Samstag,08.Mai 2021
Anzeige

Türkei lagert mehr Gold ein

Gold, Türkei, Goldreserven (Foto: Goldreporter)
Die Türkei weist aktuell 16,447 Millionen Unzen Gold in ihren Reserven aus. Das entspricht 511 Tonnen (Foto: Goldreporter)

Die Goldreserven der Türkei sind nunmehr fünf Monate in Folge gestiegen. Seit Januar hat die Zentralbank 23 Tonnen Gold zusätzlich eingelagert.

Währungsreserven gestiegen

Die türkische Zentralbank (TCMB) hat Angaben zu ihren internationalen Währungsreserven per Ende Juli 2019 veröffentlicht. Demnach beliefen sich die Gesamtreserven der Türkei zu diesem Zeitpunkt auf 99,35 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat ergibt sich ein Anstieg um 3,1 Prozent oder 3,03 Milliarden US-Dollar.

150.000 Unzen Gold mehr

Die Goldreserven des Landes werden mit 16,447 Millionen Unzen beziffert. Das entspricht 511,55 Tonnen Gold. Im Vormonat waren es noch 16,297 Millionen Unzen (506,89 Tonnen). Im Juli kamen somit 150.000 Unzen beziehungsweise 4,66 Tonnen hinzu. Damit sind die türkischen Goldbestände den fünften Monat in Folge angestiegen. Seit Januar sind 23 Tonnen hinzugekommen.

Golddeckung konstant

Der Wert der Goldreserven wird mit 23,49 Milliarden US-Dollar angegeben. Der Goldanteil an den Gesamtreserven der Türkei beträgt damit 23,64 Prozent (Vormonat: 23,7 Prozent). In gemeldeten Reserven enthalten ist auch Gold, dass Geschäftsbanken als Sicherheiten für Zentralbankgeld hinterlegt haben. Die offiziellen, rein staatlichen Goldreserven wurden zuletzt mit 320,7 Tonnen beziffert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige