Anzeige
|

Steigender Goldpreis – Neue Normalität, auch am Terminmarkt

An der COMEX kehrt beim Gold-Handel langsam Normalität ein. Die Goldpreise am Terminmarkt und im Spothandel korrespondieren und die Goldnachfrage steigt auch im Futures-Segment wieder.

Gold, Goldpreis, Futures (Foto: Goldreporter)

Goldpreis im Aufwind – auch am US-Terminhandel wird wieder mehr Gold in Form von Futures nachgefragt (Foto: Goldreporter).

Gold gefragt

Gold ist nach wie vor stark gefragt. Und in einem kontinuierlich steigenden Goldpreis scheint sich vor dem Hintergrund der Corona-Krise eine neue Normalität zu etablieren. Werfen wir erneut einen Blick auf den US-Terminmarkt und betrachten wir die aktuellen CoT-Daten mit den Positionen der bedeutendsten Händlergruppen bei den Gold-Futures per 19. Mai 2020.

Mehr Gold-Verträge

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg um 4 Prozent auf 290.174 Kontrakte. Das ist der erste Anstieg seit zwei Wochen. Auf der Gegenseite nahm die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um etwas mehr als 3 Prozent zu auf 251.788 Kontrakte. Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 6 Prozent auf 528.205 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging es nur marginal nach oben auf 528.291 Kontrakte.

Gold, Futures, COMEX, CoT

Gold, CoT, Daten

Preisangleich

Der Preis für den meistgehandelte Gold-Kontakt an der COMEX (Juni) notierte zum Wochenende bei 1.734,70 US-Dollar. Das entsprach dem Kurs am Spotmarkt. Es kehrt in dieser Hinsicht also Normalität ein am US-Terminmarkt. Vor Wochen gab es im Zuge des weltweiten Corona-Lockdowns noch eine deutliche Differenz von zeitweise bis zu 100 Dollar zwischen den Futures-Preisen und dem Kurs für sofortige Lieferung.

Gold-Lager

Wie hat sich die Lagersituation an der COMEX entwickelt? Die zur sofortigen Auslieferung verfügbaren Gold-Bestände („eligible“) beliefen sich per 21. Mai 2020 auf 16,64 Millionen Unzen (517 Tonnen). In der Vorwoche waren es umgerechnet 494 Tonnen. Im Mai gab es bislang 10.262 Delivery Notices. Im Vormonat waren es zum gleichen Zeitpunkt schon mehr als 30.000 Anträge auf physische Auslieferung.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=94579

Eingetragen von am 23. Mai. 2020. gespeichert unter CoT, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

46 Kommentare für “Steigender Goldpreis – Neue Normalität, auch am Terminmarkt”

  1. Bevor man irgendwelchen Versprechen des Staates traut,
    vertraut man doch lieber den ehrenwerten Familien.
    https://www.n-tv.de/panorama/Italiens-Wucherer-feiern-in-Viruszeiten-article21797034.html

  2. Anzeige
  3. Wie ich schon sagte, die physische Lieferung wird weniger.
    Und die Shortseller warten auf das Startsignal.
    Dann, wenn genügend Gold bei der Comex liegt, um den Drückerprozess in Gang zu setzen.
    Ich warne nochmals vor 2013.
    Der Goldpreis kann durchaus nochmals unter 1000 Dollar rutschen, bevor es wieder aufwärts geht.

    • @ renegade Wieso „nochmals“? Der Goldtiefststand pro Unze 2013 war meines Wissens USD 1188. Unter USD 1000 entspricht nebenbei aktuell einem Wertverlust von > 40%. Wo soll die COMEX das entsprechende „Drückergold“ herbekommen?

      • Wolfgang Schneider

        @Hänschen
        Zeit für das alte Fahnenlied. Den Link 2x anklicken, 2×3 = 6 Strophen.
        Rühmt es, rühmt es, halleluja!
        https://www.youtube.com/watch?v=mnvmr8B7hSI

        Mein Aug‘, das sah den Aufstieg unseres Golds in seinem Ruhm.
        Wie es stampfet aus die Banken, wo des Zornes Früchte ruh’n.
        Und schon blitzt sein schrecklich schnelles Schwert, kündt‘ Unheil bösem Tun.
        Sein Wert geht ihm voran.
        /Refrain:/ Rühmt es, rühmt es, halleluja! Rühmt es, rühmt es, halleluja!
        Rühmt es, rühmt es, halleluja! Sein Wert geht ihm voran.

        In viel hunderten von Drückernächten sah ich sein Gesicht,
        In dem Lügendunst des Nullzins ein Altar ward Ihm erricht’.
        Und sein Richterspruch erscheint vor mir im hellen Rampenlicht.
        Sein Wert geht ihm voran.
        /Refrain:/ Rühmt es, rühmt es, halleluja! Rühmt es, rühmt es, halleluja!
        Rühmt es, rühmt es, halleluja! Sein Wert geht ihm voran.

        In dem steilen Chart graviert die Botschaft klang wie Glockenton:
        „Euer Kampf gegen Enteignung findet meiner Gnade Lohn.“
        Es enteilt der Kurs des Physischen, Papiergold erntet Hohn.
        Und Gold marschiert voran.
        /Refrain:/ Rühmt es, rühmt es, halleluja! Rühmt es, rühmt es, halleluja!
        Rühmt es, rühmt es, halleluja! Sein Wert geht ihm voran.

        Gold stieß in die Posaune, die zum FIAT-Ende ruft,
        Und nun labet es die Sparer, die erweckt‘ es aus der Gruft.
        Denn QE und Bankenrettung sind all wirkungslos verpufft,
        Sein Wert geht ihm voran.
        /Refrain:/ Rühmt es, rühmt es, halleluja! Rühmt es, rühmt es, halleluja!
        Rühmt es, rühmt es, halleluja! Sein Wert geht ihm voran.

        In der Schönheit all der Barren von Valcambi und von PAMP,
        Wir, verklärt von ihrem Glanze, glauben nicht an Donald Trump.
        Denn er ist nicht unser Heiland, lügt und twittert ganz verkrampft.
        Und Gold marschiert voran.
        /Refrain:/ Rühmt es, rühmt es, halleluja! Rühmt es, rühmt es, halleluja!
        Rühmt es, rühmt es, halleluja! Sein Wert geht ihm voran.

        Denn sein Glanz, der gleicht dem Strahlen morgendlicher Sonnenpracht,
        Auf der Welt den Goldbesitzern hat Erlösung es gebracht.
        Alle Blasen sind geplatzt, und auch die Börsen sind gekracht.
        Und Gold marschiert voran.
        /Refrain:/ Rühmt es, rühmt es, halleluja! Rühmt es, rühmt es, halleluja!
        Rühmt es, rühmt es, halleluja! Sein Wert geht ihm voran.

        • @WS Der Originaltext hat’s schon in sich (auf seine Art), aber Dein Text steht dem kaum nach – ganz großer Respekt! Ich habe übrigens während meiner Zeit in den USA selten so viele Leute mit Tränen in den Augen oder versagender Stimme erlebt wie bei diesem Lied -egal ob jung oder alt. Das schaffte nicht mal die Nationalhymne.

      • Stimmt, Hänschen, er war garnie unter 1000 USD

        https://www.gold.de/kurse/goldpreis/entwicklung/2013/

      • @hänschen
        Nein, Für Ende 2015 prophezeite Goldman Sachs
        einen Goldpreis von 1050 Dollar und legte eine Punktlandung hin.
        Der ging Januar 2016 noch weiter runter und in Euro bekam ich 50
        Philis und 50 Krügerrand zu je 1005 Euro das Stück.
        Die habe ich noch alle, samt Rechnung.

        • Wenn man zb 50 TSD Fiat Scheine umwandeln will, spielt der Preis sehr wohl eine Rolle. Weil man hier schon oefters las, egal was das Gold kostet, kaufen kaufen kaufen. Find ich nicht, im Panikmodus ist ein Kauf nie gut. Gold ist genauso eine Wertanlage wie jede andere auch, und wenn man bei einem Kurs zu 1600 beherzt zugreift, bekommt man 14 Unzen weniger als bei einem Preis von 1.100€.
          Auch hier geht es nur darum, zum richtigen Zeitpunkt einzusteigen. Meine Meinung.

          • @löwenzahn
            Den richtigen Kurs, egal bei was, finden Sie nie.
            Weder beim Kauf noch beim Verkauf.
            Eher machen Sie noch einen Lottogewinn.
            Damit muss sich jeder Anleger oder auch Trader abfinden.
            Da Sie aber nicht traden, reicht es, Gold zu kaufen, wenn Sie es sich leisten können.Valium nehmen und erst nach 20 Jahten sehen, was daraus geworden ist. Keinesfalls nach dem Kauf stündlich auf den Goldkurs sehen. Das machen Sie auch bei den Blumenbeeten nicht.
            Geduld haben, abwarten.
            Wenn Sie 50.000 haben, warten Sie maximal bis Ende des Jahres.
            Dann kaufen, egal wie der Preis dann ist.
            Oder monatlich 2-3 Krügerrand, immer gegen Ende des Monats.
            Es reicht aber auch einer pro Monat, dann aber konstant übers Jahr hinaus.

            • @renegade
              Ich mache es wie Sie, greife nur noch beim Sonderangebot zu. Um die 1200. Teurer kauf ich nichts mehr. Falls das Gold nichtmehr runter kommt, dann lasse ich es eben bleiben. Und investiere in Lebensqualitaet.

      • @hänschen
        Soviel braucht man gar nicht. Das läuft über Futures und ungedeckte Leerverkäufe.Um den Goldpreis um 40% zu senken, braucht man lediglich
        5-10% physisches Gold.
        Mit 50 Tonnen ist das gemacht.
        Sie brauchen nur einen Schneeball werfen um eine riesige Lawine auszulösen.
        Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
        Jedenfalls schaffte man es so, den Preis von über 1900 Dollar auf nahezu 100 abzusenken.Innerhalb 2 Jahren.
        In Euro waren es 38%. Fragen Sie mal die Goldbullen von 2011, all die Goldzitterer und den vor Schadenfreude Rimpelstilzchen spielenden ex, grandmaster oder air.
        Goldbesitzer sollten ins Armenhaus, während Dividenzähler in die Südsee reisten ( Balkonien wahrscheinlich).
        Ich schrieb zwar, dass das noch nie geschehen ist.
        Es gibt keine verarmten Goldbesitzer, wohl aber verarmte Aktionäre, Grundbesitzer oder Immobilienbesitzer oder Adelige.
        Wer seine Goldgrundstock schon hat, egal ob 2011 angelegt oder davor oder gar 2016, der kann doch getrost pokern, auf günstiger.
        Die Hyperinflation, das von Aktienverläufern gemalene Gespenst, kommt so schnell nun wieder auch nicht.Und wenn, sind diese Papiere ohnehin wertlos.

        • @ renegade Bekannt – wir kennen aber beide die beinahe-Katastrophe aufgrund des Dahinschmelzens der physischen Hinterlegung in der Zeit, die ja dann zu den Verzweiflungskäufen führten, die den Goldpreis hochtrieben … Meine Meinung: Das riskieren JPM, GS et al. kein zweites Mal, schon gar nicht mit 1. China, 2. Rußland, 3. den gestiegenen Forderungen nach physischer Auslieferung und 4. dem Generalstaatsanwalt (der sich der „Kooperation“ der ausgestiegenen Scotia Bank relativ sicher sein kann) im Nacken. Vor allem, weil die COMEX bei physischem Lieferausfall geschlossen werden kann und in USD abwickeln muss. Sehr unschön, wozu das dann führt …

        • @renegade
          Mir ist der Goldpreis derzeit auch zu hoch. Mache sicher kein zweites mal den Fehler, zum Hoechstpreis zu kaufen…. Wenn, dann will ich die doppelte Menge fuer denselben Preis :)

  4. Wer nicht physisch liefern lässt ist selbst schuld. Den Letzten beissen bekanntlich die Hunde. Das wird auch hier so kommen.

  5. @renegade
    Wann genau soll das passieren? (Gold um die 1000) Zeitfenster? Kannst ein ungefaehres Datum sagen? Damit man weiss, wielange man noch auf der Lauer liegen soll….

    • @löwenzahn
      Ich persönlich warte erst mal den August ab und dann das Jahresende.

      • Sehe wenig vergleichbares zu 2013, damals stabilisierte sich die Eurozone wieder, die USA erhöhten wieder die Zinsen uns GS warnte vor fallendem Goldpreis. Heute das genaue Gegenteil.
        https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/boerse/die-weltschuldenkrise_H523826315_11993124/
        Der Traum Gold nochmals für 1000€/Unze zu kaufen ist natürlich schön….
        Schätze GS liegt für 2020 wieder goldrichtig
        https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/waehrung-der-letzten-zuflucht-trendwende-gekommen-goldman-sachs-empfiehlt-kauf-von-gold-8668094

        • @toni
          Bei GS muss man beachten:
          Die schreiben 2 Börsenbriefe. Einen für die Abonnenten ) sehr teuer)
          und einen für die Öffentlichkeit ( umsonst).
          Da steht manchmal Gegenteiliges drinnen.
          Ich bin auch überzeugt, dass Gold zu billig ist und deutlich oberhalb 5.000
          liegen sollte.
          Aber mit der Hand auf der Geldpresse kann bei jeder Ware jeder beliebige Preis „gemacht“ werden.
          Jedenfalls, solange diese Ware nur in einem einzigen Kaufladen
          erhalten werden kann. Der Comex, welche noch dazu ihre Hand auf der Druckmaschine mit kleben hat.

      • @ Renegade

        Also ich halte es nicht für unmöglich,lieber Freund
        Ich habe meine Gold Kaufziele bei 1375-1424.- usd eingestellt.
        Doch hier sehe ich laut Charttechnik für einen möglich Bodenbildung bevor es dann weiter hoch geht.
        Kannst dich ja sicher noch erinnern, schrieb hier,sollte Gold hoch gehen über 1600.- usd dann kommt mein damals favorisiertes ziel von 689.-714 nicht mehr.Also sehe ich Goldkurse jetzt nicht mehr unter 1000.- usd
        Recht herzliche Grüße an Dich aus Wien

        • @ukunda
          Dem Goldkartell ist es möglich in Schritten den Goldpreis in Dollar um 45% tiefer zu legen.
          Bei dem heutigen Preis von etwa 1735 Dollar käme man auf genau 954 Dollarchen.
          Das Kartell hatte es schon mehrfach bewiesen, schon 1980/81, dass es das kann. Damals von über 850 Dollar auf unter 500.
          Erst wenn wir die 2.000 überschreiten, glaube ich nicht mehr an eine Absenkung unter 1000 Dollar.
          Aber, bis dahin ist es möglich.
          Wer genug Gold hat, soll um Gottes Willen warten und beobachten.
          Kommt die USA wieder auf die Beine, ist die Gefahr eminent.
          Jedoch, wir kaufen in Euro und diesen gilt es ebenso im Auge zu behalten.
          Was, wenn Italien mit dem Euro Ausstieg droht ?
          Liebe Grüsse nach Wien, meiner 2. Heimat.

  6. Wolfgang Schneider

    @Thanatos
    https://qpress.de/2020/05/23/sachsen-droht-mit-enteignung-von-kindern/?utm
    Du alter Aluhut-Verweigerer – hier habe ich mal was Passendes für Dich. Das gab es zuletzt unter Margot Honecker, Ministerin für Volksbildung der DDR. Auch von IM Viktoria der Stasi alias Anetta Kahane kam unlängst der Vorschlag, Nazieltern die Kinder wegzunehmen – die Erzieherinnen in den Kitas sollen darauf achten, ob Mädchen Röcke und Zöpfe tragen. Aber dann kam Greta Thunberg, wie Du weißt, und das zerstob sich. Wenn also 14jährige Mädels sich weigern, in die mittlerweile wieder geöffneten Schwimm- und Freibäder zu gehen, weil sie dort sonst von pigmentierten Widerlingen angequatscht, belästigt und befummelt werden, so deutet das auf ein AfD-verseuchtes Elternhaus hin. Falls sie in der Schule im Staatsbürgerkunde-Unterricht äußern, alle Euros und Dollars sind ja nur gedrucktes Falschgeld, und nur Silber und Gold sind echtes Geld, wie sie es schon immer waren, und daß Leute extra verdummt werden – siehe die gegen Mathe allergischen US-Schönheits-Königinnen – und daß wir durch FIAT, das dem Umverteilen von arm zu reich dient, enteignet werden, so stelle Dich mal auf die Konsequenzen ein. Hast Du schon das Lied von Ray Jennings mit Deiner Tochter gesungen? Hat sie es etwa dem Genossen Schuldirektor vorgeträllert, der auch Lehrer für Musik und Englisch ist? Wann mußt Du in der Schule zum Vorgespräch antanzen? Hast Du schon eine Erklärung vorbereitet, daß ab jetzt solche Entgleisungen nicht mehr vorkommen und alles im Sinn von Staat und Partei abläuft? Und komm bloß nicht mit Deiner neuen Corvette zur Schule zur Eltern-Versammlung vorgefahren!

    • @ WS Bitte auch nicht die neue Staats-Mathematik vergessen, wonach kleine Mädchen bei Staatsrundfunk trällern mußten – und anscheinend glauben sollten, dass die Umweltsau-Oma 1000l Super pro Monat im Hühnerstall motorradfahrend verballert, was bei ca. 7l/100km mehr als 14.000km Hühnerstallfahren pro Monat bedeutet (Originaltext: „…das sind 1000 Liter Super jeden Monat …“).

      .

      • Fleischesser

        Das ist ca. 2 x die Rallye Paris- Dakar ! :-) :-) :-)

      • Wolfgang Schneider

        @Hänschen
        So, das soll es erst mal sein. Muß noch im Garten was machen. Und übersetzen.
        DER GOLDENE KRIEG
        https://www.youtube.com/watch?v=J4Yg-Y3Dxqo

        Steh auf, steh auf, du Euroland, heraus zur großen Schlacht!
        Den Druckerpressen Widerstand, das wäre doch gelacht!
        /Refrain 2mal:/ Es breche über sie der Zorn wie finstre Flut herein.
        Es soll das Gold des Volkes, das Gold der Menschheit sein.

        Den Drückern bieten wir die Stirn, den Mördern der Ideen.
        Die Peiniger und Plünderer, sie müssen untergeh’n.
        /Refrain 1mal/ Es breche über sie …

        Der schwarze Schäuble schwebt nicht mehr als Schatten über’s Land.
        Und NWO verheert nicht mehr uns‘ Feld und Flur und Strand.
        /Refrain 1mal:/ Es breche über sie …

        Wir sorgen dafür, daß der Brut die letzte Stunde schlägt.
        Den Drückern ein- für allemal das Handwerk jetzt gelegt!
        /Refrain 2mal/ Es breche über sie …

  7. @Translator

    Aluhut nein, Sturmhaube bei Bedarf schon. Natürlich nur für das Motorrad, nicht für den Schwarzen Block, versteht sich.

    Unvergleichlicher Translator, ich bin doch ganz bei Dir – ist staatliche Willkür eigentlich inzwischen als Todsünde gelistet? Jedenfalls gilt es die Freiheitsrechte des Individuums [die Bürgerrechte] stets gegenüber dem Leviathan zu verteidigen. Quasi der Running Gag der Menschwerdung.

    Unser geschätztes pädagogisches Personal wird übrigens besonders gerne übergriffig. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn mal wieder eine Fortbildung anstand. Dann werden gerne mal von der Pharmaindustrie erfundene „Krankheiten“ wie ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Störung) inflationär diagnostiziert. Oder auch, wie vor 2 Jahren bei meinem Sohn, eine sog. Lese- und Rechtschreib-Schwäche. Die hat sich dann von alleine „ausgeschlichen“, wie wir Apotheker gerne sagen.

    Das Problem liegt bei den staatlich vermittelten Verfahren, die sich bei vermeintlichen oder echten Problemfällen wie ein bunter Blumenstrauß entfalten. Mein Sohn sollte zunächst diversen Tests unterzogen werden – über deren Bewertung bestimmte Gremien zu entscheiden haben, nicht aber wir Eltern. Und wäre er dann „diagnostiziert“ worden, hätte ihn der entsprechende Vermerk über seine gesamte schulische Laufbahn begleitet. Mit für uns [und für ihn] unabsehbaren Folgen. Kam also nicht in Frage.

    Aber das alles ist noch vergleichsweise harmlos. Wer einmal in die Mühlen der Psychiatrie gerät, der ist wohl verloren. Die politisch motivierten Psychiatrisierungen sind Legende. Aber wem sage ich das.

    Wie dem auch sei, das ist das Eine. Das Andere ist das Paralleluniversum der Aluhüte. An Selbige hätte ich noch eine Bitte: Straft Soros doch nicht mit Liebesentzug ab, das hat er nun wirklich nicht verdient.

    http://www.der-postillon.com/2020/05/soros-gates.html

    • @Thanatos

      Lehrers Kind und Pastors Vieh, geraten selten oder nie. Ein Paradebeispiel ist der derzeitige FDP Vorsitzende der trotz 2er Pleiten deren Verbindlichkeiten er vertrauensvoll von der öffentlichen Hand überließ, den Staatsfeind Nr.1 gibt.

      Wie viel Hochbegabte von Ihren Lehrern als intellektuell Minderwertige erkannt wurden, wird sich nie heraus finden lassen. Die Profession des Lehrenden und dies haben diese mit Ärzten und Richtern gemein, führt mehr oder weniger zwangsläufig dazu sich selbst zu über und die Ihnen Ausgelieferten zu unterschätzen. Wer zu widersprechen wagt wird zensiert, operiert, verurteilt, zu seinem Nachteil versteht sich. Die besonders Renitenten finden sich dann schon mal in der Psychiatrie wieder. Hermann Hesse ist dies ebenso ergangen wie Gustl Mollath oder 4 hessischen Finanzbeamten.

  8. @Beafeater
    Blackrock hat sich ja auch schon in die Dax Konzerne gross eingekauft. Moderner Krieg wir heute nichtmehr mit Panzern und Soldaten gefuehrt, sondern verdeckt in der Wirtschaft. Man vernichtet heute die Gegner finanziell.

    https://www.welt.de/wirtschaft/gallery159306584/So-viele-Anteile-haelt-BlackRock-an-deutschen-Firmen.html

  9. Klapperschlange

    Am Montag dürften wir weiter steigende Aktienkurse sehen…
    (weil: kleines Börsen-1*1: Bad news + bad news = always good news.)

    „Amerikas größtes Einkaufszentrum („Mall of America“) ist nach zwei versäumten Kreditzahlungen am Rande des Zahlungsausfalls.“

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-05-21/biggest-u-s-mall-is-two-months-delinquent-on-1-4-billion-loan

    Die ‚Mall of America‘, das größte Einkaufszentrum der USA, versäumte zwei Monate lang die Zahlungen für ein mit einer gewerblichen Hypothek besichertes Wertpapier im Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar, das jüngste Zeichen für die verheerenden Auswirkungen der pandemiebedingten Schließungen auf die Einzelhandelsbranche.

    „Das Darlehen ist derzeit für die Zahlungen im April und Mai fällig“, so ein Bericht des Treuhänders der Schulden, Wells Fargo & Co, der auch der Master Servicer für das Darlehen ist. „Der Kreditnehmer hat den Master Servicer über die mit Covid-19 verbundenen Härten in Kenntnis gesetzt.“

    • Klapperschlange

      Teil 2:

      Die düstere Lage der Einkaufszentren hat auch dazu beigetragen, dass der Big-Short-Handel, bei dem es sich um die Tranche („CMBX Serie 6“) mit dem größten Engagement in US-Einkaufszentren handelte, in der vergangenen Woche auf ein
      neues Allzeittief gefallen ist.

      Donald Trump wird nervös. Interne Umfragen zeigen, dass er im November verlieren wird, wenn die Wirtschaft nicht wieder in Schwung kommt.

      Was also plant der POTUS?

      „Er plant die Streichung der Einkommensunterstützung, damit die Menschen keine andere Wahl haben, als wieder zu arbeiten.

      Die Arbeitsabteilung von Trump hat entschieden, dass beurlaubte Arbeitnehmer das Angebot eines Arbeitgebers zur Rückkehr an den Arbeitsplatz „annehmen“ müssen und daher auf Arbeitslosengeld verzichten müssen, unabhängig von Covid-19.“

      (Quelle: „The Guardian“, „gugl“ per „trump-reopen-us-economy-lethal“)

      Ich bin wirklich amüsiert gespannt, wie lange sich das „potemkinsche Wallstreet-Dorf“ noch von der Realität abkoppeln läßt und wie lange es noch braucht, bis das ganze $US-Schuldengebirge$ wie ein $Kartenhäuschen$ in sich zusammenfällt.

      • @Klapperschlange

        Freiheit im „Land Of The Free“ muss man sich eben leisten können. Und für die anderen heißt es „Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit“ (frei [sic!] nach Friedrich Engels). Oder auch: Freedom is just another word for nothing left to lose – das hat der POTUS nur all zu gut verstanden.

        Aber das ist mir alles zu düster. Ich brauche jetzt was für’s Herz.

        Unser Sorgenkind Deutsche Bank hat einige ihrer Manager inständig gebeten, auf ein Monatsgehalt zu verzichten. „Das ist eine freiwillige Maßnahme im Sinne des Unternehmergeists und der Disziplin, mit denen wir unser Unternehmen leiten“ – ach, das ist mal schön! Nachdem sich die Heads of Desaster bereits auf einen entsprechenden Plan geeinigt hatten, wolle man nun einer größeren Gruppe von „Senior Managern“ die [freiwillige] Möglichkeit geben, Teil dieser Initiative zu sein.

        Na also, so geht Freiheit auch.

        https://www.boerse.de/nachrichten/Deutsche-Bank-bittet-Manager-um-freiwilligen-Gehaltsverzicht/28043159

        By the way, vielleicht hätte man dazu sagen sollen, dass in den letzten Jahren Boni in Höhe von 17,7 Milliarden Euro an die „Senior Manager“ ausgeschüttet wurden. An die Aktionäre flossen derweil Dividenden in Höhe von 4,1 Milliarden Euro.

        https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/virtuelle-hauptversammlung-deutsche-bank-chef-sewing-frage-nach-staatshilfe-stellt-sich-nicht/25846730.html?ticket=ST-1920192-V4yUZbSObGivFnwJTBbq-ap3

        Freedom’s just another word for nothin‘ left to lose
        Nothin‘, don’t mean nothin‘ hon‘ if it ain’t free, no no
        And, feelin‘ good was easy, Lord, when he sang the blues
        You know, feelin‘ good was good enough for me
        Good enough for me and my Bobby McGee

        • Teil 2:

          Als ob der Postillon geahnt hätte, was ich heute schreiben würde.

          https://www.der-postillon.com/2020/05/sonntagsfrage-bmw-dividende.html

          Claro, ich nehme:
          „Ihr seid doch nur alle neidisch, dass die beiden rund 1000 Mal fleißiger sind als der Durchschnittsdeutsche! Statt acht Stunden/Tag arbeiten die eben 8000.“

          Sind eben „Leistungsträger“.

          • Lieber @Goldreporter,

            OMG, mein Kommentar ist freigelassen worden.

            Danke ist mehr als ein Wort.
            https://youtu.be/51ALOPHedHs

            • Wolfgang Schneider

              @Thanatos
              Mein Gruß an Dich zur guten Nacht.
              https://www.youtube.com/watch?v=3tnKET8m-yg

              Sparer, die ihr wart verloren, lebet auf, erfreuet euch!
              Goldstandard ist nun geboren, heut läßt Gold den Sparer reich.
              Laßt uns vor ihm niederfallen, ihm soll Preis und Dank erschallen:
              „Ehre sei Gold, Ehre sei Gold, Ehre sei Gold im Tresore!“

              Welches Wunder reich an Segen ist uns dieses Buntmetall.
              Staat, der kann uns nicht enteignen, wie es sonst wohl wär der Fall.
              Laßt uns vor ihm niederfallen …

              Menschen, liebt, o liebt es wieder, und vergeßt die Unzen nie!
              Singt mit Andacht Dankeslieder und vertraut, Gold höret sie!
              Laßt uns vor ihm niederfallen …

  10. Wolfgang Schneider

    @Thanatos
    https://www.manager-magazin.de/politik/konjunktur/europaeischer-schuldenschnitt-und-deutsches-wiederaufbauprogramm-a-1307263.html
    Den Hamilton machen. Wie die USA 1790. Die EU als Staat errichten. Nur daß Kommission und deren Vorsitzende/r nicht vom Volk gewählt sind. (Zeit für meinen Mittags-Döner, ich brauch Folie für den nächsten Aluhut.) Noch mal zur Erinnerung: Im Krieg von 1861-65 dort ging es nicht um die Sklaven. Die 11 ausgetretenen Staaten (Konföderierten) hatten infolge eines Handelskriegs in England auf einmal 78% des Bundes-Steueraufkommens am Hals, wodurch sie wirtschaftlich gewürgt wurden, weswegen Abertausende in die Insolvenz gingen. Ich empfehle nochmals jedem, sich die Youtube-Clips von Judge Napolitano anzusehen. Was Merkel und Macron da gerade einrühren, wird zu Konflikten und Kriegen führen. Einfach schon deshalb, weil die Volkswirtschaften, welche da zusammengeschirrt werden, viel zu verschieden sind.

  11. Hätte nie geglaubt, das ein Journalist vom (sehr regierungsnahen) Handelsblatt
    die Wahrheit sagt.
    Gold wird von Zentralbanken manipuliert.
    Deutschland muss auf ca. die Hälfte seines Goldes für immer verzichten.

    https://www.goldseiten.de/videothek/video.php?cid=1&lid=1484

  12. Mal ne Frage, weiss jemand, wo zur Zeit der Deckel beim Gold liegt ?
    Der 51. ste ?

    • Klapperschlange

      @renegade

      Der Gold-Deckel vom Freitag ist nicht mehr auffindbar.

      Folgt man aber der Spur der üblichen „Gold-Hasser“ und „Goldpreis-
      Manipulateure“, so wird mann schnell fündig.

      Wie nicht anders zu erwarten hat Dein Lieblings-Forum „Finanziers-sind-nett“ von der letzten Handelswoche eine Performance-Rangliste der „Gewinner“ und „Verlierer“ von 40 „Rohstoffen“ erstellt.

      Es dürfte Dich bestimmt nicht verwundern, daß „GOLD“ ganz, gaaanz weit
      hinten in der Beliebtheits-Skala gelandet ist?
      „Blei“ liegt z.B. auf Platz 10, (ist ja auch logisch: die Texaner haben sich letzte
      Woche mit jeder Menge Munition eingedeckt), „Zinn“ auf Platz 15, (ist ja auch logisch:
      das Pent.a.gon hat letzte Woche neue Kr.iegs.-Szenarien (USA-Iran; USA-China; USA-Venezuela) im Sandkasten mit Zinn-Figuren durchgespielt); Silber auf Platz 16 (immerhin !) und Holz auf Platz 1 mit 11,23% Gewinnzuwachs.

      Welcher unbrauchbare, übelriechende, Viren-übertragende, keine Zinsen
      erwirtschaftende und in den Weltmeeren zu xx-tausend Tonnen herumschwimmende und daher völlig überflüssige Rohstoff liegt mit -0,74% weit abgeschlagen auf Rang 35 ? (guckst Du bitte hier:)

      (ein Trost kann sein, daß im alternativen Portal „finanztreff-de“ der Goldpreis im Wochen-Überblick nur um 0,46% nachgegeben hat; dafür hat ER aber in den letzten 3 Monaten um 4,52% zugelegt, während der DAX im selben Zeitraum um 15,05% verloren hat!)

      ‹(•¿•)›

      • @klapperschlange
        Das Fake News Medium finanzen net ist tatsächlich
        mein Lieblingsblatt. Zum amüsieren, ob deren Schwachsinn.
        Nicht mur, dass die weder das Einmal Eins noch Addition oder Subtraktion
        beherrschen, es mangelt auch, indem man falsch abschreibt und noch falscher berichtet.
        Ein Medium für meine Lieblings Vollpfosten.
        ABR ( alt, blöd, reich).

  13. Anzeige

Leave a Reply to Löwenzahn

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @Klapperschlange https://www.zerohedge.com/pers onal-finance/almost-50-mill...
  • Sebastian der Erste: @WS, da du dich bei der ESG rumtreibst, die haben eine schöne(eigentlich 4) Münze in Gold , Cook...
  • Sebastian der Erste: @W.S.habe ich von Ebay. 100% sichere Sache, also wenn du Fakegold kaufen möchtest, der Krüger...
  • Joe Angry: @Stillhalter Es nimmt schon Züge wie in Mexiko an. Meine Familie mütterlicherseits kommt aus Mexiko, und...
  • Fleischesser: @ WS Das geht doch auch viel einfacher ! :-) https://www.ebay.de/p/15421085 00?iid=231924470157&c...
  • MeisterEder: Eine Erfahrung aus der echten Bankenwelt: die, die mit (gebraucht gekaufter) Rolex und (geleastem)...
  • Wolfgang Schneider: Und das hier https://www.post-gazette.com/b usiness/money/2020/07/09/As...
  • Klapperschlange: Vom Interieur gibt es natürlich auch ein paar Bilder: https://www.zerohedge.com/s...
  • MeisterEder: @renegade Natürlich wünschen sich alle wieder günstigere Einstiegskurse. Aber ich fürchte der Vergleich...
  • Klapperschlange: @renegade Übrigens – die Regierung in Qatar verkauft gerade (weil sie dringend Cash braucht)...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren