Anzeige
|

So entwickelt sich Gold im August

Gold in Euro

Gold in Euro: Dieser Kurs ist für Goldanleger hierzulande relevant (Foto: Goldreporter)

Der August gehört statistisch gesehen zu den vier besten Goldmonaten des Jahres. Gold konnte in dieser Zeit vor allem während der Eurokrise 2010/2011 punkten.

Die Feinunze Gold notierte am letzten Handelstag im Juli bei 1.043,30 Euro (London P.M.). Der vergangene Monat bescherte Goldanlegern damit ein erneutes Minus von 2,87 Prozent. Wie wird sich Gold in den kommenden fünf Wochen entwickeln? Wir werfen einen Blick auf unsere Goldpreis-Statistik seit 1970.

29-mal in den vergangenen 48 Jahren beschloss Gold in Euro gerechnet den August mit positiven Vorzeichen (60 %). Mit einem durchschnittlichen Kursgewinn von 0,97 Prozent rangiert der August immerhin auf Platz vier der besten Goldmonate des Jahres.

Im vergangenen Jahr stand der Euro-Goldkurs am Monatsende bei 1.106,85 Euro und verbuchte ein Plus von 2,6 Prozent. Besonders stark zulegen konnte die Notierung im Zuge der Eurokrise 2010 und 2011 mit einem Monatsplus von 9 beziehungsweise 10 Prozent.

Die beste August-Performance (Top-5)
1982: +20,92 %
2011: +10,86 %
2010: +9,04 %
2003: +8,79 %
1979: +6,59 %

Die schlechteste August-Performance (Top-5)

1993: -12,14 %
1976: -9,65 %
1992: -9,42 %
1973: -5,71 %
1999: -5,10 %

Hinweis: Alle Angaben beziehen sich auf den Goldpreis in Euro jeweils am Monatsende, basierend auf dem Goldpreis-Fixing London P.M. / LBMA-Kurs. Bei der Ermittlung der Datensätze vor Einführung des Euro (2001) wurden die DM-Kurse (1 Euro = 1,955 D-Mark) sowie die Londoner Fixing-Kurse zugrunde gelegt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=76598

Eingetragen von am 1. Aug. 2018. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

29 Kommentare für “So entwickelt sich Gold im August”

  1. Klapperschlange

    Trump plant weitere Strafzölle im Umfang von $200 Milliarden auf chinesische Warenimporte (25%).
    Jetzt warte ich auf den Tag, an dem China beginnt, dem US-Finanzminister Mnuchin pro Woche $50 Milliarden an US-JUNK-BONDS vor die Latschen zu kippen.

    • autoverkäufer

      an alle,

      zum GR artikel vom 28.07.2018 :

      „Nachhaltiges Gold: „Grüne“ Investmentbarren von ESG“

      – siehe:
      https://www.goldreporter.de/nachhaltiges-gold-gruene-investmentbarren-von-esg/gold/75830/

      … fiel mir noch etwas ein.
      ————————————————
      taipan,

      zum GR artikel oben,
      – ich war gerade mal in der GR RUMPELKAMMER.

      ————————————————————————-

      WER ORDENTLICH FRAGT (Claudia Roth) ….BEKOMMT AUCH EINE ANTWORT……
      – JA, ….eine…..irgendeine………

      – Faire Goldreserven der Bundesbank??????

      Deutscher Bundestag
      Drucksache18/3891 18. Wahlperiode30.01.2015
      K:\Publishing\Produktion\BT\Produktion7_Fahne\1803891\1803891.fm,
      4. Februar 2015, Seite 1

      Die Antwort wurde namens der Bundesregierung mit Schreiben
      des Bundesministeriums der Finanzen vom 29. Januar 2015 übermittelt.

      Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage
      der Abgeordneten (Augsburg),

      Dr. Gerhard Schick, Uwe Kekeritz,
      weiterer Abgeordneter und der Fraktion
      BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
      – Drucksache 18/3610

      „Wenig bekannt ist, unter welchen Bedingungen das Rohgold für diesen
      Bundesschatz abgebaut, vertrieben, gehandelt werden
      oder schließlich in den Bundesbesitz gelangt ist.
      Jedoch sollte Deutschland schon aus historischer Verantwortung u.a.
      wegen seiner Kolonialgeschichte klären, ob bei Abbau und Handel von Teilen
      der Goldreserven Menschenrechte missachtet oder Konfliktparteien finanziert wurden. “

      http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/038/1803891.pdf
      – konnte ich nur mit kopie in die adressleiste öffnen.

      – AUS:

      https://www.goldreporter.de/schweiz-lieferte-1-746-tonnen-gold-russland-laesst-bunkern/gold/48342/#comment-130514

      …………………………………………………………

      – ja, den richtigen ideologen interessiert es nicht ob es noch da ist.

      – vielmehr, ob die arbeiter vor 100 jahren nach tarif bezahlt wurden.

      – vielleicht können wir noch entschädigungen an die nachkommen zahlen.
      ——————————————————–

      MÖGLICHE ANTWORT DER BUNDESREGIERUNG AN DIE GRÜNEN:

      – ja- wir haben ihre anfrage sehr ernst genommen und sofort ermittelt.

      – wir mussten feststellen das umweltverträglich abgebautes gold
      (fluss-schürfen oder einfach nur finden z.bsp.)
      von kriminellen elementen seit mehreren hundert jahren
      vorsätzlich mit umweltgeschädigten sowie von lohnsklaven
      abgebauten gold beim einschmelzen vermischt wurde.

      – so müssen wir davon ausgehen das alles vorhandene gold auf dieser welt,
      auf unmoralischste art und weise gefördert wurde.

      – damit wollen wir nichts zu tun haben-

      – DIE GUTE NACHRICHT:

      – glücklicherweise konnte uns die FED und die USA regierung mitteilen,
      .. das unser gold physisch niemals vorhanden war.

      – somit haben wir auch keine entsorgungsprobleme…

      – unser bundesbankpräsident konnte sich VORORT persönlich davon überzeugen…

      – NIX DA!!

      – APPLAUS ALLER FRAKTIONEN!!!

      ———————————-

      – das habe ich auch gefunden,

      .. da hatte Boa-Constrictor noch einen normalem bindestrich und war normal!!!!

      „Und bitte das wachsame Auge „Eye“ (@Falco‘s Double) nicht vergessen,

      – alles Vertreter der Kommune „Sauberes Internet“.“

      https://www.goldreporter.de/goldpreis-die-volatilitaet-steigt/gold/69479/#comment-217344
      —————————————————-

      – ja, alles ganz feine menschen.

      – haben wahrscheinlich auch einen 300W ökostaubsauger.

    • autoverkäufer

      sorry, habe die kleine anfrage der grünen vergessen (ich alter schussel).

      http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/036/1803610.pdf

      – siehe:

      „Deutscher Bundestag Drucksache 18/361018. Wahlperiode 18.12.2014

      „Kleine Anfrage
      der Abgeordneten Claudia Roth (Augsburg), Dr. Gerhard Schick, Uwe Kekeritz,
      Hans-Christian Ströbele, Tom Koenigs, Annalena Baerbock, Marieluise Beck
      (Bremen), Dr. Franziska Brantner, Agnieszka Brugger, Dr. Tobias Lindner, Omid
      Nouripour, Cem Özdemir, Manuel Sarrazin, Dr. Frithjof Schmidt, Jürgen Trittin,
      Doris Wagner, Corinna Rüffer und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

      Faire Goldreserven der Bundesbank Zentralbanken halten
      teils große Teile ihrer Währungsreserven in Gold, so auch
      die Deutsche Bundesbank, die über die zweitgrößten
      Goldreserven weltweit verfügt.

      Laut Schreiben der damaligen Bundesregierung an den Abgeordneten
      Hans-Christian Ströbele vom 28. September 2011
      verfügte die Deutsche Bundesbank zu diesem Zeitpunkt
      über Goldreserven in Höhe von 3401 Tonnen, mit
      einem Marktwert von 114,1 Mrd. Euro.

      Auf die Schriftliche Frage 44
      des Abgeordneten Hans-Christian Ströbele antwortete die Bundesregierung
      auf Bundestagsdrucksache 18/3215, die Bundesbank
      habe zum 31. Dezember 2013 über 3387 Tonnen Gold
      zum Marktwert von 94,876 Mrd. Euro verfügt.

      Einen Teil ihrer Goldbestände hält die Bundesbank
      demnach in eigenen Tresoren im Inland,
      während weitere Bestände bei anderen Zentralbanken in London
      (Bank of England), New York (Federal Reserve Bank)
      sowie in Paris (Banque de France) gelagert werden“

      ——————————————————-
      – gefunden 01/2015 in der GR rumpelkammer.

      – siehe:

      https://www.goldreporter.de/weltweite-goldreserven-ukraine-und-irak-sorgen-fuer-aufsehen/gold/47725/#comment-126417

    • autoverkäufer,

      – an alle.

      – unser mehrsprachiger geheimagent ist wech? …007?

      – wer hat ihn gesehen/gesprochen ?

      http://www.songtexte.com/songtext/daliah-lavi/oh-wann-kommst-du-bea4d62.html

      ——————————————————————-
      – wieso kam ich darauf?

      „Geheimagent 11011 – Schüsse Im 3/4-Takt (Ifb 7077)
      – Pierre Brice / Daliah Lavi“

      – AUS:

      https://picclick.de/Geheimagent-11011-Sch%C3%BCsse-Im-3-4-Takt-Ifb-7077-162105230821.html

    • autoverkäufer

      – an alle,

      aus der GR rumpel kammer:

      https://www.goldreporter.de/goldpreis-manipulation-und-die-rolle-der-deutschen-bank/gold/53377/#comment-148193

      —————————————-

      – und damit alles gut für heute.

      – an alle ..(wirklich alle) . habt morgen einen guten tag.

      —————————————————-

      „Willi Schwabes Rumpelkammer bzw. Rumpelkammer war eine sehr populäre Sendung des DDR-Fernsehens mit Willi Schwabe von 1955 bis 1990. Hier wurden Ausschnitte aus alten deutschen Tonfilmen gezeigt, d.h. von Filmen aus den Jahren 1929 bis 1945 (z.T. auch bis 1956), Anekdoten und Wissenswertes über die Schauspieler erzählt und derer Geburts- oder Todestage gedacht. Die einstigen Filmklassiker wurden so für ein breites Publikum aufbereitet, und man erfuhr vieles über die alten deutschen Filmschauspieler, deren Werdegang und Schicksal. Schwabe war zudem stets bemüht, die Reihe als reine Unterhaltungssendung von politischen Einflüssen und Wertungen freizuhalten. Der Sendeplatz der Rumpelkammer wurde mehrfach verschoben, auch wurde in den Vormittagsstunden des Folgetages eine Wiederholung gesendet, um auch den Bedürfnissen der Schichtarbeiter entgegenzukommen. Im 1. Programm des DDR-Fernsehens liefen ab den 1960er Jahren fast jeden Montagabend um 20.00 Uhr alte deutsche Filme, die in der o.g. Zeit entstanden waren (Montagsfilm). Die Rumpelkammer war dementsprechend die Sendung, die hierzu Hintergrundinformationen – auch Anekdotisches und Kommentare – lieferte, und zwar einmal im Monat an einem Mittwoch um 20.00 Uhr im ersten Programm des DDR-Fernsehens (DDR1) in einer Länge von ca. 50 Minuten.

      Am Anfang jeder Sendung stieg Willi Schwabe mit einer Laterne in der Hand über eine Treppe auf einen Dachboden hinauf. Dabei wurde als Melodie „Tanz der Zuckerfee“ aus „Der Nussknacker“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski gespielt. Willi Schwabe schloss die Bodenkammer auf, entzündete die Laterne und begrüßte die Zuschauer mit den Worten, „Guten Abend meine Damen und Herren und herzlich willkommen in der Rumpelkammer“.
      Hierauf verbeugte er sich tief.“

      AUS:

      https://www.forum-ddr-grenze.de/t12054f45-Der-Montagsfilm.html

      ———————————————————————
      – ja, so was kam da auch :

      „Ich brauche keine Millionen (Musik, Musik, Musik))

      – keinen pfennig zum glück.

      https://www.youtube.com/watch?v=G54J4Imb2ss

    • Nun ja, wenn er Ihnen 50Mrd täglich vor den Latz knallt, ist nach 40 Tagen die Geschichte gegessen, weil dann haben sie keine Junk-Bonds mehr :-)

      Aber es wird auch nicht 40 Tage gehen – wenn innerhalb eines Monats über eine Billion an Junk-Bonds auf den Markt gekippt werden, wird das eine Lawine auslösen – es sei denn, dass ein europäischer Staat dann diese Bonds aufkauft – wäre ja auch kein Novum mit Blick auf Belgien.

      Aber die Idee ist gut :-)

  2. @Klapperschlange

    Die Chinesen werden das erst mal nicht machen, da sie das Druckmittel nicht aus der Hand geben werden. Die werden einfach den Yuan abwerten. Damit läufen dann die Zölle ins Leere.

  3. @Klapperschlange

    Bisher gibt es keine Anzeichen, dass die Chinesen endlich mal ihre Junkbond-Gerümpelkammer entmisten wollen.
    Im Gegenteil, sie erneuern beständig auslaufende US-Schuldverschreibungen.
    Sind wohl Anleihen-Messies.

    Doch ein Vorgang Anfang des Jahres zeigt, wie fragil die Schuldenkonstruktion „Dollar“ ist. Da genügten bloße Gerüchte, die Anleihen-Käufe würden reduziert, um den Dollar einbrechen zu lassen:

    http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/china-fuehrung-in-peking-weist-trump-in-die-schranken-dollar-faellt-a-1187151.html

  4. Der August fängt doch schonmal vielversprechend an.

    Ich frage mich, wo nun die ganzen Experten stecken, die Gold in der 2 Jahreshälfte bei 1400 USD gesehen haben.

    Ein Trauerspiel für die Goldbugs.

  5. Die haben immer Ideen, wie sich der Goldpreis entwickelt. Erst einmal fangen wir den Monat mit einem deutlichen Minus an. Mal schauen wie es weitergeht?

  6. Bin auch gespannt wies weitergeht, Inflation steigt, Bargeld wird immer mehr hinterfragt, die totale Überwachung droht usw…
    Da bleibt einem nur noch die flucht in EM, sollte man meinen;-)
    Oder kommt als nächstes dann das „Goldverbot“ Puhh
    Was machen wir dann mit unseren ganzen Gelben Klumpen;-)?
    Die können dann 10000 Euro pro Unze wert sein, wenn de kein Haus dafür erwerben darfst…

    • @ saure

      Da gibt’s dann aber einen sekundär Markt wo Du verkaufen kannst

      • @Ukunda

        Womit wird dann bezahlt, wenn vorher das Bargeld abgeschafft wird oder nur noch kleine Scheine erlaubt sind. Wie zahle ich das dann auf ein Konto ein? Es wird doch jetzt schon eine Kontrollmitteilung bei höheren Einzahlungen gemacht.

        Könnte alles sehr schwierig werden.

        Ich persönlich glaube aber nicht an ein Verbot!

        • @stillhalter
          Gold ist immer noch zu 90% ein Krisenmetall und in einer Krise tauscht man nicht in Bargeld und schon gar nicht Giralgeld um, sondern direkt in Ware.
          Eine Unze gegen einen Massanzug zum Beispiel.Wie schon vor 2000 Jahren.Oder gegen eine Wohnung.

  7. Als Bestätigung für die heisslaufende Wirtschaft der USA gibt es dann demnächst wieder ein Rekord-Aussenhandels-Defizit im Handel mit China für Monat Juli.

  8. @hoffender
    Apple ist nicht wertvoller, es ist teurer als die DAX Konzerne
    Das ist ein Unterschied.Eine Tulpenzwiebel aus dem 16.jh war teurer als eine Villa, sicher aber nicht deswegen wertvoller.
    Daraus folgt, teuer kann etwas kurzfristig sein, aber um es wertvoll erscheinen zu lassen, muss es schon eine ganze Weile teuer sein. So 200 Jahre mindestens.
    Und sollte auch niemals pleite gewesen sein. Apple war pleite, mehrmals.

    • Und wie macht man etwas teuer ?
      Mit viel Mediengerumms baut man einen Hype auf, eine Mode, ein Label.
      Man kennt das von Musikern etc. ( wer kennt noch die Backstreet Boys, Abba oder die Kelly Familie, Tamagocci oder die Didl Maus ?).
      Dann ist plötzlich der Ofen aus und eine neue Sau muss her
      Mit wertvoll hat das alles nichts zu tun, mit teuer schon.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • saure: @taipan Und wie könnte so ein Enteignungscrash aussehen?
  • Falco: ***Termin*** Numismata 2018 in Berlin – dieses Wochenende. https://www.numismata.de/berli n-2/ Ich werde...
  • Falco: @Berolina Doch, doch, glaub mir, Schuld sind immer die anderen! http://www.spiegel.de/auto/...
  • taipan: @watchdog immerhin gibt es eine Gewinnwarnung.
  • Watchdog: Audi wird zwar seine „Kaffee- und Porto-Kasse“ plündern, um die Strafe von 800 Mill. € zu zahlen,...
  • taipan: @kondor Die fahren seit 2008 ständig auf Sicht und greifen ein, sobald etwas aus dem Ruder läuft. Noch haben...
  • kondor: taipan manipulieren die eigentlich jeden Tag? Ein crash lassen die vom PPT kaum zu. Ich denke muss schon...
  • taipan: Das heisst, dass die Wirtschaft boomt, übervolle Auftagsbücher, Arbeitskräftemangel überall. Was weiterhin...
  • Berolina: Harter Brexit, Handelskrieg, GroKo – bezweifle, dass nur externe Faktoren Schuld sind. Zur Zeit...
  • Berolina: @Thanatos Diese ganzen statistischen Erhebungen sind fragwürdig genug. Grundlage ist der sogenannte...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren