Dienstag,11.Mai 2021
Anzeige

Sovereign-Goldmünzen ausverkauft: „Außergewöhnliche Nachfrage“

Sovereign-Goldmünzen (1 Pfund)
Sovereign-Goldmünzen (1 Pfund)

Die britische Royal Mint kann die große Nachfrage nach der beliebten britische Goldanlagemünze derzeit nicht bedienen. Erst Ende Januar wird mit neuer Ware gerechnet.

Der niedrige Goldpreis stimuliert die private Goldnachfrage, nach wie vor. Laut einem aktuellen Bloomberg-Bericht, kann die britische Royal Mint derzeit keine Sovereign-Goldmünzen mehr liefern. Es ist die Rede von einer „außergewöhnlichen Nachfrage“, die zu diesem Umstand geführt hat. Erst für Ende Januar wird eine Verbesserung der Liefersituation erwartet. Die bekannten Britannia-Gold- und Silbermünzen der Royal Mint sind dagegen weiter verfügbar, heißt es.

Daniel Marburger, Director des britischen Goldhändlers Jewellers Trade Services Ltd. (Coininvestdirect), bestätigt gegenüber Bloomberg die derzeit große Goldnachfrage aufgrund des niedrigen Unzenpreises. Außerdem bauten viele Händler am Anfang des Jahres ihre Münzbestände auf.

Die Sovereign-Goldmünze hat eine sehr lange Tradition. Sie ist die am weitesten verbreitete Goldmünze der Welt. Die ersten Exemplare wurden 1489 unter Henry VII. geprägt, drei Jahre bevor Christoph Columbus Amerika entdeckte.

Die Sovereigns sind nicht nur in Großbritannien und innerhalb des Commonwealth beliebt. Sie erfreuen sich auch in Griechenland besonderer Beliebtheit. Bereits in früheren Krisen dienten die Sovereigns in Griechenland als offizielles Zahlungsmittel. Das galt während des Zweiten Weltkrieges ebenso wie Mitte der 60er-Jahre, als die griechische Regierung in politisch turbulenten Zeiten den Handel mit der Drachme einschränkte.

Die Münze hat einen hohen Wiedererkennungswert, weil sie seit Jahrhunderten in der gleichen optischen Aufmachung geprägt wird. Auf der Vorderseite ist der jeweils aktuellen „Herrscher“ (Sovereign) abgebildet. Auf der Rückseite erscheint der Heilige George im Kampf mit dem Drachen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

3 KOMMENTARE

  1. Warum?Wegen der Pfundwährung(Nennwert)auf dem Goldtaler wohl eher nicht!Da liegen Britannia besser und der Optik wegen sowieso!Also warum?

  2. Anzeige
  3. Vermutlich hat einer den Prägestempel geklaut.
    An Goldknappheit wird es wohl nicht liegen.
    Oder fehlen jetzt die 37to, die die BuBa entgegengenommen hat?

    • Ich nehme an das sich gut situiertes Bürger!tum eingedeckt hat!Das Pfund ist wohl bald auch hinüber ,so das der evtl.Gewinn über den Nennwert (war mal Bockers Spekulation,und dadurch auch meine) nicht zustande kommen wird!Wäre ja nett gewesen ,bleibt halt das Gewicht!

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige