Samstag,31.Juli 2021
Anzeige

Silber- und Gold-ETF: Abflüsse verlangsamen sich

Gold-ETF
Silber- und Gold-ETF: Für Spekulanten eine zunehmend beliebte Form in Gold und Silber zu investieren. Aber echtes Edelmetall besitzen sie damit nicht (Foto: Spectral Design – Fotolia)

Aus dem SPDR Gold Shares Gold-ETF sind erneut 661 Mrd. Dollar an Kapital abgeflossen. In den Vorwochen waren es aber noch mehr als 1 Milliarde Dollar.

Gold-ETF

Spekulative Investoren ziehen weiter Geld aus dem Goldmarkt ab. So sind die Bestände des SPDR Gold Trust (GLD) innerhalb einer Woche um weitere, knapp 12 Tonnen zurückgegangen.

Per 17. März 2021 summierten sich diese auf 1.048,28 Tonnen. Bei dem Fonds handelt es sich um den größten Gold-ETF (Exchange Trade Fund).

Kapitalabzug

Die Bestandminderung um 1,1 Prozent entsprach Netto-Kapitalabflüssen von 661 Millionen US-Dollar. Somit ging der Wert immerhin etwas zurück. In den beiden Vorwochen zogen Anleger jeweils mehr als eine Milliarde Dollar aus dem Fond ab.

Offiziell ist jeder Anteil des GLD physisch mit einer Zehntel Unze Gold gedeckt.

Gold. Silber, ETF, Bestände, GLD, SLV

Silber-ETF

Auch beim größten Silber-Fonds ergaben sich weitere Mittelabflüsse. Die Silberbestände des iShares Silver Trust (SLV) sanken gegenüber Vorwoche um knapp 78 Tonnen beziehungsweise 0,42 Prozent. Dagegen hatten sich die Silberbestände in der Vorwoche noch um 453 Tonnen vermindert.

Das Inventar wird nun mit 18.348,92 Tonnen beziffert. Dabei bleibt seit Jahresbeginn immer noch ein Zuwachs von 6,3 Prozent oder 1.088 Tonnen.

Für jeden Anteilsschein muss der Betreiber dieses Fonds 1 Unze Silber physisch einlagern.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

19 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. @HD

    Diese „verbale Entgleisung“ („Putin ist ein ‚Mörder‘“) folgt den Spuren der US-Demokraten, im Minuten-Takt zum „Rußland-Bashing“ aufzurufen.
    Die fortschreitende „Demenz“ von Präsident Biden zeigt eben auch dessen „Unberechenbarkeit“; bei den nächsten, angekündigten Pressekonferenzen (die er auf Anraten seiner Berater bisher – wie der Teufel das Weihwasser – gemieden hat) wird man sicher sehen und hören, daß sein Erinnerungsvermögen ihm vor laufenden Kameras böse Streiche spielen.

    https://www.n-tv.de/politik/Biden-nennt-Putin-einen-Moerder-article22431891.html

    Inzwischen wird Michelle Obama ganz offen als Nachfolgerin von Kamala Harris als Vizepräsidentin „gehandelt“.

    Nachdem die kürzeste Amtszeit eines US-Präsidenten bisher nur einen Monat dauerte (William Henry Harrison übernahm 1841 als neunter US-Präsident das Amt – seine Amtszeit betrug nur einen einzigen Monat.), sieht die „Performance“ von Biden schon etwas besser aus.

    (♥Ĺ̯♥)

  3. @HD

    Kennst Du die Todsünden [peccatum mortiferum] der Katholischen Kirche? Derer sind:

    1. Superbia
    Hochmut [Stolz, Eitelkeit, Übermut]
    2. Avaritia
    Geiz [Habgier, Habsucht]
    3. Luxuria
    Wollust [Ausschweifung, Genusssucht, Begehren, Unkeuschheit]
    4. Ira
    Zorn [Jähzorn, Wut, Rachsucht]
    5. Gula
    Völlerei [Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Unmäßigkeit, Selbstsucht]
    6. Invidia
    Neid [Eifersucht, Missgunst]
    7. Acedia
    Faulheit [Feigheit, Ignoranz, Überdruss, Trägheit des Herzens]

    Selbige sind lässliche Sünden [peccatum veniale], insofern sie nicht mit Vorsatz begangen wurden und kein schwerwiegendes Vergehen beinhalten. Sonst, ja sonst, wird aus ihnen ganz schnell eine himmelschreiende Sünde [peccatum clamans].

    Ich würde gerne eine 8. Todsünde anfügen wollen:
    8. Bigotterie [Verlogenheit, Pharisäertum]

    Denn wer – wie die USA – seit vielen Jahren einen unerklärten globalen Drohnenkrieg führt, sollte sich wohl besser in Demut üben. Die CIA als weltweit agierende „geheime Todesschwadron“ [Human Rights Watch] ist bereits für viele Tausend Exekutionen verantwortlich [aus gutem Grund werden die exakten Zahlen seit einer Exekutivanordnung des Trumpeltiers nicht mehr veröffentlicht].

    https://www.der-postillon.com/2013/11/winter-in-afghanistan-us-kampfdrohnen.html

  4. https://www.youtube.com/watch?v=i21U_yVaSmI
    Das Ganze fing schon 2011 an. Unter dem Hobelpreisträger. Oder eigentlich 1917. Als Dank für die Finanzierung des Umsturzes der Bolschewiken in Rußland erhielten die Blauschild-Indianer die Kontrolle über die russische Notenbank für 99 Jahre. Das lief 2016 aus. 2011 war eine Anfrage an Moskau gestellt worden, ob man denn einer Verlängerung zustimmt. Aus dem Kreml gab es den langen Mittelfinger zur Antwort. Seit dieser Zeit, seit 2011, schlug der Ton in den „unabhängigen Qualitäts-Medien“ um. Seither werden nur noch Kübel voll Dreck ausgeschüttet gegen Rußland im allgemeinen und Wladimir Putin im besonderen. NATO-Erweiterung wird forciert, Provokationen auf dem Balkan, ständige Militärmanöver in Polen und im Baltikum, und nicht zuletzt die braune Maidan-Revolution in Kiew, wo Guido Oster-Tsunami und Steinmeier mächtig die Finger drin hatten.
    https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3E12NZ3SCAMVE?ASIN=3941956493
    Rußland wird sich dem hier nicht unterordnen. An China und besonders an Rußland wird die NWO-Kacke scheitern, so wie auch schon die Tataren und Mongolen (im Spätmittelalter), die Schweden (vor 300 Jahren), Napoleon (1812) und natürlich unser GröFaZ Adolf der Unvergeßliche. Ich zitiere an dieser Stelle mal den NWO-Vorturner Thomas Barnett: „Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente meiner Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!“ Wer vorab eine solche Ansage macht, muß damit rechnen, aus Moskau eine Abfuhr zu erhalten.
    https://de.rt.com/russland/114584-russlands-botschafter-gespraeche-ueber-beziehungen-usa/
    Putin ist in einer Lage wie Stalin. Letzterem war klar, daß es irgendwann knallen wird. Josef Stalin versuchte aber bis zuletzt, Zeit zu schinden, deswegen auch der Ribbentrop-Molotov-Pakt. Denn er wußte, daß sein Land und seine Streitkräfte für diesen Waffengang 1941 noch nicht bereit waren. Auch Deutschland war es im Grunde nicht, das vermeldeten ihm seine Spione. U.a. daß die deutsche Wehrmacht keine Wintersachen bunkert, woraus er schloß, daß 1941 noch kein Angriff bevorsteht. Was Stalin nicht wahrhaben wollte, war die Tatsache, daß Hitler einfach nur ein imbeziler Hasardeur und Abenteurer war, ein empathieloser Psychopath, im Prinzip so wie von Charlie Chaplin in „The Great Dictator“ dargestellt. Die Situation ist wie kurz vor Plan Barbarossa. Die Russen versuchen, so viel wie möglich Zeit zu schinden. Aber der finale Showdown wird kommen. Was war es gewesen, das 1941 die UdSSR rettete? Stalin verfügte damals über 2.800 Tonnen Staatsgold. Damit konnte er in den USA auf Einkaufstour gehen, und über den Pazifik wurde alles geliefert, was die verzweifelt kämpfende Rote Armee an Waffen, Munition, Lkws, Ausrüstungen usw. brauchte. Rußland hat nicht ohne Grund die US-Bonds fast komplett abgestoßen und zu Ende März 2020 wieder 2.300 Tonnen Goldreserven aufgebaut. Das wird ihre Lebens-Versicherung sein. Bedauernswerte Amerikaner – eure Goldreserven wurden zuletzt unter Präsident Truman gezählt, und es darf bezweifelt werden, daß da überhaupt noch was ist. Ihr betretet ganz genau wie bei Hitler, der schon im Januar 1939 bankrott war, diese Konflikt-Bühne ohne einen Groschen in der Tasche. Es gewinnt beim Pokern nicht immer der, der am besten bluffen kann. Und was, wenn euch Großschnauzen hinterher ein Versailler Vertrag übergeholfen wird mit Konfiskation tausender Patente und Strafzahlungen über einen Zeitraum von 80 Jahren? Wie bei uns – 260 Mia. Goldmark sollten bis 1989 gezahlt werden, und tatsächlich bediente Deutschland die letzte Tranche 2011. Ich befürchte nur, daß China keine Lieferungen von Monsanto-Weizen und Monsanto-Sojabohnen als Wiedergutmachung akzeptieren wird. Laßt euch schon mal was einfallen! Am besten verwandelt ihr Louisiana und die Everglades in Reisanbaugebiete, aber dann haltet Monsanto außen vor! Hundert Jahre Zahlmeister ist eine gar lange Zeit. Ihr seid vom Schicksal dazu ausersehen, Zeugen eurer eigenen Katastrophe zu werden. Und alles fing an mit einem dreisten Wahlbetrug letzten Herbst. Auf eure schuldigen Eliten warten die FEMA-Camps und die 30.000 Guillotinen, importiert von Obama . Gott bewahre, daß die nach Deutschland rüberkommen und hier Asyl beantragen!

  5. @HD

    Putin hat schon auf die „Ausfälle“ von Biden geantwortet: (hier mehr:)
    Putin: Wir projizieren immer auf andere, was wir selbst sind. Die USA haben ihre Wurzeln im Völkermord an den amerikanischen Ureinwohnern und in der Sklaverei. Dieses Erbe besteht weiter, deshalb gibt es heute die BLM. Oh, und die USA sind das einzige Land, das Atombomben eingesetzt hat. (Und ich bin der Mörder??)“

    Jetzt (nach seinem 4-Std.-Mittagsschläfchen, of course) ist „sleepy“ Joe wieder an der Reihe. (die Einschalt-Qupten der TV-Sender könnten wieder nach oben schnellen, denn die Amerikaner lieben diese Art Ping Pong-Schlagabtausch).
    ╰(◉ᾥ◉)╯

  6. Die Lage der Pandemie kann man mittlerweile als dramatisch und völlig ausser Kontrolle bezeichnen.
    Die Zahlen erreichen täglich neue Höchststände, jetzt betrifft es die Jüngern.
    Dafür feiern die Börsen.
    Wie in den letzten Jahren immer.
    Je desolater eine Firma dasteht, desto höher der Aktienkurs.
    Im Dax sind mittlerweile einige Zombie Konzerne ( ähnlich Wirecard).
    Deren Kurse steigen.
    Sicher nicht, weil sich die Anleger darauf stürzen. Welcher ist so dumm ?
    Nein, weil die Notenbank diese kauft und dafür Geld druckt.
    Ob das gut geht ?
    In den letzten 1.000 Jahren noch nie.
    Vielleicht diesmal. Dann hätte man das Perpetuum Mobile erfunden.
    Mit Nichts tun satt werden.
    Hoffentlich werfen die Notenbanken nochmals Gold unters Volk.Wir können es brauchen.
    Her damit.

  7. @maruti
    Hört sich wie ein Gschichtl an, aber ich habe heute nachts wirklich von Gold geträumt. Ich habe dann die Finger am Button „Kauf“ positioniert. Dann sackte der Kurs plötzlich komplett ab, aber nur für ein paar Sekunden, so wie es bei Trades oftmals der Fall ist, und zu diesem Zeitpunkt drückte ich ab. Ich erstand dann das Kilo Gold um 10 000 €
    Ich weiss, es ist nichtmehr normal, dass mich das Gold schon bis in den Schlaf verfolgt. Aber das kommt wahrscheinlich von der endlosen Warterei, endlich mal „abzudrücken“ zu können… und Träume sind auch nur Schäume.

  8. @Maruti
    Unglaublich, wie schnell sich die Aktienkurse erholt haben seit März 2020. Mein Daimler& BMW Schrott ist in Kürze wieder im Plus. Nur noch Minus 3 Prozent. Bin schon froh, wenn ich die Autobauer endlich losgeworden bin, und das Geld umschichten kann.

  9. Löwenzahn:
    Ca. 17,00 % der US-Amerikaner haben deutsche Wurzeln. Die Frage ist, wann die durchgeknallten Hypermoralisten hierzulande angesichts dieser Tatsache auf die Idee kommen, Deutschland für das verantwortlich zu machen, was die Amis alles verbrochen haben.
    Im Übrigen regen sich in Texas Sezessionsbemühungen. Frage Nr. 2 ist also, welche Gesellschaft als erste an der Wand landet, die deutsche oder die amerikanische.

  10. Finde es schlimm, dass der Biden gegen die Russen stichelt. Da war ja das sogenannte Trumpeltier noch besser, der hat zwar gepoltert, aber mit den Russen hat er sich nicht angelegt. Kimmi will mit den Amerikanern auch nichtsmehr zutun haben, steht heute im Waschblatt „Krone“. Soweit so schlecht.

  11. @RACEW
    Sobald eine rassige, süße Redneck-Lady aus Texas hier Asyl begehrt, komme ich wie Borat mit dem Brautsack (bei Pamela Anderson) und fange sie weg. Bloß Katzenallergie darf sie keine haben.
    @Löwenzahn
    Ich möchte extra für ich ein Lied zu Donald dem Unvergessenen hier einstellen und bitte Dich, nicht mehr böse auf mich zu sein wegen meiner männlichen Chauvi-Sprüche neulich. (Прости дурака.)
    https://www.youtube.com/watch?v=DXvpn5LghsI
    So schreibt er wild drauf los (Those were the days, my friend)

    Donald schreibt, sein Twittern kann nichts stören,
    Irrlichter, sie geistern um ihn her.
    Presse tat sich gegen ihn verschwören,
    Des POTUS Sorgen werden immer mehr.
    /Refrain:/ So schreibt er wild drauf los,
    Und stellt sich selber bloß,
    Den Schwall der Worte stört kein Intellekt.
    Kein Fettnapf wird verschont,
    in seinem Herzen wohnt
    ein kleiner Kobold, der die Börsen neckt.
    So schreibt er wild drauf los,
    Der kleine Gernegroß,
    ein kleiner Kobold, der die Börsen neckt.

    Seines Landes Einflußkräfte schwinden,
    Mit der Zeit, was ihm gar sehr mißfällt.
    Er muß neue Absatzmärkte finden,
    Sein Militär, das sucht sie auf der Welt.
    /Refrain:/ So schreibt er wild drauf los,
    Und stellt sich selber bloß,
    Den Schwall der Worte stört kein Intellekt.
    Kein Fettnapf wird verschont,
    in seinem Herzen wohnt
    ein kleiner Kobold, der die Perser neckt.
    So schreibt er wild drauf los,
    Der kleine Gernegroß,
    ein kleiner Kobold, der die Perser neckt.

    Seines Landes Reichtum ist zerstoben,
    Hat ja schon mehr Gold die Mongolei.
    Schnell ein neues Lügennetz gewoben!
    Pompeo, Haley, Trump, sie sind so frei.
    /Refrain 4mal:/ So schreibt er wild drauf los,
    Und stellt sich selber bloß,
    Den Schwall der Worte stört kein Intellekt.
    Kein Fettnapf wird verschont,
    in seinem Herzen wohnt
    ein kleiner Kobold, der die Frauen neckt.

  12. @RACEW
    Deutsche haben einen wesentlichen Anteil daran, daß 1865 die Konföderation den Sezessions-Krieg verlor. Am Schluß waren 30% der Soldaten der Unions-Armee Deutsche. Die hatte man mit dem Argument geködert, daß es gegen die Sklaverei zu kämpfen gilt. Weil sie aus der alten Heimat die Unfreiheit und Rechtlosigkeit kannten, zogen sich viele gleich im Hafen die dunkelblaue Uniform an, kaum daß sie vom Schiff runter waren, denn die Sklaverei verachteten sie zutiefst. Habe gehört, daß es ganze Einheiten aus Deutschen gab, wo Deutsch auch Kommando-Sprache war, weil ja keiner der frisch Eingewanderten Englisch konnte.
    @Löwin
    Donald und Du mögen mir verzeihen: Donaldinus Rex
    https://www.youtube.com/watch?v=wsHOrqswQ1c
    Donaldinus Rex, unser König und Herr,
    der trieb die Demokraten allesamt vor sich her.
    /Zweimal:/ Die Grenze gut bewacht und eine Mauer hochgezogen!
    Das Geld für ihren Bau kommt aus Mexiko geflogen.

    „Ihr verfluchten Kerls,“ sprach seine Majestät,
    Daß ein jeder im Kongreß seinen Mann mir steht!
    /Zweimal/ Sie gönnen mir Melania und die Stormy Daniels nicht,
    In der Hos‘ der kleine Donald tut auch nur seine Pflicht.

    Die Kanzlerin hat sich mit dem Putin alliiert,
    Der Deep State daheim gegen mich revoltiert.
    /Zweimal:/ Die Russen seind gefallen in Syrien ein.
    Auf, laßt uns zeigen, daß wir gute Mauerbauer seind.“

    „Mein General Wesley Clark steht als Feldmarschall bereit,
    Nicht mehr lange, dann komm ich nach Persien reingeschneit.
    /Zweimal:/ Potz, Mohren, Blitz und Kreuzelement,
    Wer den Trump und seine Schwachmaten noch nicht kennt!“

    Nun adieu, Melania, wisch ab das Gesicht!
    Eine jede Kugel, die trifft ja nicht!
    /Zweimal:/ Denn träfe keine Kugel apart ihren Mann,
    Woher kriegte die Melania ihre Witwenrente dann?

    Die Musketenkugel macht ein kleines Loch,
    Die Kanonenkugel macht ein viel größeres noch.
    /Zweimal:/ Die Kugeln sind alle von Eisen und Uran,
    Das Öl und Gas in Persien sind mir bald untertan.

    Unser Wolfram-Barren hat ein vortrefflich Kaliber,
    Das Gold aus Fort Knox ist schon längst zum Feind herüber.
    /Zweimal:/ Die Briten, die haben verflucht schlechtes Geld.
    Wer weiß, ob der Mario Draghi besseres hält.

    Mit Versprechen bezahlt die Franzosen ihr König.
    Die Deutschen, die wünschen sich wieder Mark und Pfennig.
    /Zweimal:/ Potz, Mohren, Blitz und Kreuzsakrament,
    den Lockdown in der Heimat, den hab‘ ich glatt verpennt.

    Donaldinus, mein König, den kein Lorbeerkranz ziert,
    Ach hättest du nur BAYER zu plündern permittiert.
    /Zweimal:/ Donaldinus Rex, mein König und Held,
    Wir schlügen den Joe Biden für dich aus der Welt.

  13. @Loewenzahn Der Trump war grossmaeulig aber friedlich.Der aufgewärmte Biden ist senil kriegsgeil und eine Marionette der Ruestungsindustrie im Hintergrund.In spätestens 6 Monaten wird
    jeder wissen dass Donald das kleinere Uebel war.Zu den Aktien ,wenn es noch 2 Rettungspakete gibt ist der DAX bei 20000 auch wenn die Wirtschaft am Boden ist.Mit Vernunft und Logik hat das alles nichts mehr zu tun.

  14. RACEW:
    Die Befreiung von der Sklaverei war und ist nichts anderes als ein Argument der Rechtfertigung. Ausschlaggebend waren wirtschaftliche Interessen und das Fass kam zum Überlaufen, als dem Süden horrende Steuern abverlangt worden waren. Man muss den Menschen nur das Richtige erzählen, dann kann man sie zu jedem Schwachsinn verführen. So wie heute, wo die Hypermoralisten aufgrund ihrer Verführungskünste gleichsam die Top-Amoralisten stellen. Deren Spitzenpersonal kriegt es auch hin, in Foren unter mehreren Namen aufzutreten, um sich gegenseitig zu befeuern und zu beklatschen.
    Übrigens: es gibt eine sehr gute Doku-Serie über den Bürgerkrieg. Sie wurde vor einigen Jahren auf arte ausgestrahlt unter dem Titel “Der amerikanische Bürgerkrieg“. Daran beteiligt war u.a. Shelby Foote, ein US-Historiker und der Experte auf diesem Gebiet schlechthin. Diese Doku ist wirklich sehenswert.

  15. @RACEW
    https://www.youtube.com/watch?v=-zy9D-0IkQM
    Die Verdummung der Deutschen hört nie auf. War es nicht Struck, der meinte, die Demokratie müsse von der Bundeswehr am Hindukusch verteidigt werden? Und angesichts von Joschka Fischer mag man sich gar nicht mehr vorstellen, daß die Grünen vor 40 Jahren mal Pazifisten waren. Von Judge Napolitano gibt es mehrere gute Beiträge auf Youtube zum Thema Sezessionskrieg. Mittlerweile fiel er auch bei Fox News in Ungnade, wo er vordem regelmäßig auftrat. Die USA sind wie wir. Es gibt einen Mainstream-Narrativ wie beim Thema CO2 und Klima, Einwanderung und Euro, und dem hast Du gefälligst zu folgen. Wenn nicht, bist Du braun und wirst Du rundgemacht wie ein Fußball.
    https://www.gegenfrage.com/devils-punchbowl/
    Und das hier hatten die Amis aus ihrer Geschichtsschreibung regelrecht herausradiert.
    http://derwaechter.net/devils-punchbowl-ein-amerikanisches-konzentrationslager-das-so-schrecklich-ist-dass-es-aus-der-geschichte-entfernt-wurde
    Vor dem Sezessionskrieg war es so, daß infolge eines Handelskriegs mit England die Leute in den 11 Staaten, welche später aus der Union austraten, 78% des Bundes-Steueraufkommens erbringen mußten, was zig Tausende in die Insolvenz trieb, Das motivierte sie überhaupt erst zur Sezession. Aber du hast Sankt Lincoln anzubeten wie einen Heiligen, schließlich ist er ja in Mount Rushmore verewigt. Manchmal kommen mir EU und Eurozone genauso vor. Die werden uns NIE FREIWILLIG rauslassen, den großen Nettozahler schon gar nicht. Bei der Camorra kann ich ja auch nicht einfach ein Kündigungs-Schreiben hinlegen. Das mit den Sklaven war erfolgreicher Dummenfang und ist es übrigens auch noch heute.

  16. @RACEW
    Auf manchen 50-Dollar-Scheinen ist Ulysses Grant abgebildet. Der war Oberkommandierender der Unions-Armee im Sezessions-Krieg und Plantagen-Besitzer in Missouri. Mit Missouri, Maryland und Kentucky waren übrigens 3 Sklaven-Staaten in der Union verblieben, was eindeutig zeigt, daß bei dieser militärischen Auseinandersetzung nicht die Sklaverei im Vordergrund stand. Als Robert Edward Lee, Oberkommandierender der Südstaaten-Armee, durch Heirat in den Besitz von Sklaven geriet, ließ er diese frei. Das hinderte linksradikale Antifanten vor kurzem nicht daran, seine Denkmäler im Süden zu schänden. Die Erklärung Lincolns zur Sklaven-Befreiung (Emancipation Declaration) zum 01.01.1863 betraf nur die Sklaven im rebellischen Süden. Die Sklaven im Norden bekamen ihre Freiheit lt. Gesetz erst Jahre später. Und Ulysses Grant weigerte sich, seine freizulassen. „Good help is hard to find.“ Heißt auf Deutsch, wo kriege ich denn jetzt auf die Schnelle bloß Leute her, die umsonst für mich schuften? Nach Lincolns Tod wurde Grant zum Präsidenten gewählt. Und ist auf manchen 50-Dollar-Scheinen drauf. Aber der Böse für die linken Affen ist und bleibt General Lee. Zur Ermordung Lincolns wurde übrigens auch erst gelogen. Das waren nicht frustrierte Südstaaten-Anhänger aus Wut über den verlorenen Krieg gewesen. Heute ist man sich einig, daß Lincoln seine Weigerung, der Gründung einer Federal Reserve zuzustimmen, mit dem Leben bezahlte. Vorsicht @Falco – Aluhut-Alarm! Das Thema der Gründung einer Fed lag dann bis 1913 auf Eis. Nachdem 1912 genau all die Bankiers beim Untergang der Titanic ums Leben gekommen waren, die einer Gründung ablehnend gegenübergestanden hatten. Man weiß auch, daß Lees Generäle Jackson und Longstreet die Sklaverei ablehnten. Den Leuten mit Vernunft war klar, daß sich deswegen kein Staat in Europa als Alliierter auf die Seite der Konföderation stellen würde. Aber wie gesagt, die Südis waren und sind die Bösen. Geschichte wird von Siegern geschrieben, und das nicht immer akkurat. Huch, jetzt hat sich Mieze Tina auf den Aluhut gelegt, der ist ganz zerdrückt. Muß morgen wieder einen Döner kaufen.

  17. Anzeige
  18. @WS Aprpos Manöver das nächste steht schon wieder an:Defender Europe 2021.Beim letzten 2020 wurde in einer sächsischen Stadt durch die die Panzertransportstrecke geht eine Brücke beschädigt,Die sollte damals dann natürlich sofort reopariert werden.Inzwischen ist sie nur noch einspurig befahrbar und die Reparatur weit in die goldene Zukunft verschoben.Durch diese Brücke sind in 40 Jahre DDR ganze Panzerarmeen der NVA und Russen zun Übungsplatz Nochten gefahren ohne dass je was passiert ist.Dort haben sie dann auch das Abladen der Panzer vom Waggon ohne Rampe oder Brücke mittels Panzersprung geübt.Die Randgebiete des Schiessplatzes waren damals unser Kinderspielplatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige