Sonntag,26.September 2021
Anzeige

Russland bekommt ersten Gold-ETF

Russisches Gold, demnächst verbrieft an der irischen Börse.

Auch in Russland können sich Investoren bald über die Börse extern gelagertes Gold kaufen, per Exchange Traded Fund. Ein Investment-Produkt, das nicht ganz unumstritten ist.

Der weltweit größte Gold-ETF ist der SPDR Gold Trust. Offiziellen Angaben zufolge hält dieser US-Fonds aktuell 1.286,62 Tonnen Gold zur Deckung seiner Anteilsscheine vor. Kritiker zweifeln daran, dass Exchange Traded Funds die ausgewiesenen Gold-Einlagen immer zu einhundert Prozent vorrätig haben. Nichtsdestotrotz hat die Nachfrage nach diesen Investment-Vehikeln zur positiven Goldpreisentwicklung der letzten Jahre beigetragen.

Wie der Nachrichtendienst Bloomberg nun berichtet, wird auch die Russische Föderation jetzt ihren ersten Gold-ETF erhalten. Als Manager des Fonds wird demnach der frühere stellvertretende russische Finanzminister Andrei Vavilov (Jahrgang 1961) eingesetzt. Das ETF-Gold soll in Zürich und London eingelagert werden. Gehandelt wird das Papier voraussichtlich an der Irish Stock Exchange in Dublin und als Cross-Listing an der Moskauer RTS. Ein genauer Zeitplan für die Einführung liegt noch nicht vor.

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige