Dienstag,27.Juli 2021
Anzeige

So entwickelt sich Gold im Februar

Euro-Goldmünzen: Deren Kurswert stiegt im Februar 2016 um mehr als 10 Prozent (Foto: Thombach – Fotolia.com)

Der Januar ist in Sachen Euro-Goldpreis erwartet gut gelaufen. Die Kursstatistik seit 1970 sieht auch für den Goldmonat Februar nicht allzu schlecht aus.

Gold hat das neue Jahr mit einem Kursgewinn begonnen. Am letzten Handelstag des Januar notierte der Goldpreis in London (P.M.) bei 1.123,17 Euro (1.212,80 USD). Gegenüber Vormonat stieg er damit um 2,2 Prozent an.

Der Januar hielt somit, was er statistisch gesehen versprochen hatte (vgl.: Goldpreis: Januar ist der beste Monat des Jahres ). Was ist vom Februar zu erwarten. Werfen wir erneut einen Blick auf die Goldpreis-Entwicklung innerhalb dieses Monats seit 1970.

Im Durchschnitt brachte der Februar einen Kursgewinn von 1 Prozent. 25- von 47-mal (53 %) sprang ein Kursgewinn heraus. Damit ist der Februar statistisch gesehen der viertbeste Monate des Jahres – hinter November, Mai und Januar.

Im vergangenen Jahr stieg der Euro-Goldpreis sogar um 10,53 Prozent. Es war der größte Goldpreis-Anstieg in einem Februar seit 1974. Die Sorge um China verbreitete sich (Aktieneinbruch im Januar), der Ölpreis lag am Boden und zahlreiche namhafte Ökonomen und Analysten sprachen Crash-Warnungen aus.

Die beste Februar-Performance seit 1970 (Top-5)

1974: +21,73 %

1973: +15,18 %

2016: +10,53 %

1997: +7,92 %

1979: +7,07 %

Die schlechteste Februar-Performance seit 1970 (Top-5)

1983: -16,52 %

1986:  -11,20 %

1988:  -7,95 %

2003:  -5,59 %

1989:  -3,92 %

Hinweis: Alle Angaben basieren auf dem Londoner Nachmittags-Fixing und dem Goldpreis am Monatsende laut Bundesbank-Statistik; bei einem Umrechnungskurs von 1,95583 DM / Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

35 KOMMENTARE

  1. Das Menschen immer eine Bestätigung ihres Tuns benötigen ! Ich bin Minderleister ,das ist wenig genug !;)

  2. Anzeige
  3. Der Goldpreis hatte seit 1970 noch nie einen US-Präsidenten wie Donald J. Trump.
    So bin ich mir sicher wird der Goldpreis ähnlich wie der DOW zu neuen Höhenflügen ansetzten, und dem gewieften Anleger noch viele Rekorde bescheren.
    ALLES in GOLD !!!!
    Auch diversen Besserwissern zum Trotz. Würde gerne Wetten annehmen wie GOLD in 10 Jahren notiert.

  4. Im Dezember 2015 sagten die Analysten der Commerzbank einen Goldpreis von 800$ für 2016 voraus und bei den anderen Bangstern kamen ähnliche Prognosen.
    Instinktiv wusste ich bei einem Schalterpreis von 1001€ jetzt wird die Zeit knapp und ein paar Tage später am Schalter schon 1039€ bezahlt. Schaue nun seit 3 Jahren keine Glotze mehr und Tageszeitungen absolutes Tabu bis auf Alternative Medien im Netz denen die Zukunft gehört.Prognosen akzeptierte ich nur die eigenen und sollte ich damit falsch liegen braucht nicht lange ein Sündenbock gesucht werden.
    täuschen, tarnen und verschleiern Gebührenpflichtig….nicht mehr für mich

    • @posbi
      Des Brot ich ess, dessen Lied ich sing.Das gilt auch für die Analysten der Banken.Diese leben vom Geldverleih (Deshalb jammern die auch so über die niedrigen Zinsen) und nicht vom Goldverleih oder gar Goldverkauf und Ankauf.
      Gold steht aber diametral zum Fiat Money,ist ein diesem ein beachtenswerter Konkurrent und deshalb von allen Banken ungeliebt und bekämpft.Letztlich weiss aber jeder Bänker sehr genau,dass sein Produkt auf Lug und Betrug basiert und das Papier nicht wert ist,auf dem es gedruckt ist und hortet deshalb selbst, still und heimlich Gold.Nur rausposaunen darf er es eben nicht.Es sei denn,man zwingt ihn dazu, wie weiland die Tabakindustrie.
      Kreditgeld macht arm, Gold sichert Vermögen,so sollte es auf jeder Bank oben drauf stehen.
      Irgendwann wird das geschehen,wie auf den Zigarrettenschachteln auch.

  5. „Mexiko ist ein extrem interessantes Land für Deutschland und die deutschen. Man tut wirklich sehr gut daran, diesem Gedanken nachzugehen.“

    Pegasus…

    ich kenne Mexico ein bisschen. Hatte von 1998-2007 geschäftliche Verbindungen und war auch selbst 3x dort. Die Mexicaner sind super gastfreundlich und lebensfroh, viele sind begeisterungsfähig wie Kinder, aber auch realitätsfremd. Das Land ist auch toll, groß und heiß und schön.

    Deutschland und Mexico haben nach meinem Dafürhalten nur SEHR wenig gemeinsam.

    Und: Futuristische Forstkultur? Das sind zwei Begriffe, die sich ganz dolle beißen. Nachhaltigkeit ist in Mexico auch nicht so gefragt, viele sind eher damit beschäftigt satt zu werden.

    Nein, Mexico dient Fr. Merkel dazu, Herrn Trump ans Bein zu pi…

    • Randnotiz

      Vielen Dank.
      Ehrlich.
      Völlig umbemerkt hast du mir das Wort und die Idee geredet.

      Gerade darin liegt doch der Wert.
      Was das eine Land nicht hat, hat das andere im Überfluss.
      Und was das eine Land im überdrüssig Überfluss hat, BRAUCHT das andere.

      Deutschland und Mexiko können einander perfekt ergänzen.
      Vor allem deutsche, die in Mexiko etwas erschaffen….die in Mexiko gestalten.
      Ich bin sicher die Mexikaner werden begeistert sein, wenn deutsche mit viel positiver Energie dorthin kommen und neue Visionen für Mexiko a la germany bieten und Preisen.

      Man muss endlich weg davon AUSSCHLIEßLICH ökonomische Interessen zu haben. Natürlich ist das wichtig. Ja. Aber es gibt noch mehr. UND GENAU AN DIESEM PUNKT ist Mexiko wie geschaffen als Partner für Deutschland.

      ….
      Mit forstkultur meine ich, dass Mexiko in Deutschland beheimatete Bäume „gut gebrauchen“ kann, welche dann in Mexiko gepflanzt werden.
      Deutsche wälder, ABER in Mexiko.
      WARUM NICHT?

      Die Möglichkeit besteht, Mexiko steht für Deutschland offen. Mexiko ist nicht abgeneigt. Zugeneigt auf ganzer Linie gegenüber Deutschland.

      Da muss man, JETZT WO DER TELLER WARM IST, zugreifen.

    • Bei diesem Thema kommt mir echt die Galle hoch. Warum ruft die Polizei nicht bei der zuständigen Asylbehörde an und lassen den Asylantrag der bekannten „Gefährder“ beschleunigen?? Soll natürlich nach Recht und Gesetz vonstatten gehen. Anscheinend sind die meisten „Gefährder“ aus Tunesien. Diese haben doch eh null Chancen auf Asyl….also lieber gestern als heute raus. Man muss nicht immer warten, bis was passiert.

      • @Hombre
        Die „Gefährder“ sind wichtiger Baustein der neuen Kalifatsrepublik. Die ganzen Agenten, horrende Schleppergebühren, bunte Wehr als Fährlinie, Polizei im Modus „Täterschutz“ all der Aufwand endlich sind die Terroristen am Einsatzort … und jetzt einfach abschieben bist Du irre ?
        Wenn öffentlich darüber gestritten wird ob jemand dort Asyl bekommen darf wo er einen Terroranschlag verübt hat … dann haben unser Ferkel und ihre Saubande jeden Respekt vor der Melkmasse verloren …

  6. Nach meinem Kenntnisstand haben wir das China Neujahrsfest ohne EM Absturz überstanden. Wenn das mal keine gute Nachricht ist?

  7. Diese Nachricht ist mal wieder im besten Falle irreführend, wenn nicht sogar vorsätzlich platziert. Gold wird gerade massiv gedeckelt. Die letzten Tage hätte es Kursgewinne von mehr als 50 $ geben müssen (Dollarschwäche, Trump Aussagen, schlechte Zahlen US Wirtschaft,…). Daraus kann man leicht ableiten, was der nächste Schritt sein wird…. Abwärts, massiv abwärts.

    • @Type der mal irgendeiner war . Ich glaube Gold fällt auf 34 Euronen ! Dann verkauf ich mein Silber für 68€/oz . und kaufe Gold . Dann besitze ich 2000 oz. Gold ! @Radi macht da auch mit ! Danach(2024) steigt die Unzenkaufkraft auf locker 20000-50000€ ,der Inflationswert liegt dann bei 10000000000000000000000000000000€ oder so ähnlich ! Dann kaufe ich Deutschland ,werde König ,scheiß das Schulzemerkelgesockse raus und alle Forenteilnehmer werden geadelt ! Eichelburg aber nicht ,der wird Pisspage ! Alles ganz einfach ,man muß nur ,wie Du ,den Kursverlauf wissen !

    • @irgendeinTyp

      nanu wie das ? Hatte Dich erst bei den nächsten 10 Dollar Kursverlust erwartet … und wo sind die 80% bisher immer irgendwo eingebaut … nun also geht Gold rauf und trotzdem Deine ewige Troll-Leier Gold runter runter runter …

      Kunta sieht ja Gold deutlich unter 1000, du meintest ja bis 100-200 Dollar gehts runter … lass Dir sagen das ist der grösste Bullshit *schallendes Gelächter* … schon mal was von all-in-costs gehört ?
      Erlaubt Dir Dein Führungsoffi keine anderen Aussagen ? Wenn Du gruseln willst, warum denn nicht erst Hoffnung ankurbeln dann bei erstem Abrutschen voll den Welt… ähh Golduntergang rauskrakehlen …

      Es ist doch klar Du bist kein Goldbug, doch kommst immer immer wieder her nur … um zu gruseln ohh ohh Gold wird untergehen … wer fürchtet denn das Gold ?
      Bezahlte Verräter … im Dienste unseres Ferkels und deren Saubande …

    • @irgendein Typ
      Ja, zu dieser Ansicht kommt man, wenn man kein Gold hat und es spottbillig verhökert hat.Toto emtsorgt alles, einfach abliefern, danach kann man immer noch sagen, die Trauben sind zu sauer.
      Blöd nur, wenn es doch anders kommt.

    • @Irgeneiner von Irgendetwas

      Na sehr viel Glück hast Du ja nicht mit Deinen Prognosen. Um 8.11 Uhr hast Du ein massives Abwärts orakelt, da stand der Kurs bei 1212 US Dollar. Nunmehr um um 14.41 Uhr sind wir bei 1224 angelangt. Mir scheint Du bringst die Richtungen durcheinander.

      Auch sonst frage ich mich gelegentlich was Dich treibt Deine vermeintlichen Expertisen hier darzulegen. Du wirst hier Niemanden treffen der sich davon beeindrucken lässt. Auch wenn die Meinungen hier immer wieder in ADetailfragen auseinander gehen. In Einem sind sich lle dier hier posten sich absolut einig.

      Das derzeit noch Bestehende hat keine frohe Zukunft, es kann nur noch zerschellen. Danach mag eine andere Geschichte beginnen, wer Gold hat,
      dem gehört die Zukunft. Sofern es eine Zukunft überhaupt geben wird versteht sich.

      • @Irgeneiner von Irgendetwas Zweiter versuch

        Na sehr viel Glück hast Du ja nicht mit Deinen Prognosen. Um 8.11 Uhr hast Du ein massives Abwärts orakelt, da stand der Kurs bei 1212 US Dollar. Nunmehr um um 14.41 Uhr sind wir bei 1224 angelangt. Mir scheint Du bringst die Richtungen durcheinander.

        Auch sonst frage ich mich gelegentlich was Dich treibt Deine vermeintlichen Expertisen hier darzulegen. Du wirst hier Niemanden treffen der sich davon beeindrucken lässt. Auch wenn die Meinungen hier immer wieder in Detailfragen auseinander gehen. In Einem sind sich Alle dier hier posten sich absolut einig.

        Das derzeit noch Bestehende hat keine frohe Zukunft, es kann nur noch zerschellen. Danach mag eine andere Geschichte beginnen, wer Gold hat,
        dem gehört die Zukunft. Sofern es eine Zukunft überhaupt geben wird versteht sich.

        • Em ist gestiegen.
          Heute wird gejubelt.
          Detailfragen hi.hi hi.
          Mit Em erhält man seine Kaufkraft, vom Horten von Em ist noch niemand reich geworden.
          Heute, morgen, geht es nach oben, dann ……..

          • ?,
            sollte ich die zwei oz meiner toten omma
            nun verkaufen?

            ?, was soll ich tun?

            – ich weiss es nicht??

            HILFE?
            ???

          • Was du tun sollst?
            Am besten einen Kopfstand machen.
            Dann rinnt alles was du weißt, auf einen Punkt zusammen.

          • Für die die es nicht schnallen:Es geht überhaupt nicht darum reich zu werden es geht darum nicht beschissen zu werden.

          • @?
            Leider jubelt niemand, wenn Gold steigt. Oder gehören Sie zu den Jublern, wenn alles teurer wird ?
            Sie sollten endlich verstehen, wir wollen Gold, viel Gold, Goldgier und Gier ist gut, wenn es billig ist und andere dafür bezahlen.
            Ich will noch 5 läppische Kilos, so billig wie möglich.
            Danach kann die Währungsreform und Enteignung losgehen, von mir aus. Doch jetzt will ich es billig.
            Her mit dem Gold.

          • Auch ich möchte noch 50 Kilo Gold anhäufen,
            somit brauche ich einen EXTREMEN Kurssturz – so cirka auf 12 bis 15 Euro die Unze,
            DANN SCHLAGE ICH ZU !!!!!!

          • @H.J Höfer
            Aber hallo, das gäbe ein Fest. Mir allerdings würden erst mal 1000 Euro reichen. Nur sehe ich dafür in den nächsten 40 Jahren keine Chance mehr.Der Euro wird wohl abgewickelt werden, Aktiendepots gepfändet und Sparguthaben eingefroren.Zeitgleich mit Bargeldverbot.
            In Bankenkreisen wird mit einer Abwertung 1:10 gemunkelt.Deshalb lieber noch etwas Gold oder Silber kaufen, denn weg ist die Kohle sowieso.
            Bloss keine Aktien oder ETF, das wird alles wertlos.
            Ich kaufe seit zig Jahren Gold und bin damit immer noch gut gefahren, hatte niemals Stress oder Unruhe.Deshalb interessieren mich auch keine Börsen oder Wirtschaftsnachrichten und das ist gut so.
            Letztlich braucht man keine 50 Kg, aber wenn man sie schon hat, warum nicht.Wird ja nicht schlecht, das Zeug.Bei mir im Labor liegen im Tresor immer so 5-7 Kg rum. Zur Not nehme ich die und verleibe sie mir ein.Der Verlust wird einfach abgeschrieben.

      • Mh, ich hätte auch lieber nochmal kurz die 1170 gesehen…
        Bzw: Warum antwortet ihr dem ? noch?

    • @Typ und das fragende Zeichen

      Wenn ich Beiträge von Euch lese, kommt mir immer folgender Spruch in den Sinn.

      „Sind sie zu stark, bist du zu schwach“, das trifft nicht nur auf Fisherman’s zu, bei Euch 2 definitiv auf Gold, ihr seid einfach zu schwach…

  8. Apropos Silber, hat jmd schon die Krügerand Silber Unze bekommen?!
    Ich warte und warte und warte …. damn it.

  9. Anzeige
  10. Danke liebe Leut,

    ich hab die Dinger ja schon Anfangs bestellt fuer umdie 40 Eier rum.
    Ich weiss kein Schnäppchen, aber halt der erste Silber Krüger.

    Da hab ich halt mal drei genommen. (Drei Kinder ;-)

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige