Anzeige
|

Silber: Spekulanten wieder auf der Käuferseite

Erstmals seit 17 Wochen sind die „Großen Spekulanten“ im Handel mit Silber-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX wieder netto-long positioniert.

Die jüngsten CoT-Daten vom Handel mit Silber-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX zeigen per 11. Dezember 2018 folgende Veränderungen in den Positionen der größten Händlergruppen.

Erstmals seit 17 Wochen befinden sich die „Großen Spekulanten“ wieder auf der Käuferseite. Deren Netto-Short-Position umfasste zuletzt 11.256 Kontrakte. Das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) blieb aber netto-short – mit 9.154 Kontrakten.

Auf der anderen Seite wuchs die Netto-Short-Position der „Commercials“ gegenüber Vorwoche um 80 Prozent auf 27.879 Kontrakte. Die „Swap Dealers“ sind noch mit 125 Kontrakten netto-long.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Silber-Kontrakte an der COMEX, fiel gegenüber Vorwoche um 3,24 Prozent auf 174.071 Kontrakte. Das war der niedrigste Wert seit Januar 2017. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es noch einmal um 0,6 Prozent nach unten auf 173.954 Kontrakte.

Der Silberpreis gab vergangene Woche um 0,3 Prozent nach auf 14,58 US-Dollar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=79813

Eingetragen von am 17. Dez. 2018. gespeichert unter Banken, Handel, Marktdaten, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

14 Kommentare für “Silber: Spekulanten wieder auf der Käuferseite”

  1. Das war letzte Woche, diese ist es wieder umgekehrt.
    Ich kann nämlich letzte Woche verkaufen und muss diese Woche wieder einkaufen.
    Weiss jeder türkische Gemüsehändler.

  2. Mauergeld her oder Government Shutdown (noch diese Woche). Trump setzt den Demokraten die Pistole auf die Brust. Diese haben zwar jetzt komfortable Mehrheiten, aber auch genug Ar… in der Hose?
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-und-die-mauer-zu-mexiko-worum-geht-es-beim-shutdown-streit-a-1244030.html

    • @Berolina
      Na und, auch die Dänen bauen einen Zaun zu Deutschland! Deutschland ist schließlich Export-Champion und hat EINFACH ALLES im Angebot…;-).
      https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-12/afrikanische-schweinepest-daenemark-grenze-zaun-schweinefleisch-export

      • Wolfgang Schneider

        @Falco
        Noch ist mir kein Fall der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland bekannt. In Polen und Osteuropa grassiert sie, deshalb haben die Jäger bei uns vom Ministerium für Landwirtschaft den Parteiauftrag – so hatten wir es früher genannt – alles an Wildschweinen abzuknallen, was hier herumläuft, obschon das Überangebot an Wildfleisch die Preise gedrückt hat. Um die Bestände zu verdünnen, was die Ansteckung über die Staatsgrenze und die Weiterverbreitung im Land hemmen soll. Erinnere dich mal, was los war, als die Briten Mitte der 90er mit einem Bestand von 11. Mio. Rindern im Land und einer florierenden Exportindustrie das Thema BSE hatten schleifen lassen. Die bekamen dann den Brüsseler Knüppel auf den Kopf, weil es gar nicht anders ging. Kurz nach 1870 hatten sie den Kartoffel-Käfer (colorado bug auf Englisch) in der Nähe von Hamburg festgestellt, der muß wohl aus Amerika eingeschleppt worden sein. Durch konsequente Durchsetzung eines Kartoffel-Anbau-Verbots in der ganzen Region um Hamburg konnte dieser Einwanderer gestoppt und wieder ausgerottet werden. Das schlampige Franzosenpack hielt das nicht für nötig. Die hielten, als man den Käfer feststellte, das für eine Bereicherung ihrer Kultur, und 1940, als die Wehrmacht in Frankreich eindrang, überquerte der Käfer die Grenze nach Deutschland und breitete sich jedes Jahr 20km weiter nach Osten aus. In den 50ern hatte er die DDR erreicht, die es inzwischen gab, und hier wurde nur der Begriff Colorado-Käfer verwendet, weil man diesen im Propagandakrieg gegen Amerika benutzte. Stets verbunden mit der unterschwelligen Unterstellung, die Amerikaner hätten diesen mit Absicht in die kommunistische Welt eingeschleust, ansonsten hätten die DDR-Bürger mehr zu fressen usw. usf. Könnte Dir ein langes Lied singen über die Varroa-Milbe und die Bienen, aber diese Aufklärung unterlasse ich, das kannst Du alleine machen.

    • @berolina
      Nun bringt so ein Bauvorhaben auch jede Menge Arbeitsplätze und das Proletariat in Lohn und Brot.Und somit werden sie steigen,die Jobs,ausserhalb der Landwirtschaft,was ja auch die Demokratten wünschen.

  3. Starker Tag wieder für Gold. Der Mittwoch (Fed!) wird weiteren Schub bringen.
    Ach, wie schön kann Weihnachten sein.

  4. EM und Minen halten sich heute recht ordentlich.

    Was aber auffällt, Kryptos werden gekauft als würde es kein morgen geben.

    • @Stillhalter

      Das bei den Kryptos ist Leichenfledderei. Die Aasgeier suchen den letzten Gewinn rauszuholen. Eigentlich traurig, das alles.

    • @stillhalter
      ein paar kryptos gestern, heute wieder abverkauf. Von wem ?
      die Krypto Wale verhökern die Aktien und kaufen ihre eigenen Bitcoins wieder.

  5. Wolfgang Schneider

    “A human life, I think, should be well rooted in some spot of a native land, where it may get the love of tender kinship for the face of the earth, for the labours men go forth to, for the sounds and accents that haunt it, for whatever will give that early home a familiar unmistakable difference amidst the future widening of knowledge: a spot where the definiteness of early memories may be inwrought with affection, and kindly acquaintance with all neighbours, even to the dogs and donkeys, may spread not by sentimental effort and reflection, but as a sweet habit of the blood. At five years old, mortals are not prepared to be citizens of the world, to be stimulated by abstract nouns, to soar above preference into impartiality; and that prejudice in favour of milk with which we blindly begin, is a type of the way body and soul must get nourished at least for a time. The best introduction to astronomy is to think of the nightly heavens as a little lot of stars belonging to one’s own homestead.”

    The Hated Blue Flag
    https://www.youtube.com/watch?v=GOFtpzdJc3E
    We are a band of goldbugs and native to the soil.
    Fighting for our property we gained by honest toil.
    And when our gold was threatened, the cry rose near and far,
    Let’s fight against the European flag that bears the golden stars!
    Hurrah! Hurrah! For savers rights, hurrah!
    Let’s fight against the European flag that bears the golden stars!

    As long as the Union was faithful to her trust.
    Like friends and like brethren, kind we were, and just.
    But now, when Brussels treachery attempts our rights to mar,
    We’re tearing down that hated blue flag that bears the golden stars.
    Hurrah! Hurrah! For savers‘ rights, hurrah!
    We’re tearing down that hated blue flag that bears the golden stars.

    • Lieber @Wolfgang

      George Eliot war wirklich klug.

      „Es gibt niemanden, der sich einer Frau gegenüber arroganter, aggressiver oder verächtlicher verhält, als ein Mann, der um seine Männlichkeit bangt.“

      Du hast doch die Hated Blue Flag gar nicht nötig, oder?

      • Liebe @Ulrike . Wer bangte denn dann Sylvester 2015/16 am Dom um seine Männlichkeit ? ;) Wer weinte und jammerte denn danach um den Verlust der heimischen Männlichkeit ! Die Welt ist so wie sie ist ,nicht so wie sie sein könnte oder infantile Zeitgenossinen diese gerne hätten . Ist so wie mit Putins Aussage über die Braut und die Hochzeit bzw. Danach . Frag mal Frau Merkel !

      • Wolfgang Schneider

        @Ulrike
        Ich habe gehört, daß sich hinter George Eliot in Wahrheit eine Frau verbarg. Der männliche Name war sozusagen Tarnung, sonst hätte man sie gar nicht für voll genommen. Wenn ein Mann sensibel ist, kommt er damit durch. Ich begrüße, daß wir in unserer westlichen Welt Frauen zumindest vor dem Gesetz als gleichberechtigte Wesen einstufen. Gleichbehandlung der Frau kann man von Merkels Goldstücken, die unser Land überfluten, nicht unbedingt erwarten. Seltsam nur, daß sich unsere Berufs-Hardcore-Emanzen wenig bis gar nicht darüber aufregen. Ich frage mich überhaupt, welche Rolle die hier spielen. Das neueste Ding ist, daß man uns erzählt, Kinderkriegen sei schlecht für die Umwelt. Save the planet !!!
        http://www.fernsehenderddr.de/index.php?script=dokumentationsblatt-detail&id1=14263
        Da gibt es einen interessanten Film nach einer Vorlage von Bertolt Brecht. Überhaupt ist ja der Goebbels an allem schuld. Er führte 1943 die Arbeitspflicht für Frauen ein – 60 Std. die Woche Granaten drehen in der Rüstungsfabrik, und sogar die Nazis verabschiedeten sich sang- und klanglos von diesem Heimchen-am-Herd-Frauenbild, daß sie selber erst gepredigt hatten. Unter Honecker, so hieß es bei uns, waren 90% der arbeitsfähigen Frauen berufstätig. Wer es nicht war, wurde schief angesehen. Ich hätte NIE gedacht, daß das hier in die Zeit von vor den Neandertalern zurückgedreht wird, aber die Raute des Grauens hat sogar das in die Wege geleitet. Wir haben diesem Hosenanzug echt was zu verdanken, was mich schon dazu verleitet hat, den Hexenhammer zu lesen.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • DerKosmonaut: Alles Unsinn. Wir haben immer noch eine „Volksgemeinschaft“ ;! Schon vergessen?
  • Bernd: @Falco Der BDI soll erstmal bei sich selber ausmisten. https://www.badische-zeitun...
  • Bernd: @Goldi Der Handelskrieg ausser Kontrolle und dann auch der Feind im eigenen Land! https://www.spiegel.de/wir...
  • renegade: Wenn die alle short gehen, wer geht long ? Das smart money. Man kann zusehen, wie die Papiertrader...
  • renegade: Finanzen.net mogelt mal wieder, dass sich Balken biegen. Weisen den Goldpreis mit 1481 Dollar aus, statt...
  • Don Roberto: Richtig renegade! KAUFEN! KAUFEN! KAUFEN! Und ansonsten HALTEN ! Nichts ist „ueberkauft“...
  • Goldi: @Falco Das sehe ich genauso. Jetzt beginnt der Kampf um die Verteilung der Krisenkosten. Die Kapitalseite will...
  • Goldi: @Materialist Soeben: Trumpel erhöht schiesst zurück. Zölle werden nochmal erhöht. https://www.t-online.de/na...
  • Staunender Beobachter: @f.s. Den Insiderhandel, den Trump und seine Firmen betreiben können, bei dem ganzen Theater,...
  • f.s.: Am Ende werden sich beide die Hand geben und alles wird gut.Kennen wir doch schon mit Nordkorea und dem...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren