Sonntag,05.Dezember 2021
Anzeige

Russische Großbank will China mit Gold versorgen

Goldbarren400Unzen
Russisches Gold für China. Eine Tonne wurde schon geliefert (Foto: Godlreporter)

Die russische VTB Bank plant, jährlich bis zu 100 Tonnen Gold nach China zu liefern und zum größten chinesischen Goldlieferanten aufzusteigen.

Russland und China rücken beim Goldhandel näher zusammen. Dies ging bereits aus der Meldung vom 22. April hervor (Goldmarkt: Russland und China wollen Kräfte vereinen).

Die russische Großbank VTB hat nun bekanntgegeben, sie wolle jährlich 80 bis 100 Tonnen Gold nach China liefern. Die erste Goldlieferung sei schon auf dem Weg. Bei dem Institut handelt es sich um das zweitgrößte Kreditinstitut Russlands, und nun auch um das erste Geldhaus der Russischen Föderation, das Gold nach China liefert.

„Der Umfang der ersten Lieferung umfasst eine Tonne Gold. Es wurde im April direkt an eine von Chinas größten Finanzinstituten verkauft“, erklärt VTB gegenüber Reuters. Und weiter heißt es, VTP werde die Metall-Lieferungen in den kommenden zwölf Monaten intensivieren. Man plane die Ausweitung des Edelmetall-Portfolios und die Anzahl an Partnern, um zu einem der führenden Vorsorger des chinesischen Marktes aufzusteigen.

Im vergangenen Jahr haben russischen Minen offiziell 289,5 Tonnen Gold gefördert. Damit rangierte Russland unter den weltweit fünf größten Goldproduzenten. Der größte Teil des russischen Goldes wurde von regionalen Banken und von der russischen Zentralbank abgenommen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

5 KOMMENTARE

  1. … hmm … ?
    Bunkern die nicht lieber selbst?
    Viellecht haben die Russen ihr max erreicht?

    Tippe auf strategische finaz. Kriegsführung.

  2. Anzeige
  3. China geht es wohl nicht schnell genug, bis zum Oktober noch mehr
    Gold zu bunkern, wenn der YUAN in den IWF-Währungskorb fällt.

    Am Eingang der COMEX /New York werden laufend Paletten mit Wasser-Kanistern und Recycling-Papier ausgeladen:
    „man befürchtet“, daß die Comex mit ihrem Papiergold langsam austrocknet.

  4. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige