Anzeige
|

Savedroid: „PR-Gag“ erschüttert Kryptobranche

In den vergangenen Monaten sind Geschäftsmodelle mit Krypto-Einschlag wie Pilze aus dem Boden geschossen. Man fühlt sich unweigerlich an die Zeiten des Neuen Marktes erinnert. Firmen mit dem Etikett „Biotech“ wanderten auf die Einkaufslisten von Klein- und Großanlegern, ohne dass die Tragfähigkeit des Geschäftsmodells in Augenschein genommen wurde. Die Firma Savedroid hat nun für einen Aufschrei im Markt für Kryptowährungen gesorgt. Das Start-up hatte mehr als 40 Millionen Euro an Investoren-Geldern eingesammelt und sich plötzlich aus dem Staub gemacht. Die Savedroid-Manager meldeten sich nun zurück und verkaufen die Aktion als Guerilla-Marketing. Man wolle damit auf den unregulierten und weitgehend unbeaufsichtigten Markt für selbstgeschöpfte Kryptowährungen hinweisen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73954

Eingetragen von am 19. Apr. 2018. gespeichert unter Hot-Links, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

66 Kommentare für “Savedroid: „PR-Gag“ erschüttert Kryptobranche”

  1. 0177translator

    Was für ein Glück, daß es Mario Draghi und die EZB gibt.
    https://www.youtube.com/watch?v=oKkRS4rL6Pw
    Die Wacht am Main

    Es braust ein Ruf wie Donnerhall, der Draghi sendet ein Fanal.
    Vom Main, vom Main, vom deutschen Main. Wer soll des Geldes Hüter sein?
    Lieb Euroland, magst ruhig sein. Lieb Euroland, magst ruhig sein.
    Fest steht und treu die Wacht, die Wacht am Main.
    Fest steht und treu die Wacht, die Wacht am Main.

    Durch alle Börsen zuckt es schnell, des Zockers Augen blitzen hell,
    Der deutsche Sparer, fromm und stark, verlor die heil’ge Landesmark.
    Lieb Euroland…

    Er blickt hinauf in Himmelsau’n, wo Mark und Pfennig niederschau’n,
    Und ruft mit stolzer Kampfeslust: „Mein Goldbesitz ist Draghis Frust.“
    Lieb Euroland…

    »Und ob mein Herz im Tode bricht, kauf ich doch keinen Bitcoin nicht.
    So viel wie Wasser auf der Welt gibt’s heut in Deutschland falsches Geld.«
    Lieb Euroland…

    »Solang die Druckerpresse glüht, Finanzamt noch die Steuern zieht,
    Und stets den Bogen überspannt, kauf ich doch lieber Haus und Land.«
    Lieb Euroland…

    Ein Schrei erschallt, der Draghi springt, ein Währungswunder uns gelingt.
    Zum Main, zum Main, zum deutschen Main! Wir selber werden Hüter sein!
    Lieb Vaterland magst ruhig sein. Lieb Vaterland magst ruhig sein.
    Fest steht und treu erneut die Wacht am Main.
    Daß man uns so betrügt, darf nicht mehr sein.

  2. 90% der Kryptos sind Schrott.

    Von den letzteren 10% haben vllt 2-3 Potenzial, ob man es nun wahrhaben will oder nicht.

    Aber ohne mir wirklich jemals hier die Comments der anderen Forumsteilnehmer durchzulesen, kann ich mir schon denken -> Gold all in, und so …

    jojo

    • @eX
      Niemand sagt, dass das System Kryptoverrechnung schlecht ist. Es kann ein Zahlungsmittel werden, wenn es geordnet, also unter staatlicher Kontrolle wäre. Es wird aber nie ein Wertaufbewahrungsmittel und kaum ein stabiler Vergleichsmaßstab, weil inflationär wie Fiat. Also was bleibt? Ein Spielzeug der Kiddies reicher Eltern. So wie gewonnen, so zerronnen. Noch kann ich problemlos bargeldlos bezahlen, überweisen und meist im Bereich von Stunden. Mehr brauch ich nicht. Lotto spiel ich ab und zu.

    • @ex
      Aber sicher.
      All in Gold, mein Boot, früher den Flieger.
      Weiters ins Tauchequipment, die Sonne und das Meer.
      Während Sie sich über Nestle sorgen, sitze ich im Boot und plane den nächsten Tauchgang.Wracktauchen, 50 Meter.Waren Sie schon mal da unten ?
      Oder in 12000 Fuss in einem kleinen Flieger, ganz alleine am Steuer ?
      Ich sage Ihnen, dann wissen Sie wirklich was Gold ist oder genau genommen, was goldwert ist.

  3. Hallo Force.

    Nach langer Zeit schaue ich mal wieder vorbei.
    Wie geht’s alter Kumpel.

    • @Bauernbua

      Hallo, aus Ö lese ich viele sinnvolle politische Äußerungen und Handlungen.

      Vielen Dank der Nachfrage, leider sind viele ehemalige Kommentatoren im Forum vertrieben. Statt dessen mono-sozio-Comments mit Zurechtweisungen, Belehrungen, Beleidigungen, widerlichen Anmaßungen um sich am Ende selbstherrlich als nichts anderes als „Eigensinnige“ aufzuspielen geben dem einst so heiteren Forum gewissen Tristesse.

      Neues aus dem Metier: Noch so ein Totengräber, wie wir schon wussten:

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spahn-streicht-notfallversorgung-fuer-628-kleine-kliniken-736-zentren-sollen-bundesweit-ausreichen-a2405931.html

      • Ach @Force Malheur,
        das sehe ich naturgemäß etwas anders. Anstatt hier rumzujammern, würde ich mir mal lieber überlegen, wer hier für „mono“ steht – und zwar für monothematisch! Weißt Du, was für mich eine Überraschung war? Dass Ihr KEINEN Widerspruch ertragen könnt. Ihr wollt unter Euch sein, Diskussion unerwünscht.
        Aber der KNALLER ist, dass Du die Maßlosigkeit, das Hetzen und die verbale Gewalttätigkeit von früher als „heiter“ empfunden hast. Da fehlen mir echt die Worte.

        • @ F… you

          Freundchen,

          Vorsicht mit den Miß-Interpretationen. Auf welche Kommentare sich bezogen wurde, können Sie Möchte Gern Sheriff gar nicht wissen !

          • Das Duzen sollten Sie endlich unterlassen. Auch das ist sehr widerlich. Früher hätte man solch eine Übertretung kurz anders geregelt. Sie wurden hierzu schon von mehreren Mitschreibern aufgefordert. Nämlich niemand will Ihr Kumpel sein, bis auf ein paar anhängige Peer-Groupies.

        • @Falco

          Da hast Du ja wohl des Pudels Kern getroffen.
          Die Reaktion zeigt es: Eine Punktlandung.

          • Wenn’s trifft dann trifft’s

            • Seltsam was hier abläuft. Ich wohne im Norden von Berlin, hier sind traumhafte ungewöhnliche Wetterverhältnisse. Ich denke, wenn es woanders in Deutschland ähnlich ist, sollte man sich nicht online streiten, was ohnehin blöd ist, weil echte Kommunikation niemals online stattfindet, sondern seinen Arsch nach draußen bewegen-egal ob der Arsch Du, oder Sie heißt.

          • Boa-Constrictor

            @Kosmonaut Juri…

            Viel zu auffällig und leicht zu durchschauen: „Falco = Kosmonaut“, der permanent nichts anderes zu tun hat, als Falco zu bestätigen.
            Die Beiden tauchen nur im Duo auf, sehr billige Show, Falco.

            • Werter @Boa-Constrictor

              Danke der Nachfrage, aber ich bin mir durchaus selber genug. Und ja, die Courage @Falcos finde ich unterstützenswert.

              • @DerAstronaut
                Danke Dir. Da braucht’s schon Courage, um mich zu unterstützen…;-).
                @Boa
                Du bringst schon wieder alles durcheinander. Du musst Dich konzentrieren!

                • Boa_Constrictor

                  @Fal.Co

                  Das tue ich ja,- mein Sprach-Analyser gibt100 % Übereinstimmung bei den Usern @Falco und @Kosmonaut.

                  Das hast Du doch nicht nötig, oder? aber ?

                • @Boa
                  Deine Hartnäckigkeit zahlt sich aus. Ich gestehe, ich hab da einen Avatar: Ich bin nämlich auch @Strichlaus. So jetzt ist es raus. Fühle mich auch gleich besser.

                • Boa-Constrictor

                  jo mei – sprichst a wia de Strichlaus auf boarisch?

                • @Boa
                  Oide Liab rost‘ ned, aba de liabe Oide scho.

                • @Boa & @Falco

                  Wenn schon bayrisch, dann wenigstens Gerhard Polt. Diesmal am Tennisplatz – Fluchen auf bayrisch für Fortgeschrittene (für diejenigen, die es auch am Sonntag eilig haben: die letzten 2 Minuten):

                  https://youtu.be/ITrG_uLiy0g

                  Gute Nacht, Ihr Verrückten

                • @Thanatos
                  Mia san mia.
                  Thomas Müller will nur bayrisch reden:
                  https://www.youtube.com/watch?v=_45-Irdgw8M
                  Da können selbst wir Kreuzberger uns eine Scheibe von abschneiden…;-).

                • Boa-Constrictor

                  @Thanatos

                  „Verrückt“?

                  “Wow! I glab du hosd dia grod stehendn Obplaus vadeant und zwar vo meim Middlfinga.

                • @Boa

                  Mach Dir nichts draus.

                  Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.
                  Mark Twain

                  Aber es besteht Hoffnung:

                  Das ist schön bei uns Deutschen; keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
                  Heinrich Heine

                  Grüße von den Bergen des Wahnsinns (frei nach H.P. Lovecraft).

      • Endlich wurden die Linken abgewählt.
        Die Grünen wurden aus dem Parlament gewählt.

        Ein wenig kann ich wieder ein stolzer Österreicher sein.
        Mann braucht gute Nerven um die täglichen Nachrichten zu lesen.

        Gold und Silber – bald wird es wichtig werden.
        Alles ein einziger Betrug.
        Die Nachrichten getürkt.

        Grüße und bis später.

    • alter schusseler

      hallo bua und hallo force,

      mein sohn war ende 2017 mehrere wochen (warum so lang?)
      in australien und hat für einen ostdeutschen
      apothekenausstatter (sortier- und lagersysteme – hoch interessant)
      einen imagefilm
      im auftrag und im team gedreht.

      – im outback haben die bewohner verplombte medikamente boxen.

      DAS KÖNNEN WIR DOCH AUCH HIER IN GERMANIEN.

      DIE EINZIGEN BEKLOPPTEN WELCHE DIE SIEGEL NICHT ANTASTEN WERDEN…..WERDEN DOCH DIE DOOFEN GERMANEN SEIN.

      – die fachkräfte werden alles schon aufgegessen haben.

      – ich ärgere mich das ich nichts so schnell darüber finden kann.

      ALSO KEINE KLINIKEN MEHR ….

      STATT DESSEN EINE https://survivalboxes.com/
      – ALLERDINGS GEFÜLLT MIT UND VON IG FARBEN

  4. Die US-NAVY ist auch nicht mehr das, was sie früher mal war:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/schiffsunglueck-us-navy-auf-kollisionskurs-15541985.html

    Aber: „Navigare necesse est“.

  5. @Watchdog Schätze n mal das US-Militär ist froh wenn sie noch ein paar Rekruten finden die noch 5 Klimmzüge aus dem Stand schaffen,bei den vielen wandelnden Burger- und Pommesfriedhöfen.Überzogene Anforderungen an den IQ sind eh bei allen Söldnerarmeen nicht drin.

  6. 0177translator

    @Force Majeure
    Ich würde den Rotstift woanders ansetzen, nicht bei den Menschen dieses Landes, die mit ihren monatlichen Beiträgen das Gesundheitswesen am Laufen halten. Keine U-Boote mehr für Israel, keine Besatzungskosten mehr übernehmen für das kriegsgeile Gesindel aus AIPACistan, keine Euros mehr für den kriegsgeilen Grandmotherfucker, den lfd. Meter aus Paris, für notleidende Banken in Eurokanakistan. dafür Unterbringung von aidskranken Asylschwindlern und Kopfabschneidern in Kost und Logis grundsätzlich bei den Soziopathen, die ins eigene Nest scheißen und „Deutschland verrecke“ grölen. Wer Multikulti will, soll es haben. Bei sich zu Hause. Soll mit linkem Beispiel vorangehen. Straftatbestand der „Verschwendung im Amt“ im StGB für überkandidelte, selbstherrliche Tintenpisser, die meinen, Steuergeld müsse wie Kohle im Ofen verheizt werden. Neuverschuldungsverbot für Bund, Länder und Kommunen. „Frag nicht, was dein Land für dich tun kann, frag mal, was du für dein Land tun kannst.“ Diesen Spruch von Kennedy in goldenen Lettern an jedem Kindergarten und an jeder Schule außen dran. Statt grünschwuler Frühsexualisierung und anderweitiger Verblödung, kaum daß Kinder keine Windel mehr tragen. Keine Wolfsbeauftragten. Drogendealer in den Knast und danach deportieren, statt wie in Berlin integrieren.
    War das nicht beim Adel früher auch so? Die Magd prügeln, die man vögelt, den Knecht verachten, der einem den Scheißstuhl putzt? Beitrags- und Steuerzahler sind kein Ungeziefer, und Hardcore-Asoziale sollten kein Stimmrecht haben. Und nebenbei, Politiker sind kein Adel.

    • @0177translator
      Der Weg in die Diktatur wird weiter verfestigt. Warum? Weil die Feinde der Arbeiter und Schaffenden in der Mehrheit sind. Den Idealen der Demokratie wäre besser gedient, wenn alle Nettotransferempfänger und Staatsbediensteten vom Wahlrecht ausgeschlossen wären. Weniger Demokratie, der letzte Ausweg vor dem sicheren Gang in den Totalitarismus. Und ganz zum Schluss werden die Betüdelten merken, dass ihre Privilegien futsch sind. Die existieren nämlich nur durch Ausbeutung und Verblödung durch MSM. Und Politiker sind wie der Adel nicht mehr nötig:
      „Die Politik hat keine Zeit
      für Gefühle und Menschlichkeit.
      Man betreibt sie gleich andern Gewerben:
      Zum eig’nen Gewinn und zum fremden Verderben.“
      (Wolfgang Madjera)

    • @0177translator

      Wahrscheinlich hast Du dies schon gelesen:

      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/korruption-und-wenig-vertrauenswuerdige-mitarbeiter-bamf-entlaesst-ueber-2-100-dolmetschern-a2405976.html

      Du hattest ja bereits lange vorher auf dieses Problem hingewiesen. So ist es keine Überraschung.

      • 0177translator

        @ Force Majeure
        Genau deswegen arbeite ich seit fast 3 Jahren nicht mehr für den Sauhaufen.
        @Hoffender
        In diesem Land herrscht die Diktatur der Schwachsinnigen und Soziopathen über die Tüchtigen. Hätte ich bei einer Fee einen Wunsch frei, so müßten alle linksfaschistischen Säue nach Südafrika auswandern. Im Austausch gegen die von den schwarzen Umverteilungs-Kommunacken gepeinigten Weißen.
        Buren heißt auf Niederdeutsch übrigens Bauern.
        Sind schaffende, tüchtige Menschen.

      • 0177translator

        @Force
        Der Bundesgrunzschutz in Ostbrandenburg ist übrigens genau so ein dreckiger, korrupter Sauhaufen wie das BAMF. Ich beging den Fehler, den Whistleblower zu spielen. Dem Weibstück und dem Kerl, die für die Dolmetscher zuständig sind, habe ich gesteckt, was läuft. Scheiß-Idee. Die Gärtner waren eben jener Bock und jene Ziege. Mich haben sie dann durch Verbreitung von Lügen aus der Auftragsvergabe gekippt. Ich hätte am 24. März 2013 was Ultra-Böses getan. In einem Einsatz. Nur daß 3 Tage vorher meine Mutter gestorben war und ich mit Bestimmtheit weiß, daß ich eine ganze Weile davor und noch Wochen danach NIRGENDWO einen Einsatz als Dolmetscher hatte. Ging nicht, war nicht einsatztauglich. Konnte mit Mühe nur ein paar kleine Schriftsachen erledigen, war richtig weg vom Fenster, die Rechnungen mußten aber weiter bezahlt werden. Also. Nach jeder dunklen Nacht dämmert wieder ein Morgen. Bei der Stasi hieß das „Maßnahmen zur operativen Zersetzung“. Auf Arbeit verbreiten, daß man säuft. Der Ehefrau einreden, ich würde fremdgehen. Das Umfeld kaputtmachen. Die Heinis in Zivil, die dort alle rumlaufen, sind zumeist ehemalige MfS-Leute. Denn die hatten früher an der innerdeutschen Grenze die Pässe kontrolliert und unterstanden nicht der NVA, sondern dem Mielke. Gelernt ist halt gelernt. Wer sich nicht verbiegen lassen will, muß bereit sein, dafür einen Preis zu zahlen. Aus meiner Sippe war keiner bei den Nazis, später keiner bei den rotläufigen Schweinen und roten Pavian-Ärschen, dem MfS hat auch keiner zugearbeitet.

        • @transläta – wenn die Ohrlöcher ,welche für die Dolmätscha zuständig sind , soo pööhse san , dann tät i schon übersetzen , aber nach meinem Gutdünken . Die Araber schauen beim Übersetzen auch auf ihre Landsleut . Wer soll das den kontrollieren ? Da müssten ja bei jeder Anhörung , mehrere Translater beteiligt sein , um das rauszufinden . Dann kann ma noch immer sagen , dass dieses „Goldherrgöttchen“ soo genuschelt hat und schwer zu verstehen war . Die kämen mir recht – die Res. tät alles gegen die verdrehen , denn diese Sozialbetrüger machen´s genauso . Unsereins is viel zu ehrlich . Man könnt eigentlich viel lernen von den „Fachkräften“ .

          • 0177translator

            @Strichlaus
            Meine Sprachen sind Russisch und Englisch. Hier in Neufünfland ist bei vielen Russisch noch präsent, erst recht bei den älteren Leuten. Da die Sprache selber kaum Dialekte oder mundartliche Unterschiede aufweist, fällt das Argument flach, daß einer Schwäbisch redet. Zu viele Feinde hören mit. Bei Englisch muß man das erst recht sein lassen. 2010 wurden die Strafvorschriften dahingehend verschärft, daß man mir, wenn man mir sowas nachweist, ohne Betäubung die Ohren abreißt. Ich habe den Status als allgemein beeidigter Dolmetscher für Gerichts-Verhandlungen und Vernehmungen bei Polizei und Zoll sowie als ermächtigter Übersetzer, d.h., ich bekomme die Urkunden auf den Tisch. Habe also was zu verlieren. Wäre nicht nur mein berufliches Ende, ich hätte dann auch den Staatsanwalt am Hals. Allgemein beeidigt wird man nach entsprechender Ausbildung (Studium), und wenn man sich Meriten verdient hat. Es ist Vorschrift bei Gerichten und Behörden, nach Möglichkeit NUR auf beeidigte Sprachmittler zurückzugreifen. Die gezahlten Sätze sind einheitlich und fest vorgegeben. Daher wundert es mich immer wieder, daß für 08-15-Sprachen immer wieder Studentinnen mit möglichst kurzem Rock und gelangweilte Hausfrauen geholt werden, denen man am Ende nichts anbacken kann, wenn sie Mist gebaut haben. Ich selbst wurde und werde sicherheitsmäßig überprüft, Studentenpack niemals. Es ist ganz einfach, den Löwenanteil des Honorars kassieren unseriöse Vermittler, Studiernutten & Co. bekommen nur ein Butterbrot, und Aussagen (Geständnisse) sind nichts wert. Was Dümmeres als beim Bundesgrunzschutz findest Du in keinem Zoo. Jeder mittelmäßig begabte Anwalt kann solche Aussagen zerpflücken, wenn ein unbeleckter Dolmetscher im Einsatz war. Die Inhaber solcher Vermittler-Agenturen haben gewisse Methoden, sich die Herrschaften bei den Ämtern gewogen zu machen, daß SIE in erster Linie mit Aufträgen versorgt werden. Eine Hand wäscht die andere. Wobei die Qualität der Arbeit leidet. Die gezahlten Sätze sind hoch, das Honorar für Dolmetschen im Gericht ist 70€/h, bei Simultan 75€/h. Das ist schon ein Anreiz. @Strichläusl, es ist so, daß ich keinen bescheiße. Nicht den Staat, der mich mit Steuergeld bezahlt, und auch nicht den islamischen Kuffnucken mit einstelligem IQ. Als mal einer von denen zu einer blonden, deutschen Polizei-Oberkommissarin sagte, Allah habe Frauen Titten und Männern Verstand gegeben, fragte ich erst nach, ob ich richtig gehört habe. Der Typ wiederholte die Aussage, und erst dann habe ich übersetzt. Beim BAMF steht meist noch so eine Ekel-Kackbratze von Rechtsverdreher neben dir – Gott allein weiß, wer diese Zecken bezahlt – und rammt mir dauernd den Arm in die Seite, ich würde falsch übersetzen, und zwar wenn Matumbo aus Dusseligkeit mitteilt, sein Flugzeug habe einen Zwischenstop in Paris gemacht. Stichwort sicherer Drittstaat, Dublin II, er hätte in Frankreich Asyl beantragen müssen, weil er dort zuerst europäischen Boden betrat. Dann wird so lange herumgegeifert, bis alles paßt, und ich kann froh sein, nicht noch die Nazikeule abzukriegen. Deshalb mochte ich dort auch nicht mehr hin.

    • @Translator

      MEIN Land ist knapp 1000m² groß, darauf stand das marode Einfamilienhaus Baujahr 1937 das meine Frau von Opa geerbt und das wir mit viel Fleiß, Liebe und Moneten in ein schmuckes Eigenheim verwandelt haben um das uns die Nachbarschaft beneidet.

      Sonst gibt es kein Land das ich meines nennen könnte. Das war nicht immer so. Ich glaubte auch einmal MEINEM Land etwas schuldig zu sein. MEIN Land hat mir das abgewöhnt, MEIN Land hat mir Haus und Hof und Hab und Gut geraubt. Als jenes Land das ich lange Jahre für das MEINIGE hielt, den Weg alles Sterblichen ging, kam ein neues Land und noch einmal glaubte ich, es wäre das MEINIGE. Aber auch jenes Land erklärte mir, dass Raub und Diebstahl zu Recht wird, sobald Juristen dies behaupten.

      Kennedys Spruch nachdem man überlegen solle, was man für SEIN Land tun könne, ist viel älter, es hieß bloß etwas anders aber gemeint war desselbe. Süß und ehrenvoll hieß es damals und stand – wie von Dir gewünscht – am Eingang eines jeden toitschen Gymnasiums, süß und ehrevoll sei es, fürs Vadderland ins Gras zu beißen.

      Das Gesindel, das solche Sprüche klopft, und das die Nazi-Dödels allen Ernstes zu Ihrem Vadderland erklären, denkt freilich nicht im Traum daran, der eigenen Aufforderung Folge zu leisten.

      https://www.youtube.com/watch?v=peAnEH4-T38

      Um es aber ganz ganz einfach zu machen und auch für Dich mein lieber Translator mit einem Satz verständlich zu machen, begreife doch endlich;

      Dein Vadderland heißt MARSCHMAYER

      Soll das Vadderland, sollen doch Alle Uniform und Waffenfabrikanten, all die Minister, Kanzler und Präsidenten, die gesamte Journaillie, die FEILE Presse ( Karl Kraus ) und all die braunen Vollpfosten die denen auf dem Leim gehen, sollen die doch Ihre Kriege selber führen. Sobald diese meine Forderung zum verpflichtenden Gesetz erhoben wird, da gehe ich jede Wette ein, gibt es keine Kriege mehr.

      Das toitsche Vadderland, finanziert – laut eine Anfrage der Bundestagsfraktion der LINKEN – trotz angeblich leerer Kassen mit Millionen und aber Millionen muslimische Halsabschneiderbanden, die in Syrien massenhaft Männer, Frauen und Kinder ermorden. Doch wenn die Überlebenden dorthin wandern, wo Ihr Elend seinen Anfang nahm, da schreit das Nazigesindel Zeter und Mordio. Fragen woher die Flüchtlinge kommen, warum die nicht zu Hause bleiben, ist zuviel Mühe. Kurzum Sie wollen die Politik die die Flüchtlinge zur Folge hat, aber Sie wollen die Konsequenzen nicht tragen.

      Als man den jugendlichen Bertolt Brecht mit oben genannter Forderung konfrontierte, nachdem es süß und ehrenvoll sei…..BLAH,BLAH,BLAH..
      antwortete der;

      Der Ausspruch, daß es süß und ehrenvoll sei, für das Vaterland zu sterben“, „kann nur als Zweck-Propaganda gewertet werden. Der Abschied vom Leben fällt immer schwer, im Bett wie auf dem Schlachtfeld, am meisten gewiß jungen Menschen in der Blüte ihrer Jahre. Nur Hohlköpfe können die Eitelkeit so weit treiben, von einem leichten Sprung durch das dunkle Tor zu reden, und auch dies nur, solange sie sich weitab von der letzten Stunde glauben. Tritt der Knochenmann aber an sie selbst heran, dann nehmen sie den Schild auf den Rücken und entwetzen, wie des Imperators feister Hofnarr bei Philippi, der diesen Spruch ersann.“

      Im Übrigen habe ich kein gemeinsames Nest mit Nazis. In ein von Nazis belegtes Nest, tue ich aber gern hinein, was groß,warm und braun ist ( hier kommt zusammen was zusammen gehört ) und furchtbar nach sich selber riecht.

      • 0177translator

        @Krösus
        Meinen Eltern habe ich nie einen Treueschwur geleistet. Und doch schulde ich ihnen die Treue. Ohne sie wär ich nicht auf der Welt.
        Denk mal darüber nach.

        • @Translator

          Ich schulde meinen Eltern nicht die Bohne. Ein Kind zu zeugen bedarf lediglich ca 10 lustvoller Minuten.

          Ein Kind das zu geben was ein jedes Kind nun einmal benötigt, ist erheblich anstrengender und dauert auch wesentlich länger.

          Wer auf dieser Welt ist, ohne das zuletzt genannte erfahren zu haben, der schuldet seinen Eltern gar nichts.

          Loyalität kann nur erwartet werden, wem Loyalität gegeben wird. Treue geht nur in 2 Richtungen, oder sie geht gar nicht. Schuldest Du Deiner gewesenen Liebe aus russischen Landen, noch irgendetwas anderes als Hass und Verachtung. Denk mal drüber nach.

          • 0177translator

            @Krösus
            https://michael-mannheimer.net/2018/04/21/alice-weidel-franzosen-sind-fuer-mehr-eu-weil-sie-wollen-dass-deutschland-die-gigantischen-schulden-frankreichs-zahlt/
            Wir dürfen nicht zulassen, daß dieses Land – mit all seinen Fehlern. Makeln, Schwächen und Schwachmaten – krepiert. Denn ein anderes Zuhause haben wir nicht. Das meine ich mit Loyalität, auch wenn nichts zurückkommt. „Deutschland, deine ärmsten Söhne sind auch deine treuesten,“ hat ein längst vergessener Dichter mal geschrieben. Nur die wenigsten haben eine Cessna und ein Rancho in Paraguay. Von den Bonzen und Maschmeyers erwarte ich nichts. Stell Dir vor, Du müßtest in Südamerika leben zwischen lauter alten Faschos und deren Nachkommen. Also bleib lieber hier.

            • @Translator

              Was die Weidel da von sich gibt, ist der übliche Propagandablödsinn.
              Fakt ist, es waren toitsche Politiker die hier die Rente ab 67 eingeführt haben. Die Franzosen haben mir nichts getan, ganz im Gegenteil, die verdienen Respekt, weil die eben nicht alles mit sich machen lassen. Macron kriegt die Rente ab 67 und andere Sauereien in Frankreich nicht durchgesetzt. Das funktioniert auch nur beim toitschen Untertanen.

              Toitschlands wirtschaftlicher Erfolg ??? Was soll das sein ??? 1 Eumel Jobs ( Die gab es nicht einmal in der DDR ) ? HATZ IV ? Rente ab 67 bald ab 70, der größte Niedriglohnsektor Europas ? Das sollen Erfolge sein ? Ich bin nicht sonderlich scharf auf solche Erfolge. Aber mich fragt ja keiner.

              Erfolg hatten Toitschlands Millionäre und Milliardäre. Denn die und NUR DIE sind Toitschland und nur die hat die Weidel gemeint, wenn die von Toitschland hallizuiniert. Bezahlt haben diesen Erfolg jene, die von HATZ IV, Rente ab 67….usw. usw. betroffen sind.

              Ob Toitschland Exportweltmeister ist oder nicht, das geht mir am Gesäß vorbei. Ohnehin steht fest, dass diese Zeiten zu Ende gehen.
              Und wider wird den toitschen Untertzanen erzählt, dass die Franzosen, die Briten, die Amis und Andere daran schuld sind. Warum auch nicht, der Iwan steht ja auch wider mal vor der Tür.

              Mit solcher Hetze wurden der erste und der zweite Weltkrieg gemacht. Und auch nach dem großen Kladderatsch werden sich Fachleute finden, die erzählen das Kriege wegen schlafwandelnden
              Führunspersonals ausbrechen.

              Ich möchte auch mal schlafwandeln, mit der Kalaschnikow und ca 1000 Mumpeln im Gepäck im toitschen Bundestag.

              • 0177translator

                @Krösus
                https://schluesselkindblog.com/2018/04/23/lateinamerika-probleme-mit-illegalen-fluechtlingen/
                Sind daran auch die Toitschen schuld? Oder ist alles nur rechte Propaganda? Sind die Toitschen jetzt die J.uden der neuen Zeit?

                • Das der ein oder andere aus der ehemaligen DDR, den Wirtschaftserfolg nicht mitkriegt wundert gar nicht. Es gab Lohnsteigerungen, es gab eine soziale Marktwirtschaft, die Leute haben, zumindest eine Zeit am Erfolg partizipiert. Auf all dem was geschaffen wurde, ruhen sich solche Leute nämlich noch heute aus. Aber die Substanz schwindet, und zwar mindestens so rasant wie das Eis an den Polen. Alles wurde geschenkt. So gar ihre bolschewistische Vergangenheit, die für lebenslang Gefängnis ausgereicht hätte.

                  EU hin oder her, jedes Land hat seine eigenen Befindlichkeiten zu regeln. Maßlos sind hier im Forum immer nur die, die fordern, der Toitsche solle seines letztes Hemd hergeben. Die anderen Drecks-Toitschen, nicht man selbst. Da ist man dann plötzlich auf Goldbug-Prepper Kurs.

                  In der DDR gab es immer Geld, auch wenn nichts dafür effektiv geleistet wurde. Die Zeche hat zumindest der Westbürger getragen, wenngleich die DDR-Bürger die Demontage-Zeche zahlten. Bedingungsloses Grundeinkommen. Viel Spaß im Urlaub, wo der Kellner dann sagt: Heute wird nicht bedient.

                  Alles Blödsinn das die europäischen „Rechten“ die Völker gegeneinander aufhetzen. Sie gratulieren sich und sind sich einig des Erhaltes der freien offenen Gesellschaften im Schengen Raum.

                • @Translator

                  Ich stelle wieder einmal fest, dass Du nicht mehr weiter weisst.
                  Du weisst freilich ganz genau, dass ich recht habe. Und genau deshalb musst Du hier eine neue Front eröffnen.

                  Auf dem Wege in den dritten großen Kladderatsch, ist im übrigen Toitschlands Miniatur-Eichmann unterwegs, um einen Platz im UNO-Sicherheitsrat zu ergattern. Man will wieder mitmischen bei globalem Mord und Totschlag. Mehr Verantwortung übernehmen, heisst das natürlich.

                  http://www.spiegel.de/politik/ausland/news-heiko-maas-uno-sicherheitsrat-groenland-syrien-fdp-christian-lindner-a-1204410.html

                  Tja dafür ham se Geld, dafür hatten die immer Geld vom Willem bis zum GRÖFAZ bis zum dritten Griff in die nationale Latrine.

                  https://rotefahne.eu/2013/11/den-frieden-lehren-nicht-den-krieg/

                • 0177translator

                  @Krösus
                  Ich hatte mal mit einem russischen Menschen, mit dem ich verheiratet war, die Hölle auf Erden. Habe das abgeschlossen. So ein Weibstück wünsche ich dem schlimmsten Feind nicht. Und die Schwiegermutter sollte per Genfer Konvention verboten werden. Ich übertrug nach dieser persönlichen Erfahrung aber niemals meinen Haß auf das ganze russische Volk. Ich weiß nicht, ob Du es mitbekommen hast, aber der russischen Nation gegenüber empfinde ich Respekt, ja Hochachtung, und ich beneide sie um den Putin. Eigentlich ist es so, daß ich kein Volk einfach so hasse. Höchstens die Bonzen und Obrigkeiten, die überall die gleiche Scheiße sind, die stets oben schwimmt. Das mit Deinem Haus hätte Dir auch in einem anderen Staat passieren können. Nein, ich hasse kein Volk einfach so, das eigene auch nicht.

                • @Translator

                  Nein ich hasse kein Volk nicht einmal das toitsche, obwohl es dies so manches Mal verdient hätte. Verachtung wäre wohl angebrachter als Hass und auch dies betrifft ja nicht das komplette Volk, Hass auf jene die dieses Volk zum dritten Mal zur schlachtbank führen wollen. Verachtung für Alle die untertänig mitmachen und die augen vor den Tatsachen verschließen. Die sich einreden lassen andere Völker würden sie ausplündern und die die scheißende Angst haben die wahren Plünderer zu nennen.

                  Es gab in der deutschen Geschichte, aber auch immer wideer Anständige, die sich weigerten mitzumachen, die Ihr Leben dabei verloren oder die Flucht vor toitschen Zuständen ergriffen.

                  Es gibt da diese Anekdote über Heinrich Heine als der in Paris deutsche Exilanten befragte warum sie nach Frankreich gekommen wären. Uns blutet das Herz wurde Ihm geantwortet und wir verzehren uns nach der Heimat, aber wir haben es einfach nicht mehr ausgehalten.

                  Gestern erst habe ich geschrieben wie sich das deutsche Volk bereitwillig von seinen Plünderern ausrauben lässt. Heute morgen schon wird die nächste Raub und Plünderungsorgie angekündigt. Schlafwandelnde Experten haben errechnet, dass WIR ( Wir vor Allem, Sie sagen WIHR und meinen IHR ) uns die Rente nicht mehr leisten können.

                  Der deutsche Staat der angeblich Jahr für Jahr Milliarden und aber Milliarden in die Rentenkasse zahlen muss ( In Wirklichkeit ist es freilich genau umgekehrt ) um diese vor dem Ruin zu retten, müsse wegen der Rentenpläne der GROKO neue Milliarden in ein Fass ohne Boden versenken. Dies können WIR ( wider heißt es WIR ) uns nicht leisten.

                  In Österreich beträgt die Rente ca 80% des Durchschnittslohnes und dies 14 Mal im Jahr, in Toitschland sind es gerademal 48% und zwar 12 Mal im Jahr.

                  Aber immerhin scheinen so manche Leute aufzuwachen, wenn man Forum bei SPON so verfolgt.

                  http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/forscher-warnen-vor-unbezahlbaren-rentenversprechen-der-groko-a-1204426.html

                  Wie der deutsche Staat die Rentenkassen ausraubt, kann hier nachgelesen werden.

                  http://www.bohrwurm.net/029.Rentenklautabelle.htm

                  Meine und auch Deine Feinde, die sitzen weder in Paris noch in Moskau, die sitzen in toitschen Chefetagen und im Berliner Reichstag.

  7. Du bist net Strichlaus , höxtens a linke Zecke .

    • alter schusseler

      Strichlausie,

      ja, hier in diesem forum wird es immer ungemütlicher . (resie)

      (an den tanslator … das wort gemütlich gibt es im englischen nicht ???)

      „Westen unter Kriegsdruck! – Christoph Hörstel zur Lage KW 16“

      https://www.youtube.com/watch?v=Qocvo4M77Rc (ca.:17min.)

      – ab min.: 14 ……. geht es um gold.

      ABER BITTE ALLES ANHÖREN:

      – der iran verkauft sein öl in euros, keine $ mehr –
      – wohl wissentlich was dann geschieht!!! …. siehe lybien, irak.

      – wenn man aber weiss das die bomben kommen ,
      ..wie von trump versprochen,
      …. dann kann man das auch dieses risiko eingehen.

  8. Klapperschlange

    @Thanatos

    Ein Land, das bei Verträgen mit den USA äußerst schlechte Erfahrungen gemacht hat, warnt Kim:

    “Iran warnt Nordkorea: „Verhandle nie mit den USA“, (hier mehr)

    „Das ist eine sehr gefährliche Botschaft, die man dem iranischen Volk, aber auch den Menschen auf der Welt zukommen lässt, dass man sich nie mit den Vereinigten Staaten abstimmen sollte, weil es einfach das Prinzip der USA ist zu sagen: „Was mir gehört, gehört mir, was dir gehört, ist verhandelbar“, sagte der iranische Außenminister Zarif.“

    Zwar ist bisher überhaupt noch nicht bekannt, was Trump Nordkorea als Gegenleistung der Test-Stops und „Denuklearisierung“ anbieten könnte (z.B. „kauft unsere wunderschönen US-†-Bonds und eröffnet in Pjöngjang eine neue Zentralbank unter Rothschilds Kontrolle…,
    dann garantieren die USA Nordkorea Sicherheiten wie schon früher Lybien oder dem Irak.“
    )

    Ich fürchte, unser „Johnny Bolton“ scharrt schon ungeduldig mit den Kampfstiefeln, wie schon „Clintons Network News (CNN) “berichtete:

    https://edition.cnn.com/2018/03/23/politics/what-john-bolton-said-iraq-iran-north-korea/index.html

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Watchdog: Wenn die US-Schuldenuhr so weiter „rattert“, http://www.usdebtclock.org/cur rent-rates.html...
  • Goldreporter: Also nochmal, weil ich gerade so gut gelaunt bin: In der Tabelle steht 203.751.317 Millionen US-Dollar,...
  • taipan: @0177translator Religiöse Ideologien eignen sich wunderbar als Kriegsgrund. Religiöse Kriege waren immer die...
  • Falco: @Krösus Wieder einmal sehr lehrreich.
  • 0177translator: @taipan https://schluesselkindblog.com /2018/07/15/london-buergermeis ter-sadiq-khan-verhindert-p...
  • taipan: @0177translator Eine Depression als Vater einer Hyperinflation kann nur aus heutiger Sicht durch einen Krieg...
  • 0177translator: @Krösus Die Äpfel, die blauen Pflaumen und den Rhabarber, die ich morgen an den Kindergarten und die...
  • taipan: @saxman gold Man kann nur hoffen, dass der Kelch diesmal an uns vorübergeht. Ich lebe nach dem...
  • Saxman Gold: @taipan Ich denke der Johann Saiger sieht das rein aus Sicht der Finanzmärkte, Börsen, ähnlich wie...
  • alter schussel: Mamba, das ganz grosse problem ist, AUCH für die jenigen, welche tatsächlich eine schule besucht...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren