Sonntag,11.April 2021
Anzeige

Türkei: Goldimporte in einem Jahr mehr als verdoppelt

Gold (Kybele - Fotolia.com)
Goldschmuck und Münzen: In der Türkei waren viele dankbar für den deutlichen Goldpreis-Rückgang im April.

Einmal mehr bestätigt: Der Goldpreis-Crash im vergangenen April hat die Goldnachfrage in vielen Ländern deutlich stimuliert.

Die Türkei hat in den ersten sieben Monaten 217 Tonnen Gold importiert. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren lediglich 94,1 Tonnen Gold aus dem Ausland eingeführt worden.

Innerhalb eines Jahres haben sich die türkischen Goldimporte somit mehr als verdoppelt (+130 Prozent).

Die Zahlen stammen vom Edelmetall-Markt der Börse Istanbul, die die türkische Tageszeitung Hürriyet vorgelegt hat. Großen Anteil am starken Importwachstum hatte laut türkischen Goldmarktexperten der scharfe Goldpreis-Einbruch Mitte April. Er beflügelte wie in vielen anderen Ländern auch die Goldnachfrage in der Türkei.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

4 KOMMENTARE

    • Das hängt von den Ölimportmengen ab.
      In (Petro-)dollars kann ja nicht mehr bezahlt werden.

  1. Anzeige
  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige