Montag,12.April 2021
Anzeige

USA: Gold- und Silber-Absatz ausgebremst

Der Februar endete als schwacher Absatzmonat für die U.S. Mint. Die Verkäufe von Gold- und Silbermünzen der Sorte American Eagle gingen deutlich zurück. Man hätte aber mehr Silber verkaufen können.

Der Gold- und Silber-Absatz der U.S. Mint ist im Februar erneut zurückgegangen. Mit 12.500 Unzen wurde 81 Prozent weniger Gold verkauft als einen Monat zuvor. Dabei handelte es sich um Goldmünzen der Sorte American Eagle.

Im Vorjahresvergleich hat sich der Goldabsatz mehr als verdoppelt. Allerdings war der Februar 2018 mit nur 5.500 Goldunzen extrem schwach ausgefallen.

Die Verkäufe der American Silver Eagles ging vergangenen Monat auf 2.157.500 Unzen zurück. Das entsprach einem Minus von 46 Prozent gegenüber Vormonat aber einem Anstieg um 128 Prozent gegenüber Vorjahr.

Allerdings hätte die U.S. Mint theoretisch mehr Ware verkaufen können. Denn der Hersteller hatte am 22. Februar den vorläufigen Ausverkauf der Silber-Eagles bekanntgegeben (Goldreporter berichtete).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

14 KOMMENTARE

  1. Eine ausführliche und aktuelle Analyse von Robert Halver. Quo vadis Gold?

    „Für Gold spricht seine Werterhaltungsfunktion. Selbst bei Erscheinen eines besonders großen schwarzen Schwans würde es nicht ausfallen und weiter Lebenssicherheit gewähren. Diese Funktion als sicherer Hafen haben Staatspapiere trotz der ihnen angedichteten Stabilität noch nie erfüllen können. Finanzhistorisch haben sie alle früher oder später das Zeitliche gesegnet. Gold bleibt garantiert die sicherste aller Vermögensformen und sollte jedem Anleger in begrenztem Umfang etwas Wert sein. Dass Zentralbanken unvermindert physische Goldbestände anhäufen, sollte den Anleger die letzte Skepsis gegenüber dem Goldbesitz nehmen.“

    https://www.boerse-online.de/nachrichten/meinungen/robert-halver-was-ist-eigentlich-mit-gold-los-1027996511/1

    • @Goldi
      https://www.youtube.com/watch?v=sTurT9FNL28

      Brüder zum Golde, zur Freiheit, Brüder zum Silber empor.
      /Zweimal:/ Klug, wer statt Zins zu verlangen, Edelmetall sich verschwor.

      Seht wie der Zug von Millionen Sparern von Banken gequält
      /Zweimal:/ Die Konsequenz hat gezogen, jetzt von Vernunft ist beseelt.

      Brüder, in eins nun die Hände, Brüder, den Nullzins verlacht.
      /Zweimal:/ Ewig dem Falschgeld ein Ende, heilig die letzte Schlacht.

  2. Anzeige
  3. Anzeige
  4. In England registriert die Polizei eine so genannte Epidemie der Messerkriminalitaet,allein am letzten Wochenende wurden 2 Menschen grundlos hinterruecks erstochen,dort darf man so etwas noch veroeffentlichen.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige