Anzeige
|

Silber- und Goldpreis fallen – Wie tief kann es gehen?

Nach der wochenlangen Rally von Silber- und Goldpreis wechselten die Edelmetalle zuletzt in den Konsolidierungsmodus. Orientiert man sich an der Charttechnik, dann kann es noch ein Stück weiter nach unten gehen, bevor sich die Kurse stabilisieren.

Gold, Goldpreis, Bär (Foto: Goldreporter)

Goldpreis: Der Bär beginnt etwas zu schubsen (Foto: Goldreporter)

Silber- und Goldpreis

Die Preise für Gold und Silber sind nach Erreichen der jüngsten Kurshochs in den Konsolidierungsmodus übergegangen. Am heutigen Nachmittag um 15 Uhr notierte der Goldpreis am Spotmarkt bei 1.960 US-Dollar (-3,2 Prozent gegenüber Vortag). Das entsprach 1.661 Euro (-3,6 %). Silber kostete 27,26 US-Dollar (-5,0 %) beziehungsweise 23,12 (-5,4 %).

Rücksetzer noch moderat

Die Rücksetzer bei den Edelmetallen fallen aber noch nicht dramatisch aus. Die in Euro gerechneten Kursabschläge zu den 2020er-Höchsständen betrugen bei Gold zu diesem Zeitpunkt 4,6 Prozent, bei Silber waren es 3,3 Prozent. Zur Erinnerung: Der Goldpreis erreichte sein jüngstes Allzeithoch auf Basis der US-Futures am 6. August bei 2.069,40 US-Dollar. Der Euro-Goldpreis notierte am gleichen Tag mit 1.741,92 Euro auf Rekordhoch.

Kurskorrektur

Nachdem die Edelmetalle in den vergangenen Wochen sehr gut gelaufen sind, war eine Kurskorrektur zu erwarten. Dass eine Analystin von JP Morgan erst am gestrigen Montag zum Verkauf von Call-Optionen riet, mag bezeichnend sein: Goldpreis – JP Morgan erwartet Ende der Kursrally. Der deutsche Aktien-Index Dax durchbrach am Dienstag dagegen erneut die Marke von 13.000 Punkten. Bitcoins kosteten in den vergangenen Tagen wieder mehr als 10.000 Euro pro Stück. Heute fiel das Kryptogeld wieder unter diese Kursschwelle.

Charttechnik

Welche Erkenntnisse gewinnen wir aus der Charttechnik? Wie tief kann es bei Gold gehen? Betrachten wir dazu die Kursentwicklung in Euro. Hier sehen wir bei 1.647 Euro die erste Unterstützung. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Rücklauf auf das Niveau von 1.608 Euro. Auf dieser Höhe ereignete sich mit den Kursspitzen im April und Mai ein Doppeltop. In diesem Bereich verläuft auch die 50-Tage-Linie. Und bei einem RSI (Relative-Stärke-Index) von 48 gibt es auch aus der Sicht der Marktstimmung noch Spielraum nach unten. Erst ab 30 gilt die Lage in der Regel als überverkauft.

Gold, Goldpreis, Goldchart

Goldpreis in Euro, 6 Monate (Quelle: Guidants)

Bei Silber besteht analog zum überproportionalen Anstieg auch größeres Korrekturpotenzial. Hier zeigt sich die erste belastbare Unterstützung nach unserer Einschätzung bei 20,86 Euro. Das läge knapp 10 Prozent unter dem aktuellen Kursniveau.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=95883

Eingetragen von am 11. Aug. 2020. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News, Silber, Silberpreis. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

41 Kommentare für “Silber- und Goldpreis fallen – Wie tief kann es gehen?”

  1. Einfach super. Echtes Gold wird billiger.Papierscheiße aus Amiland
    wird verkauft

  2. Anzeige
  3. Wolfgang schneider

    Nachricht an mich von der Commerzbank, stand im Kontoauszug:
    „Mit Wirkung zum 01.10.2020 wird die Geldkarten-Funktion auf der Girocard eingestellt. Neu ausgegebene Girocards sind nicht mehr als elektronische Geldbörse einsetzbar. Bestandskarten behalten die Funktion bis zum Ende Ihrer Gültigkeit. Sollten Sie mit dieser Änderung nicht einverstanden sein, können Sie vor dem 01.10.2020 widersprechen oder den von der Änderung betroffenen Zahlungsdiensterahmenvertrag (z.B. Girokonto) bis zum Wirksamwerden der vorgeschlagenen Änderung fristlos und kostenfrei kündigen. Widersprechen oder kündigen Sie nicht, gilt Ihre Zustimmung zu der Vertragsänderung als erteilt.“

    Heißt das, ich kenn mit meiner Geldkarte nicht mehr bezahlen und abheben?

    • Doch, du kannst weiterhin mit der Girocard bezahlen und auch abheben. Die elektronische Geldbörse ist nur ne Zusatzfunktion mit der man Geld auf die Karte aufladen und auch damit bezahlen kann. Da diese Funktion kaum jemand nutzt wird sie von einigen Banken eingestellt.

    • @ WS
      https://www.bezahlen.de/lexikon/geldboerse-elektronische_2781.html
      Es geht um den Chip auf der Karte !
      Sollte ich das falsch verstanden haben dann erkläre du es mir !

    • WS: Die Geldkartenfunktion bezieht sich meines Wissens nur auf die Möglichkeit, Kleinbeträge unbar zu bezahlen. Dieses System hat sich nicht durchsetzen können. Meine Bank hat sich schon vor Jahren davon verabschiedet. Wenn Konten eingefroren werden, wird man das wohl nicht ankündigen. Wie in Griechenland wird das über Nacht geschehen. Übrigens: meine Antwort auf Ihren “Simbabwe“-Beitrag ging leider nicht durch.

    • Wolfgang Schneider

      Ich danke Euch.

  4. Das sind doch wohl normale Rücksetzer nachdem es so steil nach oben ging.
    Wichtig ist, dass die Mauern nach unten halten, die erste bei 1970 ist schon gefallen, die nächste wäre 1910. Da nehmen halt viele ihre Gewinne mit.

    • @goldfrettchen

      Normal ist der Rücksetzer nicht. Ich behaupte mal, da ist fast kein physisches Material über den Tisch gegangen.

      Der Anstieg war aber auch nicht normal. Normal ist eigentlich nichts mehr. Keine Bilanz, kein Preis, keine Statistik, kein Geld. Es ist eigentlich alles unnormal oder sagen wir mal Besser falsch!

      • @Stillhalter

        Normal ist eigentlich nichts mehr …

        … doch doch, das, was da vor sich geht, keine Sorge, ist ganz stinknormale Markttchnik.

  5. Wolfgang schneider

    https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/dax-aktueller-bericht-von-der-boerse-mit-aktien-und-euro-kurs-a-a8f28edc-b65a-41b5-8309-88aca3b8de9b
    Steig‘ nicht so hoch, mein kleiner Dax (Frei nach Nicole)
    https://www.youtube.com/watch?v=xy1ynAmucA0

    An dem Flußufer am Main, da saß ein Mann.
    Daß er knapp bei Kasse war, sah man ihm an.
    Auf dem Baume neben ihm saß ein Dachs rum, und es schien,
    Dieser Mann singt sein Lied nur für ihn.
    Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
    Unser System hat einen Knacks.
    Wer so hoch hinaus will, der ist in Gefahr.
    Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
    Glaub mir, ich mein‘ es gut mit dir,
    Keiner stützt dich dann, ich weiß es ja,
    Wie’s damals bei uns war.

    Über’n Fluss ein schwarzer Schwan kam angeschwommen.
    Von den Zockern nahm ihn keiner richtig ernst.
    Und er sang vom großen Brand, der bald kommt im Wallstreet-Land,
    Und von Blasen, die ihm raubten den Verstand.
    Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
    Unser System hat einen Knacks.
    Wer so hoch hinaus will, der ist in Gefahr.
    Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
    Glaub mir, ich mein‘ es gut mit dir,
    Keiner stützt dich dann, ich weiß es ja,
    Wie’s damals bei uns war.

    Und am Morgen ging der Alte auf die Straße.
    Er las Zeitung, und die Welt, die war entzwei.
    Als er dann den Tränen nah auf die Kursentwicklung sah,
    Wußte er, mit seinem Geld ist es vorbei.
    Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
    Unser System hat einen Knacks.
    Wer so hoch hinaus will, der ist in Gefahr.
    Steig‘ nicht so hoch mein kleiner Dax,
    Glaub mir, ich mein‘ es gut mit dir,
    Keiner stützt dich dann, ich weiß es ja,
    Wie’s damals bei uns war.

  6. Wolfgang schneider

    https://www.manager-magazin.de/finanzen/goldpreis-faellt-unter-2000-dollar-marke-a-b53c16ed-9b48-4b0c-ab2d-96292338d9e9
    Zitat: „Die zunehmende Risikofreude der Investoren wegen der Aussicht auf weitere Corona-Hilfen in den USA drückt den Goldpreis wieder unter die Marke von 2000 Dollar.“ Also wer das glaubt, wird selig. Der Gaul ist längst tot, und sein Wiehern ist imitiert.
    Im Gedenken an Paul Kuhn, den ich sehr mochte.
    https://www.youtube.com/watch?v=aUJGm9Ha8zU

    Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
    Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
    Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
    weil es als Nahrungsmittel und als Geld nicht taugt.

    Meine Aktien hab ich schon lange, an der Börse der Wahnsinn jetzt tobt.
    keine Nadeln mehr an der Tanne hat der, der die Aktien nicht lobt.
    Ihr Verkauf, der wär längst schon gewesen, wenn die Jahresend-Rallye nicht wär,
    Warum steigen sie nicht? Warum steigen sie nicht?
    Ich bin gierig und will stets noch mehr.

    Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
    Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
    Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
    weil es als Nahrungsmittel und als Geld nicht taugt.

    Denn Gold bringt gar keine Zinsen, Bonds und Aktien bringen viel mehr,
    Und sein Preis geht stets in die Binsen, mein Vermögen ich stetig vermehr‘.
    Die Goldbugs, die singen so Lieder, nach dem Bullen käm auch mal der Bär,
    daß die Blase bald platzt, daß der Dollar abkratzt,
    doch das interessiert mich nicht sehr.

    Es gibt kein Gold in New York, es gibt kein Gold.
    Drum fahr ich nicht darauf ab, macht was ihr wollt.
    Das Gold ist weg aus New York, weil’s keiner braucht,
    weil es als Nahrungsmittel und als Geld nicht taugt.

  7. Ich schätze mal, dass die Händler den Preisverfall gar nicht mitgehen, was die Verkaufspreise anbelangt, sondern einfach die Aufgelder beim physischen drastisch erhöhen.

    • @ Stillhalter

      Nein wird nicht erhöht dieser Crash in den Edelmetallen ist geschuldet den 2 und 10 jährigen Zinsen die heute explodiert sind
      Grüße an alle Goldbullen

      • „explodiert“, da lach ich mich schlapp. Wir haben ja gesehen wie lange so eine „explosion“ das letzte mal gehalten hat. Das erinnert ans zucken einer Leiche. Trotzdem muss ich mal sagen ein guter Kommentar vom alten ukunda. Ganz unrecht haste nicht. Ich find dich drollig. Trotzdem ist dein fibonacci fürn a, das weist du selbst. Auch dir sollte klar sein das das nur short covering ist und das die Rakete schon bald wieder die richtung ändert. Diese Bonds würden am liebsten gen 15% und warum sie es nicht dürfen weist du auch, nicht wahr?

  8. Das ist kein normaler Rücksetzer hier wird kräftig nachgeholfen jede kleine Erholung wird sofort wieder gedrückt so verhält sich kein Rücksetzer .

    Die verzweifelte Finanzmafia will verschrecken und das geht nur mit kräftigen Abverkäufen aber auch das wird nicht mehr wie früher funktionieren dafür ist das Finanzsystem schon zu marode und die auch sehr viele Menschen wissen das inzwischen auch . Es gibt einfach keine alternative zu physischem Gold und Silber .

    Das Spiel für die Finanzmafia wäre schon lange vorbei wenn allein die Papiergoldfetischsten auf die physische auslieferung bestehen würden .

  9. KAUFEN!!! aber NUR PHYSISCH!!!

  10. Heute ist bei 1650 Euro Schluss mit Korrektur und morgen passiert mal gar nix. Viel wird nicht korrigiert also jetzt oder wenn’s richtig teuer wird

  11. Guten Abend, wenn das so weiter geht sind wir nächste Woche bei null Dollar.

  12. Hat jemand einen Tip auf einen Put Schein bei Gold?
    Denke der Kurs wird noch einiges runter gehen und möchte mal 1000 Euronen darauf setzen um mit dem möglichen Gewinn dann physisch nachzukaufen.

  13. Wird Zeit das die Zocker wieder rausgehen denn diese sorgen für diese unheimliche Volatilität -braucht kein Mensch! Irgendwann kommen sie eh wieder in den Markt aber physisch eindecken werden sich nur die Schlauenköpfe und zwar jetzt wenn der Kurs in den Süden geht!! gleich mal ne Unze nach odern ;)

  14. Egal, egal, egal…..
    Hab meine Unzen noch mal nach gewogen: sind immer noch 31,1 Gramm schwer.
    Das ist das was zählt und nur das.
    Wenn die Papiergoldjunkies ihr Goldpapier in Fiat-Papier tauschen um Gewinne mitzunehmen: who cares ?

    • Wolfgang Schneider

      @MeisterEder
      Professor Bockers Faustregel lautet, man soll das eigene Körpergewicht (und das der zu versorgenden Haustiere) in Silber halten. Und an die Studenten gewandt, an die er den Vortrag hielt: „Also freßt nicht so viel!“

    • @Meister Eder Das Wechselspiel von Angebot und Nachfrage gestern Abend beeindruckt mich in keinster Weise.Eine Oz bleibt eine Oz egal ob man ein paar Eurolappen mehr oder weniger fuer zahlt,ich verkaufe eh nicht.

  15. Unglaublich, heute will man es aber wissen. Die 1920 ist auch schon gebrochen. Das sind mehr als 110 Dollar minus an einem Tag. Wenn das zum Stoppen kommt gibt es beatimmt eine ordentliche Gegenreaktion. Vermutlich gibt es zur zeit fast gar keinen Käufer am Terminmarkt und jeder wartet jetzt bis es stoppt.

    Barrick minus 10 Pozent, trotz super Zalen gestern. Alles mal wieder vollkommen übertrieben!

  16. Beruhigt euch Alles wird gut.
    Morgen geht’s seitwärts, ein paar Tage und dann wird der Mond erklommen.
    Alles nach plan

  17. Also mir kommt es entgegen.. jeden Monat eine Unze. Eine bessere Versicherung gibt es nicht.

  18. Tendenziell geht alles nach oben.. bis nichts mehr geht..steiler als steil geht nicht. Sollte es anders sein, dann haben wir andere Sorgen. Also von daher… Gold werd ich überall und zu jeder Zeit los. Aktien nicht und auch kryptisches nicht. Alles wird gut.

  19. Wolfgang Schneider

    Im Südchinesischen Meer die Muskeln spielen lassen. Den Gummi draufziehen.
    https://calmatters.org/commentary/dan-walters/2020/08/california-court-pension-debt-unfunded/
    Wie heißt es doch so schön? Vornehm geht die Welt zugrunde. In Kalifornien.
    https://www.marketwatch.com/story/paying-off-unfunded-pension-liabilities-will-be-a-low-priority-after-covid-19-2020-08-10
    Möchte wetten, in den USA werden nicht einmal mehr Präservative hergestellt.

  20. Mich können verzweifelte Überlebenssymptome des Niedergangs eines Finanzsystems nicht aus der Ruhe bringen. Freue mich ehr auf günstige Nachkaufkurse.

    Was die Kursrally der Papier-Assets angeht ein passender
    Vers aus Goethes Faust:
    „Ich sag es dir: ein Kerl, der spekuliert, ist wie ein Tier auf dürrer Heide. Von einem bösen Geist im Kreis herumgeführt, und ringsumher liegt schöne grüne Heide.“

    Meine „Heide sind und bleiben Edelmetalle“.

    • @Klapperschlange Hierzu passend Neues aus Muttis Anstalt:60 grosse deutsche Unternehmen winseln gemeinsam um Staatsknete und der der DAX macht einen Satz nach oben…..

  21. Das Pensions- und Renten-Dilemma wird in naher Zukunft auch Deutschland und die EU ereilen. Bin mal gespannt, wie dies gelöst werden soll.

    „Mission money vom 04.08.2020“ https://www.youtube.com/watch?v=A76rcLlXsNs

  22. Hier ein interessanter Artikel zur Goldpreisdrückung.
    http://www.krisenvorsorge.com/goldpreisdrueckung/

  23. Soll der Goldpreis doch fallen von mir aus unter 1000$ dann wird gleich ordentlich nachgekauft, was für eine Freude.

  24. Anzeige

Leave a Reply to Silbermax

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren