Dienstag,02.März 2021
Anzeige

Troika-Bericht in Sachen Griechenland liegt vor

Der lange erwartete „Troika“-Bericht über die Fortschritte der Reformbemühungen Griechenlands liegt vor. Derzeit sind alle Parteien noch damit beschäftigt, das Ergebnis zu analysieren. Politiker und Medien sprechen jedoch von einem positiven Grundton. Griechenland habe „geliefert“, so Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker. Man darf davon ausgehen, dass das krisengeschüttelte Land trotz verheerender Wirtschaftszahlen die nächste Tranche aus dem Hilfsprogramm über 31,5 Milliarden Euro erhalten wird. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

3 KOMMENTARE

  1. „Positiver Grundton “ , wenn man sowas schon liest.
    Das sind doch alles nur TROIKA-Lügen , um weitere 31 Milliarden
    von der EZB zu ergaunern.
    Die dummen Deutschen werden per Presse und Staatsfernsehen
    ruhig gestellt.
    Und der Bundestag mit den Volksverrätern stimmt zu.

  2. aha, positiver Grundton, GR hat geliefert? was denn? dass sie endlich einem weiteren sparprogramm zugestimmt haben? das reicht also gerettet zu werden. erhalten denn immer noch 90.000 Tote Rentner rente? wo ist die Liste derer, die entlassen werden sollten? ich sehe keine Fortschritte, bin aber auch kein Superretter.

  3. Anzeige
  4. an die wand mit den volksraetern – alle farben, alle gesinnungen, alle parteien und zwar bis ins letzte glied ! ! ! deutsche waehrt euch – steht endlich auf ! ! !

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige