Anzeige
|

Silber: Verrückte Zahlen vom US-Terminmarkt

Die „Großen Spekulanten“ sind im Handel mit US-Silber-Futures auf die Verkaufsseite gewechselt – und das in einem bislang nicht bekannten Ausmaß.

Die aktuellen CoT-Daten vom Handel mit Silber-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX zeigen per 20. März 2018 folgende Veränderungen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist um fast 81 Prozent auf nur noch 3.709 Kontrakte gefallen. Dabei stieg die Netto-Long-Position der „Swap Dealers“ (darunter Großbanken) um ein Drittel auf 21.454 Kontrakte. Auch die im physischen Kerngeschäft tätigen „Commercials“ (Produzenten, Großhändler, Verarbeiter etc.) ihre Absicherung reduziert. Deren Netto-Short-Position ging um 28 Prozent zurück auf 25.163 Kontrakte.

Besonders interessant wird es auf der Gegenseite. Die „Großen Spekulanten“ sind erneut auf die Verkäuferseite gewechselt – und das sehr kräftig. Deren Netto-Short-Position belief sich vergangenen Dienstag auf 12.516 Kontrakte. Eine solche Verkaufsposition hat es in dieser Händlergruppe noch nie gegeben. In der Woche zuvor waren diese Händler noch mit 2.947 Kontrakten netto-long. Das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) hat seine bereits in der Vorwoche bestehende Netto-Short-Position noch einmal verdoppelt.

Weiterhin große Bedeutung im Rahmen dieser ungewöhnlichen Konstellation haben die „Kleinen Spekulanten“. Deren Netto-Long-Position hat sich gegenüber Vorwoche nur geringfügig geändert. Mit einem Minus von 0,62 Prozent verweilen diese „Nonreportables“ mit 16.225 Kontrakten auf der Käuferseite.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Silber-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um knapp 8 Prozent auf 216.042 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es noch einmal rauf um 0,8 Prozent auf 217.774 Kontrakte. Der Silberkurs stieg vergangene Woche um 1,3 Prozent auf 16,55 US-Dollar pro Unze (FOREX).

Aus antizyklischer Sicht ist die aktuelle Lage im Handel mit US-Futures eigentlich als extrem „bullisch“ für Silber zu werten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73314

Eingetragen von am 26. Mrz. 2018. gespeichert unter Banken, Handel, Marktdaten, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

5 Kommentare für “Silber: Verrückte Zahlen vom US-Terminmarkt”

  1. Es werden noch oft Positionen gewechselt.

    • Klapperschlange

      @GoldUhu

      Ein gewisser „Oswald Kolle“ hatte sogar öffentlich dazu aufgerufen.
      Das ist wie „Wellenreiten“ – mal geht’s rauf, dann wieder runter.

  2. Hat die Stunde geschlagen… ?

  3. Die Spekulanten werden immer auf dem falschen Fuss erwischt.
    Das sind auch die Grossbanken. Deren Aufgabe ist es, den Gegenpart zu spielen.
    Geld spielt keine Rolle, es wird ja gedruckt.
    Für alle Verunsicherten beim Gold:
    Commercials, Spekulanten, Swap Dealers sind immer ein und die selbe Person.
    Genannt die Notenbank.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Thanatos Obiges bestätigt die alte Weisheit:Ein blindes Huhn trinkt auch mal nen Korn.
  • Thanatos: @Krösus Apropos Deutsche Bank. Danke für die wirklich gute Reportage. Sollten die Rundfunkgebühren doch...
  • Thanatos: Was müssen meine entzündeten Augen da lesen: Die Erkenntnis ist zwar nicht gerade neu, aber ausgerechnet...
  • Falco: @materialist Also, ich mach das genau andersherum: Wenn mal wieder das AfD/NPD-Niveau erreicht ist, bleibe ich...
  • taipan: Gold ist immer und überall reichlich vorhanden. Sogar in der Küche hinter der Muskatnuss.Man braucht es nicht...
  • materialist: @autoverkäufer Ohne Transe und FM ist es hier auch schon merklich langweiliger geworden ich hoffe man...
  • taipan: @saurebw Das würde ganz im Sinne der Erzfeinde der USA sein. Iran, Russland, Venezuela. Aber ich denke, dass...
  • Krösus: Es ist natürlich umgekehrt. Recht hat der der heilt und das ist mitnichten ausschließlich die Schulmedizin....
  • saurebw: Und Brent steigt schön an…!!! Wenn die 80 geknackt werden gehts schnell Richtung 100 Dollar. Dann...
  • Watchdog: Im „Strafzoll-Handelsstreit“ zwischen den USA und China steht es aktuell 6:6. Das ging schnell: nur einen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren