die Freude

    Freude schöner Druckerpressen, Geldstrom aus dem Draghi-Haus.
    Alle Schulden sind vergessen, Aktienmarkt der rastet aus.
    Deine Zinsen ringen nieder, was der Markt sonst hätt‘ geheilt.
    Alle Menschen werden rüder, wo des Falschgelds Prügel weilt.

    Wem der große Wurf gelungen eines Goldbugs Freund zu sein,
    wer ein Kilo Gold errungen mische seinen Jubel ein!
    Doch wer auch nur einen Bitcoin sein nennt auf dem Erdenrund,
    und ist dann bankrott, der stehle weinend sich aus diesem Bund.

    Falschgeld trinken alle Banker an der Brust der EZB.
    Ist es dann verzockt, ist mir egal, es tut den andern weh.
    Das Ersparte von den Leuten, alles ist hinfort und weg.
    Renten und Versicherungen, alles futsch, hat keinen Zweck.

    Geldgier heißt die starke Feder in der menschlichen Natur,
    Gier und Dummheit treibt die Räder in der großen Weltenuhr.
    Zinsversprechung lockt die Dummen, Trugbild hoch am Firmament,
    Omas Geld aus ihrem Kissen an der Börse heut verbrennt.

  3. Warum wurde der Militärschlag am Freitag durchgeführt? Damit die Märkte es bis Montag wieder vergessen.

    Mal schauen was die Russen daraus machen. Wenn Sie die Amis schaden wollen, dann gibt es erst am Montag eine Reaktion. Wenn alles nur Schau ist, dann kommt die Reaktion heute.

    Vermute da kommt heute nur verbales blablabla aus Russland.

    • @crash
      Sicher mit ein Grund.
      Enteignungen, Kontosperrungen, sowas macht man auch über die Feiertage. Nur, die Fondmanager handeln auch am Wochenende und haben ihre eigenen Charts. Die restlichen Märkte sind die alten, doofen, Reichen.
      Denen schadets ohnehin nicht.
      Ausserdem ist Freitag der Gebetstag der Moslems.Sowas wie unser Sonntag.

      • @Taipan

        Es gibt noch ein Grund für den Angriff heute Nacht.

        Die Giftgas Aufklärer sollen ja erst Montag aufklären.

        Dem Ergebnis ist man jetzt zuvor gekommen. Die können jetzt nur noch bestätigen, dass es ein Giftgasangriff von Assad gab.

        • @crash
          Die USA will und braucht Krieg.Nicht vor der Haustüre, sondern erst mal weit entfernt.Dazu ist jedes Mittel, jeder Betrug recht.
          Man insziniert eine Show eines angeblichen Sarin Angriffs und benutzt das als Vorwand.Nächstens nimmt man Atom oder Bio oder Cyber.
          Hauptsache das Volk murrt nicht und macht mt.
          Die Lügenpresse wird eingespannt und zeigt die Hollywood Bilder der angeblichen Masaker des Saddam Hussein, des Assad oder des Kim.
          Im Stundentakt wird das Volk über die Medien der Gehirnwäsche unterzogen.
          So begann der erste und auch der zweite Weltkrieg.

    • @Chrash

      Ja, immer zur selben Unzeit.

      Nicht nur, daß es keinen Gott gibt, aber versuchen Sie doch mal, einen Klempner am Wochenende zu bekommen.
      Woody Allen

      Vielleicht liegt es aber auch an den Machtkämpfen in der Trumpeltier-Administration. Nach einem Bericht des „Wall Street Journals“ präferierte Donald einen Termin bereits in der Nacht zum Freitag – und zwar inklusive Angriffe auf russische und iranische Ziele.

      Verteidigungsminister James Mattis plädierte aber zu vorsichtigerem Vorgehen, um eine Eskalation mit Russland zu vermeiden und sagte den Angriff zunächst ab. Ob eigenmächtig oder in Abstimmung mit dem POTUS bleibt erst mal ungeklärt (das wird man daran sehen, ob er nächste Woche seinen Job noch innehat):

      https://www.n-tv.de/politik/Trump-dringt-auf-haerteren-Schlag-als-Mattis-article20383871.html

      @Klapperschlange, auf unseren speziellen Freund Bolton („Inkarnation des Teufels“) kann man sich wenigstens verlassen. Natürlich war er für einen weit härteren, „verheerenden“ Rundumschlag gegen ALLE.

  4. Wo wir hier bei Quartalsberichten sind- Auf Grund der bombastischen Arbeitsmarktzahlen in Verbindung mit der drohenden Überhitzung der Wirtschaft ist es dem Kriegstreiberstaat No.1 dieser Welt gelungen sein Aussenhandels-Defizit mit China gegenüber letzten Quartal um satte 20% zu steigern.BRAVO DONALD TUMB

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldminer: Und was war im COMEX-Silberlager los? JPM kauft seit 3 Tagen kein Silber mehr ein; ist wohl zu teuer...
  • Watchdog: Das gilt natürlich auch – oder gerade – für GOLD-ETF.
  • Watchdog: @taipan Einspruch, Euer Ehren. Es gibt per Computer gesteuerte Kauf- und Verkaufprogramme (Optionen). „Stop...
  • Klapperschlange: @Thanatos Es ist natürlich unhöflich und ungeschickt, vor einem Gesprächstermin mit Kim Jong-un...
  • Goldminer: @saure „Was war denn gestern am Silbermarkt los? Der Kurs sprang ohne große Gegenwehr über die $17,-Marke...
  • taipan: @saure Und Silber heute ? Achten Sie bei Silber wo das in 10 Jahren steht, nicht wo es Morgen eingedollart...
  • taipan: @goldnugget Die stellen gar nichts um, schon gar nicht bei einem fiktiven Dollarpreis. Hedgefonds haben auch...
  • Force Majeure: Die Goldförderung ist derzeit rückläufig und Interesse (Nachfrage) an Gold besteht auch nicht. Auch...
  • Goldnugget: Die Algos einiger Hedgefonds/Investoren würden automatisch bei einem Goldpreis von 1366 Dollar...
  • alter schusseler: translater, habe heute im radio einen nicht ganz so tollen witz gehört. – folgendes: –...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren