Sonntag,19.September 2021
Anzeige

Spanische Banken stecken in Geldnot

Beunruhigende Signale von der Iberischen Halbinsel. Trotz der EZB-Liquiditäts-Schwemme im Dezember und Februar sind eine Reihe spanischer Banken immer noch knapp bei Kasse. Presseberichten zufolge haben sich die Institute des Landes im März fast doppelt so viel Geld geliehen wie im Vormonat. Eine große Bank verzeichnete im ersten Quartal außerdem einen dramatischen Gewinneinbruch. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige