Montag,25.Oktober 2021
Anzeige

Türken sollen ihr Gold für die Währung opfern

Türkei, Gold, Lira (Foto: Goldreporter)
Gold und Devisen verkaufen, um die Lira zu stützen? Am vergangenen Montag stürzte die Lira zeitweise um 20 Prozent ab (Foto: Goldreporter).

Der türkische Präsident Erdogan hat einen eindringlichen Appell an die Bevölkerung gerichtet. Man solle Devisen und Gold verkaufen, um die fallende Lira zu stützen.

Währungskrise in der Türkei

Die Türkei befindet sich einmal mehr in einer Wirtschafts- und Währungskrise. Die Türkische Lira steht enorm unter Druck. Innerhalb eines Monats ist deren Kurs gegenüber dem US-Dollar um 13 Prozent eingebrochen. Am vergangenen Montag rutschte der Wechselkurs kurzweise um 20 Prozent ab.

Gold verkaufen

Nun hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die Bürger seines Landes aufgefordert, Fremdwährung und Gold an Finanzinstitutionen des Landes zu verkaufen. Das soll helfen, den Verfall der Lira zu stoppen. Gleichzeitig solle das Kapital Wirtschaft und Produktion ankurbeln.

Eindringlicher Appell

Und er richtete sich mit einem eindringlichen Appell an die Bevölkerung: „Glauben Sie nicht denen, die sagen, wir seien am Ende, gingen unter oder würden aussterben. Wir werden stark bleiben gegen die Schockwellen“, so Erdogan laut Medienberichten.

Hohe Inflation

Es ist natürlich fraglich, wie viele Menschen in der Türkei so freundlich sind, ihr Gold tatsächlich zu verkaufen. Im Land herrschte schon immer eine vergleichsweise hohe Inflation. Im Februar lag die offizielle Inflationsrate bei 15 Prozent.

Gold, Importe, Türkei

Goldimporte der Türkei

Die Türkei hat zuletzt auch deutlich weniger Gold importiert. Laut Borsa Instanbul holte man im Februar nur noch 9,3 Tonnen Gold ins Land. Gegenüber Vorjahr hat sich die Menge halbiert. Schon im Januar ist die Importmenge um nahezu zwei Drittel zurückgegangen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

10 KOMMENTARE

  1. Ist ja einfach nur mal wieder unfaßbar! Jetzt hat der Erdowahn ganz sicher nicht mehr alle Frösche am Teich – glaubt der wirklich, daß seine Volksgenossen so blöd sind…? Eigentlich sollte er doch am besten die Mentalität seiner Landsleute kennen: vorne den großen Anführer anlächeln, applaudieren und kopfnicken – und hinten den Goldkeller füllen (@ALLE was ja auch richtig ist, oder???)!
    Jetzt fehlt uns nur noch, daß Mutti auch so einen Aufruf startet – im Sinne der Solidarität mit dem Euro, der EU, mit den Grippe-Opfern, den benachteiligten, vom Aussterben bedrohten kräusel-gekreppten Froschlurchunken… Denen ist alles zuzutrauen; keine Begründung kann noch so blöd sein, daß nicht mind. 50 % unserer Staatsmedien-Konsumierer da wieder mitrennen… :-(
    Dr. GoldenEye (alle Kassen)

  2. Anzeige
  3. Die (private) FED hat zur Zeit alle Hände voll zu tun, um den eiligst herangekarrten Rednern der Fed die Mikrofone weiterzureichen… und die US-Börsen zu „beruhigen“,
    (hier mehr:)

    Und was machen die Zinsen der 10-jährigen US-Anleihen?
    Ziehen heute Morgen weiter an; aktuell bei 1,66%.

    (̶◉͛‿◉̶)

  4. @GoldenEye
    Sie haben recht, der Mitteleuropäer macht so ziemlich jeden Mist mit, dem ihm vorgegaukelt wird.
    Doch ich halte den Goldkäufer im Allgemeinen für einen umsichtigen und aufgeklärten Menschen, dem man nicht alles erzählen kann.
    Da muss in letzter Konsequenz ein Goldverbot her, daß der Eine oder Andere nachgibt.

  5. Gewissermaßen hat er recht. Ich denke jetzt ist dann bald die Zeit gekommen, in der man in der Türkei günstige Grundstücke kaufen kann. Ein anti-zyklisches Investment. Nur leider braucht man bei Immobilien Rechtssicherheit. Die sehe ich in der Türkei und seinen Enklaven wie z.B. Deutschland nicht mehr als ausreichend an. Stichwort Corona-Lasten-Ausgleich.

  6. Wie ich unsere tuerkischen Freunde kenne werden sie 10 Mann nebeneinander in langen Schlangen anstehen um Gold gegen Klopapier zu tauschen.

  7. Hier wird es interessant werden ob der Präsident auch bereit ist Zwamgsmaßnahmen sprich Beschlagnahmen durchzuführen. Wahrscheinlich werden sich Maßnahmen an der Goldsolvenz der AKP Wähler ausrichten …..

  8. Die Amerikaner versuchten mit ihrem Goldverbot und Zwangsumtausch , schon 1933 ihre Finanzkrise zu lösen.
    Gold scheit auch 100 Jahre danach noch das Ultima Ratio für Staaten zu sein, bei denen Inflation überbordet.
    Vermutlich richtet aber weder Zwang noch Bitten bei Goldbesitzern viel aus.

  9. Diese Information ist überaus wichtig.Ein Staatspräsident sagt etwas, was normalerweise nicht gesagt werden darf. Eine Währung kann man nur mit Gold und Devisen retten.
    Er sagte eben nicht, verkauft eure Aktien oder Bitcoins. Er sagte, gebt uns das Gold, die Euros und Dollars. Das ist es, was zählt.
    Für uns bedeutet das, Gold physisch horten und Valuten, also Geldbündel von Euro und Dollar und Franken.
    Danke, Herr Erdogan, dass Sie die Katze aus dem Sack laufen gelassen haben.
    Ich bin sicher, die Notenbänkler kommen ins schwitzen und suchen schon nach Abwieglern und Dementi Schreiberlingen.

  10. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige