Anzeige
|

„Short-Squeeze“ befördert Goldpreis über 1.300 US-Dollar

Ende vergangener Woche mussten sich „Short Seller“ Am US-Terminmarkt bei steigendem Goldpreis eindecken. So gelang bei Gold der Sprung über die Marke von 1.300 US-Dollar.

Der Goldpreis hat am gestrigen Freitag die Marke von 1.300 US-Dollar/Unze überschritten. Ein kleiner „Short-Squeeze“ war dabei behilflich. Die CoT-Daten vom Handel mit Gold-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX zeigen per 28. Mai 2019 zunächst einmal nur geringe Veränderungen in den Positionen der größten Händlergruppen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche um 1,87 Prozent auf 109.954 Kontrakte gefallen. Auch innerhalb der Untergruppen kam es bis zum vergangenen Dienstag zu keinen großen Verschiebungen. Die „Swap Dealers“ (darunter Großbanken) haben bei Gold ihre Netto-Verkäufe nur um 4 Prozent aufgestockt (siehe Tabelle unten).

Auf der Gegenseite ist die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 2,38 Prozent gesunken auf 86.688 Kontrakte. Das „Managed Money“ war hier erneut die aktivste Handelsgruppe (Hedgefonds, Investmentgesellschaften). Deren Netto-Long-Position stieg von einem relative niedrigen Niveau um 64 Prozent auf 26.274 Kontrakte.

Gold, CoT, Positionen

Gold, Futures, CoT

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, ging gegenüber Vorwoche nur um 0,60 Prozent zurück auf 505.126 Kontrakte. Interessant ist dann die weitere Entwicklung bis zum Handelsschluss am Freitag. Denn der Open Interest ging von Dienstag bis gestern um 8 Prozent zurück auf 464.721 Kontrakte. Der Goldpreis kletterte vergangene Woche um 1,6 Prozent und seit Dienstag um 2 Prozent auf 1.305 US-Dollar pro Unze.

Das heißt, zahlreiche Short-Seller wurden gegen Ende der Woche ganz offensichtlich aus ihren Positionen gedrängt. Sie mussten sich zu höheren eindecken. Dazu kauften sie Gold auf Termin. Daraus entwickelte sich für kurze Zeit ein „Short-Squeeze“, der den Goldpreis letztlich über die bedeutende Schwelle von 1.300 US-Dollar bugsierte.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=84999

Eingetragen von am 1. Jun. 2019. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

34 Kommentare für “„Short-Squeeze“ befördert Goldpreis über 1.300 US-Dollar”

  1. Ob der „Short Squeeze“ oder die unerwarteten Strafzölle gegen Mexiko der Grund für den Gold-Hochsprung am gestrigen Freitag war, läßt sich schwer abschätzen.

    Denn auch die letzten Wirtschaftsdaten aus Deutschland hören sich nicht „gut“ an:

    Die Überbringer („Nuntius, der Bote“) schlechter Nachrichten wurden in der Geschichte häufig …(? ***)

    Die Arbeitslosenzahl ist im Mai überraschend stark gestiegen. Nun wächst die Sorge, dass Deutschland ein langfristiger Abwärtstrend bevorsteht. „

    “Der Ifo-Geschäftsklima Index fällt im Mai stärker als erwartet.“

    Weltweit ist der Anleihemarkt zusammengebrochen. Derzeit gibt es weltweit Anleihen im Wert von über $12,6 Trillionen (lies: Billionen) US-Dollar mit NEGATIVEN Renditen:
    dieses bisher nie getestete … Zentralbänker-Experiment geht fürchterlich in die Hose…

    Die weltweiten, (kontra-produktiven !) Handels-Kriege und hilflosen Experimente der „Notenbanden“ wirken zerstörerisch.

    Darüber hinaus brechen Vermögensklassen, die in hohem Maße mit dem Wirtschaftswachstum verbunden sind, wie (Bau-)Holz und Kupfer zusammen (siehe hier:) und beweisen, dass die wirtschaftliche Erholung, die im Jahr 2016 begann, vorbei ist …

    Sieht man sich den völlig überbewerteten S&P-Aktienindex seit 1995 an, ahnt man, was als Nächstes passiert, (siehe hier.)

    Die Weltwirtschaft ist auf dem Weg in die nächste Rezession.

    Quellen: „Phoenix Capital“.

    „Den Schuldigen für das unausweichlich kommende Finanz-Chaos hat man schon ausgemacht, nicht wahr, Donald!?“

    (***): „nicht belohnt, sondern einen Kopf kürzer gemacht.

    • Wolfgang Schneider

      @Watchdog
      https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/dax-aktueller-bericht-von-der-boerse-mit-aktien-und-euro-kurs-a-1270127.html
      Ich kann nicht mehr nachvollziehen, was Donald Trump antreibt. Erst haben die US-Konzerne (Auto-Industrie) unter Ronald Reagan die Produktion nach Mexiko ausgelagert (Outsourcing), und jetzt piesackt der POTUS mit seinen Strafzöllen gegen Mexiko Ford und General Motors. Bei Juncker kann man ja den Alkohol-Konsum als Ausrede gelten lassen, aber welche hat Trump?

      • @Wolfgang Schneider

        Trump nimmt die Wirtschaft wg. dem Migrationsthema in Geiselhaft. Da wird dann nur noch mit dem Bauch gedacht.
        https://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberichte/Mexiko-Krise-schuert-Risiko-einer-Rezession-article21060431.html

        • @berolina
          Wegen des ( Gentitiv) Migrationsthemas sicher nicht.Geiselhaft, auch so ein Unwort.Trump macht für sein Land genau das Richtige und schon lange überfällig.Übrigens gehört Migration nicht zu den Menschenrechten, schon garnicht die illegale, aus Mexico oder die mit vorgeschobenen Asylbegründungen.
          Eigenartig, dass es in den verbliebenen kommunistischen Staaten keine Migration gibt.
          So könnten doch die Migranten nach Venezuela oder Nordkorea migrieren und dort um politisches Asyl bitten, oder ?

          • @renegade

            Danke für die Korrektur.
            Ich wollte mitnichten die Migrationsdebatte führen, denn da schlagen nur die Emotionen und die ideologischen Vorbelastungen durch. Sie sind da ein gutes Beispiel.
            Mir ging es um die Motivation Trumps. Im Falle Mexikos arbeitet er sein Scheitern in Sachen Mauerbau ab. Und befeuert dadurch zusätzlich die Rezessionsgefahr.
            Das Primat der Migrationspolitik über die Ökonomie.

          • Wolfgang Schneider

            @renegade
            Obschon ich AfD-Wähler bin, muß ich Dir in den Rücken fallen. Die da illegal rübermachen von Mexiko nach Jehova’s Own Country sind KEINE Mexikaner, sondern aus anderen Staaten Lateinamerikas, die Uncle Sam im flotten Dreier mit dem IWF kaputtgefickt hat, so aus Honduras und Guatemala. Haben die armen Teufel es dann über die Grenze geschafft, kommt erst mal so ein grinsefotziger Recruitment Officer der JewS Army, und die armen Doofen verpflichten sich zum Dienst im US-Militär, der dann mindestens 3 Jahre dauert. Weil sie danach einen Paß, also die Staatsbürgerschaft von AIPACistan bekommen. Läuft heute bei der Fremdenlegion in Frankreich so. Lief ja auch so im alten Rom. Divide et impera, teile und herrsche. Das Militär bestand irgendwann nur noch aus ansonsten perspektivlosen „Barbaren“, zumeist Germanen (Goten), was den dekadent gewordenen, verfetteten, trägen Wohlstands-Römern – erinnere Dich an Alfred Tetzlaff, die Kerle alle schwul, die Weiber alle verhurt – irgendwann auf die Füße fiel. Die Ähnlichkeit der heutigen westlichen Welt – siehe die spätrömische Dekadenz von Thilo Sarazin ist geradezu frappierend. Das Christentum heißt heute Islaam.
            Kommunismus ist Tripper, den man irgendwie schon wieder los wird. Hingegen ist der Kapitalismus die Syphilis. Und erfordert Behandlung.

            • @ws
              Wenn man es so sieht,natürlich.
              Die Frage stellt sich aber trotzdem:
              Warum hat uncle sam diese Staaten ruiniert und nicht auch gleich Japan, Deutschland, Frankreich oder Brasilien gleich mit ?
              Das wird schon was mit der politischen Kultur in diesen Staaten zu tun haben.
              Die USA ist kapitalistisch, gut, muss man hinnehmen.
              Wenn aber Chavez oder Maduro oder andere gegen die USA Hass schüren, darf man sich nicht wundern, wenn der Stärkere stärker zurückschlägt.
              Was ich meine, wer sich abends alleine mit einer Rockernande anlegt, darf sich dann bei Mutti ausheulen. Die bösen, bösen Bubis.
              Ich meine, wenn man sich mit einen Stärkeren anlegt, muss man in vielen Bereichen stärker sein und nicht nur verbal oder ideologisch- sozialpolitisch. Das reicht nicht, lieber Herr Maduro und Co.
              Putin in etwa hat so einige Fähigkeiten, allerdings obs reicht, wage ich such zu bezweifeln.
              Wir alle machen kein Hehl aus dem kapitalistischen- imperialistischen USA, der Hegemonie und der Weltmacht.Dass diese böse, abgrund böse Seiten haben.Aber, haben wir eine Wahl ?
              Nein, deshalb bringt schimpfen und Fingerzeigen auch nicht weiter.
              Besser ist, join them and try to change the system from within.
              ( Leonard Cohen, First we take Manhatten )
              Ansonsten werden wir ( die potentiellen Gegner) uns daran zerreiben und zerteilen. Divide, sozusagen und der Gegner wird imperator bleiben.
              Ich bin kein AFD Wähler, auch kein FPÖ Wähler, da ich weder die deutsche, noch die österreichische Staatsbürgerschaft habe und sich in diesen Ländern kein Wahlrecht.
              So gerne das Krösus, Falco, berolina etc auch hätten.
              Sorry dafür.
              Aber, in die rechte Ecke können die mich ruhig stellen. Die gibts weltweit, vermehrt. Am meisten in Ländern wo die geliebten Refugies herkommen. Aber das werden die auch noch merken. Dass von den Zuwanderern und Eingebürgerten zunehmend AFD gewählt werden wird. Dann bekommt die Farbe Braun wieder eine ganz neue Bedeutung. Leute, das wird ein Spass.

              • Wolfgang Schneider

                @renegade
                Es gibt gar etwas, das ich an Nordamerika mag. Schau mal.
                I’m a good old rebel
                https://www.youtube.com/watch?v=fT50xE1TMIo

                Oh, I’m a good old rebel, now that’s just what I am,
                And for this Euro currency I do not give a damn.
                I’m glad I’ll fight a ganner, there’s nothing else to do.
                I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.

                I hates this Euro nation and everything they do.
                I hates the Lisbon Treaty, their lies and cheating, too.
                I hates the Brussels Union, they took our Mark away,
                I hates the dark blue banner, it won’t be here to stay.

                I never was a gold-bug for many years at all.
                Got cheated far too often, I saw my savings fall
                Into the hands of gangsters, and now I stick to gold.
                They should not try another time, they’ll end up dead and cold.

                My thirty thousand Deutschmarks are gone and won’t come back.
                We got too many crooks around, they need to get the sack.
                They should be sent to labour, the bureaucrats as well.
                I’ll be the one to guard them, their crimes should earn them hell.

                I’m buying gold and silver, but bonds and shares no more.
                Cause I ain’t gonna love them, now that is certain sure.
                And I don’t want no pardon for what I was and am
                And I will stay a gold-bug, and I do not give a damn.

                Oh, I’m a good old rebel, now that’s just what I am,
                And for this Euro currency I do no give a damn.
                I’m glad I’ll fight a ganner, there’s nothing else to do.
                I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.
                I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.

                • @ws
                  Sehr wahr. Wir haben eben keine andere Wahl, als einen grossen Teil unserer Ersparnisse in Gold und Silber anzulegen.
                  Die Alternative wäre, diese zu versaufen.
                  Das liegt eben daran, dass Gold und Silber noch niemals wertlos wurde, alles andere eben schon.Wenn argumentiert wird, dass es grosse Firmen auch weiterhin geben wird und Aktien auch, so darf man nicht übersehen, dass deren Aktien durchaus wertlos werden können, obwohl die Firma weiter besteht. Bei ebay kann man RWE Aktien kaufen, für 3 Euro, nur mehr wert sind die nicht mehr.
                  https://www.ebay.de/itm/RWE-Vorzugsaktie-5-DM-12-1995/333216150762?hash=item4d953af4ea:g:nXcAAOSwG~Bc5PbJ
                  Wie gesagt, der einzige Schutz ist das Edelmetall.
                  Man kann es zu teuer kaufen, zu billig wieder verkaufen, aber ein Wert bleibt.Die Schuldenwirtschaft wird zeigen, welchen.

                • Wolfgang Schneider

                  @renegade
                  Katze Tina mag nicht, wenn ich eine Bierfahne habe.
                  Sollte es wohl für heute gut sein lassen.
                  Sonst ende ich wie Juncker.
                  The Hated Blue Flag
                  https://www.youtube.com/watch?v=qb-bgLY96ko

                  We are a band of goldbugs and native to the soil.
                  Fighting for our property we gained by honest toil.
                  And when our gold was threatened, the cry rose near and far,
                  Let’s fight against the European flag that bears the golden stars!
                  Hurrah! Hurrah! For savers‘ rights, hurrah!
                  Let’s fight against the European flag that bears the golden stars!

                  As long as the Union was faithful to her trust.
                  Like friends and like brethren, kind we were, and just.
                  But now, when Brussels treachery attempts our rights to mar,
                  We’re tearing down the hated blue flag that bears the golden stars.
                  Hurrah! Hurrah! For savers‘ rights, hurrah!
                  We’re tearing down the hated blue flag that bears the golden stars.

              • @renegade

                Davon kann ja keine Rede sein. Sorry, völlig verquer.

                Den Hass in Lateinamerika schüren die Amerikaner ganz von alleine. Schon immer. Als Aggressoren, Besetzer, Ausbeuter. Die antikolonialen Befreiungsbewegungen haben dagegen in Notwehr gehandelt. Wer auf Sie gehört und kapituliert hat, durfte unter einem Fa@schis@ten-Regime leben. Die Aufstände und Revolutionen waren absolut alternativlos.

                Hands Off Venezuela!

                • @goldi
                  Interessant, faschissmus in Lateinamerika, nicht ?
                  Sagte ichs doch.
                  Wissen, Sie wo es den noch gibt ?
                  Gucken Sie mach Ägypten, Israel, Tunesien, Lybien, Syrien, Irak, Jordanien, Saudi Arabien, Nigeria, Ghana.
                  Und all die kommen jetzt zu uns. Wir heissen sie willkommen.
                  Da wird sich noch manch einer von der abtiquitierten Antifa wundern. Der Faschissmus hat ein neues Gesicht und das ist nicht die AFD. Der kommt aus dem Nahen Osten und Afrika.
                  Wenn Sie es nicht glauben, fahren Sie hin.
                  Gut, die USA wird den bekämpfen und das ist der Trick.
                  Erst fördern und dann bekriegen und befrieden.
                  Das funktioniert. Zuletzt befreit man Friedhöfe und lässt sich feiern.
                  Übrigens, Venezuela wird fallen, das ist gelaufen.
                  Es wird fallen und zwar in US Hände wie jetzt Cuba auch.
                  Wie Angola zu meiner Zeit und Vietnam auch.
                  Mit oder ohne Hands off, und Ho, Ho Ho tshi min.Oder wie wir damals riefen.
                  Kennen Sie noch Angola ?

                • @Translator

                  Der Samstagabend fängt doch gerade erst an und schon ne Bierfahne ?

                  Hunde haben Herrchen und Frauchen, Katzen haben Personal. Lass Dich nicht unterkriegen und mach noch nen SixPack auf, PROST.

                • @Goldi

                  Lass ihn. Für Renegat sind die USA ein Sehnsuchtsort :-). Als Sozialdarwinist glaubt er fest an die Amis und religiöse Gefühle soll man nicht verletzen !!

              • @Toto

                Nun ja, das kleine Kuba trotz dem US Imperium seit ca 60 Jahren und mit dem gewüschten Regime-Change in Venezuela sieht es für die USA auch nicht gerade toll aus. Auch in Vietnam haben die Amis seinerzeit mächtig Haue bekommen.
                Nicht einmal in der Ukraine sieht es so aus, wie es die Amis gern hätten. Und für den schrecklichen Wladimir ist der Donald schlichtweg nen Happen zu dämlich.

                Wenn ich mit Rockern Probleme habe, hetze ich denen ein Rudel der übelsten Hools auf den Hals. Schaun wer mal.

                Da Sie wahrscheinlich nicht begreifen worauf ich hinaus will.
                Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt. Man kann dabei verlieren, wenn man sich wehrt, doch man verliert auf jeden Fall, wenn man es nicht tut.

                Ob sie an Wahlen teilnehmen, bei denen es um Pest oder Cholera, um Aids oder Krebs, um CDU oder SPD oder FDP oder GRÜNE kurzum bei denen es um Kot oder Sch…geht, tangiert mich im Übrigen peripher.

      • Cäsarenwahnsinn.

      • @W. Schneider

        „Vier Handelskriege, die zeigen, dass Trumps Strafzölle eine schlechte Idee sind“; (siehe hier.)

        Zwar hat Trump auch seine „Berater“, aber sobald diese anderer „Expertenmeinung“ sind als der „POTUS“, fliegen sie.

        „Trommelwirbel“: Die EU rüstet sich im Handelskrieg für die „Mutter aller Schlachten“ mit Trump…

        https://de.sputniknews.com/kommentare/20190531325107783-us-sanktionsdrohung-eu-ruesten/

      • @WS Bei Donald ist es die gelungene Mischung aus Unbedarftheit und Grössenwahn komplettiert durch die Unfähigkeit seiner Berater.(Bolton)

        • Wolfgang Schneider

          @materialist
          https://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/handelsstreit-mit-donald-trump-china-erhebt-neue-strafzoelle-a-1270351.html
          Egal, die Chinesen kaufen erst mal keine Lebensmittel mehr aus den USA. Trifft die Farmer, Trumps Stammwähler. Dann kein Fracking-Gas mehr. Wird die Fracking-Blase zum Platzen bringen, die Banken können 180-200 Mia $ Kredite abschreiben. Die Börsenkurse marschieren abwärts, auch die von GM und Ford nach den Strafzöllen gegen Mexiko, wo man produzieren läßt. Dann machen die Zölle alle Waren teurer, das wird jeder Ami im Portemonnaie spüren. Grad hat Donald verkündet, er will im Herbst 2020 nochmal antreten. Ist ihm denn nicht klar, daß er bei der Gemengelage seine Wiederwahl vergessen kann? Ist er denn völlig plemplem? Auch wenn @renegade hier ein System sieht, der POTUS wird bis November 2020 keine positiven, spürbaren Ergebnisse erzielen. Wenn überhaupt, dann wird die sozialistische Präsidentin Occasio-Cortez die Früchte ernten. Ach ja, in seiner 2. Amtszeit wollte Donald sich um das Haushalts-Defizit des Landes kümmern. Leute, ich geh jetzt die Katzen streicheln und füttern.

          • @WS Wahrscheinlich wird das Großmaul auf seine 22 Bill.Schulden auch den Gläubigern nen Zoll aufbrummen um so die Schulden abzubauen.Ich habe mich damals gefreut als er gewählt wurde aber er ist auch nicht besser als die Hexe .Wenigstens hat er noch keinen Krieg angezettelt aber das kann ja auch noch werden.

  2. Ich „watche“ gerade Unglaubliches“: wo ist denn Trumps Hausarzt?

    Welches Land ist das Nächste auf Trumps Strafzoll-Liste?

    Ach ja,- Indien…

    Trump hat freundlicherweise solange gewartet, bis die Wahlen In Indien beendet waten und Modi wiedergewählt wurde.

    https://www.merkur.de/wirtschaft/trump-streicht-indien-vorteile-beim-handel-zr-12340393.html

    Die Streichung der bisher gewährten Handelsvorteile für Indien kommen neuen Sanktionen gleich.

    „Die Freitagsproklamation des Weißen Hauses sieht auch Zölle für Solarzellen und Waschmaschinen aus Indien und der Türkei vor. Diese Zölle waren von Trump im Jahr 2018 eingeführt worden, aber Indien und die Türkei waren aufgrund ihres Status als Entwicklungsländer von der Steuer befreit.

    Ein Kritiker von Trumps Entscheidung warnte, dass die Beendigung der Benennung Indiens amerikanische Unternehmen Hunderte von Millionen Dollar pro Jahr kosten würde.“

    „Die Welt geht gerade kaputt,- gehst Du mit“?

  3. @krösus
    Reden wir in ein paar Jahren weiter, über Venezuela, über Cuba oder über Putin.
    Dann werden auch Sie erkennen, dass Geld die Welt regiert und nicht der Idealismus.Sicher, Marx wird auch noch in 50 Jahren gelesen, aber er wird keine Bedeutung haben.
    Was wirklich die Welt ändern könnte, wäre eine Umweltkatastrophe und zwar eine drastische. Das kann eine Seuche sein ( Ebola etc), ein Meteorit, ein Vulkan, ein Erdbeben). Der grosse Meister da oben, ob Sie sn den glauben oder nicht, hat so einiges in petto für übermütige Menschlein.

    • @Toto

      Ich bin alles andere als ein vertrockneter weltfremder Idealist, Marx war auch Keiner. Der war und ich bin knochentrockener Materialist. Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral, sagt der Dichter, wissen sie wers war ?

      Geld regiert die Wlt ß Das stimmt nicht ganz, das Geld muss – wie z.b. Gold – auch werthaltig ein. Mit einem Dollar der sich in den nächsten Jahren wenn nicht verflüchtigen, aberdoch auf jeden Fall rapide an Bedeutung verlieren wird, ist auch das US-Imperium dort landen, wo die Sowjetunion 1990 gelandet ist.

      Auf den Scheiterhaufen der Geschichte. Das war ist und bleibt die Hybris jedes Imperiums.

      • @krösus
        Sicher, irgendwann. Regierungen, Grossmächte kommen und gehen. Fragt sich nur, ob danach bessere kommen. Die Geschichte lehrt, meist wird es nicht besser.
        Klüger ist es, sich zu arrangieren und seine Segel entspechend den, und seien es widrige, Winde zu stellen.
        Ich werde mich sicher nicht mit den USA anlegen, aber erkunden, wo ich mit diesem System meine Vorteile ziehen kann.
        Wir beide werden Trump wieder gehen sehen, wie Merkel und AKK auch und viele andere. Allzuviel besser und gerechter wird es trotzdem nicht werden.
        Wann gab es schon in der Geschichte der Menschheit Gerechtigkeit und Gleichheit für alle ? Illusorisch.All die Gerechtigkeitskämpfe und Revolutionen endeten meist im Chaos und besser wurde nichts.

  4. Wolfgang Schneider

    https://deutsch.rt.com/nordamerika/88756-bahn-frei-fuer-freiheitsgas-aus/
    Ich sehe den von den grünen Knallschoten forcierten Austritt aus Atom- und Kohle-Strom nunmehr in einem anderen Licht. Schneidet man Rußlands Erdgas von uns ab, dann …
    Bütikofer und die grünen Pädos stehen wohl doch auf George Soros‘ Lohnliste.
    Ich beglückwünsche den deutschen Doofmichel zum jüngsten Wahlergebnis.

Leave a Reply to Watchdog

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Sebastian: @Kochpapst, ISIS-ÖL .
  • Thanatos: @materialist Was meinst Du, sollten wir Translator das T-Shirt zu Weihnachten schenken?...
  • Wolfgang Schneider: @Rommi https://www.heubach-edelmetall e.de/verkauf/1-kilo-silbermuen zen-und-medaillen-und-silb...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus Aller guten Dinge sind 3: „Wer ist hier der Sozi? Du oder ich? Ihr habt extra ’ne Partei...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus „Eigentumsvergehen, Sittlichkeitsvergehen – Sie sollten in die SPD...
  • Krösus: @Translator Im Gegensatz zum SOZEN, ist der NAZI dumm und dämlich und hat nicht etwa Pech beim Denken,...
  • Krösus: @Saperlot Der Bourgeois begreift seine eigene Ökonomie nicht wusste schon Marx und...
  • renegade: @sapperlot Haben 35 Jahre eingezahlt oder einzahlen lassen ? Von jemand anderem.
  • Saperlot: Oje. Es sind Milliarden. @kochpapst Keine Sorge: Diese Erkenntnisse saugt sich der Renegade aus seinem...
  • Rommi: Guten Abend, Mal in die Runde gefragt! Was macht man denn nun für seine Zukunft, mit weißem Geld? Frage würde...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren