Anzeige
|

Russland kauft weiter tonnenweise Gold

Gold, Russland (Foto: Goldreporter)

Russlands Zentralbank kauft weiter große Mengen an Gold. Sie bezieht das Meiste davon aus den Minen des Landes (Foto: Goldreporter)

Die russischen Goldreserven sind im März um weitere 600.000 Unzen gestiegen. Seit Jahresbeginn hat die Zentralbank schon knapp 56 Tonnen Gold gekauft.

Die Goldreserven Russlands sind auch im vergangenen Monat weiter angewachsen. Wie aus den aktuellen Zahlen zu den russischen Währungsreserven hervorgeht, hat die Bank of Russia im März 600.000 Unzen Gold gekauft. Das entspricht 18,66 Tonnen. Die Summe der Goldreserven wird mit 69,7 Millionen Unzen beziffert, umgerechnet 2.167,91 Tonnen. Der Wert zum Zeitpunkt der Rechnungslegung: 90,01 Milliarden US-Dollar. Seit Januar hat Russland bereits 1,8 Millionen Unzen beziehungsweise 55,98 Tonnen Gold gekauft

Goldkäufe Russlands 2019

MonatUnzenTonnen
Januar200.0006,22
Februar1.000.00031,10
März600.00018,66
Summe1.800.00055,98

Die gesamten Währungsreserven beliefen sich Ende März auf 487,80 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat ergibt sich ein Anstieg um 1 Prozent oder 5,19 Milliarden Dollar. Der Goldanteil an den Gesamtreserven betrug zuletzt 18,4 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=83671

Eingetragen von am 22. Apr. 2019. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Russland. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

37 Kommentare für “Russland kauft weiter tonnenweise Gold”

  1. https://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberichte/Dax-nimmt-Anlauf-fuer-grossen-Sprung-article20980536.html
    Sofort Gold verkaufen, all ex, und auf den Aktienzug springen, all in.
    Es geht los mit dem Boom.
    Ich gehe short bei Gold und Turbo long bei dem DAX.

    • @ Renegade

      Servus grüß Dich…ich muß immer schmunzeln wenn Du das schreibst
      Das Problem was Gold hat ist das es in deflation auch nicht großartig steigen kann,sondern nur bei Inflation. Klar jeder der einkaufen geht,weiß das wir reale Inflation von 8-9 % haben!!
      Doch Tatsache ich auch das es noch Jahre bis Jahrzehnte dauern kann,bis sich etwas abspielen kann.
      Lieben Ostergruß aus Wien

      • Wolfgang Schneider

        @ukunda
        Schönen Gruß nach Wien!
        https://www.youtube.com/watch?v=2j75-a1GmSY

        Land der Berge, Land am Strome, Maut zahlt jeder, der hier wohnet,
        Kriegt man so auch die Piefkes weich!
        Spucken die auch große Töne, auf der Autobahn müssen sie löhnen,
        bringt doch Geld für Österreich. Bringt doch Geld für Österreich.

        Heiß umfehdet, wild umstritten, liegst im Euroland inmitten
        einem starken Zahler gleich.
        Hast seit frühen Ahnentagen hoher Beiträge Last getragen,
        vielgeprelltes Österreich. Vielgeprelltes Österreich.

        Bargeldlos in neue Zeiten, frei von Cash sieht man uns schreiten,
        arbeitsfroh und hoffnungsreich.
        Einig laß in Jubelchören, Euroland, dir Treue schwören.
        Ausgesaugtes Österreich. Ausgesaugtes Österreich.

    • Weltbank sieht Goldpreis bei 1000$ in 2030 laut GEVESTOR.

      • Wolfgang Schneider

        @J&S
        https://www.youtube.com/watch?v=A9x9dZdlL8Y
        Wir Deutschen haben doch gar keine Handlungsfreiheit. Wir sind seit 1945 eine besetzte Kolonie ohne Friedensvertrag. Und die Besatzer können sich auf ihre Quislinge verlassen, siehe obigen Link.

      • @Sammlerchen

        Der unsinnige Basar-Ökonom, der Import nicht von Export nicht unterscheiden kann ( wie Albrecht Müller nachgewiesen hat ) und der nicht den Hauch einer Ahnung davon hat, was Targel 2 konkret bedeutet, gehört in der Tat zu jenen die dieses Land mittels fürstlicher Gehälter für von jeglichem Sachverstand vollständig befreiten Expertisen, vorsätzlich und systematisch ausplündert.

        Jede Toilettenfrau verdient Ihr Geld schwerer, ehrlicher und verantwortungsbewusster als dieser Scharlatan.

        Selig sind die, die arm im Geiste sind, denn Sie wissen nicht was sie schreiben.

        • @Nachtrag

          Hätte der unsinnige Scharlatan in seinem Schädel wenigsten soviel Sachverstand, wie meine Wenigkeit im kleinem Finger hat, dann hätten Ihn die Minuszinsen nicht überraschen können.

          • Wolfgang Schneider

            @Krösus
            Ich muß Dir mal was Persönliches sagen. Du bist eine exakte, präzise, 100%ige Kopie meines ältesten Bruders Frank, den ich gern als Prof. Karl-Friedrich Börne bezeichne. (Ja, das ist der aus dem Tatort.) An zu viel Bescheidenheit wird er niemals sterben, aber ich mag ihn so, wie er ist. Eben mein Bruder halt. Sein Lieblingsspruch – er wurde als Mathematik- und Physiklehrer ausgebildet – ist, daß ihn etwas peripher tangiert. Was er für seine Stärke hält, nämlich seine Beratungs-Resistenz, ist in Wahrheit seine Schwäche, und somit ist er sich selbst der größte Feind. Gott sei Dank hat er eine liebevolle, religiöse Ehefrau (Krankenschwester), die weiß, wie er zu behandeln ist. Sie will übrigens gar keinen anderen als ihn. Ich hoffe, Du hast auch so eine Frau.

            • @Translator

              Vielleicht solltest Du Deinen Bruder Frank mal einladen hier zu diskutieren.Vielleicht kann er noch von mir etwas lernen. Das hätte sicher einen hohen Unterhaltungswert.

              • Wolfgang Schneider

                @Krösus
                Er war und ist nicht goldaffin, wünscht mir hierbei aber alles Gute. Auch er hatte Vatern wie einem kranken Gaul zugeredet, sich vom Zockerplatz Börse zu verabschieden: „Das geht nicht mehr lange gut“, sagte er. Meine Ansicht zu den Blasen teilt er, und obschon Vater seine Meinung mehr schätzte, blieb er doch bei seinen BAYER-Aktien. (Meine Monsanto-Warnung drang nicht durch.) Bruder Frank setzt auf Immos. Schuldenfreie Häuser mit Grundstück, in eines zog gerade seine Tochter (meine Nichte) ein mitsamt Teddybär von Ehemann und Kleinkind. Flucht aus Berlin-Lichtenberg. Ansonsten noch eine Ferienwohnung in Kühlungsborn. Er sprang im Dreieck, als der dortige Bürgermeister vor Jahren die Idee äußerte, auch gegen den Willen der Besitzer „Flüchtlinge“ in den Ferienwohnungen und -Häusern unterzubringen. Die Idee ist vom Tisch, aber Du erinnerst Dich an Juncker: Erst etwas in den Raum stellen, und wenn es kein großes Geschrei gibt, dann wird das durchgezogen. Die Wohnung ist über eine Agentur die meiste Zeit des Jahres vermietet, manchmal macht er mit Familie dort Urlaub; die Miete ist wie eine zweite Rente. Falls mal vom Staat nichts mehr kommt. Dem System mißtraut er zutiefst, einen eigenen kleinen Garten und ein paar Hühner hat er, wohnt auf dem Land (als mein Nachbar) und glaubt nur, was er sich selber erarbeitet und erlesen hat, ist Informatiker und Hardcore-Atheist. Vom Sozialismus will er nichts hören, er hat auch Rußland-Erfahrungen. Von der Art, daß sie für einen Kishon-Roman reichen würden.

                • @Translator

                  Na da vermute ich mal, dass Dein Bruder Deinem völkischem Gedankengut und Deinen …nun sagen wir einmal….romantischen Glauben an das Vaterland, wohl nicht allzuviel abgewinnen kann.

                  Immobilien sind jedenfalls echte wirkliche Werte, vor allem wenn Sie selbstgenutzt werden. Mit der Wohnung an der Ostsee hatte Dein Bruder vermutlich den richtigen Riecher. Ostsee als Urlaubsdomizil wird meiner Erfahrung von Jahr zu Jahr mehr gefragt und die Preise steigen. Ich fahre jedes Jahr 3mal. Im Februar nach Boltenhagen, im Juni nach Dänemark ( Jütland Kreis Odder ) und im September nach Graal Muritz.

                  Die Preise in Dänemark fallen, während Sie an der deutschen Ostseeküste geradezu explodieren. Mein Graal Müritz Urlaub wird mich dieses Jahr jedenfalls ca 30% mehr kosten als 2018.

                  Was den Sozialismus betrifft, so kommt es wohl darauf an, was man darunter versteht. Im kommunistischen Manifest schreibt Marx von einer Gesellschaft freier Produzenten,
                  in der die freie Entwicklung eines Jeden Einzelnen, die Vorraussetzung der freien Entwicklung Aller ist. Davon konnte freilich in der DDR nicht einmal ansatzweise die Rede sein.

                  Ganz im Gegenteil, die realen Sozisalisten haben den Sinn, dieses Anspruchs einfach umgedreht. Und zwar wurde dann daraus, dass erst eine freie Gesellschaft, dem Einzelnen die freie Entwicklung des Individuums garantieren könne.

                  Zum Erreichen dieses Zieles müsse die Arbeiterklasse unter Führung Ihrer marx-len. Partei…Blah, Blah, Blah, Da,Da ,Da
                  erst einmal auf alle Ihre individuellen bürgerlichen Grundrechte verzichten. Das Individuum als solches, stand ohnehin unter Generalverdacht, ein konterrevolutionäres Subjekt zu sein, dass man überwinden müsse.

                  Mit Sozialismus im ursprünglich positivem Sinne dieses Wortes hatte dies alles nix mehr zu tun. Wie auch immer, der Mensch an sich, ist offenbar nicht in der Lage eine vernünftige Gesellschaft zu organisieren. Und so wird wohl alles den Bach runter gehen. Vielleicht bekommt die alte Mutter Erde mit dem Verschwinden des Homo Sapiens, ja eine neue Chance.

                • Wolfgang Schneider

                  @Krösus
                  https://www.youtube.com/watch?v=SP5EfwBWgg0
                  Ich weiß, daß Du dem Glauben an das „Vadderland“ nichts abgewinnen magst. Es gibt Dinge im Leben, deren Wert man erst erkennt, wenn man sie verloren hat. So mit den Kirchen, die manche Komsomolzen gern zu Getreide-Speichern und Turnhallen umwidmen möchten. Was ja in der UdSSR auch reichlich geschehen war. Aber wie gut ist eine homogenisierte Masse ohne Geschichte und tradierte Werte bzw. Kenntnis dieser? Das abschreckende Beispiel ist für mich die Masse der systematisch verdummten US-Bürger. (Beim Ceausescu hatten sie Weihnachten abgeschafft, man feierte das Winterfest.) Hör Dir mal das Lied vom Thatchmo an. Glaubst Du, von den weißen Amis hat irgendwer kapiert, daß nicht sie selber „God’s Chosen People“ sind? Sie sind schon längst die Ägypter geworden im Sinne des Alten Testaments, Gott ist bei den von ihnen geschundenen Völkern, den schwarzen Sklaven, den massakrierten Indianern. Besetzt von dem selbstherrlichen Gesocks ist auch Deutschland, das ich als mein Vaterland ansehe, und dem ich die Freiheit wünsche. Meinen Katzen pflücke ich – die Apotheken-Mittel helfen kaum – JEDEN Holzbock aus dem Fell. Weil ich die zwei Banditen halt liebe. Müssen wir bei Toitschland auch machen.

                • Wolfgang Schneider

                  @Krösus
                  https://www.youtube.com/watch?v=vf6jBP4YXwo
                  Hier ist die Darbietung mit Text.
                  Wieder mal Englisch-Unterricht.
                  Ich kann nicht anders.

  2. Wolfgang Schneider

    Dazu das Kontrastprogramm.
    https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/unbarer-zahlungsverkehr/target2/target2-saldo/target2-saldo-603478
    TARGET2-Saldo, For­de­run­gen der Bun­des­bank aus TAR­GET2:
    Be­trag: 941.​310.​602.​560,36 Euro (Stand: 31. März 2019)

    • @Translator

      Der Basarökonom und seine TARGET-NULLEN

      Bis 2012 wussten nur Experten für Zentralbankbilanzen, dass es so etwas wie „TARGET-Salden“ überhaupt gibt. Dann schrieb der Basar-Ökonom Hans-Werner Sinn – der Export von Import nicht unterscheiden kann, wie Albrecht Müller nachgewiesen hat – ein reißerisches Buch über „die Target-Falle“, „die Gefahren für unser Geld und unsere Kinder“ und plötzlich geisterten die Target-2-Salden durch die Wirtschaftsteile der Zeitungen, die ohnehin nicht im Verdacht stehen, sonderlich kompetent in finanzwirtschaftlichen Fragen zu sein.

      Um zu verstehen, was die Target-Salden sind, muss man erst einmal verstehen, wie eine ganz normale Überweisung technisch vonstatten geht. Wenn Björn aus Berlin seinem Freund Harry aus Hamburg 100 Euro überweist, sinkt das Guthaben auf seinem Girokonto um 100 Euro, während das Guthaben auf Harrys Konto um 100 Euro steigt. Die beiden Banken wickeln die Überweisung technisch über ihre Konten bei der Bundesbank, der deutschen Zentralbank, ab. Das Zentralbankkonto von Björns Bank schrumpft um 100 Euro, das Zentralbankkonto von Harrys Bank wächst um 100 Euro.
      Wie sieht diese Buchung nun aus Sicht der Finanzbuchhaltung mit ihren Forderungen und Verbindlichkeiten aus, die am Ende immer ausgeglichen sein müssen? Björns Bank hat nach der Überweisung 100 Euro weniger Verbindlichkeiten gegenüber Björn und 100 Euro weniger Forderungen gegenüber der Zentralbank. Buchhalter sprechen hier von einer Bilanzverkürzung. Bei Harrys Bank sieht es genau umgekehrt aus. Die hat nun 100 Euro mehr Verbindlichkeiten gegenüber Harry und 100 Euro mehr Forderungen an die Zentralbank. Dies nennt sich in der Buchhaltung Bilanzverlängerung. Für die Zentralbank schließt sich ebenfalls der Kreis. Sie hat 100 Euro weniger Verbindlichkeiten gegenüber Björns Bank und 100 Euro mehr Verbindlichkeiten gegenüber Harrys Bank.

      Etwas komplizierter wird es, wenn Björn nicht seinem deutschen Freund Harry, sondern seinem Freund Massimo aus Mailand 100 Euro überweisen will. Denn Massimos Bank hat ihr Zentralbankkonto nicht bei der Bundesbank, sondern bei der Banca d´Italia, der italienischen Zentralbank. Bundesbank, Banca d´Italia und siebzehn weitere nationale Zentralbanken gehören dem EZB-System an. Sie sind – vereinfacht dargestellt – mehrere Filialen einer einzigen Zentralbank, die Zentralbankkonten für die Banken der jeweiligen Filialgebiete (also der jeweiligen Nationalstaaten) führen. Durch die Überweisung von Björn an Massimo kommt es daher nun zu dem Fall, dass das Zentralbankkonto von Björns Bank bei der Bundesbank danach 100 Euro weniger Guthaben aufweist, die Bundesbank also 100 Euro weniger Verbindlichkeiten hat und das Zentralbankbankkonto von Massimos Bank bei der Banca d´Italia 100 Euro mehr Guthaben aufweist, die Banca d´Italia also 100 Euro mehr Verbindlichkeiten hat. Dies führt zu einem Saldenproblem, da Forderungen und Verbindlichkeiten in der Summe immer ausgeglichen sein müssen.

      Und hier kommt TARGET 2 ins Spiel.

      Um die jeweiligen Zentralbankbilanzen sauber zu bilanzieren, gibt es im EZB-System ein sogenanntes Rechnungsabgrenzungssystem mit dem Namen Target 2. In unserem Beispiel bucht die Banca d´Italia nun eine Target-2-Forderung in Höhe von 100 Euro gegenüber dem Target-2-System. Die Bundesbank bucht spiegelbildlich eine gleichhohe Target-2-Verbindlichkeit und nun sind bei allen Beteiligten die Salden wieder ausgeglichen, die Forderungen entsprechen exakt den Verbindlichkeiten. In internen Bilanzen des EZB-Systems führt daher jede Zentralbank einen Rechnungsabgrenzungsposten Target 2 – dieser kann auf der Seite der Forderungen oder auf der Seite der Verbindlichkeiten stehen.
      Hätten die beiden Zentralbanken ein gemeinsames Konto bei der EZB würden sich die Forderung und die Verbindlichkeit aus diesem Beispiel übrigens aufheben und könnten weggebucht werden.

      Die Target-Salden sind aber eine rein technische Größe. Ein interner Ausgleich der Salden ist weder nötig, noch vorgesehen.

      Und was sind Target-Salden nicht?
      An diesem Beispiel lässt sich relativ leicht und ohne tiefschürfende Proseminare über das Rechnungswesen von Zentralbanken erkennen, was Target-Salden sind und vor allem, was sie nicht sind. Wenn Björn Massimo Geld überweist, ist dies keine Kreditvergabe. Für die Geschäftsbanken macht es überhaupt keinen Unterschied, ob die Überweisung nun an eine deutsche oder italienische Bank geht. Und die Banca d´Italia hat der Bundesbank in diesem Beispiel selbstverständlich auch keinen „öffentlichen Überziehungskredit“ gegeben, wie es Hans-Werner Sinn so gerne formuliert, und mit einem „Risikotransfer“, den Thomas Mayer zu erkennen glaubt, hat dies auch überhaupt nichts zu tun.

      Eine Geschäftsbank lässt eine Überweisung selbstverständlich nur dann zu, wenn das Konto gedeckt ist – ob die Überweisung national oder international ist, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

      zitiert aus den Nachdenken-Seiten.

      Ansonsten gilt;

      https://www.youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM

  3. @ukunda
    ebenfalls viele Grüsse nach Wien, wo ich mal 5 Jahre lang lebte.
    Naja, so unglücklich bin ich nicht. Denn, solange ich Gold nicht brauche, ist wohl alles noch in Butter.Also werde ich das, was ich nicht fürs bequeme Leben brauche in Gold anlegen.Ins Grab mitnehmen kann ich mir ohnedies nichts und mehr als in ein Auto kann ich meinen Hintern auch nicht setzen.
    Und da ich mich an der Börse nicht beteilige, lebe ich relativ stressfrei.
    Das ist halt meine Lebenseinstellung. Die Arbeit musste Spass machen und die Freizeit ebenfalls.Den Stress und die Sorgen können gerne andere haben.
    Gold beruhigt eben. Das ist der Grund, weshalb ich darauf setze.
    Ich war noch nie so beruhigt.

  4. Ich bin ja erst einmal gespannt ob sich die Chinesen vom selbsternannten gefestigten Genie vorschreiben lassen von wem sie ihr Rohöl kaufen und von wem nicht..Auf die laufenden Handelsgespräche wird eine solche versuchte Erpressung nicht unbedingt einen positiven Einfluss haben.

    • @materialist

      Warum sollten die Chinesen sich das vorschreiben lassen. Die können jetzt Öl im Iran mit Rabatten kaufen. Die Iraner können nämlich froh sein überhaupt noch einen Abnehmer zu haben.

      Den Chinesen gibt das dann einen Wettbewerbsvorteil, da Öl unter Marktpreisen zu bekommen ist. Genial!

      • @stillhalter
        Dazu muss bedacht werden, dass Saudi Arabien unter dem US Protektorat steht.Die Saudis garantieren den Petrodollar und erhalten dafür Waffen und den Schutz der Königsfamilie. Und die lebt mit diesem Deal nicht schlecht.
        Der Iran ist der Erzfeind der Saudis und Israels.Und Israel cooperiert mit den Saudis auf Druck der USA.
        Daher weht der Wind.
        China, als lachender Dritter wird seine Vorteile suchen und, die können darin liegen, dass die Saudis den Chinesen billigeres Öl liefern ( billiger, als der deutsche Michel an der Tanke zahlt) und den Chinesischen Einfluss in Ostafrika nicht behindert.
        Dieser Deal könnte dafür sorgen, dass China eben kein Öl vom Iran kauft.
        Bleiben noch die Russen und die werden sich hüten, gehören sie doch selbst zu den Exporteuren.
        Ist der Iran erst besiegt, werden sich die Saudis warm anziehen müssen.
        Divide et impera.

    • Wolfgang Schneider

      @rolandb
      https://juergenfritz.com/2019/04/18/fridays-for-future-wer-dahinter-steckt/?fbclid=IwAR3V0a0FEirH9XEutWkgqtQsSa-KRu3JEepKaW0VhvynY3mpgMAZEfFfKfw
      Frei nach Friedrich Schiller: „Wer kennt die Gauner, nennt die Namen, die alle hier zusammenkamen?“

      • @007
        *Kopfschüttel* Eine gnadenlose „investigative Recherche“ !! Wirklich, 007, und erst die Ergebnisse, erschütternd: AHA, das Konto wird von einem linksalternativem Verein geführt, AHA, die Spenden werden von einem verwaltet, der mit dem Club of Rom zu tun hat, AHA. *Lach*
        VIEL interessanter scheint mir der MANISCHE Verfolgungswahn der AfD zu sein. DA stimmt was nicht !!
        https://www.deutschlandfunk.de/die-klimapolitik-der-afd-persoenliche-angriffe-und.1773.de.html?dram:article_id=444916
        Was ist bloß mit Euch los…:-((…?
        https://www.volksverpetzer.de/kommentar/afd-greta-nazi/

      • @Translator

        Soweit ist es schon gekommen. Wer sich Sorgen um Umwelt, Klima und Zukunft macht, kann nur LINKS sein. Wer den Planeten weiter zumüllt, vergiftet und die Zukunft unserer Kinder und Enkel runiniert, kann demzufolge nur RECHTS sein. Ich danke für die Aufklärung.

        Ein Zitat aus dem Artikel;

        In den Industrienationen wurde die Umweltverschmutzung heftig reduziert.

        Zitat Ende

        Wer so etwas allen Ernstes schreibt ist entweder von grenzenloser Dummheit befallen oder ein Verbrecher. Die simple Wahrheit ist, dass der reiche Westen seine explodierenden Müllmassen in die völlig verarmten und ausgeplünderten Regionen des globalen Südens verschiebt. Den Menschen dort denen das Überleben zusehends unmöglich gemacht wird, flüchten in den reichen Norden. Dies alles kann Jeder mit etwas googlen überprüfen.

        Auch wenn die Prognosen des Club of Rom in Ihren Ausmaßen ( bisher ) ausgeblieben sind, so sind diese dennoch – wenn auch im geringerem Umfang – eingetroffen. Der Klimawandel kann nicht geleugnet werden und die fehlenden Flecken auf der Sonne, sind als Erklärung etwas zu simpel.

        Die Artenvielfalt geht zurück. Seit mehrern Jahrzehnten ist ein globales Insektensterben zu verzeichen, wonmit die natürlichen Nahrunjgsketten unterbrochen werden, Böden werden überdüngt und mit Pestizieden verseucht, die langfristen Konsequenzen sind heute noch gar nicht absehbar. Die Meere ersticken in Plastikmüll und global wird das Wasser knapp. Die Naturkatastrophen häufen sich weltweit und erreichen mittlerweile auch die Länder der gemäßigten Klimazonen, was eigentlich Niemanden entgangen sein kann.

        Du als Bauer müsstest dies alles eigentlich viel besser wissen als ich.
        Es ist eigentlich auch ganz logisch, dass die natürlichen Ressourcen endlich sind und die Ausplünderung und Vergiftung derselben Irgendwann an seine Grenzen stoßen muss.

        ………………………..
        Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist nur ein Dummkopf, wer Sie aber kennt und Sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

        B.B.

        • @Krösus

          Es soll Leute geben, die das für „Kindergartengeschichten für Kinder“ halten. Das kann ich mir aber bei @Christof und @Wolfgang nicht wirklich vorstellen, die haben bestimmt nur einen Troll-Auftrag ihrer AfD-Facebook-Gruppe zu erfüllen.

        • Wolfgang Schneider

          @Krösus
          Der CO2-Ausstoß bei uns IST drastisch zurückgegangen. Hast Du schon die Rolle der Treuhandanstalt vergessen und deren Morgenthau-Plan 2.0 hier im Osten? Das war ja auch in anderen ehem. RGW-Staaten der Fall, wo Industrien flächendeckend zusammenbrachen. Übrigens ist „konservativ“ von „konservieren“, also von „bewahren“ abgeleitet. Ich gestatte mir, alle an eins zu erinnern. Bei den Herrschaften mit Öko-Maske handelt es sich um Pädophile, Kriegsgeile, Drogensüchtige und -verharmloser sowie soziopathische, i.slamgeile Deutschenhasser, also durchweg um Kaputte.
          Die kleine Greta ist offenbar nicht die einzige Inselbegabte mit Autismus. Wie sie von den verlogenen Öko-Komsomolzen benutzt und eingespannt wird, ist so verachtenswert, daß ich dafür keinen Ausdruck finde.

Leave a Reply to ukunda

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: Na bitte :Die EZB warnt wegen ULTRATIEFEN ZINSEN und Konjunturschwäche vor Gefahren für die...
  • Krösus: @Translator Im Kapitalismus wird aus allem ein Geschäft gemacht selbst mit dem Weltuntergang. Wer dem...
  • Krösus: @Thanatos Ich kenne in meinem sozialem Umfeld einige Banker. Die handeln nicht aus individueller...
  • materialist: @Thanatos Ein leben ohne Pumperei und Schulden können sich manche Leute heutzutage gar nicht mehr...
  • Thanatos: Auch interessant – wer hätte das gedacht? https://www.der-postillon.com/ 2019/11/siedlungspolitik.h...
  • Thanatos: Oje, was ist nur aus den vormaligen Bankbeamten geworden. Es gab mal Zeiten, da waren die Eltern froh und...
  • materialist: @renegade Wobei ich nicht mal so sehr glaube dass Opa Kiesekbeek der grosse Aktienkaeufer ist die alten...
  • renegade: Heute guckt der immer beherzt zugreifende Anleger Opa Kieselbeeck und seine Frau Berta etwas dümmlich.Hat...
  • renegade: Manchmal fragt man mich,wieso ich auf Gold setzte und nicht auf Aktien,Fonds,oder Immobilien. Meine Antwort...
  • renegade: Da die USA wohl die Papiere nicht zurücknimmt,kaufen andere. Irland,Belgien und Griechenland sind...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren