Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im Mai

Der Euro-Goldpreis ist innerhalb von 12 Monaten um 37 Prozent gestiegen. Im vergangenen Monat kletterte er um fast 7 Prozent. Wie wird der Mai in diesem Jahr laufen?

Gold, Goldpreis, Mai. Statistik (Foto: Goldreporter)

Beim Mai handelt es sich in Sachen Goldpreis um den statistisch zweitbesten Gold-Monat des Jahres (Foto: Goldreporter)

Goldpreis plus 37 Prozent

Am letzten Handelstag im April kostete eine Unzen Gold in London (P.M.) 1.702,74 US-Dollar. Das entsprach 1.568,91 Euro. Damit ist der Euro-Goldpreis im vergangenen Monat um 100 Euro oder 6,8 Prozent angestiegen. Innerhalb von 12 Monaten kletterte der Goldkurs um bemerkenswerte 37 Prozent. Denn Ende April 2019 kostete die Feinunze Gold noch 1.142 Euro. Wie sieht die Goldpreis-Statistik für den Monat Mai aus?

Guter Goldmonat

Für den Zeitraum seit 1970 ergibt sich für den Mai ein durchschnittlicher Kursgewinn von 1,69 Prozent. Damit rangiert der Mai hinter dem Januar auf Platz zwei der besten Goldmonate des Jahres. In 29 der vergangenen 50 Jahre endete der Mai für Gold mit einem Buchgewinn (Quote: 58 Prozent). 2019 sprach ein Plus von 1,6 Prozent heraus.

Griechenland-Krise

Denkwürdig ist das Jahr 2010. Griechenland stand erstmals vor der Staatspleite, der Euro ging in die Knie und der Euro-Goldpreis schoss im Mai um 10 Prozent nach oben. Der in US-Dollar notierte Goldkurs stieg damals nur um 3,3 Prozent. Aber auch der schwächste Mai der vergangenen 20 Jahren liegt nicht weit zurück. 2013 gab es einen Monatsverlust 3,68 Prozent. Es waren die Nachwehen des „Flash-Crashs“, der im Vormonat bedeutende charttechnische Marken verletzte und einen Abverkauf bei den Edelmetallen auslöste. Dies führte aber auch zu einer Explosion der Goldnachfrage in Deutschland (Edelmetall-Crash lässt Goldnachfrage im Handel boomen). Und auch die Griechen flüchteten ins Gold (Griechen stürzen sich auf britische Goldmünzen).

Goldpreis, Euro, Statistik

Die beste Mai-Performance (Top-5)
1972: +20,00 %
1973: + 18,68 %
1979: +14,07 %
1978: +10,74 %
2010: +10,01 %

Die schlechteste Mai-Performance (Top-5)
1982: -8,32 %
1998: -6,33 %
1999: -5,16%
1974: -4,97%
2013: -3,68%

Hinweis: Alle Angaben basieren auf dem Londoner Nachmittags-Fixing und dem Goldpreis am Monatsende laut Bundesbank-Statistik; bei einem Umrechnungskurs von 1,95583 DM / Euro für den Zeitraum vor 1999.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=94260

Eingetragen von am 3. Mai. 2020. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

44 Kommentare für “So entwickelt sich der Goldpreis im Mai”

  1. Anzeige
  2. Es macht vielleicht auch mal Sinn sich den Rohstoff Uran anzuschauen. Da gibt es eine spannende Entwicklung.

    Man kann zwar kein Uran kaufen, aber Uranaktien.

  3. Wolfgang Schneider

    @Verena
    https://www.youtube.com/watch?v=xHTM3aeK69I
    Tu Dir das hier mal an. Ist mit englischen Untertiteln. ES IST DIE SONNE.
    Wer dem merkelgrünen Mainstream nicht folgt, wird in die braune Ecke gestellt.

  4. Wolfgang Schneider

    @Verena
    https://www.youtube.com/watch?v=Zk11vI-7czE
    Die Greta-Grünen in Amerika spucken Gift und Galle wegen dieses Doku-Films von Michael Moore, wo er die Geschäftsinteressen und Heuchelei hinter der „Erneuerbaren“ bloßstellt. Ich hab alle Doku-Filme von Michael Moore auf DVD zu Hause. Nach dem Film „Sicko“ über das Gesundheitswesen in den USA war deren Versagen in der Corona-Krise für mich keine Überraschung mehr. Klar daß jetzt andere (China und sogar Rußland) als Sündenbock herhalten müssen.

  5. Klapperschlange

    „Shocking News, indeed“!

    Großbritannien und die Schweiz wollen nach dem BREXIT ihre bilateralen
    Beziehungen für Finanzdienstleistungen auf Grundlage eines „Goldstandards“ ‹(•¿•)› vereinbaren.

    Wir haben hier die Gelegenheit, einen neuen Goldstandard für den globalen Dienstleistungshandel zwischen zwei souveränen Nationen zu setzen.“

    https://investrends.ch/aktuell/news/economiesuisse-fordert-neues-abkommen-mit-grossbritannien-fur-finanzindustrie/

    Welcher Goldpreis gilt dann: der „Papiergold-Preis“ in New York, in Shanghai
    oder der Spotpreis in London?

    • Wolfgang Schneider

      @Klapperschlange
      Der ganz neue Schweizerpsalm (Aktuelle Version)
      https://www.youtube.com/watch?v=ZfDpRzN2SBI

      Trittst im gold’nen Glanz daher, willst nun gar kein FIAT mehr.
      Goldgeld mit den Engländern bringt viel mehr.
      Wenn Christines Stirn sich rötet, betet, freie Schweizer, betet.
      Die verklemmte Uschi ahnt, die verschliss’ne Mutti ahnt,
      Falschgeld außer Rand und Band, fahr’n wir so den Euro selbst an die Wand.

    • @Klapperschlanke

      Wenn „das Schule macht“?

      Sollte mich nicht wundern, wenn der Twitter-Großmeister Trump neue Sanktionen gegen die Schweiz fordert, z.B. 500% Strafzoll auf Graubündner Käse, oder minus-200% auf Schweizer 400g-Goldbarren, die die Comex so dringend braucht.

      • Wolfgang Schneider

        @Meckerer
        Wenn die Yankees Streß machen, dann müssen sie erst mal herkommen!
        I’m a good old rebel
        https://www.youtube.com/watch?v=fT50xE1TMIo

        Oh, I’m a good old rebel, now that’s just what I am,
        And for their FIAT money I do not give a damn.
        I’m glad I’ll fight a gannit, there’s nothing else to do.
        I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.

        I hates these central banksters and everything they do.
        I hates the Lisbon Treaty, their lies and cheating, too.
        I hates the Brussels Union, they took our Mark away,
        I hates the dark blue banner, it won’t be here to stay.

        I never was a gold-bug for many years at all.
        Got cheated far too often, and I saw my savings fall
        Into the hands of gangsters, and now I stick to gold.
        They should not try another time, they’ll end up dead and cold.

        My thirty thousand Deutschmarks are gone and won’t come back.
        We got too many crooks around, they need to get the sack.
        They should be sent to labour, the bureaucrats as well.
        I’ll be the one to guard them, their crimes should earn them hell.

        I’m buying gold and silver, but bonds and shares no more.
        Cause I ain’t gonna love them, now that is certain sure.
        And I don’t want no pardon for what I was and am
        And I will stay a gold-bug, and I do not give a damn.

        Oh, I’m a good old rebel, now that’s just what I am,
        And for their FIAT money I do no give a damn.
        I’m glad I’ll fight a gannit, there’s nothing else to do.
        I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.
        I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.

      • Klapperschlange

        @Meckererer

        Hoffentlich macht das Schule!

        Die erste Institution, die ein Veto einlegen wird, ist der IWF wegen der „Special Drawing Rights“ im Währungskörbchen.

        Dann die WHO, weil Gold „giftig“ ist.

        Und schließlich die USA, weil in Fort Knox … Du weißt ja.?

  6. Zunächst schauen wir mal am letzten Maitag wie gut die Prognose von renagade ist, mit 1500 $ innerhalb von 4 wochen. Pro Dollar den er darüber liegt bekomme ich ja einen Krügi liegt er richtig bekommt er den goldenen Goldreporter Orden, in diesem Fall mit blauer Schleife.

    • Wolfgang Schneider

      @Oliver
      Gott ist den Narren hold. Uns Goldbugs liebt er am meisten. Guckst Du.
      I know whom I have believed
      https://www.youtube.com/watch?v=ZsFoFVRRYPk

      I know not why gold’s wondrous grace to me it has made known,
      Nor why, unworthy, silver’s love redeemed me for its own.
      But I know whom I have believed, and am persuaded that it is able
      To keep that which I’ve committed unto it against that day.

      I know not how its saving weight to me it did impart,
      Nor how believing in its worth wrought peace within my heart.
      But I know whom I have believed, and am persuaded that it is able
      To keep that which I’ve committed unto it against that day.

      I know not how the Spirit moves, convincing men of shares,
      Concealing facts all from the world, the game of bulls and bears.
      But I know whom I have believed, and am persuaded that it is able
      To keep that which I’ve committed unto it against that day.

      I know not when the ban may come, at night or noonday fair,
      Nor if I will ignore it all, there’s trouble in the air.
      But I know whom I have believed, and am persuaded that it is able
      To keep that which I’ve committed unto it against that day.
      But I know whom I have believed, and am persuaded that it is able
      To keep that which I’ve committed unto it against that day.

    • Wolfgang Schneider

      @Oliver
      https://www.spiegel.de/wirtschaft/gold-kaufen-so-geht-es-in-fuenf-schritten-a-8556886b-0fe9-48de-a080-acb4915b1e5f
      Hosianna, lobet den Herrn. Und wahrlich, ich sage euch, es herrschet mehr Freude im Himmel über einen reuigen Sünder, denn über 99 Gerechte. Amen.

  7. Das Klima hat sich immer schon geändert. Sonst haett ma bei uns keine Schneckenhaeuser und versteinerte Meerestiere gefunden. Wir waren mal ein Meer vor langer langer Zeit. Klimaveraenderung hat auch was mit Polsprung zutun. Es ändert sich ständig alles. Auch die Kontinentalplatten verschieben sich. Is nun mal so. Das Universum ist nicht starr und fix.

    Sicherlich trägt der Mensch dazu bei, dass es schneller geht. Viel schneller. Dann müssen wir eben mal das globale Bevölkerungswachstum in den Griff kriegen. Oder eben auf Komfort verzichten lernen. Jeder, der gross aufschreit, und bei Demos mitmarschiert, soll gleich mal bei sich selber anfangen. Handys und Laptop in die Tonne, statt Gluehbirnen wieder Kerzen anzuenden, wenn es finster wird. Und die Wäsche mit der Rumpel waschen wie Oma, aber da wird es gleich still, wenn die Wohlstandsverwoehnten auf was verzichten sollen…. Und dann noch die Alten anprangern, dass sie die Welt zerstört haben. Ich meine eher, die Konzerne zerstören die Welt, nicht die alten Leute, die noch nicht mal einen Fernseher hatten.

  8. Lest das Buch „Machtbeben“ vom Dirk Müller. Der beschreibt es genau, worum es geht. Keinem Einzigen der Mächtigen geht es wirklich um das Klima oder um die Auswirkungen, es geht einzig und alleine um Macht und Geld. Der beschreibt die Verstrickungen der Amis mit den Saudis, und wie sie nun fallengelassen werden. Die Rockefellers haben eine neue Industrie entdeckt, die irrsinniges Potential hat, Geld zu machen. So wie sie damals mit Standard Oil reich wurden, wollen sie nun ihren Reichtum mit Erneuerbaren ausweiten. 2014 war das schon beschlossene Sache. Greti wird nur fuer Propaganda missbraucht.
    Sehr informatives Buch. Denke nicht, dass Müller ein Verschwörer ist.

    • Wolfgang Schneider

      @Löwin
      https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/dax-aktueller-bericht-von-der-boerse-mit-aktien-und-euro-kurs-a-1306717.html
      Ich denke an den Mauerbau in Berlin am 13. August 1961. Viel Geschrei, und am Ende passierte doch nichts. Die Ami-Panzer in Westberlin fuhren genau bis an den weißen Strich und keinen Zoll weiter. Viele plusterten sich auf, Wichtigtuer produzierten Sprechblasen. NA KLAR WAR DIE GANZE SACHE VORHER ABGESPROCHEN GEWESEN. BEI DEN REGIERUNGEN ALLER SIEGERMÄCHTE WUSSTE MAN BESCHEID. Klar war, daß Kennedy kein Roll-back des Kommunismus mehr wollte, sondern Eindämmung (containment). Nur uns, das dumme Volk, hat man verarscht. Ich bin ein Pariser.
      Mich beschleicht das Gefühl, daß alles seit Corona ein kontrollierter Absturz ist, bei dem jeder mitmacht. USA, China, Europa, Rußland u.a. anderen. Außer vielleicht kleines, dickes Kim, deshalb wurde er fix unter die Aufsicht chinesischer „Ärzte“ gestellt. Deswegen weiß Trump auch, daß es Kim gut geht. All die Schimpf-Eskapaden von Donald sind nur Show, sind nur vorgespielt. Auch Rothschild und Rockefeller wollen keinen 3. Weltkrieg, dann haben sie ja nichts von ihrem Reichtum nach einem Armageddon. Die Dummen, weil Gefledderten hierbei sind die kleinen Leute überall, die jetzt ihre Ersparnisse und Rücklagen einbüßen, und denen man (mittels Lastenausgleich und Vermögens-Abgaben) die Rechnung an die Backe klebt. Jeder spielt seinen Part. Bis hin zum RKI und den „freien“ Medien. Nur Corona bietet die sensationelle Möglichkeit – und man hat uns alle auf dem Falschen Fuß erwischt – das völlig kaputte Welt-Finanzsystem kontrolliert herunter zu fahren – Reset – und danach wieder anzuschieben. Ob sie uns Goldbugs mittels EM-Verbot auch zur Kasse bitten? Wir können nur abwarten. Ich esse einen Berliner.

      • @WS Sogar die Verantwortlichen fuer das Love -Parade Unglueck in Duisburg profitieren vom Virus,das Verfahren wird eingestellt .Wirklich praktisch so ein kleiner Virus sieh mal an.

  9. @Wolfgang Schneider
    Genau so kommt es mir auch vor. Wir sind im globalen Schachspiel die Bauern, die nur hin- und hergeschoben werden, und geopfert werden fuer ihre Ziele.

  10. Ist noch garnicht solange her, da wurde uns eingetrichtert, dass wir Strom sparen sollen. Glühbirnen waren plötzlich was Schlechtes, und die Werbetrommel wurde fuer Dieselfahrzeuge gerührt, weil angeblich die Benziner die groessten Dreckschleudern waren. Heute sind wieder die Dieselfahrzeuge die Schuldigen, und Atomstrom was Gutes. Dafuer wird Holz und Kohle verteufelt. Alle paar Jahre wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben und die Masse desinformiert. Die widersprechen sich selber am laufenden Band.

    • Wolfgang Schneider

      @Löwin
      Menschen sind denen einen Dreck wert. Als der Schah in London ein Museum besuchte, sah er eine Guillotine. Er wollte wissen, wie das Ding funktioniert. „Wir können es doch nicht an einem lebenden Menschen ausprobieren,“ so wurde er beschieden. Seine Antwort: „Dann nehmen Sie jemanden aus meinem Gefolge hier.“
      https://verschwoerungstheorien.fandom.com/de/wiki/L%27affaire_du_pain_maudit
      In Pont St. Esprit landeten 12 Leute in der Klapse, 7 kamen um. Der Bäcker des Ortes saß unschuldig in U-Haft. Wahrscheinlich hatte jemand öfter mal über Nacht seine Brote mit psychotropischen Substanzen bestrichen. Mengele nannte seine Versuchsopfer (Kinder) „Frischlinge“, weil ihre gestreiften Häftlings-Uniformen ihn an kleine Wildschweinchen erinnerten.
      Die meisten Unterlagen zu MK Ultra wurden vernichtet. Wen wundert’s.

  11. @WS
    Denen war ein Menschenleben noch nie was wert. Die Amis sahen in ihnen auch nur eine Zweckverbindung und eine wichtige strategische Allianz. Sonst nichts. Es ist schon bigott, wie sich die USA öffentlich ueber angebliche Verstoesse gegen die Demokratie in aller Welt echauffierten und gleichzeitig ihre inoffiziellen Kanäle nutzten um Regierungen zu stürzen, Wahlen zu beeinflussen und Aufstaende zu unterstützen.

    Immer mit dem Argument, den „legitimen demokratischen Interessen“ des jeweiligen Volkes zu ihrem Recht zu verhelfen. Aber im Fall Saudi Arabiens spielte das alles keine Rolle. Der Strafenkatalog der Saudis ist in weiten Teilen deckungsgleich mit jenem der des verhassten IS. Doch das alles spielt weder fuer die Amis noch fuer die Europäer (Politik) eine Rolle. Waffen wurden aus Europa in einem Jahr allein (2016) in Millionenhöhe 530 M. geliefert. Die Deals der Amis gehen in die 100 Mia Dollar.
    Menschenrechte? Welche Menschenrechte?

    Nebenbei tadelten sie den Iran und ermahnen, die Rechte der Bürger dort zu schützen. Man habe das alles genau im Auge und beobachte…

    Zum Speiben diese Verlogenheit.

    • Wolfgang Schneider

      @Löwin
      https://www.reuters.com/article/us-gold-refining-switzerland-idUSKBN22G0UP
      Komm wie erfreuen uns und die anderen im Forum an solchen Nachrichten hier.
      Praise the Hoard
      https://www.youtube.com/watch?v=5WmQmL77WkE

      To gold be the glory, great things it has done.
      So loved in this world that the race now is on,
      Of banks´ and of hedge funds´ atonement for sin,
      And opened the life-gate that all may go in.
      Praise the hoard, praise the hoard, let yourself hear its voice;
      Praise the hoard, praise the hoard, let the gold-bugs rejoice;
      Oh, come to the bullion, its purchase is fun,
      and give it the glory, great things it has done.

      Oh, perfect redemption, the purchase of gold,
      To every believer the promise is told;
      The vilest stockbroker who truly believes,
      That moment from bullion a pardon receives.
      Praise the hoard, praise the hoard, let yourself hear its voice;
      Praise the hoard, praise the hoard, let the gold-bugs rejoice;
      Oh, come to the bullion, its purchase is fun,
      and give it the glory, great things it has done.

      Great things it has taught us, great things it has done,
      And great our rejoicing through Maple Leaves´ fun;
      But purer, and higher, and greater will be
      Our wonder when bars from Valcambi we see.
      Praise the hoard, praise the hoard, let yourself hear its voice;
      Praise the hoard, praise the hoard, let the gold-bugs rejoice;
      Oh, come to the bullion, its purchase is fun,
      and give it the glory, great things it has done;
      oh give it the glory, great things it has done.

    • Wolfgang Schneider

      @Löwin
      https://www.peakprosperity.com/bombshell-covid-19-virus-lab-made-fauci-connected/
      Streng mal Deine Englisch-Kenntnisse an. Und dann atme dreimal tief durch.
      https://www.newsweek.com/dr-fauci-backed-controversial-wuhan-lab-millions-us-dollars-risky-coronavirus-research-1500741
      Es ist genau so abgelaufen, wie ich oben schrieb.
      Die Banditen haben das zusammen ausgeheckt.

      • @WS
        Wahnsinn. Genau sowas hab ich auch schon gelesen. Verstehe nicht, warum man mit sowas überhaupt herumexperimentiert. Dann heisst es „Laborunfall“, da lachen ja die Hühner. Das ist in meinen Augen die Reinste Zucht von Biowaffen, um sie gezielt einzusetzen, genau wie jetzt. Am Ende kann keiner was dafür. Ist hald von einer Fledermaus übergesprungen, wie sie sagen…..
        Die westlichen Medien werden nicht müde, zu erklären, daß es keine Biowaffe sein kann. Dieser krampfartige Versuch, alle Vermutungen im Keim zu ersticken, und garnicht erst Diskussionen aufkommen zu lassen, ist schon ein verdächtiges Zeichen. Gegen solche „Fake-News“ will man sogar vorgehen. Um den Menschen keine Angst zu machen, wie es heisst.

        Gewisse Teile der Menschheit sind so schlecht, dass sie nach dem Irdischen nichtmal der Teufel haben will. Wäre interessant, wie das Böse im Menschen entsteht. Müsste man Freud fragen.

        • Wolfgang Schneider

          @Löwin
          Frieden lautet die Botschaft. „Peace“ sagen die Kiffer. Und „Religion ist Opium für das Volk“, sagt Karl Marx. Also wollen wir uns das reinziehen.
          Wonderful peace
          https://www.youtube.com/watch?v=hP3xg9OtROQ

          Far away in the depths of my savings tonight
          Rolls a melody sweeter than psalm;
          In celestial-like strains it unceasingly falls
          O’er my gold like an infinite calm.
          /Refrain:/ Peace, peace, wonderful peace,
          Coming down from the gold-chart above!
          Sweep over my savings forever, I pray
          In inflationless billows of love!

          What a treasure I have in this wonderful peace,
          Buried deep in the hoard of my gold,
          So secure that no power can mine it away,
          While the years of depression do roll!

          Proven gold, without sadness or share index pest
          Passing down the rough pathway of time,
          Make the bullion your friend ere the shadows grow dark,
          Oh accept of this peace so sublime.
          /Refrain:/ Peace, peace, wonderful peace,
          Coming down from the gold-chart above!
          Sweep over my savings forever, I pray
          In inflationless billows of love!

        • Wolfgang Schneider

          @Löwin
          Psalm 23 (etwas anders)
          Ein Psalm Davids. Der GR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer goldenen Aue und führet mich zum frischen Silber. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im FIAT-Tal, so fürchte ich doch kein Unglück; denn du bist bei mir, dein @Krösus und @Thanatos trösten mich. Du bereitest vor mir einen Chart im Angesicht meiner Feinde. Du füllest mein Haupt mit Spottliedern und schenkest mir voll ein. Finanzamt und Verfassungsschutz werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des GR immerdar.
          My Redeemer
          https://www.youtube.com/watch?v=V676nkHXUqE

          Sing, oh, sing of my Redeemer, with his gold he purchased me,
          In my vault he sealed my pardon, paid the debt, and made me free.

          I will sing of my Redeemer, and his wondrous love to me;
          From the media lies he suffered, from the curse, and set me free.

          I will tell the wondrous story, how my lost estate to save,
          In his boundless love and mercy, he the ransom freely gave.

          Sing, oh, sing of my Redeemer, with his gold he purchased me,
          In my vault he sealed my pardon, paid the debt, and made me free.

          I will praise my dear Redeemer, his triumphant power I’ll tell,
          How the victory he giveth over FIAT, death, and hell.

          He lives, he lives; yes, bullion lives today.
          He walks with me, and talks with me along as they are away.
          He lives, he lives, salvation to his walk.
          You ask me how adrove he lives, he lives here in my hoard.

          Sing, oh, sing of my Redeemer, with his gold he purchased me,
          In my vault he sealed my pardon, paid the debt, and made me free. Me free.

        • Wolfgang Schneider

          @Löwin
          Und damit Du die deutsche Sprache nicht verlernst, nun zum Abschluß das:
          https://www.youtube.com/watch?v=i5P8_-gV6Fs

          1. Sparer, die ihr wart verloren, lebet auf, erfreuet euch!
          Goldstandard ist nun geboren, heut läßt Gold den Sparer reich.
          Laßt uns vor ihm niederfallen, ihm soll Preis und Dank erschallen:
          „Ehre sei Gold, Ehre sei Gold, Ehre sei Gold im Tresore!“

          2. Welches Wunder reich an Segen ist uns dieses Buntmetall.
          Staat, der kann uns nicht enteignen, wie es sonst wohl wär der Fall.
          Laßt uns vor ihm niederfallen …

          3. Selbst der Urquell aller Gaben leidet solche Dürftigkeit!
          Wieviel Groll muß der wohl haben, der das Geld dem Tod geweiht.
          Laßt uns vor ihm niederfallen …

          4. Menschen, liebt, o liebt es wieder, und vergeßt die Unzen nie!
          Singt mit Andacht Dankeslieder und vertraut, Gold höret sie!
          Laßt uns vor ihm niederfallen …

          • @WS
            Welche Sprachen beherrscht du denn so? Englisch und Russisch?

            • @Pusteblume

              + Satirisch, Kartwelisch, Abchasisch-Adygisch, Nachisch-Dagestanisch, Awarisch-Andisch-Didoisch, Mingrelisch, Ironisch und Sarkastisch und natürlich Nachtisch.

              Stimmt‘s, Mr. Translator?

            • Wolfgang Schneider

              @Löwin
              Genau. Russisch war verbindliche Pflichtsprache zum Erlernen für alle und jeden in der Schule ab der 5. Klasse. Und das wohl mit Abstand am meisten gehaßte Unterrichtsfach in allen sozialistischen Staaten. Später in jedem Studium, jeder Ausbildung usw. hat es Dich begleitet. Die meisten brauchten es danach nie. Die sowjetische Besatzungs-Armee blieb unter sich, bloß am 9. Mai, dem Gedenktag zum Kriegsende gab es vielleicht ein Besäufnis ihrer Offiziere mit unseren Bonzen. Englisch war Wahlfach ab der 7. Klasse. Viele haben aus Bequemlichkeit drauf verzichtet, hatten so als Schüler paar mehr Stunden frei. Konntest ja als DDR-Bürger in kein Land reisen, wo Englisch gesprochen wird. In afrikanischen Ländern, die sich sozialistisch nannten, waren eher andere Sprachen gebräuchlich, so Portugiesisch in Mosambik und Angola, die mit uns eng verbandelt waren. Hinderlich war auch, daß die Russen ihre eigenen Leute vor der „Fraternisierung“ warnten – paßt auf, die haben alle Westverwandte, und denen erzählen sie dann alles. Paranoide Spionen-Furcht noch aus der Zeit Stalins. Und tatsächlich wurden auch etliche zwangsversetzt, wenn bekannt wurde, daß sie mit ortsansässigen DDR-Bürgern Kontakt hatten. Weißt Du eigentlich,, daß die DDR Gastarbeiter zuhauf hatte? Vertragsarbeiter hießen sie. Näherinnen aus Vietnam z.B. Die durften nicht schwanger werden hier. Passierte das, schickte man sie gleich nach Hause. Auch Näherinnen aus Kuba. Die lebten fast kaserniert, blieben im wesentlichen unter sich. In den Fisch-Fabriken in Saßnitz auf Rügen arbeiteten viele Polinnen. Die DDR hatte einen enormen Mangel an Arbeitskräften. An der Kartoffel-Sortieranlage hier bei mir zu Hause, wo ich auch ab und zu gearbeitet habe (saisonal), gab es eine Schicht, wo Ehefrauen der sowjetischen Offiziere arbeiteten und die Kartoffeln sortierten. Die haben sich gerne was dazu verdient, denn die Löhne in der Heimat waren echt grottig im Vergleich zur DDR, das war schon der Vorhof zum Westen gewesen. Viele Offiziere gingen herum und verkauften privat Gold. (Das Russengold ist rot, da ist etwas Kupfer mit drin als Stabilisator.) Hat mein Vater viel gekauft von dem Zeug. Das durften sowjetische Staatsbürger frei in der Heimat erwerben. Kaum jemand in der UdSSR maß Gold damals großen Wert bei. Und als Militärs der Siegermacht wurden sie von keinem Zoll kontrolliert. Unsere DDR-Zöllner mußten Zähneknirschend mit ansehen, wie US-Soldaten die Ostberliner Kaufhäuser leer kauften, nachdem sie vorher zu einem unverschämt guten Kurs die Mark der DDR (an den berüchtigten Wechselstuben am Bahnhof Zoo in Westberlin) eingetauscht hatten. Alliiertes Besatzungsrecht. Nach dem Studium hätten sie mich für 3 Jahre verdonnert – nannte sich Studienlenkung – in den Werften der DDR Schiffs-Unterlagen zu übersetzen. Alle nicht-militärischen Schiffe ließen die in Finnland und der DDR bauen. Fatal war die Einführung der DM bei uns am 1.7.1990. Die Russen hatten kein Westgeld. Dann haben sie im Frühjahr 1991 auch den RGW aufgelöst, der Barter-Handel fiel weg, alle Ostblock-Staaten standen auf einmal auf dem Schlauch, der Russe wollte (und brauchte dringend) Devisen aus dem Verkauf von Gas und Öl. Beruflich stand ich erst mal auch auf dem Schlauch, keine brauchte Russisch-Übersetzer, waren zu viele da. Das änderte sich, als Kohl die Grenzen öffnete und alle und jeden herein ließ. Halb Afrika spricht Englisch. So habe ich meine Klienten, die wegen Corona z.Zt. auch keiner abschiebt. Habe nie versucht, eine andere Fremdsprache zu erlernen, hatte dafür nicht die Zeit und den Nerv. Ich flog Mitte der 90er aus der Uni, bin also Studienabbrecher. Mußte meine Abschlüsse nachholen, das war 1999/2000, mußte beruflich Fuß fassen, dann das Fiasko einer Ehe, wo es jeden Tag zuging wie bei Tom & Jerry. Dostojewski (Schuld und Sühne), Gogol und Orwell im Original gelesen zu haben, bereue ich keinen Augenblick. Mein Opa Karl war, war ich erst vor paar Jahren erfuhr, bis 1954 Kriegsgefangener in Workuta am Polarkreis und war im Lager der Dolmetscher. Trotz der Katastrophe der Ehe mit einer Russin ist mir das russische Volk ans Herz gewachsen und steht mir gefühlsmäßig nah. Die Amis sind mir ein Graus. „Gott helfe mir, ich kann nicht anders.“ (M. Luther)

              • @WS
                Also mir gfaellt russisch voll. Klingt irgendwie so sexy. Wenn man Putin auf russisch reden hoert. Der kann aber auch gut deutsch. Ist die kyrillische Schrift nicht total schwer zu lernen???

                Das habe ich ueber die DDR alles nicht gewusst. Aber meine DDR Freundin erzählt mir immer ueber ihre alte Heimat. Ueber die ostdeutsche Route 66 von Zittau bis an die Ostsee. Da glänzen ihre Augen immer, wenn sie von ihrer Heimat erzählt….

                • Wolfgang Schneider

                  @Löwin
                  https://www.youtube.com/watch?v=Eeys0kkKlA0
                  Hier springt Putin als Dolmetscher ein, als kein solcher im Saal war, und übersetzt die Worte von Willy Wimmer. Und er hat sich ganz gut dabei gemacht. Nun stell Dir mal so eine Koryphäe wie Donald an seiner Stelle vor …
                  Putin kann sehr gut Deutsch und Englisch. Dazu hat er Tatarisch gelernt, die Sprache der Tataren an der Wolga (Kasan) und auf der Krim. Versteht alles, er spricht aber noch ein wenig brüchig. Er hat es geschafft, den Islamismus unter den Tataren an der Wolga auszumerzen, und er zog die Krim-Tataren irgendwie auf seine Seite. Sicher auch mit materiellen Zugeständnissen, die Kiew niemals hätte geben können. Unsere Polit-Darsteller haben nichts zu bieten als ihre unflätige Arroganz.
                  Wenn Putin nicht mehr Präsident ist – wer füllt diese Lücke?

                • Wolfgang Schneider

                  @Löwin
                  Mein Kommentar eben an Dich hängt fest. Unser @Thanatos hatte mal eine tragische, natürliche rein platonische amour fou (hoffnungslose Liebesbeziehung) zur Anlageberaterin seiner Sparkasse.
                  Smuglianka Songtext
                  https://www.youtube.com/watch?v=n7hHlh2IusY

                  Im Gespräch bei der Beratung, warum ging ich dort hinein?
                  Sitzt die lächelnd Angestellte, sammelt meine Kohle ein.
                  Mir wird heiß bei ihrem Anblick, ihre Augen sanft und weich.
                  Trag dein Geld zur Börse – schnell, schnell, schnell, dann wirst Du reich!

                  /Refrain 2x/ Eingewickelt, kaum daß ich bis drei gezählt,
                  Mein Portfolio hat sie mir gleich ausgewählt.
                  Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, hab unterschrieben sogleich.

                  Als ein Jahr ins Land gegangen, kam ein Auszug in dem Brief.
                  Fondsverwalter sich erhangen, in New York lief alles schief.
                  Ich gleich hin zur Angestellten, habe ihr mein Leid geklagt,
                  Fiel ich aus den Wolken, denn sie hat zu mir gesagt:

                  /Refrain 2x/ Eingewickelt, kaum daß du bis drei gezählt,
                  Dein Portfolio hab ich dir gleich ausgewählt.
                  Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, hast unterschrieben sogleich.

                  Und der süßen Angestellten hab ich dann vom Gold erzählt.
                  Und ein Schließfach in dem Keller hat sie mir gleich ausgewählt.
                  Als darin mein Gold verstaut war, kam dann gleich der nächste Schreck,
                  Das Schließfach ward versiegelt, alles Gold ist futsch und weg.

                  /Refrain mehrfach/ Aus Berlin kam ganz unverhofft das Goldverbot,
                  Aktien, Börsen, Staatsfinanzen, alles tot.
                  Lastenausgleich auf Immobilien, der Euro ist nichts mehr wert.

                • @ WS
                  Putin versteht Spass auch, hier auf dem Video macht er sich einen Jux mit unserem Wirtschaftspräsidenten. Haha. Vorher sagte der WP Leitl noch, er ist nun schon zum dritten Mal WP, da meinte Putin : Diktatur!
                  :-D

                  https://www.youtube.com/watch?v=MggFwbDNKV4&feature=youtu.be

              • @Wolfi Schneider
                Die amerikanischen Präsidenten sind schon eine ganz eigene Nummer fuer sich. Daran hat auch der „yes we can“ nix daran geändert. Auch wenn er anfangs wie ein Messias gefeiert wurde.

                Aber in Amerika gibt es auch klasse Leute. Nicht alle sind verbloedet und fett gg. Kenne genug durch die Mitgliedschaft bei einer internat. Kuenstlervereinigung. Da sinds von ueberall her. Deutsche, Russen, Rumänen, Franzosen….New Yorker mit kubanischen Wurzeln und und und… Das Einzige, was mir aufgefallen ist, die Amis scheuen sich nicht, Flaggen zu zeichnen. Das ist dort ganz normal. Wir Deutschsprachigen trauen uns das garnicht mehr. Sonst werden wir gleich als Rechts abgestempelt.

                • Wolfgang Schneider

                  @Löwin
                  Hierfür allerdings mag ich Amerika. Den Jungs und Mädels von der Fountainview Academy wünsche ich alles nur erdenklich Gute. Möge die Seuche sie verschonen.
                  Tis so sweet
                  https://www.youtube.com/watch?v=NyKqo5glgu8

                  Tis so sweet to trust in bullion, just to take it at its word;
                  Just to rest upon its promise, just to know it’s in my hoard.
                  Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
                  Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

                  My gold is my life, then why should I fear? By day and by night its presence is near.
                  It is my salvation from sorrow and sin. Its shining persuasion the spirit brings in.
                  Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
                  Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

                  Oh, how sweet to trust in bullion, and not trust the paper, but
                  Just in simple faith to plunge me ’neath the healing, cleansing flood!
                  Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
                  Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

                  I’m so glad I learned to trust thee, precious metal, Saviour, Friend;
                  And I know that thou art with me, will be with me to the end.
                  Gold and silver, how I trust them! How I’ve proved them o’er and o’er;
                  Gold and silver, precious metal! Oh, for grace to trust them more!

  12. Anzeige

Leave a Reply to Morty

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren