Anzeige
|

Steigender Goldpreis wird für Banken zum Risiko

Die an der US-Warenterminbörse COMEX handelnden Banken sind bei Gold mit Rekordpositionen auf der Verkaufsseite positioniert. Die rasante Goldpreis-Rally könnte diese Händler stark unter Druck bringen.

Gold, Goldpreis, Futures, Banken (Foto: Goldreporter)

Goldpreis als Risiko: Die Banken nehmen zum großen Teil die Gegenpositionen zu den spekulativen Tradern ein. Als „Market Maker“ handeln sie aber auch in eigenem Auftrag (Foto: Goldreporter).

Goldpreis steigt weiter an

Der Goldpreis hat heute Mittag um 12 Uhr 1.532 US-Dollar pro Unze erreicht. Das entsprach 1.368 Euro. In beiden Fällen ergab sich ein Kursanstieg von gut 1,5 Prozent gegenüber Vortag. Seit Monatsbeginn ist der Goldpreis bereits um 8 Prozent angestiegen. Und diese Entwicklung dürfte einigen Bullionbanken nicht sonderlich schmecken. Einmal im Monat veröffentlicht die US-Börsenaufsicht CFTC Angaben zu den Positionen der am US-Terminmarkt mit Futures handelnden Banken. Der jüngste Bank Participation Report zeigt folgende Netto-Positionen der Institute im Handel mit Gold-Futures per 6. August 2019.

Banken mit Rekord-Short-Position

Die Netto-Short-Position aller Banken (US-Banken und Nicht-US-Banken; insgesamt 34 Institute) umfasste zuletzt 214.856 Kontrakte. Das entspricht Terminverkäufen im Umfang von 668 Tonnen Gold. Im Rahmen dieses Berichts entspricht dies dem höchsten Wert seit Goldreporter diese Daten analysiert (September 2008). Die Zeitreihe ist in der Grafik unten abgebildet. Die gelbe Linie zeigt den Goldpreis (jeweils Monatsdurchschnitt, London P.M.)

Gold, Goldpreis, Futures, Banken, COMEX

Die gemeinsame Short-Position der Banken repräsentierte zuletzt 43 Prozent des gesamten Open Interest im amerikanischen Gold-Futures-Handel. So hoch war der Anteil zuletzt im Februar 2013 (siehe Grafik unten).

Gold, Futures, Banken, COMEX

„Short Gold“ als Risiko-Position

In dieser Situation steigt naturgemäß das Interesse der Banken an einem fallenden Goldpreis. Denn mit steigenden Kursen, wächst auch das Verlustrisiko für die Institute, inklusiver möglicher Nachschussverpflichtungen („Margin Calls“). Die Risiken können zwar mit Gegenpositionen abgesichert werden. Das Gesamtrisiko konzentriert sich in der aktuellen Gold-Rally aber auf den Bankensektor.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=87873

Eingetragen von am 13. Aug. 2019. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “Steigender Goldpreis wird für Banken zum Risiko”

  1. Hoffentlich fallen die Shorter mal so richtig auf die Fresse!

  2. Dass den Banken ein steigender Goldpreis nicht schmeckt, oh, welch Wunder. Darauf wären wir nicht gekommen. Wer hätte das gedacht.
    So wird noch mal deutlich, wer die Drückerbande und Markt-Betrüger sind.
    Die Notenbanken und ihre Vasallen und Genossen, die Grossbanken.
    Zunehmend werden die Leute statt Bargeld dann eben Gold horten.
    Ohne Ablaufdatum, Negativzinsen oder Lagardes 10% Abgabe auf Vermögen.
    Goldvermögen also. Gold ? welches Gold ? Niemand weiss, wo das Gold ist. Ich jedenfalls habe keines.

  3. Eigentlich kann ich das Gerede vom sicheren Hafen nicht mehr hören, schreibt der Troll von N-tv auftragsgemäss.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/Der-Boersen-Tag-am-Dienstag-13-August-2019-article21202885.html
    Aber jetzt plötzlich muss er das Gerede hören.
    Erst leise, dann wird es ihm in den Ohren dröhnen.

  4. Ich nehme doch stark an, dass nun alle welche zum alltime high Gold gekauft haben und zitterten und sich blöde Sprüche angehört haben, dieses heute verkauft haben. Und auf den renditeträchtigen Aktienzug gesprungen sind.
    Also, es gibt ab sofort keine Loser mehr beim Gold.
    Alle haben gewonnen.
    Was für ein himmlischer Tag.

  5. Aktien werden schon noch interessant aber das dauert noch paar Jahre dann sollte man anfangen einen Teil seiner Edelmetalle wieder in Aktien um zu schichten.

    • @fs
      Ich werde ganz bestimmt schichten. Aber sicher nicht in Aktien oder andere Schulden Scheine.
      Ich werde die Barren aufeinander schichten und ein paar noch dazu.
      Ich hoffe, dass hier niemand so blöd ist und sich sein Gold gegen Schuldscheine abluchsen lässt.

    • @f.s.Dafuer dass Aktien wieder interessant werden musste sich aber auf dieser Welt ganz,ganz viel grundlegend ändern.Eine flockige Erklaerung vom Imperator Donaldinus oder der Schnattergretel reicht da nicht ganz.Allein mir fehlt der Glaube,deshalb schichte ich lieber Oz.

  6. Welche Bank hat man heute Nachmittag gerettet? Mal eben den Preis um 24 Euro in den Boden gestampft. Wieviel hat das gekostet?

    • @stillhalter
      klassische Monsterdrückung zu Monsterpreisen.
      Die Banken bluten aus. Jeden Tag mehr.

    • Jetzt kommt endlich die lang ersehnte Attacke;-) runter mit dem Preis auch wenn es ein Vermögen kostet!
      Ende Monat brauche ich bezahlbares Gold;-)

      • Ach was, von wegen „Monsterdrückung“! Ich weiß gar nicht, was Ihr habt. Der Goldpreis ist in kürzester Zeit um 200 Dollar gestiegen!

        • @goldfisch
          War ironisch gemeint. Viel schlimmer hat es die Aktieninhaber erwischt.
          Ausgebootet wie immer mit Stopp loss und Panikverkäufen und gleich danach wieder Panikkäufe.
          Ich liebe Trump.

  7. Amerikas Lumpen haben wieder getrickst.
    Wird Zeit das Russland und China
    Der Hochfinanz in die Knie
    Zwingt

    • Sorry, aber das ist seit 2009 immer wieder der Fall.
      Es scheint endlos zu sein. Die VSA intervenieren immer!

    • Wolfgang Schneider

      @Frosch
      Geduld. Das werden sie. Und zwar schon bald. (So, jetzt ab in den Garten.)
      Die Goldarmee ist die stärkste
      https://www.youtube.com/watch?v=zgKazTrhXmI

      1. Fed Bonds und T-Bonds verkaufen sie schon,
      allmählich wackelt der Dollar-Thron.
      Und eine Goldwährung steht schon bereit,
      läutet sie ein eine neue Zeit.
      /Refrain:/ Sei es die goldene, sei es die silberne
      Zeit ohne Falschgeld sie genannt.
      Die Unterdrücker, Diebe und Lügner
      steh’n mit dem Rücken jetzt zur Wand.

      2. Silber und Gold wird jetzt repatriiert.
      Wer noch keines hat, der ist angeschmiert.
      Fällt erst der Öl-Dollar, ist es soweit,
      tönet der Ruf nach der neuen Zeit.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

      3. Krypto- und Bond-Halter sind ganz empört,
      sie haben einfach den Schuß nicht gehört.
      In einer Welt, die auf Schulden gebaut,
      wurden die Sparer noch stets beklaut.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

      4. Leute, kauft Aktien, so sagt Friedrich Merz.
      Macht unser Blackrocker einen Scherz.
      Kommt bei der Fed einmal die Inventur,
      Finden sie wertlose Zettel nur.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

      5. Sparer und Anleger sind registriert.
      Wenn nicht der Nullzins sie schon düpiert,
      Kommt das Finanzamt und holt sich sein‘ Teil.
      Sucht man in edlem Metall sein Heil.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

  8. gestern im ZDF Morgenmagazin der Ratschlag Gold mit Gewinn zu verkaufen. Schon mal in staatlich manipulierten Medien gehört, dass man Gold kaufen soll?

Leave a Reply to renegade

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Saxman Gold: Was für ein Glück, die Rezession ist verschoben. ^^
  • Klapperschlange: Die letzte Grafik in dem nachfolgenden Artikel zeigt den rasanten Anstieg des Fed-Balance-Sheet...
  • Klapperschlange: Im November ist der Repo-Notkredit-Bedarf großer US-Banken auch angestiegen… Welche „ smarte“...
  • Wolfgang Schneider: @materialist Für Dich Gepeinigten auch eine frohe Botschaft zur guten Nacht. Precious gold...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Verlier mal nicht den Glauben. Vertrauen mußt Du! Und folgsam sein. Trust and obey...
  • materialist: @Dummkopf^2 Wenn in diesem Land etwas funktioniert dann ist es die Geldentwerung welche bei allen...
  • Thanatos: @Translator Lieben Dank, immerhin eine Stimme, die ich bekommen werde. Dafür hast Du Dir ein lustiges...
  • Familienvater: @dummkopf^3 ähnliches habe ich auch mal getan, allerdings seit 1971. Ich kann dir leider nicht mehr...
  • Wolfgang Schneider: @dummkopf^0 Kein Grund zur Selbstkasteiung – Gold hat Dich begnadet und erwählt! I know...
  • Kronos: @dummkopf^3 Mit den 8% gehe ich mit. Sind etwa 100 €/Jahr/Unze. Deshalb gilt für mich die diesjährige...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren