Anzeige
|

So entwickelt sich Gold im Dezember

Gold, Euro

Gold in Euro notierte Ende November bei 1.074 Euro – genau wie vor einem Jahr (Foto: Goldreporter).

Der Dezember hat in den vergangenen zehn Jahren zu teils kräftigen Kursverlusten bei Gold geführt. Der Euro-Goldpreis notierte zuletzt auf dem gleichen Niveau wie vor einem Jahr.

Der vergangene November war in Sachen Gold eine Nullnummer. Gegenüber Vormonat blieb der Euro-Goldpreis mit 1.074 Euro pro Unze praktisch unverändert. Wie wird der Dezember laufen?Interessanterweise notierte der Goldpreis auch genau vor einem Jahr bei 1.074 Euro. Der stieg dann bis zum Jahresende auf 1.082 Euro an. Das entsprach einem Kursgewinn von 0,69 Prozent.

Der Dezember gehört in der Goldpreis-Statistik seit 1970 allerdings zu den schlechtesten vier Monaten des Jahres – mit einem Kursverlust von durchschnittlich 0,15 Prozent. 27 von 47-mal endete der Dezember mit einem Minus (57 %). In den vergangenen zehn Jahren gab es nur zweimal eine positive Entwicklung.

Besonders stark gebeutelt wurde Gold im Dezember zuletzt 2011 mit einem Kursrückgang von mehr als 8 Prozent. Die Griechenland-Krise wurde damals mit einem umfangreichen Rettungspaket bekämpft und es wurde von Finanz- und Geldpolitik alles unternommen, um die Euro-Gemeinschaft zusammenzuhalten.

2011 sahen wir gleichzeitig der zweitschlechteste Dezember – nach den -10,10 Prozent im Jahr 1991.

Die beste Dezember-Performance (Top-5)
1979: +25,79 %
1973: +14,11 %
1978:  +9,77 %
2007:  +6,81 %
1993:   +5,67 %

Die schlechteste Dezember-Performance (Top-5)
1991:  -10,10 %
2011:   -8,68 %
1989:   -7,07 %
2004:  -6,94 %
1983:   -5,90 %

Hinweis: Alle Angaben beziehen sich auf den Goldpreis in Euro jeweils am Monatsende, basierend auf dem Goldpreis-Fixing London P.M. / LBMA-Kurs. Bei der Ermittlung der Datensätze vor Einführung des Euro (2001) wurden die DM-Kurse (1 Euro = 1,95583 D-Mark) sowie die Londoner Fixing-Kurse zugrundegelegt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=79517

Eingetragen von am 3. Dez. 2018. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

20 Kommentare für “So entwickelt sich Gold im Dezember”

  1. In diesem Jahr könnte die Performance im Dezember positiv sein. Das liegt vor allem an der charttechnischen Situation. Der Goldpreis hat sich festgesetzt im Bereich bei 1.230 / 1.240 USD. Ein Ausbruch würde zu einer starten Aufwärtsbewegung führen.

    Goldpreis: Kommt der Befreiungsschlag?
    https://www.start-trading.de/2018/11/30/goldpreis-kommt-der-befreiungsschlag/

    • Blablabla, es könnte zu einer Auswärtsbewegung kommen, wenn der Goldpreis über 1.239 geht. Welch eine Prognose. Das kann jeder Depp vorhersagen. Der derzeitige Preis ist unter 1.239. Wenn er darüber steigt, dann ist die Aufwärtsbewegung fakt. Tolle Aussage, bla, bla, bla.

      Es kommt erst zu einer Aufwärtsbewegung, wenn der Dollar fällt und das kann dauern! Im Augenblick sieht das mal eher nicht danach aus.

      • @stillhalter
        Das Aktienplus heute ist nur den vagen Andeutungen von Trump und Xi geschuldet und nicht mal das. Die Medien interpretieren das so.
        Es gibt keine Annäherung. Wer heute Aktien kauft, wird morgen schon sein Waterloo erleben.Die Wirtschaft ist gesättigt, die Papiere überkauft und in einer Monsterblase. Rendite seit Monaten oder Jahren negativ.
        Alles nur Schönrederei und Gesundbeten.
        Es wird schon wieder, der Trump ist so nett und der XI ein Menschenfreund und der Bin Salman könnte von der Heilsarmee sein.
        Aktionäre, träumt mal weiter. Morgen werdet ihr wieder abgezockt.

        • @renegade Genau,alle deren Namen mit Bin beginnt sind ganz liebe nette Leute die nur spielen wollen so wie die Toelen draussen im Land die die Olivgruenen so innig lieben und die nur ab und zu mal ein paar Schafe und Kaelber reissen.

      • @stillhalter
        Für das Kartell ist es gar nicht mal so schwer, selbst nach einem Ausbruch über 1400 den Preis auf unter 1200 zu drücken.
        Bedenken Sie die Menge an Falschgeld, welches zur Verfügung steht.

  2. @ Stillhalter: Manchmal einfach still halten :-P
    Ist seine Meinung, in der vielleicht auch etwas Hoffnung mitschwingt. Wer von der Aussage Angst bekommt, muss hier nicht gleich beleidigend werden. Jetzt ab in die „Blablabla“-Schmollecke mit dir.

    • @dummkopf^2

      Um hier keinen falschen Eindruck zu erwecken. Ich bin hoch in EM investiert. Ich bin auch nicht der Meinung, dass das Schuldgeldsystem 0berlebem wird.

      Ich habe nur ein Problem mit den Analysten, die irgend eine zeitabhängige Prognose anhand von Charts abgeben.

      Am Chart kann man nur ablesen, dass EM billig ist im Verhältnis zu anderen Anlageklassen. Alles andere ist meiner Meinung nach blödsinn, da wir manipiulierte Märkte haben.

    • @Dummerchen
      Still halten heißt GROSSE CHANCEN verpassen. Merz hat noch einen draufgelegt. Altersvorsorge über Aktien? Wem das noch zu wenig Thrill ist, kann ja auf Pferdewetten setzen. Für einen geruhsamen Lebensabend…:-).
      https://www.der-postillon.com/2018/12/merz-pferdewetten.html

      • Wolfgang Schneider

        @Falco
        Disclaimer: Das SCHWARZ bezieht sich auf Merz‘ Parteizugehörigkeit und nicht auf die Farbe der düsteren Seele. Bitte mich nicht falsch mißverstehen!
        https://www.youtube.com/watch?v=UAOu6rts79I
        Du schwarzer Zigeuner

        Du schwarzer Zigeuner, komm lüg mir was vor,
        denn ich will vergessen heut‘, was ich verlor.
        Du schwarzer Zigeuner, du kennst meinen Schmerz,
        und wenn du so schwadronierst, dann lacht mein Herz.

        Spiel mir das süße Lied von goldner Zeit.
        Spiel mir das alte Lied von Dax und Leid.

        Du schwarzer Zigeuner, komm lüg mir ins Ohr,
        denn ich will vergessen ganz, was ich verlor.

        Heut kann ich nicht zocken geh’n, heut find ich keine Ruh.
        Ich will Gold- und Silberglanz und Musik dazu.
        Grad weil ich bei Fröhlich bin, drum bleib ich nicht allein.
        Will mein Herz betören bei der Phillis Schein.

        Solo

        Spiel mir das süße Lied von goldner Zeit.
        Spiel mir das alte Lied von Dax und Leid.

        Du schwarzer Zigeuner, komm lüg mir ins Ohr.
        denn ich will vergessen ganz, was ich verlor.

        • @Translator

          Du gehst ein enormes Risiko ein.

          – „Sagt mal habt ihr alle n Hirnschaden? das ist musik zum träumen.“
          – „Was ist das für eine skurrile Logik? Das Lied ist selbstverständlich rassistisch. „War damals so“ ist kein Argument, sondern ein Armutszeugnis!“
          – „Dein Gequatsche ist überflüssig.“
          – „Arschloch.“
          – „Die Idiotie stirbt niemals aus.“
          – „Du hast einen in der Waffel du Vollkoffer. Halt die Schnauze du Idiot !“
          – „IQ 0,5.“
          – „Du maximalpigmentierter Rotationseuropäer! Komm spiel mir was vor!“
          – „Du bist ein Idiot, wenn dann überhaupt schwarzer Sinto oder Rom, Sinti sind keine Roma , du dummer ungebildeter Idiot.“
          – „Linksgrün-lobotomierte Bessermenschen und sonstige geistig insolvente Systemstricher.“
          – „10 kleine Negerlein gibt es ewig.“
          – „Nazischweine.“

          Ein kleiner, willkürlicher Auszug aus den YouTube-Kommentaren zum Lied.

          Also, ich muss schon sagen: Wir hier beim Goldreporter haben eine vergleichsweise hervorragende Diskussionskultur!

          – „Vati, ich liebe Dich.“

          • Wolfgang Schneider

            @Thanatos
            Dieses Lied hier ist für Dich. Weil Du Dich so sehr um mich sorgst.
            Smuglianka Songtext
            https://www.youtube.com/watch?v=d0DsOaLRbZ8

            Im Gespräch bei der Beratung, warum ging ich dort hinein?
            Sitzt die lächelnd Angestellte, sammelt meine Kohle ein.
            Mir wird heiß bei ihrem Anblick, ihre Augen samt und weich.
            Trag dein Geld zur Börse – schnell, schnell, schnell, dann wirst Du reich!

            /2x/ Eingewickelt, kaum daß ich bis drei gezählt,
            Mein Portfolio hat sie mir gleich ausgewählt.
            Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, und unterschrieben sogleich.

            Als ein Jahr ins Land gegangen, kam ein Auszug in dem Brief.
            Fondsverwalter sich erhangen, in New York lief alles schief.
            Ich gleich hin zur Angestellten, habe ihr mein Leid geklagt,
            Fiel ich aus den Wolken, denn Sie hat zu mir gesagt:

            /2x/ Eingewickelt, kaum daß du bis drei gezählt,
            Mein Portfolio hab ich dir gleich ausgewählt.
            Aktienfonds mit ’ner Zinsversprechung, hast unterschrieben sogleich.

            Und der süßen Angestellten hab ich dann vom Gold erzählt.
            Und ein Schließfach in dem Keller hat sie mir gleich ausgewählt.
            Als darin mein Gold verstaut war, kam dann gleich der nächste Schreck,
            Das Schließfach ward versiegelt, alles Gold ist futsch und weg.

            /Mehrfach/ Aus Berlin kam ganz unverhofft das Goldverbot,
            Staatsfinanzen, Aktien, Börsen alles tot.
            Lastenausgleich auf Immobilien, der Euro ist nichts mehr wert!

      • Wolfgang Schneider

        @Falco
        Falls Dir das Lied vom Schwarzenfels-Heuschreckenmann nicht zusagt, wie wär’s damit? Von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen!
        https://www.youtube.com/watch?v=SjyZpe2ztEw
        1. Über’s Parkett die Aktien gleiten, die Broker ziehen in die Schlacht.
        Das Geld von vielen guten Leuten wird heut von ihnen durchgebracht.
        Das Geld von vielen guten Leuten wird heut von ihnen durchgebracht.
        2. Dem Treffer muß die Panz’rung weichen, leb wohl Rendite, heißt es mild.
        Ein abgestürzter Dax, Aktien-Leichen, Schuld hat der Russe, schreibt die BILD.
        Ein abgestürzter Dax, Aktien-Leichen, Schuld hat der Putin, schreibt die BILD.
        3. Und grinsend frech am nächsten Morgen, die dunkle Seele schwarz wie Ruß,
        winkt der Ten-haha-gen ohne Sorgen euch einen letzten Abschiedsgruß,
        winkt der Ten-haha-gen ohne Sorgen euch einen letzten Abschiedsgruß.
        4. Die Absturz-Nachrichten sich mehrend, trifft es die Sparer wie ein Fluch.
        Das Geld wird nie mehr wiederkehren und kommt auch nicht mehr zu Besuch.
        Das Geld wird nie mehr wiederkehren und kommt auch nicht mehr zu Besuch.
        5. Das alte Mütterchen weint Tränen, der alte Herr wischt seine fort.
        Der Sparer, der wird nie-mals erfahren des Geldes Todesart und -ort.
        Der Sparer, der wird nie-mals erfahren des Geldes Todesart und -ort.
        6. Ein Auszug bleibt, einziges Zeichen. In einem Ordner, lang ist’s her.
        Die mag’re Rente, die wird kaum reichen, ihr Kapital ist nun nicht mehr.
        Die mag’re Rente, die wird kaum reichen, ihr Kapital ist nun nicht mehr.

    • @Dummkopf^2

      Ich beleidige hier grundsätzlich niemanden. Das habe ich gar nicht nötig.

      Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die Aussage eines Analysten absolut keinen Wert hat. Der hat nämlich absolut keine Ahnung.

      Das Problem im manipulierten Markt ist nämlich, dass die Preisgestaltung der Willkür der grossen Institutionen unterworfen ist.

      • @Stillhalter

        Sehe ich genau so !

        • Aber genau weil es mit größter Wahrscheinlichkeit so ist, ändert man nichts daran, wenn man jemand mit Hoffnung, dass es anders sein könnte, anpflaumt. Die Manipulation ist nichts Neues und wird es solange es die Menschheit gibt immer geben. Oder wollt ihr mir erzählen, dass die Quartalszahlen nicht beschönigt sind? Selbst wenn das aktuelle Wirtschaftsystem zusammenbricht wird es Leute geben, welche andere über den Tisch ziehen werden, alleine, weil sie in dieser Situation die Möglichkeit dazu haben. Der einzige Unterschied wird sein, dass heutige Manipulation 10 Jahre später irgendeinem „schuldigen“ Mitarbeiter zugeschoben wird und in einem chaotischem System nicht einmal das erfolgt, selbst wenn jemand verhungern muss.

          • @dummkopf^2

            Sorry, Hoffnung ist im Geschäftsleben ein sehr, sehr schlechter Ratgeber. An der Börse ist Hoffnung gefährlich, da zählt nämlich Wissen.

            Nur mit dem Erkennen langfristiger Trends kann man dauerhaft Geld verdienen oder sagen wir mal besser, Vernögen erhalten.

            Dazu gehört zum Beispiel die Erkenntnis, dass das derzeitige System im Endspiel ist. Wann das endet ist aber nur schwer voraus zu sehen.

            • Sehr interessant:
              „Vermögen erhalten“ durch lange Beobachtung? Check, das aktuelle Wirtschaftssystem lässt dies bis zu gewissen Graden zu.

              Manipulierte Märkte festgestellt? Check. Nichts Neues. Da sind wir uns scheinbar einig. So wie es aussieht stehen auch nicht arg viele Fädenzieher im Hintergrund.

              Aus Statistiken zu manipulierten Märkten meinen wertvolle und standfeste Erkenntnisse zu ziehen?!?! Sicher? Ich höre gerade ein „blablabla“ nicht besser zu dem aller ersten Kommentar.

              Ohne jetzt auf irgendwelches Religions- und Verschwörungstheoriengedöns aufspringen zu wollen, muss ich dennoch die Frage stellen: Wieso sollte eine jahrelange Erkenntnis beruhend auf einem intransparentem System nicht auch manipuliert sein? Eine Art Beschäftigungstherapie? Arbeitsbeschaffungsmaßnahme? Eine Spielwiese um Zahlenschubser von der Arbeitslosenliste streichen zu können?
              Nichts destotrotz bin auch ich gespannt, ob sich die Theorie vom Crash zeigt, denn auch ich bin nur ein kleines Dummerchen.

              Wie @eX schon schrieb: Es war ein schöner Tag und ich hab euch alle lieb =)

              • Wolfgang Schneider

                Inzwischen hoch 3 – sag mal, ist das Inflation bei Dir? Oder hast Du Dir vom Arbeitsamt einen Zahlenschubser geholt?

  3. Ist doch Heute ein wundervoller Tag. Alles im tiefgrünen Bereich, und selbst die Goldbugs dürfen sich mal ausnahmsweise freuen.

    Habt euch lieb :-)

    • @ex
      Der grüne Bereich exisiert nur in Ihren Träumen.
      Nehmen Sie mal den Rechenblock, dann sehen Sie die Aktien tief im minus.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • renegade: @rolandb Münzen und Barren sind noch von der Mwst befreit. Goldgranulat, Golddrähte etc nicht. Ansonsten...
  • renegade: Sowohl die USA als auch Russland und wahrscheinlich auch China haben ein hohes Interesse daran, dass die EU...
  • renegade: @gm ich auch, selbst wenn Sie es nicht glauben. Weiterhin viel Spass mit dem Handel von Schuldpapieren.
  • renegade: Gold dockt eben nur an das Böse an. An Zellen und Schurkenstaaten. https://www.t-online.de/ges...
  • Grandmaster: @renegade/taipan/… wie alt ich bin? Wahrscheinlich jünger als Sie. Denn Sie sind bestimmt sehr...
  • DerKosmonaut: @rolandb Du kennst die Antwort.
  • DerKosmonaut: @Dummkopf Hinterfrage alles. Gerade diejenigen, die auf alles schnelle und vorgefertigte Antworten...
  • Wolfgang Schneider: @Weiß-nicht-wie-das-auf-Franzö sisch-heißt https://www.youtube.com/watch? v=HWHC09xcYeM Hier die...
  • Wolfgang Schneider: @No fool at all https://www.youtube.com/watch? v=3GLMra-yS44 Prof. Bocker sagt das hier....
  • Wolfgang Schneider: @Sowsjem nje durak https://www.youtube.com/watch? v=jafL5DiEFN8 Schau Dir mal die beiden Links...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren