Anzeige
|

Silber: Showdown bei den US-Futures

„Commercials“ und „Große Spekulanten“ standen im Handel mit Silber-Futures zuletzt auf der gleichen Seite des Marktes. Dabei haben „Swap Dealers“ und „Managed Money“ gegensätzliche Netto-Positionen ähnlicher Größenordnung aufgebaut. Wer behält recht?

Die jüngsten CoT-Daten vom Handel mit Silber-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX zeigen per 30. Oktober 2018 folgende Veränderungen in den Positionen der bedeutendsten Händlergruppen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist um 26 Prozent zurückgegangen auf 9.760 Kontrakte. Dabei haben die „Swap Dealers“ (darunter Großbanken) ihre Netto-Long-Position um 18 Prozent auf 20.054 Kontrakte aufgestockt.

Auf der Gegenseite stieg die Netto-Short-Position der „Großen Spekulanten“ um 63 Prozent auf 8.470 Kontrakte. Die Netto-Short-Position der Untergruppe des „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) nahm um 19 Prozent zu auf 25.176 Kontrakte.

Festzuhalten gilt: Die Netto-Positionen der „Commercials“ und „Großen Spekulanten“ standen vergangenen Dienstag mit ähnlichen Netto-Positionen auf der gleichen Seite des Marktes (netto-short). Dabei haben „Swap Dealers“ und „Managed Money“ gegensätzliche Netto-Positionen ähnlicher Größenordnung aufgebaut.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Silber-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 4,62 Prozent auf 208.976 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es um weitere 1,2 Prozent rauf auf 211.551 Kontrakte.

Der Silberkurs legte vergangene Woche um 0,4 Prozent zu auf 14,75 US-Dollar pro Unze (FOREX).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Sicherheit zu Hause: Effektiver Einbruchschutz

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=78884

Eingetragen von am 5. Nov. 2018. gespeichert unter Banken, Handel, Marktdaten, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

35 Kommentare für “Silber: Showdown bei den US-Futures”

  1. Heute wieder mal Mittagsschwäche bei EM. Das jetzt schon gefühlte 220X in diesem Jahr. Wann hat das endlich ein Ende?

  2. Warum jammerst du.
    So hat doch das verlogene Fiatgeld noch seine Berechtigung.
    Ich hätte in wenigen Jahren eine schöne Pension von ca. 1 800 Euro netto und das 14 x im Jahr.
    Davon kann der Durchschnittsdeutsche nur träumen.

    Grad suspendiert Horst Seehofer den deutschen Geheimdienstchef Maaßen.
    Nur weil der die Wahrheit sagte.

    @Wachhund
    Ehrlich, ich fürchte mich vor Euch.

    • @Bauernbua

      Ja, ja, ja, auf jeden Fall die Wahrheit, nichts als die reine Wahrheit! Wer sich tatsächlich als Opfer einer Verschwörung „linksradikaler Kräfte in der SPD“ – ich wiederhole: „linksradikaler Kräfte in der SPD“ hahahaha – sieht, der ist leider, leider nicht mehr ganz bei Sinnen.

      Ja, und ich glaube Dir gerne, dass solche Leute bei Euch Ösis grade frohe Urstände feiern. Ihr könnt ihm ja Asyl gewähren. Viel Spaß!

        • Ach @Alex,

          die EpochTimes entstammt doch dem rechten Echoraum. Dieser Postille sind keine objektiven Fakten zu entnehmen. Leider unseriös.

          Nein, mein Kommentar zu Maaßen: „Abschied aus der Realität“.

          • @Lupus
            Ich entnehme meine objektiven Fakten nur noch EINER Postille…;-).
            https://www.der-postillon.com/2018/11/linksradikal.html
            Nur mal so zur Klärung: Wenn einer NICHT linksradikal ist, dann doch wohl ich!

            • @Falco ,wir als die Überlegenden sollten unsere Informationsquellen nicht preisgeben . PS . Meine erste sinnliche Lektüre dieser Art war ein Kowalskiheft . Der Titel ,“Kauf mich du Arschloch “ , ich als Lehrling (so nannte man das noch damals) ,knapp bei Kasse konnte mich nun entscheiden ,Vitamalz und Snickers oder Weiterbildung . Nun ,so bin ich das ,was ich jetzt bin ,absolut perfekt !

        • @Alex

          Ich hab eine Frage:
          Zur Wahrheit gehört offensichtlich, dass die AfD bereits jetzt nach dem halben Rückzug von Merkel in den Umfragen bundesweit 3 % verloren hat. Hängt das Schicksal der AfD wirklich nur an Mutti? Ist das der Markenkern dieser Partei?
          http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-kuendigt-rueckzug-an-cdu-legt-in-umfrage-zu-afd-verliert-a-1236834.html

          • @Goldi ,meinste dat das Murkel sich für die Dämonkratie opfern tutet ? Nenene, die AfD lebt von der massiven Brutalität der Fachkräfte und deren Leugnung ,Angst ist der beste Motivator ! Angst ,ich besorge mir ne Waffe . Angst ich besorge mir Pharmaka , Angst und ich verhalte mich paranoid . Leider haben alle Angst , Angst die Wahrheit zu sehen ,Angst gültige Gesetze durchzuziehen ,Angst ein Rechter zu sein ,Angst kein Linker zu sein und Angst vor Ängsten . Ich war ein paar Jahre tätig in Teza und Fes ,die dortigen Kriminellen und der Abschaum ,das ist jetzt der willkommene Fachkräftige . Die Anständigen sind vor Jahren hier her gekommen oder zuhause geblieben . So muß damals der Wilde Westen mit dem Abschaum Europas gewesen sein . Am Ende geht immer der Ureinwohner ,ist der Lauf der Geschichte . Und sowas hält man auch nicht mit AfDööflern auf . Gestern in Honsberg(RS) den Sankt Martinszug gegangen , sicher 50% Türken und Araber haben diesen begleitet ,friedlich und wunderschön .Das sind die „schon länger hier Lebenden mit den schon immer hier Lebenden “ . Um diese Leute ist es schade . PS ,in Honsberg wurden damals zum Kapp-Putsch die Putschisten von den Bewohnern zurück geschlagen . Ein schönes Fleckchen !

          • @Goldi Die Umfrage wurde sicher von denselben Leuten durchgeführt welche auch ermittelt haben dass 2/3 der Deutschen Merkel ganz toll finden und unbedingt eine längere Wochenarbeitszeit haben wollen.Brüller des Abends…..

  3. Lieber Lupus

    Deutschland ist irgenwie krank.
    Haben enorme Handelsüberschüsse und wenig Geld für Pensionisten.
    Ca. 25% der Arbeitnehmer arbeiten im Niedriglohnsektor.

    Bei uns gibt es das nicht.
    Seit der neuen Regierung kann ich endlich wieder stolzer Österreicher sein.

    Bleib du lieber beim laufenden Hosenanzug.

    • Wolfgang Schneider

      https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/unbarer-zahlungsverkehr/target2/target2-saldo/target2-saldo-603478
      Und das Schönste von allen sind die irren Target2-Salden. Merkel-Deutschland mit 956 Mia. im Plus und Italien mit 450 Mia. in den Miesen, die sie weder zurückzahlen wollen noch können. Aber sollen bei einem Euro-Austritt, so hat Draghi ihnen gedroht. Alles nur durch konkurrenzlos gemachte Exporte durch Billiglöhner. Krank, abartig, pervers, dieses System bringt sich selber um. Und uns gleich mit.
      Deshalb den Keller voll mit 23 Kisten Äpfeln. Habe dieses Jahr 3.000kg Obst gesammelt, das meiste zur Mosterei gefahren, etwa 1.200 Liter Säfte, Most und Wein im Keller. In diesem Land ist alles möglich, sagen die Russen. Grüße an alle von Katze Tina und vom roten Kater Genosse. Hie Brandenburg allewege!

      • @0177translator

        Hola compañero, sag mal, hattest Du Dich versehentlich im Keller eingeschlossen? Der Posten beim Goldreporter als Beauftragter für die Target2-Misere war seitdem vakant. Aber es wollte einfach keiner den Job machen. Womöglich musst Du wieder ran – Zuhause ist es schließlich am schönsten, nicht wahr?

        Außerdem ist die Lage nicht besser geworden. Geisteskrankheiten grassieren. Nicht nur die Target-Salden sind verrückt geworden, auch die bisherigen Stützen des politischen Systems scheinen des Wahnsinns fette Beute geworden zu sein. Wer hätte das noch vor kurzem für möglich gehalten? Manche simulieren noch Normalität, doch ich fürchte, der Persönlichkeitszerfall hat in der politischen Klasse pandemische Ausmaße angenommen.

        https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_84733952/spd-fraktionsgeschaeftsfuehrer-dass-maassen-so-irre-ist-haette-ich-nicht-gedacht-.html

        Ein Tipp: Nach dem vielen Apfelwein solltest Du erst mal ordentlich entschlacken!

        • Wolfgang Schneider

          @Tinnitus
          Hallo, alter Genosse und Kamerad. Ist viel passiert bei mir zu Hause. Schlechtes und Gutes. Das mit der Obsternte war vielleicht auch Sexersatz, wer weiß. Im Frühsommer angefangen mit Unmengen Kirschen. Hab alles verschenkt an die bedürftigen-Tafel. An Leute, über die ich früher nicht unbedingt die beste Meinung hatte. Aber schaust Du in die verhärmten Gesichter, erzählt Dir das schon Bände. Bei der Caritas in Frankfurt (Oder) nennen sie mich den Kirschenmann. Dort auch dauernd was abgeliefert, Pflaumen, Birnen, Kirschen. Dazu Pfirsiche und Aprikosen, die zumeist im evang. Kindergarten. Dort ist heute wieder eine Stiege Äpfel gelandet zusammen mit einer Stiege Tomaten und 10 Liter Saftgemisch. Ebenso suche ich das Wichern-Heim in Frankfurt Oder regelmäßig auf, ein Pflegeheim für demente Alte. Im Pflegeheim in Seelow war mein Vater fast das ganze letzte Jahr seines Lebens, er starb am 10. Oktober. Sein allmählicher Niedergang hatte mich mit nach unten gerissen. Angefangen mit seinem bösen Sturz am 15. Dezember. Im Seelower Pflegeheim habe ich zumeist aber nur Süßkram hinterlassen und dabei die Mädels dort hinterhältig stets dran erinnert, daß all das Marzipan & Co. bei ihnen bleiben wird. Auf den Hüften. Selber schuld, sie wollten ja kein Obst. 4 Schachteln Marzipan-Taler stehen für sie bereit, die gehen morgen hin. Dazu die alten Mädels (richtige ehem. Ordens-Schwestern) im Lutherstift-Krankenhaus in Frankfurt (Oder), wo sie sich um meinen Vater letzten Sommer und Herbst gekümmert hatten. Die freuen sich besonders über die naturtrüben Säfte und die Äpfel. Im Mutter-und-Kind-Heim hatten sie mich sogar mal rausgeschmissen, weil ich dauernd mit was angekleckert kam. Die Chefin persönlich hatte mich zusammengestaucht wie ein Feldwebel, dort ist eigentlich für Kerle verboten, weil dorthin die geprügelten Ehefrauen abhauen. Hat ihr hinterher dann sogar leidgetan, ich darf nun wieder erscheinen. Mag sein, daß mich das Sterben meines Vaters für ein paar Dinge sensibler gemacht hat. Jetzt ist die Situation, daß sein Aktiendepot in letzter Zeit >40.000 an Wert eingebüßt hat. Einen Monat Pflegeheim kostete 1.900 Euro (Basis-Satz), dazu Extras wie Pediküre usw. Seine Rente betrug 1.400 Euro. Meine wird mal 239 betragen, bekam unlängst Post von der BfA. Also: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. Bin ja AWD- und Maschmeyer-geschädigt, wie Du weißt, letztere Erfahrung machte mich überhaupt erst zum Goldbug.
          Ask not what your country can do for you, hat Kennedy gesagt. Ask what you can do for your country. Thanatos, damit hat JFK eigentlich alles klar gemacht. Erwarte von den Politaffen NICHTS, auf keinen Fall aber etwas Gutes. Die Menschen müssen sich selber helfen (können). Mein Keller ist vollgestopft mit Klopapier, Wein- und Schnapsvorräten. Hab selber ein Testament gemacht. Wollte meine beiden Nichten (hälftig Begünstigte) schon jetzt was von dem Metall geben, als Schenkung zu Lebzeiten. Haben mich angeguckt wie Eichhörnchen (Hab übrigens eins im Garten, das holt sich die Walnüsse.) Sie verstehen nicht, worum es geht, was auf dem Spiel steht. Wenn ich was zu erklären versuche, kommt das nicht an. Als wenn Abraham van Helsing von Vampiren erzählt. Eine Nichte hat mich am Reformationstag zum Großonkel gemacht. Ein Mensch geht, ein anderer kommt. P.S.: Hab zerkratzte Unterarme wie ein Heroin-Junkie, die Katzen sind unschuldig, die Bäume wehren sich halt.

          • @Translator
            Bezüglich Deines Vaters, mein Beileid.
            So ein Sturz ist meistens immer der Anfang.

            Meine Hochachtung vor Deinem sozialem Engagement. Es würde vielen besser gehen, wenn die Menschen wieder ein wenig mehr zusammenrücken. Mit Nachbarn und Kollegen betreibe ich aktuell gerade Barterhandel. 5 Liter Apfelsaft hier, ein Eimer Wallnüsse dort usw. Macht richtig Spaß mittlerweile in den Keller zu gehen und Quittenmarmelade zu holen, eine Schüssel voll mit Nüssen, geräucherten Schinken etc. Der ist voll mit allerhand Leckereien, die die Natur einfach so schenkt. Nächste Woche kommt der Grünkohl langsam an die Reihe… Selbst unsere Nachbarn vom Finanzamt beteiligen sich an solchen Deals ;-).
            Freut mich wieder von Dir zu hören!

            • Wolfgang Schneider

              @Familienvater
              https://schauungen.de/wiki/index.php?title=Alois_Irlmaier
              Letztes Jahr war hier fast nichts an Obst, dieses Jahr der blanke Wahnsinn. Mir wird angst und bange, wenn ich an die Voraussage des Alois Irlmaier denke. WK3 geht los nach einem Jahr mit sehr viel Getreide und Obst. Und doch habe ich im eigenen Garten dieses Jahr 12 Obstbäume gepflanzt, den letzten vor 3 Tagen. Der Mensch denkt und Gott lenkt.

  4. Wenn ich die Überschriften schon lese bekomme ich Kotzreitz :-(
    Die ganze Trickserei an den Märkten insbesondere aus dem angelsächsischen Bereich gehört vor Gericht. Hier wird manipuliert bis die Balken sich biegen.
    Hier hilft nur der physische Kauf von Edelmetallen um der Bande zu entgehen.
    Deren Kartenhaus wird implodieren, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche

    • Es ist aber nicht nur die Finanzwelt, die mich ankotzt. Auch die gesamte Konsumlandschaft. Wir brauchen dringend ein Systemchange.

      Wenn ich schon lese, dass H&M für 1,3 Millarden Bekleidung vernichtet hat, dann bekomme ich zuviel. Warum hat man nur den Müll produziert?

      Die Zahlen von Amazon hinsichtlich der Vernichtung von Waren möchte lieber erst gar nich wissen.

      Das muss beendet werden, sofort! Nur mal zur Klärung, ich bin weder ein Linker noch ein Grüner!

      • @Stillhalter ,frag @Krösus . Ich meine es geht darum den Menschen zu beschäftigen , Beschäftigungsverhältnisse sind keine Arbeitsverhältnisse . Beschäftigung hindert den Menschen zu philosophieren ,das Denken zu lenken und zu kontrollieren . Der Konsum betäubt dann die Nebenwirkungen und das MENSCHENMATERIAL in den Armutsgebieten liefert den Vampirendie Lebensenergie .(Ich weiß ,ich habe einen Dachschaden ,aber diese Ausbeutung und Vernichtung ist nicht nur der Geldgier geschuldet ,da sind ganz andere Kräfte am Werke ),

      • @Stillhalter

        Man hat den Müll produziert, um diesen Müll gewinnbringend verscherbeln zu können. Erfüllt sich die Renditeerwartung nicht, landen die Textilien im Reißwolf, selbst wenn Millionen Menschen weltweit keinen Fetzen auf dem Leibe tragen.

        Früher wurde gesät und geerntet um hungrige Mäuler zu stopfen, Kleider wurden genäht um Menschen bekleiden zu können, Häuser wurden gebaut,
        damit die Leute ein Dach über den Kopf haben.

        Im Kapitalismus darf erst gegessen werden, darf sich erst bekleidet werden, darf erst behaust und gewohnt werden, wenn die Rendite der Investoren stimmt. Ohne Rendite kein Brot, kein Keid, kein Haus. Und wenn die gesamte Menschheit am Bettelstab geht, die Rendite ist das A und ist das O.

        Du hast Recht, ein Systemwechsel ist überfällig. Doch es scheitert am machen, denn die Leute können sich eher einen Kapitalismus ohne Welt, als eine Welt ohne Kapitalismus vorstellen.

        • @Krösus ,Krösus halt ! Top !

          • @Altvorderer
            Höre ich da etwa feine Ironie raus?
            Hm, Honsberg (Remscheid). Das liegt doch im Bergischen Land? Kennst Du zufällig einen lustigen Klabautermann namens „Sternhagelvoll“?? Seid ihr etwa verwandt? Das wäre ja ein Zufall…;-)).

    • @Frosch
      Nun, denn so steh ich da ich armer Thor und bin so klug als wie zuvor…
      so laß ich gerade eine Rede von Dr. Jens Weidmann mit dem Titel: Begrüßungsrede anlässlich des 18. Kolloquiums des Instituts für bankhistorische Forschung (IBF) Papiergeld – Staatsfinanzierung – Inflation. Traf Goethe ein Kernproblem der Geldpolitik?
      Zur Rede

      Vielleicht hellt sich nach dieser Rede deine Stimmung wieder auf. Sieh es doch mal positiv und das haben viele hier vor mir schon geschrieben. Nachkaufen solange es noch so „günstig“ ist. Selbst im Faust II, wie in der Rede eindrucksvoll dargelegt wird, werden die Auswirkungen eines ungedeckten Geldsystems schon beschrieben. Locker bleiben und ansonsten mal ein gutes Gläschen Wein trinken.

      Und wenn das nicht hilft habe ich da noch einen:
      Ich kann es besser

      • @Familienvater

        Dass die Nahles es nicht kann, wer wollte dies bestreiten ?
        Dass der Bierdeckel-Merz es kann, bestreite ich allerdings auch.

        • @Krösus Ab morgen gibt es auf die Fresse hat Frau Nahles nach der Bundestagswahl verkündet.Sie meinte sicher die eigene Manchmal bin ich schon etwas erschüttert wenn ich sehe von welchen Typen man regiert wird.

      • @Familienvater

        Goethe ist tatsächlich eine interessante Figur. Er war, was etwas in Vergessenheit geraten ist, auch Naturwissenschaftler und Ökonom. Und er war seiner Zeit weit voraus. Manche behaupten sogar, er stand gar kurz vor dem Durchbruch zu den Erkenntnissen des Historischen Materialismus.

        Naja, man muss es ja nicht gleich wie Sahra Wagenknecht machen, die als Abiturientin den zweiten Teil von Goethes Faust in einem Jahr auswendig lernte, um dann später in bildungsbürgerlichen Literatursalons über die Genealogie von Goethe über Hegel zu Marx zu parlieren.
        http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/sahra-wagenknecht-liest-safranski-goethe-sah-die-gefahren-einer-durchkommerzialisierten-gesellschaft-vor-marx-12635571.html

        Ganz und gar unerträglich ist es aber, wenn Goethe zu Häppchen gefälliger Abendunterhaltung verwurstet wird. Und das im Rahmen einer Zusammenrottung von Bankstern.

        • Wolfgang Schneider

          Thanatos
          Ich will aber (mit soviel Äpfeln im Keller) eine Frau haben, die Apfelkuchen backen kann. Ob sie hübsch ist, ist mir egal. Und Katzen muß sie mögen.

          • @Translator

            Und was ist mit Intelligenz? Aber vielleicht kann man darauf auch verzichten, wenn es nur um Apfelkuchen geht!?

            Verscherz es Dir nicht mit Ulrike!

            • Wolfgang Schneider

              @Thanatos
              Es gibt Intelligenz, und es gibt Klugheit. Meine Katzen wissen stets, wo und bei wem sie eine Schale Milch und 50gr Lachs in Gelee bekommen. Wenn so ein Frauenzimmer möchte, daß der zweibeinige Kater nicht wegläuft, muß sie gut kochen können. Das können die Miststücke, die den verheirateten Frauen die Männer ausspannen, für gewöhnlich nicht. Und für regelmäßigen Apfelkuchen würde ich sogar treu bleiben. Wie die weiße Tina und der rote Genosse. Verdammt, der rote Kater war Vaters Liebling gewesen, er ist jetzt völlig neben der Spur. Wird dauern, werde mir Mühe geben.

  5. @Familienvater
    Ja natürlich hast Du recht!! Aber ich denke an die vielen fleißigen Arbeiter, die
    täglich hart schuften müssen um über die Runden zu kommen. Und die
    sogenannte Hochfinanz ( Goldmann Sack, Rotschilt, Jey Pi Morgen ) bescheißt die ganze Welt

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Stillhalter Prinzessin Kassandra von Troja besaß die Gabe der Voraussicht. Sie war die Tochter...
  • Stillhalter: Bleibt alles wie bisher. Papiermärkte sind ziemlich stabil mit leichter Tendenz abwärts. EM heute mal...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus https://deutsch.rt.com/meinung /79324-inspekteur-deutschen-he eres-joerg-vollmer/ Was...
  • Stillhalter: @saure Was soll die breite Masse denn feststellen? In Europa schmilzt doch eher Gold und vor allem...
  • Wolfgang Schneider: Silber ist anders als Gold DAS Metall, mit den man nach dem Crash wird einkaufen gehen können....
  • saure: Tja…wenn Gold zu teuer wird kauft man eben Silber;-) Eine unze Silber bleibt eine unze Silber, da beißt...
  • renegade: @baendiger Ich zum Beispiel und genug andere mir bekannte wohlhabende Mittelständler. Wir alle setzen auf...
  • Goldesel: Recht hast Du Krösus – dennoch – mit Verlaub, mir dem Wissen ist das so eine Sache. Wer weiß...
  • Goldesel: Sehr schlau – die Inder
  • Grandmaster: Glauben muss man ihm nicht, dem Herrn der Superlativen, aber seine Beiträge tragen immer wieder zur...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren