Dienstag,22.Juni 2021
Anzeige

U.S. Mint: Gold-Absatz gegenüber Vormonat fast verdreifacht

Die aktuellen Absatzzahlen der amerikanischen Prägeanstalt signalisieren eine anhaltend hohe Gold- und Silbernachfrage in den USA.

Die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint hat im vergangenen Monat 97.000 Unzen Gold in Form von America-Eagle-Anlagemünzen verkauft.

Der Absatz stieg gegenüber Vormonat um 185 Prozent. Im Vergleich zum November 2014 stiegen die Verkäufe immerhin um 62 Prozent. Gleichzeitig lagen die Zahlen 29 Prozent über dem Monatsdurchschnitt des laufenden Jahres.

US Mint Gold 11-2015

US Mint Silber 11-2015

Auch der Silberabsatz stieg im November und zwar 27 Prozent gegenüber Vormonat und 41 Prozent gegenüber Vorjahr auf 4.824.000 Unzen. Dabei arbeitet die U.S. Mint weiter am Produktionsmaximum. Pro Woche wurden bis zuletzt maximal 1 Million Unzen der Silberanlagemünze American Eagle zugeteilt. Man hätte also noch deutlich mehr Silber absetzen können.

Der Silberabsatz des Anbieters seit Jahresbeginn liegt 7 Prozent über Vorjahr. Im Goldbereich liegen die Verkäufe sogar 62 Prozent über 2014.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

    • @Bauernbua

      Das Geschäft boomt für die Mints und Händler. Kein Wunder bei den niedrigen Preisen. Bei Gold kann man ruhig zuwarten, beim Silber sollte man sich von jeder Anlagemünze wenigstens eine zurück legen, wenn möglich. So günstig wird es die kaum wieder geben.

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige