Menu
Türkei zieht ihr Gold aus New York ab
18. April 2018 Banken
Federal Reserve Bank of New York

Die Federal Reserve Bank of New York in der Liberty Street in Manhattan (Foto: Goldreporter)

Laut Medienberichten hat sich die Türkei 28,6 Tonnen Gold aus ihrem Bestand bei der Federal Reserve Bank of New York ausliefern lassen. Grund sollen politische Spannungen mit den USA sein.

Türkischen Medienberichten zufolge hat die Türkei Gold von der Federal Reserve Bank of New York abgezogen und das Edelmetall stattdessen bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich sowie bei der Bank of England untergebracht. Es soll sich insgesamt um 28,6 Tonnen Gold handeln. Der genaue Zeitpunkt der Entnahme wurde nicht genannt.

Die Informationen stammen von einem Kolumnisten der türkischen Tageszeitung Hurriyet, der wiederum aus einem Zentralbank-Report berichtet. Die Nachricht ist am gestrigen Dienstag erschienen.

Darin heißt es auch, mehr Geschäftsbanken des Landes hätten zuletzt Gold bei der türkischen Zentralbank deponiert. 38,3 Tonnen dieses Goldes sollen bei der Bank of England lagern, 63,8 Tonnen in Lagerstätten der Istanbul Stock Exchange.

Die Goldreserven der Türkei wurden zuletzt laut Angaben des World Gold Coluncils mit insgesamt 591 Tonnen beziffert (Goldreporter berichtete).

Goldreporter hatte Anfang April über die Abnahme der Goldbestände im Goldvault der New Yorker Fed berichtet. Damals stellten wir noch die Frage: Wer zieht Gold aus New York ab?

Im Februar waren die Fed-Bestände um 11,78 Tonnen gesunken. Im Januar wurde der Abgang von 3,68 Tonnen dokumentiert. Seit Jahresbeginn haben somit offiziell 15,46 Tonnen Gold die Keller unter den Straßen von Manhattan verlassen. Sollte es sich um Gold der Türkei handeln, dann wird die Fed für März vermutlich eine weitere Reduzierung ihrer Lagerbestände melden – möglicherweise sind es die restlichen 13,14 Tonnen, die zur der gemeldete Gesamtentnahme fehlen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

"31" Comments
  1. Wie? Und das geht?

    • Eigentlich ein logischer Schritt:

      https://www.goldreporter.de/erdoan-fordert-internationale-kreditvergabe-auf-gold-basis/gold/73850/

      Wenn der IWF nicht reagiert, werden China, Rußland, Indien, Türkei, Iran, …
      Gold wieder zum Glänzen bringen.

      • 0177translator

        @Wachsamer
        Der IWF hat kein Gold mehr. Den damaligen Chef Dominique Strauss-Kahn hatte irgendwer mit der Nase drauf gestoßen, und er wollte ganz offiziell eine Untersuchung, eine amtliche Ermittlung in der Sache. Als aussichtsreicher Kandidat für die französische Präsidentschaft hätte er den Amis später ans Bein pissen können. (Die sind ja noch auf de Gaulle sauer wegen dessen Goldrückholung.) Deshalb der „Skandal“ mit der angeblichen Prostituierten aus Nigeria. Zeit schinden. Vielleicht hat dieselbe Quelle – evtl. Rußland – das auch dem Erdogan gesteckt, und er löckt nun ganz gezielt den Stachel, wohl wissend, daß der IWF kein Gold mehr hat. War doch Herzenssache der Amis, daß ihr Schoßhündchen Lagarde für eine zweite Amtszeit als IWF-Chefin bestätigt wurde.

    • Ja und? Die Deutschen bekommen ihr Gold aus Amerika zug um zug bis 2025 (falls noch etwas da ist). Ja, ja. Mit den Deutschen kann man alles machen.

  2. clever clever ! ich würde jedoch die Barren prüfen ob nicht Wolfram enthalten ist…

  3. Silberkurs: langsam kommt Licht in die eigenartige Konstellation am Papier-Silbermarkt an der COMEX: die großen Spekulanten müssen wegen eines klassischen „Short Squeeze“ ihre „Shorts“ eindecken;
    schon wieder sind sie den Commercials auf den Leim gegangen.
    http://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/silber

    • Silber Durchschreitet den Widerstand @~16.87

      • @frznj

        17,08 $

        • alter schusseler

          Christof777,

          was hältst du vom bedingungslosen grundeinkommen??

          – ja, man kann sich darüber streiten.

          – alle welche sich nicht bewerben müssen und heizen und duschen können ohne behelligt zu werden, haben das ja schon!!!

          – aber schlimmer geht immer.

          – deutsche vorzeigefamilie:

          „…wie Vom Himmel Geschickt – Ein Jahr Bedingungsloses Grundeinkommen“

          – ca.: 45min. ….in den ersten minuten ist aber auch schon alles gesagt.

          https://www.youtube.com/watch?v=iAfhpRNpGEw

          https://www.3sat.de/page/?source=/ard/196960/index.html

          • alter schusseler

            das ist der brüller…kirchenasyl von 2014:

            KÖLN!!!!!

            „Seit geleakt. getwittert, gebloggt und gepostet wurde, dass die Lutherkirche dem Whistleblower Edward Snowden Kirchenasyl gewährte, geriet die Lage zunehmend außer Kontrolle. Verwanzt noch mal! Überall wurde überwacht und abgehört. Es hieß, selbst die Kirchenempore habe Ohren. Die Geheimdienste von West und Ost gaben sich in der Kölner Südstadt ein Stelldichein, das zu einem wahren Winterschlussverrat von Geheimnissen eskalierte.

            Nachdem der Straßenkarneval begonnen hatte, konnten wir für nichts mehr garantieren. Wer war wer? Wer verbarg sich wirklich unter dem Kostüm? Jeck oder Yankee? Mongole oder US-Marine? Die Geheimdienste hatten die Lutherkirche längst infiltriert. Am Samstag wagten dann die Agenten und Sonderkommandos unter dem Deckmäntelchen des Karnevalsgottesdienstes den Zugriff auf Snowden. Ob das geklappt hat? Die Aliens auf jeden Fall… Upps. Beinahe schon wieder geleakt!“

            AUS:
            http://www.lutherkirche-koeln.de/karneval-2014-snowden-im-kirchenasyl.aspx
            ——————————–
            http://www.kirchenasyl.de/erstinformation/

          • Es gibt Cash4Life oder Jahresrente, Glücksspirale. Ach ich vergaß, dort muss man ein Los kaufen, viele zahlen ein und ganz wenige genießen ihre Faulheit. – Beim Grundeinkommen ist es natürlich ganz anders.

          • @alter Schusseler

            Es kann niemand ernsthaft glauben, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen einfach so wie eine Steuerrückzahlung ausbezahlt werden wird. Da werden schon Bedingungen zu unterschreiben sein, ein Vertrag eben, wie ihn jeder Hartzer unterschreiben muss.

            „Bedingungslos“ bedeutet aus meiner Sicht in diesem Zusammenhang: Haste unterschrieben, kannste keine Bedingungen mehr stellen.

            Im Prinzip ist das Hartz V für alle.

        • alter schusseler

          – ich denke die deutschen vorzeigefamilien werde immer mehr.

          – BITTE DIE GUTEN BIG BILER BEACHTEN:

          Bayern: Eine neue deutsche Kleinfamilie
          Im Kirchenasyl verlieben sich ein Gambier und eine Deutsche. Sie wird schwanger, er zum Vollzeitvater.
          Doch da gab es etwas, das er ihr nicht erzählt hatte.

          Von Elisabeth Kagermeier, Berchtesgaden
          28. Januar 2018, 15:02 Uhr 1.314 Kommentare

          http://www.zeit.de/gesellschaft/2018-01/bayern-fluechtling-gambia-beziehung-deutsche-kind-rassismus

  4. alter schusseler

    ja, denn sollte das imperium in seiner unendlichen großzügigkeit mal wieder sanktionen verhängen …… dann bleiben sultan erdogans barren eingesperrt.

    – die beherbergungskosten lassen natürlich den goldschatz schwinden.

    http://www.silber-und-gold.com/tresorgold-lagergebuhren-im-vergleich

  5. Klapperschlange

    @Thanatos

    Unser Nachrichten-Ticker aus Nordkorea hatte zwar am 1. April gemeldet, daß ein hoher US-Repräsentant mit großem „Pomp“ und „Deo“ unterm Arm in Pjöngjang gesichtet wurde, aber das hörte sich an wie ein lustiger Aprilscherz des Postillon.

    Jetzt wird es bestätigt:

    https://www.augsburger-allgemeine.de/video/CIA-Chef-trifft-Kim-Jong-Un-in-Nordkorea-id50896341.html

    Trump auf Friedensmission in Korea?

    • Klapperschlange

      Mußte Mr. Bolton etwa in die Ecke gehen und sich schämen, weil er doch so gerne ein paar ABC-Bömbchen auf Nordkorea werfen wollte?

      https://www.wiwo.de/politik/ausland/nordkorea-trump-pompeo-baute-eine-gute-beziehung-zu-kim-jong-un-auf/21187696.html

      Gleichzeitig nahm sich Trump „Mister Shinzo Abe“ zur Brust: daß Japan US-Schuldscheine im Umfang von über $32 Billionen respektlos auf den Fußabstreicher des US-Finanzministeriums geworfen hat, geht gar nicht.
      Steve Mnuchin leidet seitdem unter „Schnappatmung“, weil er Nachahmer befürchtet (Rußland, China, …).

      • @Klapperschlange

        Mal abwarten und zur Not Abführtee trinken. Die Gerüchte um Gespräche auf exzessiv hoher Ebene lassen immerhin hoffen, dass die rasante Annäherung zwischen Nord- und Südkorea zunächst ohne Störfeuer aus dem Verwahrlosten Haus vonstattengehen kann. Was die möglichen Gespräche zwischen Kim himself und Crooked Donald angeht, so bin ich nach wie vor skeptisch: Das Trumpeltier wird NEVER EVER einer Bestands- und Sicherheitsgarantie für das Juche-Paradies zustimmen.

        Oder irre ich mich da und die japanischen Bedenken, dass sie geopfert werden, nur damit der POTUS sein Renommee als kluger Weltenlenker aufbessern kann, sind substantiell begründet?
        https://www.srf.ch/news/international/trump-und-abe-japan-hat-angst-vor-nordkorea
        Meine ABO-Zeitung Rodong Sinmun (was wäre ein Sonntagsfrühstück ohne diese erfrischende Publikation) schießt sich jedenfalls schon mal auf Japan ein. Ich fasse sinngemäß zusammen: „Japans Unsinn schwadronierende Politiker sind doch nur dreckiger Abschaum.“
        http://www.rodong.rep.kp/en/index.php?strPageID=SF01_02_01&newsID=2018-04-12-0002

        • Ich präzisiere: Während wir abwarten, trinkst Du einen 35-jährigen Dalmore (Nosing: „unfassbar komplex“, Tasting: „Marzipan“, Abgang: diesmal „wunderbar komplex“)
          https://whisky.investments/WHISKY/SCHOTTISCHER-WHISKY/Single-Malt-Whisky-aus-allen-Regionen-Schottlands/Dalmore-35y.html
          und ich gönne mir einen spanischen Rioja, den wir natürlich im Luxusbunker zuhauf eingelagert haben.

          • Klapperschlange

            @Thanatos

            Ah ja, schön, von Dir zu hören. Ich dachte schon, Du bist auch mal kurz in einem Prepper-Laden verschwunden.

            Mit etwas edlem Zielwasser aus Schottland sehe ich nun viel klarer:
            wir müssen wirklich abwarten, wie das Gespräch zwischen Kim und „The Donald“ ausgeht:
            Trump scheint auch im eigenen Land nicht sehr beliebt zu sein, wie man hier in einer Präsentation zeigt:

            http://img1.joyreactor.com/pics/post/Donald-Trump-Terry-Crews-gif-3439507.gif

            Genieße den Rioja – ich lasse mir inzwischen den Single Malt auf der Zunge zergehen und stelle (dank Zielwasser) erstaunt fest, daß der Silberpreis heute locker die Demarkationslinie von $17,00 genommen hat.

            Der Goldpreis „ziert“ sich noch etwas – aber Hilfe ist unterwegs.

            Was die rapide abnehmenden Goldvorkommen auf der Erde anbetrifft,
            haben Forscher jetzt eine aufsehenerregende Entdeckung gemacht:

            Meteoriten (die extraterrestrisches Gold/Silber in sich tragen)
            schlagen immer wieder in dieselben Krater ein.
            Das könnte die EM-Förderung um 1 Vielfaches erleichtern.

            • Der us-amerikanische Präsidenten-Darsteller hat dankenswerterweise konkretisiert, was er unter gleichberechtigten Verhandlungen versteht: Die „Denuklearisierung“ Nordkoreas müsse umfassend, unumkehrbar und überprüfbar sein. Mit anderen Worten: Er erwartet die totale Kapitulation. Sollte dieses Minimalziel nicht erreichbar sein, werde er die Gespräche verlassen müssen.

              http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/donald-trump-hofft-auf-erfolgreiches-treffen-mit-kim-jong-un-15549465.html

              Kann man ja auch verstehen. Freiheit ist schließlich die Einsicht in die Notwendigkeit. Und Kim hat jede Menge Freiheit, sich richtig zu entscheiden.

              • Sorry, @Klapperschlange natürlich…

                • Klapperschlange

                  @Thanatos

                  Es ist natürlich unhöflich und ungeschickt, vor einem Gesprächstermin mit Kim Jong-un damit zu drohen, Trump würde die Gespräche vorzeitig verlassen, wenn…

                  – die 17 Entführten Japaner und
                  – die 3 inhaftierten US-Amerikaner

                  nicht vorher freigelassen würden.

                  Außerdem müßte Kim Mr. Bolton die Schuhe ablecken und das Trumpltier-Vogelnest reinigen und desinfizieren.

                  http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-04/kim-jong-un-donald-trump-gespraeche-nordkorea-treffen

                  Wie Du schon sagtest: entweder praktiziert Kim einen devoten Kniefall vor dem (abgehalfterten) Cowboy,
                  oder die Gespräche werden ergebnislos abgebrochen.

  6. jetzt gibts „Feuer“ bei den EM Preisen!

  7. Die Partei, die Partei, die hat immer Recht. Aus aktuellem Anlass,

    Wahre Worte des großen Vorsitzenden.

    https://www.youtube.com/watch?v=v0InpY2q5-o

    • Das hätte ich nicht gedacht, dass ich der Die Partei einmal so gewogen werde;-) – Mit bissigem Humor Krieg anklagen, Klasse!

  8. Ca. 5% des türkischen Goldvorrats. Von New-York zur BIZ . Das ist rechte Tasche linke Tasche. Ein absolut belangloser Vorgang.

    • 0177translator

      @Bezahler
      Das sehe ich anders. Wie verzweifelt muß man sein, wenn man im Frühjahr 2014 der bettelarmen Ukraine ihr bißchen Staatsgold abpreßt? Erst 35 Tonnen, dann die letzten sieben Tonnen. Wie verzweifelt muß man sein, wenn in London das geraubte Staatsgold von Gaddafi-Libyen verhökert wird? Als Präsident weiß der Erdogan vielleicht mehr als Mustafa Normalbürger. Zumindest hat er anders als unsere deutschen Polit-Laiendarsteller keine Illusionen mehr über Amiland. Die stümperhafte, ja geradezu dilettantische Lügerei zu Skripal und dem Giftgas in Syrien zeigt, daß zumindest England klar mit dem Rücken zur Wand steht. Die Regierung hatte angedroht, die Milliarden der russischen Oligarchen einfach mal zu beschlagnahmen. Als Feindvermögen. Wie das Eigentum Deutscher im WK2. Theresa und Boris muß doch klar gewesen sein, daß man damit die Golf-Araber und Saudis nervös macht – könnte man ihnen doch in 1, 2 Jahren das Terror-Sponsoring um die Ohren hauen. Und ihr angelegtes Vermögen einsacken. Ist denn May und Johnson nicht klar gewesen, daß sie damit evtl. eine Kaskade, eine Kapitalflucht-Kettenreaktion aus England auslösen und somit London als Finanz-Standort das Genick brechen? Ich glaube, dort liegen die Nerven blank, und der Erdogan ist – @Krösus zitiert immer gern Tucholsky – doof aber jerissen.

  9. sehr gut geschrieben translator nach links und rechts gucken und in der Mitte denken

Kommentare deaktivert
Anzeige
*