Anzeige
|

US-Börsen erreichen neue Rekordstände

Das neue Jahr beginnt rasant. Die positive Kursentwicklung an den Börsen setzt sich fort. So erreichte der US-amerikanische Leitindex Dow Jones mit Notierungen oberhalb von 25.000 Punkten ein neues Allzeithoch. Gleiches gilt für den breiter gefächerten S&P 500. Der Index erreichte am Nachmittag 2.733 Punkte. Und auch die Technologiebörse Nasdaq 100 setzte mit 6.622 Punkten eine neue Bestmarke. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=71150

Eingetragen von am 5. Jan. 2018. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

43 Kommentare für “US-Börsen erreichen neue Rekordstände”

  1. Je höher die US-Zinsen und je schlechter die US-Wirtschaftsdaten (Arbeitsmarktzahlen, Handelsdefizit, US-Schuldenstand), desto höher steigen die US-Börsen.

    Kurz vor dem Untergang der Titanic hatte der Kapitän auch in bester Laune noch kistenweise Champagner auffahren lassen…

    Geschichte wiederholt sich.

    • Habich glesn, die Titanik hamse extra versenkt, weil die hat gehabt Bapiere an Bord, wichtiche Depeschn, um den WK I zu verhinderen.
      Dann hamse einfach gesaget, der Eisberg wars.

  2. Ist doch I. O. wenn man was zu feiern hat. Nur kein Neid… Irgendwann ist immer ‚Schicht im Schacht’… und somit CARPE DIEM…. und nicht jeden Tag warten das EM’s in den Himmel schiessen werden…

  3. Genau wie der DOW haben wir zum 31.12.2017 einen neuen Höchststand der Target-II-Salden zu verzeichnen: € 906.941.417.444,22
    Sind mal just 50 Mrd mehr zum Vormonat. Wie lange wird das so weitergehen?

    https://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Aufgaben/Unbarer_Zahlungsverkehr/TARGET2/TARGET2_Saldo/target2_saldo.html

    Es soll ja durchaus Menschen geben, die behaupten, dass im 19. Jahrhundert einige der US-Staaten auf Kosten der anderen gelebt haben und dies mit der Hauptgrund für den Bürgerkrieg war.

    • 0177translator

      @Familienvater
      https://www.youtube.com/watch?v=VvqNEDvgWhU
      Ich hoffe, Du kannst etwas Englisch.
      https://www.youtube.com/watch?v=0LU9I0KxWi4
      Es ging um hohe Steuern, die den Süden würgten.

      • @Translator

        vielen Dank für die Links. Mir war auch noch in Erinnerung, dass Staaten wie in Europa derzeit anschreiben lassen konnte. Jeder sollte für sich und sein Handeln selbst die Verantwortung übernehmen. Leider trifft es aber überwiegend die Falschen. Die unteren hetzt man gegeneinander auf, während die oberen sich das Spektakel aus sicherer Distanz anschauen.

    • @Familienvater Anlässlich der Erreichung der 1 Billion Target 2 Saldo veranstaltet Frau Dr.M.eine Feierstunde im Bundestag mit Gedenkgottesdienst.Ein dreifach Hoch auf den dummen Exportweltmeister gibt es noch ben drauf.

      • materialist,
        wie wird man Exportweltmeister?
        Ganz einfach:
        Verschenke deine Waren an deine Nachbarn.
        Alles freut sich.
        Der Michl hat Arbeit und freut sich.
        Die Firmen der Produkte werden von der allgemeinen EZB bezahlt.
        Die Nachbarn bestellen und sagen, wir zahlen auch mal, irgendwann halt, also nie und freun sich.
        Eine typische Win/Win Situation, weil alles sich freut.
        Da gibts doch nix zum meckern?

        • 0177translator

          @Trapper
          Zur Titanic habe ich folgendes gehört: Auf diese Fahrt waren genau DIE Banker eingeladen worden, die GEGEN die Gründung der Federal Reserve waren. Und gluck, gluck, gluck hatte sich das Problem erledigt, 1913 wurde dann auf Jekyll Island das Monster zur Welt gebracht.
          Was mich verwundert, ist eins: Die hatten doch extra die Türen zu den unteren Decks verschlossen gehabt, wo die Passagiere der 3. Klasse untergebracht waren. Die Schiffsführung wußte, daß man zu wenig Rettungsboote hatte. Bis die armen Schlucker dann die Türen aufgebrochen hatten, waren die Rettungsboote längst weg. Mit den Passagieren der 1. und 2. Klasse. Seltsam, wieso die betr. Banker nicht zu den Überlebenden zählten. Ach Mist, eben hat sich der rote 7kg-Kater auf meinen Alu-Hut gelegt und ihn zerquetscht …

          • Ja Transe, dass mit den Bankern stimmt schon.
            Und da war auch der I.WK schon in Planung.
            Das gehört zusammen, die Gründung der FED und der WK.
            Und grad les ich das und nehme es absolut ernst.
            Es beschreibt ein ehemaliger oberster Geheimdienstschef, was hier los ist und was uns erwartet. Ich gebe meinen Senf dazu und sage, was uns erwartet wird um einiges schlimmer, als der Geheimdienstmann sich zu sagen traut, denn für mich sind die hier, um das Land zuzurichten wie Libyen, wie Syrien, wie den Irak und es ist so gewollt.
            Von wem genau, dass ist streng verboten zu orakeln, wegen der Volksverhetzung und so.
            Schlau eingefädelt das!

            https://www.journalistenwatch.com/2018/01/05/unkontrollierte-masseneinwanderung-ex-bnd-chef-warnt-vor-buergerkriegsaehnlichen-unruhen/

            • 0177translator

              @Trapper
              https://www.youtube.com/watch?v=5XNqQaSACtU
              Hier was zum Thema Lincoln. Wer ließ ihn ermorden und warum. Die Rolle der Banker. Der Streit darum, wer die Banknoten ausgibt.

              • Tranes,
                Leider habe ich sehr bewusst nie die Sprache unsere Feinde gelernt und verstehe somit den Film nicht.
                Weißt Du, mir stellen sich schon die Haare zu Berge, wenn ich das englische Gedudel und Gejaule im Radio höre.

                • @Trapper Das mit dem Gedudel wird auch immer schlimmer früher konnte man beim MDR zur Weihnachtszeit noch alte deutsche Weihnachtslieder wie Stille Nacht hören.Dieses Jahr waren jazzige Weihnachtslieder und vor allem das furchtbare Last Christmas der Renner.

        • @trapper
          Wenn das weltweit funktioniert,ist das die Wiederbelebung des Kommunismus.Jeder schafft, was er kann und entnimmt, was er braucht oder bekommt zugeteilt.
          Das Problem ist nur, ich kann kaum schaffe, aber entnehmen muss ich sehr viel, da ich viel benötige.

          • @Taipan
            Was haben wir den hier?
            An der Spitze des Staates die alte SED.
            „Gerettet“ wird mit frisch Gedrucktem.
            Umverteilt wird nach Gutdünken und Belieben.
            Es gibt keine freie Marktwirtschaft und die Meinungsfreiheit wird aufs schlimmste schon unterdrückt.
            Es gibt politisch Verfolgte und es gibt Gesinnungsdiktatur.
            Die Medien sind eindeutig Staatsmedien auch noch zwangsfinanziert und geben keinesfalls die Realität wieder.
            Das ist doch kein Rechtsstaat!
            Das ist eine Räuberbande, hat der gute Papst Benedikt gesagt.
            Man soll ihn heilig sprechen dafür.

        • Mit der Aussage haste ja mal voll ins Schwarze getroffen :-)
          Toller Beitrag
          Traurig aber wahr .

          Beste Grüße

      • @materialist

        du solltest mir bei Gelegenheit dann den Zeitpunkt für den Gottesdienst geben, dann werde ich meine Kinder mit zu dieser gedenkwürdigen Veranstaltung bringen.

    • Die wo das behauptn tun, die liegen damit richtich.

    • @familienvater
      Tut das bei uns nicht Berlin, Bremen oder das Saarland auch ?
      Im Pott leben ganze Städte auf Kosten anderer.
      Dafür gibts eigene Gesetze für die Umverteilung.
      Das Ziel der EU ist ähnlich.
      Vorteil, wer so dumm ist und in Deutschland arbeitet und Steuern zahlt, der will es wohl so, kann man sagen.
      Aber wie ist es im Süden ?
      Naja, hier gibt es eine Menge Menschen, welche nicht wissen, womit sie morgen ein Stück Brot kaufen können.
      Daneben stehen die Ferraris und am Hafen dümpeln die Edelyachten.
      Das deprimiert unter den Palmen und der Sonne.
      Das Problem wird immer die Gerechtigkeit sein.

      • @Taipan
        Dann doch lieber reich und gesund, nicht wahr? Aber Scherz beiseite, Sie haben sehr recht, mit der Gerechtigkeitsfrage sprechen Sie mal so nebenbei eine der wichtigen Dinge an, die im Kapitalismus einfach nicht funktionieren wollen. Ob global, national oder im Kleinen. Wie kann man so ein System den Leuten verkaufen? Indem man sagt, alle profitieren davon und wer es nicht tut, ist selber schuld. Oder man präsentiert gleich ganz andere Schuldige.

        • 0177translator

          @Falco
          Meine Sozialisation erfolgte in der DDR. Russisch war Pflichtfach bei uns in allen Schulen, selbst bei der Ausbildung zum Gynäkologen. Russisch war ungeliebt, war die Sprache der Besatzer. Die meisten Leute im Osten haben, sobald Ausbildung, Studium etc. vorbei war, Russisch innerlich weit weggeworfen. Ab der 7. Klasse konnte jeder FREIWILLIG den Unterricht im Fach Englisch mitmachen. Über die Hälfte hielt es nicht für nötig, kam man ja als Ossi kaum in die Verlegenheit, in ein Land zu reisen, wo die Leute Englisch reden. Auch waren wir bis zuletzt ein Land ohne Computer. Heute bereuen es die meisten, daß sie damals ihrer Bequemlichkeit nachgaben und so ein paar mehr Stunden frei in der Schule hatten. Der Mensch hat durchaus eine Verantwortung für sich selbst, man kann schon einiges, aber nicht alles auf den Staat und das System schieben.
          „Denn den, der strebend sich bemüht, den können wir erlösen.“ So tönt am Schluß von Goethes Faust der Engel Chor. Neben „Haste was, biste was“ gilt genauso „Kannste was, biste was“. Das eine wie das andere trifft zu.

          • @translator

            Du hast wie immer teilweise Recht. Wenn ich da an Berlin denke, bin ich um den Schlaf gebracht – ein Paradebeispiel für weitverbreitete Subventionsmentalität. Größere Teile der Stadt würden ohne Zuschüsse, Subventionen, Alimentierungen und Fördermittel aller Art einfach nicht mehr funktionieren. Selbst die Opernkarten für die Pfeffersäcke (danke Krösus!) sind mit 80 Euro das Stück subventioniert (aber natürlich auch das philharmonische Orchester selber und auch die Staatsoper wurde gerade für mehrere 100 Millionen aufgehübscht). Nur ein Beispiel.

            Eigenverantwortung, das Bewusstsein, dass man zuallererst sich selber die Lebensgrundlagen schafft und nicht nach dem Staat ruft, ist nach meiner subjektiven Beobachtung vor allem in Süddeutschland sehr viel stärker verbreitet.

            Claro, jetzt kommt das ABER: Die neoliberalen Einflüsterer wollen uns ernsthaft glauben machen, dass wir eine Art „Chancengesellschaft“ haben. Also eine Gesellschaft, in der die Chancen, sein Leben würdevoll und in freier Entscheidung gestalten zu können, gleich verteilt sind. In der alle, die nur fleißig genug sind, sozialen Aufstieg schaffen können.

            Leider ist dem nicht so. Ganz im Gegenteil. Beispiel Bildung: Im internationalen Ranking liegt Deutschland, was soziale Durchlässigkeit, Aufstiegs- und Jobchancen von Kindern aus den Unterschichten angeht, ganz weit hinten. Nirgendwo sonst ist die „Karriere“ so stark davon abhängig, ob die Eltern Akademiker sind oder über gute Kontakte verfügen. Nirgendwo sonst OECD-weit. Das muss man erst mal schaffen.

            Und so landet man letztlich wieder bei den Strukturen, beim Staat und natürlich beim SYSTEM.

            • 0177translator

              @Thanatos
              Ich kannte in Berlin mal einen – Umzugshelfer, Ein-Mann-Firma – der damit prahlte, daß er 3mal im Jahr nach Bangkok fährt, dort die Puppen tanzen läßt, und daß er Kondome verabscheut und nie benutzt. Mag ja sein, daß es gut geht, aber irgendwann hast Du mal Pech beim Russisch Roulette. Man soll sich – gerade angesichts der sich abzeichnenden Crashes – eben nicht drauf verlassen, daß der Subventions- und Alimentierungs-Fetischismus ewig weitergeht. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. Ask not what the country can do for you, meinte Kennedy, ask what you can do for your country.“ Die andere Schiene wäre ein Staat, der dann nicht nur die Trottel und Faultiere gängelt, am besten gleich den Sozialismus, aber das hat, wie wir uns erinnern, nicht funktioniert. Auch nicht beim kleinen Raketenflieger in Nordkorea. Noch haben wir nicht die Zustände wie in England, wo für ein Semester an der Uni Westminster in London schon vor 10 Jahren 1.600 Euro Studiengebühr zu zahlen waren., und wo es Bildung nur für die Kinder der Eliten und Reichen gibt und arm stets arm bleibt. Ich kann mich noch an das Buch von Thilo Sarrazin „Deutschland schafft sich ab“ erinnern. In dem er beschrieb, wie die Eltern vietnamesischer Kinder in Ostberlin ihre Bälger quälen, damit sie in der Schule gut sind, was lernen und es später besser haben als die Eltern, die noch Schmuggel-Zigaretten und Hund-Katze-Maus-Döner verkauften. Und er erinnerte an unsere Schweinefleischhasser, die stets dafür sorgen, daß ihre Mädchen Kopftücher tragen, nichts erlernen, ihren Cousin heiraten und mit diesem ein Dutzend inzuchtgeschädigter Kinder produzieren, die zu nichts zu gebrauchen sind. Außer zum Steuervermeiden und um von Generation zu Generation weiter fleißig Stütze zu kassieren.
              @Thanatos, vergiß es. Es liegt an den Leuten selbst.

              • Translator 100% Zustimmung .In meiner 2ten Heimat wurden nach der Wende zuerst die Vietnamesen entlassen ,die haben sich aber alle selbst gekümmert und ruck zuck wie auch immer ihre Brötchen selbst verdient.Die hätten glaub gar kein H4 bekommen.Die haben einfach eine andere Mentalität als die Allah u Akbars,weil sie nicht auf Allahs Hilfe warten.

              • @Translator

                Genau, Jeder ist seines Glückes Schmied. Schließlich kann in der freien Marktwirtschaft Jeder aber auch absolut Jeder Millionär werden.

                ABER NICHT ALLE

                Das ist der Trick mit solchen vom Tellerwächer zum Millionär Geschichten. JEDER aber nicht ALLE.

                Das ist wie beim Lotto. Damit Einer den Jackpot knacken kann, müssen sich Millionen finden die das auch wollen.

                Einer Ausnahme aber gibts, das hatte man in Deutschland sogar schon. Es gab mal eine Zeit in diesem Land, da waren alle Millionäre. Das war 1923. Diesen erstrebenswerten Zustand wieder zu erreichen, ist Inhalt und Motiv aller Regierungskunst. Gestern standen wir kurz vor dem Abgrund, bald sind wir ein Stück weiter.

                • @Translator

                  Vietnam gehört bekanntlich zu den reichsten Ländern der Welt.
                  Das liegt natürlich daran, dass die Vietnamnesen so unsagbar fleissig und bescheiden sind.

                  Die vom Tellerwächer zum Millionär Story wurde erfunden, um den massenhaften Verlierern die der totale Krieg der freien Konkurrenz und die alternativlose Marktwirtschaft nun einmal leider, leider, leider, so mit sich bringen, einzureden Sie wären an Ihrem Elend selber Schuld. Denn wer das glaubt, der rebelliert auch nicht.

                  Es ist eine historisch und emprisch gesicherte Tatsache, das kein wirtschaftliche Ordnung zu keiner Zeit in der Geschichte der Menschheit soviel Gefängnisse, Zuchthäuser, Konzentrationslager und Irrenanstalten hervorgebracht hat, wie die alternativlose Marktwirtschaft.

                • 0177translator

                  @Krösus
                  Die Alternative heißt Diktatur der Faulen und Soziopathen über die Tüchtigen. Zeig mir ein Land, wo das auf Dauer funktionierte. Venezuela ist ein mahnendes Beispiel.

                • @Translator

                  Die Diktatur der Faulen und Soziapathen die gibt es längst.
                  Du scheinst allen Ernstes zu glauben, dass man mit eigener Arbeit reich werden kann. Möchte mal wissen wie lang der Arbeitstag von Frau Kladden, Frau Springer, Herrn Ford, Herrn Rokkefeller und Anderen Super-Tüchtigen, Auserwählten
                  Herrenmenschen so ist.

                • 0177translator

                  @Krösus
                  Vielleicht löst ja der Islam alle Probleme. Besonders das mit den Weibern, die im Stehen pinkeln und Haare auf den Zähnen haben. Hauptsache, man zerschlägt erst einmal alles über Jahrhunderte historisch Gewachsene. Wenn dann das neue Experiment nicht funktioniert, dann waren wir halt noch nicht islamisch genug, oder es waren die ewig Gestrigen und elenden Konterrevolutionäre, welche schuld sind, daß Stalin und Pol Pot keinen hochkriegen. Und was meinst Du, wieviel volle Lager und Psychiatrien wir dann erst haben! Ich frage mich manchmal, wer die eigentlichen Faschisten sind.

            • Mit den Süddeutschen, da hst Du völlig recht!
              Es handelt sich um die Schwaben und um die Bayern.
              Und bevor ich als Bayer um einen Pfennig Staatsgeld winsle, scheisse ich denen lieber vors Rathaus.
              Das ist alles nur eine Frage des Charakters!

      • @Taipan
        bei mir zu Hause ist es nicht anders ;-)
        Alle werden satt und ich kann meinen Kindern zumindest aus meiner Sicht betrachtet eine schöne Kindheit bieten. So langsam aber verstehen auch sie, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

  4. Auch neu, auf der Seite usdebtclock.org wird nun auch das Verhältnis Papier zu produziertem Gold und Silber angezeigt. Insbesondere bei Silber werden wohl viele in die Röhre schauen mit einem akutellem Verhältnis von 180:1.

  5. @Klapperschlange

    Was gibt’s neues zum GR-Thread „Raketen – Schießen – Weltraum“ und alles Bunte rund um LRM? Erst die gute oder erst die schlechte Nachricht? Na gut, die letztere zu erst:

    Bekanntlich schlug im April 2017 der Test einer Mittelstreckenrakete vom Typ Hwasong-12 fehl. Nun ist bekannt geworden, dass die abstürzende Rakete den Weiler Tokchon getroffen hat. Offenbar wurden mehrere Gebäude und ein Gewächshaus getroffen. Wie vermeldet wird, dürften ob des nächtlichen Einschlages nur „wenige“ Menschen betroffen gewesen sein.
    https://www.focus.de/politik/ausland/mehrere-gebaeude-getroffen-satellitenbilder-raketentest-in-nordkorea-traf-offenbar-nordkoreanische-stadt_id_8218977.html

    Aber nun was Aufbauendes: Nordkoreanische Erfinder haben ein Mittel gegen Krebs, AIDS, Drogensucht und radioaktive Verseuchung auf den Markt gebracht. Respekt! „DPRK’s Kumdang-2 Injection and Royal Blood-Fresh“ nennt sich das Wundermittel. Hier das professionelle Werbevideo (bitte auf die gnadenlose Hintergrundmusik achten…):
    https://www.youtube.com/watch?v=cV2GpAO9uW8

    Meine Frage dazu: Im Video wird eine Goldmünze gezeigt, die die Zentralbank Nordkoreas zu Ehren von „Kumdang-2“ herausgegeben hat. Kennt jemand eine Bezugsquelle? Die muss ich haben! Oder wie sagt man heutzutage? Ein MUST-HAVE!

  6. Na sowas!
    Keine Aktien, keine Griechenbonds, keine Kryptos.
    https://mobil.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/Geldvermoegen-der-Deutschen-waechst-trotz-Niedrigzinsen-article20211017.html
    Wie kommts ?
    Die Mehrheit traut dem Italiener eben nicht und pfeifft auf Dax im plus und mickrigen Dividenden, welche meist nicht mal die Depotgebühr und die Kontogebühr für das Referenzkonto deckt. Von den Steuerberaterkosten ganz zu schweigen.
    Vielleicht doch Gold und Cash, bis auf weiteres ?
    Wie sagt hier immer einer :
    Schau mer mal.

  7. Die Leute wollen halt Geld verdienen, und nicht an der Seitenlinie stehen.
    Was zugeben auch excellent läuft.

    Nichts ist schlimmer als non-profit.

    Bin dann mal Dividenden zählen, Heute gab es nur 3 Ausschüttungen :-(

    Wird schon …

  8. Die deutsche Wirtschaft brummt,besonders beim Automobilsektor,an dem jeder 3. Arbeitsplatz hängt.
    http://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_82907668/bei-opel-in-ruesselsheim-wird-die-kurzarbeit-eingefuehrt.html

  9. Hilfe Hilfe…wo ist der super Mario??? DAX fällt, Gold steigt…;-) und dazu noch die Kryptoblase die gerade platzt. Alarmstufe Rot

  10. Die renditen fangen an zu explodieren, Euro geht durch die Decke…jetzt könnte es dann bald lustig werden.

    http://www.goldseiten.de/artikel/360278–Aktiencrash-und-Goldpreisexplosion-Ein-Ausblick-auf-2018-Teil1~2.html

    • @sauer
      Die werden gleich intervenieren müssen.Wieder mal. Beinahe schon täglich. Nennt sich Tagesgeschäft.Tatsache ist, der Dollar muss runter, sonst verkauft Boing nicht mal mehr eine Landeklappe.Und der Euro muss auch runter, sonst verkauft Audi oder Conti nicht mal mehr einen Gummischlauch.
      Das wird noch lustig für die Profitmacher.
      Sollen die sich die Köpfe einschlagen, ich stehe gerne an der Seite und gucke amüsiert zu. Dann gehe ich fröhlich pfeiffend vom Schlachtfeld.
      Ich sitze in der Sonne am Meer, sehe den Wellen zu und die Welt kann mich mal.Morgen kommt mein neues Boot und dann fahre ich hinaus, so das Wetter gut und Abends sitze ich in der Taverne ind begiesse das Boot.
      Momentan in meiner Lieblingscafeteria. Mit freiem Wlan für den post hier.
      Schöne Grüsse an alle Profitgierigen Börsianer.
      Schon mal Cardiocheck gemacht ?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Conny Ich möchte Dir (wegen passender Gelegenheit) wieder ein Lied widmen....
  • Klapperschlange: @taipan Das sind beste Zeiten, noch mal „nachzutreten“ (unsere ameri-klabauterisierten) Freunde....
  • Falco: @Boa Es ist einfach ein Desaster. Entspannen wir uns bei einem ShitCoin-Quiz. https://derstandard.at/2000...
  • Stillhalter: Realistisch gesehen kann man tolle Erwartungen auf Preissteigerungen von EM auch begraben. Jetzt werden...
  • taipan: @klapperschlange Regierungskrise, Firmenbosse in Haft, Fussballpleite. Da haben die Börsianer viel...
  • Klapperschlange: @Thanatos Ich hab‘s bis in meinen Schrebergarten im Bayrischen Wald gehört – wußte aber nicht,...
  • taipan: @hans Toto entsorgt das Schwermetall gegen 50 Dollar die Unze. Holt es ab und stellt die Entsorgungs und...
  • Thanatos: @Klapperschlange Habe heute schon mal gelacht – das war so ein boshaftes, gemeines, gehässiges,...
  • Klapperschlange: Wer heute noch nicht gelacht hat: Der Sommer-Trend 2018.
  • Boa_Constrictor: Neuigkeiten vom Krypto-Shitmarkt: Die BIZ (und Großmutter aller Banken) muß es ja wissen: „BIZ...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren