Anzeige
|

Russland: Seit Januar über 100 Tonnen Gold gekauft

Russland, Goldreserven, GoldreporterAuch für den vergangenen Monat meldet die russische Zentralbank einen Anstieg ihrer Goldreserven. 300.000 Unzen kamen im Juni dazu. 

Die Bank of Russia hat Informationen zu den Währungsreserven per 30. Juni 2017 bekanntgegeben.

Die Gesamtreserven werden mit 412.239 Millionen US-Dollar angegeben. Das entspricht einem Anstieg um 1,6 Prozent gegenüber Vormonat.

Die offiziellen Goldreserven Russlands beliefen sich Ende Juni auf 55,2 Millionen Unzen. Das entspricht 1.716,91 Tonnen. Das heißt, es kamen im vergangenen Monat 300.000 Unzen bzw. 9,33 Tonnen hinzu.

Der Wert der russischen Goldbestände wird mit 68.770,2 Millionen US-Dollar beziffert. Er lag aufgrund des gesunkenen Goldpreises damit 0,75 Prozent niedriger als Ende Mai. Der Goldanteil an den gesamten Reserven Russlands betrug 16,68 Prozent.

Seit Jahresbeginn sind die russischen Goldreserven um 3,3 Millionen Unzen angestiegen. Das entspricht 102,64 Tonnen. Die Bank of Russia kauft das Gold vor allem von den Goldminen im eigenen Land.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=67016

Eingetragen von am 21. Jul. 2017. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Russland. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

13 Kommentare für “Russland: Seit Januar über 100 Tonnen Gold gekauft”

  1. Hätten die Russen auch so gehandelt, wenn sie im ZDF Lesch’s Kosmos gesehen hätten? Entweder die Russen oder der Herr Lesch im ZDF liegen falsch. :o)))

    • Lesch sagte doch ganz am Ende, wenn es Gold noch nicht geben würde, müsste man es erfinden.
      Das ist doch ein Statement…

    • Die Russen liegen narürlich falsch gegen so eine ZDF Superleuchte ,die Russen sind doch zur Zeit die Dauerdienst Bösewichte und Dummköpfe.

  2. Ich bekomme es nicht ganz zusammen aber es hieß glaub ich ,, vom großen Bruder lernen heist Siegen lernen .

  3. Man kann vielleicht ja davon ausgehen dass man sich in Russland, China und anderen Teilen der freien Welt sich von seinem Gold auch noch in einigen Jahren was ordentliches kaufen darf und kann – auch dann noch wenn die immer mehr klar in Richtung Faschismus abdriftende Eurozone das eklige gelbe Zeug (natürlich wegen Terrorismusgefahr, Geldwäsche und Steuergerechtigkeit) verbietet oder zumindest stark beschränkt.

  4. 100 Tonnen nach Russlanf, 92 Tonnen nach China und das im Monat.
    Die Inder kaufen wie verrückt Gold und Silber. Da gehen die Raketen ab.
    Jetzt müssen die Commercials die Preise gegen den Mond gehen lassen, sonst ust alles Gold wegverkauft.
    Der Ausverkauf an Gold und Silber kann jetzt nur noch durch eine Preisexplosion gestoppt werden

  5. Alle ü50 sollten sich lieber nicht mehr allzu große Gedanken darüber machen, dass ihr Wunschzettel zu Lebzeiten in Erfüllung geht.
    Das geht noch eine Weile so.

    Zu blöd, um all die verpassten Chancen im Leben.

    Eure Urenkel, werden es euch wieder rum danken.

    • @ex
      Das ist soweit richtig, besonders wenn man mit 50 noch auf Aktien setzt.
      Ein über 50 er braucht Sicherheit,muss sein Erspartes und den Überschuss absichern. Das geht nur mit Gold. Mit nichts anderem.
      Das Leben geniessen kann er mit seinem Einkommen, da er mit über 50
      1. meist unkündbar
      2. meist in leitender Position
      3. Als Selbsständiger sicher seine Schärflein im Trockenen hat und dich Weltreisen oder Porsche leisten kann.
      Wie gesagt, sofern er nicht in irgendwelche Papiere investiert ist, sonder das Geld zum Leben benutzt und das Gold zur Sicherheit besitzt.
      Ich bin nicht investiert, seit Jahren schon.
      Einen kleinen Blackrock Fond habe ich geerbt ( 15.000 EUR).
      Das ist alles. Ansonsten Bargeld, Valuten und physisches Gold.
      Ein Minimum auf der Bank, das meiste in privaten Tresoren.
      Nach aussen hin gelte ich als nicht sehr vermögend und das ist gut so, schon aus steuerlichen Gründen.
      Ich rate allen, es genau so zu machen. Weg von Aktien und Anlagen, hin zum Bargeld und Gold. Völlig stressfrei alles.
      Das, was man dadurch an Inflation in 10 Jahren verliert, kann man mit Aktien in einer Woche verlieren.Das muss man sich nicht antun.

  6. 0177translator

    Am interessantesten ist der Abschnitt unten zu den einzelnen US-Bundesstaaten.
    https://norddeutsche-edelmetall.de/russland-und-china-gold-statt-dollar/
    Aber vielleicht sind Arizona, Utah, Montana und Colorado ja vom KGB gesteuert.

    • @0177translator
      Ganz USA ist bereits in Händen von Russland und China.
      Der nächste US Präsident, nach Rücktritt von Trump, könnte Putin sein.
      Putin for Präsident. Make America great again.

      • Klapperschlange

        @Taipan
        Das würde den Umsatz von Wodka (Gorbatschov) natürlich ungeheuerlich ankurbeln.

        Der neue Sender RT-USA würde sportliche Bilder (hier:) vom neuen Präsidenten zeigen und Putin’s erste Amtshandlung im Schwarzen Weißen Haus würde sein, Trumps Anfänger-Schachspiel (hier:) gegen ein ‚echtes‘ Schachspiel auszutauschen.

  7. 0177translator

    Erich Honecker landet in der Hölle. Er fragt den Teufel, was aus seinem Vorgänger Walter Ulbricht wurde. Der Teufel führt ihn hin, und Erich sieht, wie Genosse Walter Brigitte Bardot vögelt. Erich regt sich auf, wie so etwas sein kann, denn sein Amtsvorgänger habe sich die ewige Verdammnis doch hart erarbeitet. „Das ist nicht die Strafe für Ulbricht,“ entgegnet ihm der Teufel, „sondern für die Bardot“. Will sagen, die Amis hätten eher Merkel verdient als einen Putin. Mitsamt oben ohne.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: Immer wieder erstaunlich, wie drastisch die offiziellen Verlautbarungen vom Boom des...
  • Thanatos: Warum verkauft ausgerechnet JP Morgan seine Anteile am iShares Silver Trust (SLV)? Wo doch die größte Bank...
  • Watchdog: @renegade Wie Du schon oft kommentierst hast, ist der Freitag-Nachmittag immer ein guter Zeitpunkt, edle...
  • Schachspieler: @Kritikus ich gehöre seit Jahren schon der größten Wählerschaft an, die der Nichtwähler mit ca. 25- 30...
  • Watchdog: Vielleicht wirken sich die Turbulenzen in UK auf den Euro-/Goldkurs aus: Alte Börsenweisheit: „Sell...
  • renegade: @kosmonaut Ich weiss nicht, können oder wollen Sie indoktriniert durch Ihre anerzogene Ideologie nicht...
  • renegade: Ich warte auf 17:00 um Gold nachzukaufen. Das Kartell muss nun viel in die Waagschale werfen. May ist...
  • renegade: @watchdog Bis 15 Uhr hebt man den Kurs ins dicke Plus. Danach empfehle ich zu kaufen und beherzt...
  • Anke Bauer: @materialist 7,1 Millionen Aufrufe. Ich frage mich, wieviele Leser hier die sehr guten Kommentare (für...
  • Krösus: @Materialist Am Rezo Video ( ich bin noch nicht ganz durch ) ist Vieles Richtig, aber auch ne ne Menge...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren