Anzeige
|

Silber: Dramatische Entwicklung am US-Terminmarkt

In den jüngsten CoT-Daten vom amerikanischen Handel mit Silber-Futures ist der Short-Squeeze dokumentiert, der den Silberpreis in der Vorwoche kurzzeitig nach oben katapultierte.

Vergangene Woche lautete unsere Überschrift zum Silber-CoT-Bericht „Trendwechsel eingeleitet“. Gemeint war damit eine Rückkehr der gewohnten Konstellation, in der die „Commercials“ bei den US-Silber-Futures eine Netto-Short-Position besitzen und die „Großen Spekulanten“ netto auf der Long-Seite positioniert sind. Die jüngsten Daten per 24. April 2018 zeigen nun genau diese Entwicklung.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche um 86 Prozent gestiegen auf 31.565 Kontrakte. Die Untergruppe der „Swap Dealers“ besitzt aber weiterhin eine kleine Netto-Long-Position von 911 Kontrakten (-90 %).

Auf der anderen Seite wechselten die „Großen Spekulanten“ mit 11.967 Kontrakten wieder deutlich auf die Long-Seite. Gegenüber dem Bericht vom 17. April hat diese Händlergruppe sich netto mit 1.874 Tonnen Papiersilber eingedeckt.

In diesen massiven Terminkäufen ist somit auch der „Short-Squeeze“ dokumentiert, der den Silberkurs am 18. April in die Höhe katapultierte. Silber stieg an diesem Tag um 2,8 Prozent auf $17,23/Unze. Viele der „Großen Spekulanten“ wurden kurzzeitig auf dem falschen Fuß erwischt und stellten Short-Positionen glatt.

In diesem Zuge ist der Open Interest, also die Summe aller offenen Silber-Kontrakte an der COMEX, um 5,88 Prozent auf 201.707 Kontrakte zurückgefallen.

Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es noch einmal um 5,7 Prozent runter auf 190.203 Kontrakte.

Der Silberkurs gab vergangenen Woche um 3,5 Prozent nach auf $ 16,53/Unze.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=74149

Eingetragen von am 28. Apr. 2018. gespeichert unter Banken, Handel, Marktdaten, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

15 Kommentare für “Silber: Dramatische Entwicklung am US-Terminmarkt”

  1. Was soll daran dramatisch sein ?
    Hier werden nur futures hin und her geschoben.
    Physisches Silber gibt es dafür ohnehin nicht.
    Ausser Kleinstmengen um den Anschein zu waren.
    Ein Maple hier oder ein Eagle da, mehr aber nicht.

  2. Dramatische Entwicklung auch an der Kryptoshit-Front.
    Chinesische Behörden greifen durch.
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Chinas-Bitcoin-Ausstieg-600-Miner-beschlagnahmt-4036849.html
    Mist, ich komm einfach nicht an mein „Wallet“ ran.
    https://www.gruenderszene.de/fintech/parity-millionen-wallet-protokoll-999

  3. Dramatisch wird es voraussichtlich jetzt an den Aktienmärkten. Zölle auf Stahl und Aluminium ist der Anfang. Europa zieht dann nach. Das kommt nicht gut.

    Ein Krieg gegen den Iran wird vorbereitet, ich glaube das ist jetzt relativ sicher.

    Das wird den Ölpreis treiben und damit die Inflation. Kann man jetzt schon an den Tankstellen spürbar merken.

    Das wird dann Aufdruck bei Kryptos und EM erzeugen.

    • @crash
      Ja,wenn es so denn kommt.Denn die Zölle verteuern die deutschen Exporte nach USA,allem voran die Automobile.Und damit diese billiger werden und damit der Zoll neutralisiert,muss der Eurokurs zum Dollar runter.Heisst für Draghi Drucken.
      Heisst dann für Trump,noch höhere Zölle und Dollar auch runter.Eine Spirale des Todes.
      Der Währungskrieg hat ausser Schulden nichts gebracht,der Zollkrieg wird ausser weiteren Konflikten auch nichts bringen.
      Was die Aktienpapiere dagegen machen ?
      Naja,man passt einfach die Punkte an,dann ist zumindest der Aussenschein gewahrt.Man könnte nun an den Dax einfach eine Null dranhängen.Statt 12,.000 Punkte (eigentlich sind es nur 8.000),jetzt 120.000 Punkte.Hört sich doch super an.Kaufen !

      • @taipan
        Der richtige DAX (Kursdax), als Vergleichsindex, steht aktuell bei rd. 5.900 Punkten. Der hat sehr schlecht performt ggü. anderen Indices wie z.B. Dow Jones.

  4. Nicht Aufdruck sondern Kaufdruck, sorry Problem der Autokorrektur.

  5. ja deswegen schon mal langsam aber sicher in Gold u. Kryptos rein!

    • 0177translator

      @Falco
      https://www.youtube.com/watch?v=9C2cLTif4QU
      Drei Iraner mit dem Erdöl-Faß
      wollten keine Dollars, und sie meinten nur daß
      sie lieber Euros hätten, und das sei kein Spaß,
      und dem Petrodollar husten sie was.

      Und die Saudis mit dem Dollar-Faß,
      nehmen jetzt auch Yuan, keiner glaubte sowas.
      Den Amis noch zu trauen sei am Platze fehl.
      Bomben gibt’s dafür aus Israehl.

  6. @Falco Es ist ein Spiel soviel ist sicher. Nur ich spiele dieses Spiel gerne mit solange ich Gewinne einfahre ;) letztlich die Reise Jerusalem…

  7. @Falco ich traue diesen Berichten schon lange nicht mehr. Angebliche Blase blablabla…wie oft wurde das seit 2014 gesagt von diesen angeblichen Glaskugelwatchern?
    Gleiches gilt auch für Edelmetalle. Hier gibt es genügend selbsternannte Weltuntergangsprophezeier. Dies grenzt für mich als Körperverletzung.

    Man sollte niemals nur in ein Invest gehen sondern gut streuen.

    Egal ob Gold, Silber, Kryptos etc. von jedem etwas aber nie Allin in ewas einzelnes!

    • @f.s.
      Das stimmt natürlich. Auch in bin nicht „All In“. Ich weiß auch gar nicht, wie @eX und Hopp darauf kommt, aber ich denke, dass die WENIGSTEN hier alles auf eine Karte setzen.
      In die Zukunft schauen kann keiner und jeder muss selber entscheiden. Aber es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass Edelmetalle das SICHERSTE von allem sind. EM sind quasi super KONSERVATIV – und das von mir!!!
      Ok, Du sagst es ja selbst: Du willst Buchgewinne abgreifen (denk ans Versteuern!!) und weißt eigentlich, dass es ein Schneeballsystem ist. Außerdem hoffst Du, dass Du zu denjenigen gehörst, die noch früh genug aussteigen. Ok, Deine Sache. Aber man muss es eben benennen wie es ist: Der Kryptoshit ist bloß ein Ponzi- oder Pyramidensystem.
      (P.S.: Sorry für „Körperverletzung“, der Gaul geht manchmal mit mir durch…)

    • @fs
      Man kann Gold nicht mit Kryptowährungen vergleichen.
      Das eine ist eben eine seit 5000 Jahren bewährte Wertanlage und Geld, das andere ist eine junge Währung ohne Erfahrung und eben kein Geld.
      Es ist, wie Greenspan von der FED sagte, Kredit.
      ( Nur Gold ist Geld, alles andere Kredit). Daran ändert auch Krypto und Blockchain nichts.
      Ob man nun all in Geld ist oder all in in Investments oder gestreut, das muss jeder selbst wissen.
      Wenn einer eben all in echtem Geld ist, pfeifft er wohl auf Rendite und wählt dafür Sicherheit.
      Denn, wozu einer Rendite hinterherjagen und dafür schlaflose Nächte und Albträume bekommen oder Magengeschwüre ?
      Der Rennie Verbrauch liegt ja bei Börsianern nicht umsonst so hoch.

  8. @Falco ich habe schon einige Kryptoinvestoren gehört die langsam aber sicher ihre Gewinne in physische EM umschichten. Letztlich sind alle Kryptoinvestoren auch wie die EM Iinvestoren sich einig, dass das Fiatsystem langsam aber sicher dahin geht. Daher auch jegliche Form der „Blasenbildung“ wenn man es so nennen mag.
    Gleiches aber auch am Immobilienmarkt. Jeder versucht sein Erspartes bestmöglich zu sichern. Wir sitzen letzlich alle in einem Boot.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @materialist https://www.patriotpetition.or g/2018/04/05/neues-mega-isl...
  • Goldfisch: @Goldi Bei der Sparda-Bank noch im Mai, hier bei uns..;) https://www.handelsblatt.co...
  • materialist: Das merkelreiche Deutschland schafft es nicht mal mehr Schulen zu bauen dafür braucht es jetzt schon...
  • Goldi: Wer glaubt, Mosambik sei weit weg, irrt. https://www.sueddeutsche.de/wi rtschaft/mosambik-karten-be...
  • Stillhalter: Selbst schuld, wer kein Bargeld hat. Die ganze Bezahldienste sind totaler blödsinn. Wer weiss, wieviele...
  • Air: „Nur Probleme mit denen… ich kündige und wechsel zu einer VERNÜNFTIGEN Bank.“...
  • Liraluna: Es betraf wohl nicht nur das Onlinebanking. So wie ich gelesen habe, konnte man nicht mit Karte zahlen und...
  • Stillhalter: Die Aktienmärkte schleichen abwärts. Es läuft noch alles sehr kontrolliert ab, damit es nicht gleich...
  • Wolfgang Schneider: @Bauernbua Schön, daß es Dich gibt. Was hältst Du von russischen Soldatenliedern?...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos https://www.youtube.com/watch? v=9C2cLTif4QU Drei Chinesen mit dem Bitcoin-Faß saßen in...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren