Anzeige
|

US-Goldproduktion im März 9 % unter Vorjahr

Gold, Produktion

In der kalten Jahreszeit wird weniger Gold gefördert als in den Sommermonaten (Foto: AngloGold Ashanti).

Bergbaubetriebe in den USA haben im März 17,8 Tonnen Gold gefördert – mehr als im schwachen Vormonat, aber deutlich weniger als vor einem Jahr.

Die Goldproduktion in den USA bleibt weiter gedämpft. Minen in den Vereinigten Staaten haben im vergangenen März 17,8 Tonnen Gold gefördert. Das meldet der U.S. Geological Survey.

Das Förderergebnis lag immerhin knapp 15 Prozent über dem des Vormonats. In den Wintermonaten ist die Ausbeute aufgrund widriger Wetterbedingungen aber typischerweise geringer als in der warmen Jahreszeit.

US-Goldproduktion

US-Goldproduktion: Monatliche Fördermenge seit Januar 2017 (Quelle: U.S. Geological Survey)

Gegenüber März 2017 lag die US-Goldproduktion laut den jüngsten Zahlen 9,2 Prozent zurück. Der USGS hat die Zahlen für Januar und Februar 2018 zudem um 0,5 Tonnen nach unten revidiert.

Im Zeitraum von Januar bis März wurde mit 51 Tonnen 3,4 Prozent weniger Gold aus der Erde geholt als im Vergleichszeitraum von 2017.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75459

Eingetragen von am 8. Jun. 2018. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

12 Kommentare für “US-Goldproduktion im März 9 % unter Vorjahr”

  1. So ist das eben, wenn man es nicht drucken kann.
    Man baggert und baggert, aber es wird nicht mehr sondern weniger.
    Umd das Wenige muss man auch noch billig abgeben.
    Ich kann den Frust der Börsianer und Notenbänkler verstehen.
    Man drückt den Preis und was machen Leute wie taipan ?
    Sie kaufen doch tatsächlich das Zeug, obwohl es doch so billig abgegeben wird.
    Na, so was auch.

  2. Force Majeure

    Es fehlt noch der Phili. Warum wird das Zeug nicht billiger? Wann kommen denn nun die ukunda Retracements endlich? Ich nehm dann 100 Unzen.

    • @force majeure
      Die kommen schon noch. Allerdings nicht in Euro oder Dollar.
      Höchstens in Yuan oder Rubel oder auch in Punkten wie beim Dow.
      Eine Unze 664 Punkte oder Bitcoins womöglich.

      • Force Majeure

        @verehrter taipan

        Für Gold sieht es nur gut aus, also auch für die Spekulanten, die nicht daran glauben wollen und in Shorts und(oder Longs investiert sind. Wenn die Comex wirklich vermehrt ausliefern müssen holen sie sich vermutlich das Gold der BIZ.

        Wir kennen doch nun all die Umstände, die vor allem für eines sprechen: Die EM werden zukünftig sehr teuer werden.

  3. Die Goldproduktion von China,Südafrika,USA und Kanada wird in den nächsten Jahren eher fallen als steigen bedingt durch die zum gegenwärtigen Preis abbauwürdigen Vorräte.

  4. Der Kupferpreis macht es schon mal vor:

    https://www.finanzen.net/rohstoffe/kupferpreis

  5. Force Majeure

    Trump will Russland in G7 zurückholen

    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10618485-roundup-trump-russland-g7-zurueckholen

    EU will an G7 ohne Russland festhalten

    „Russland selbst hatte zuletzt kein Interesse an einer Rückkehr in die G7 gezeigt. Präsident Wladinir Putin setzt stattdessen auf das größere G20-Format, in dem zum Beispiel auch China und Indien vertreten sind.“

    https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-wirtschaft_artikel,-eu-will-an-g7-ohne-russland-festhalten-_arid,1737807.html

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: alles was noch fehlte war die 9/11 referenz ;)
  • Goldi: @dummkopf^2 Streiche bitte das „So ist es.“ Das Missverständnis lag ganz auf meiner Seite. Sorry....
  • Wolfgang Schneider: @Goldfisch Betrifft das nicht eher die versiffte Reichsbulettenstadt? Wo sie gebeugt laufen...
  • dummkopf^2: @Goldi Danke für den Link. Ich habe es falsch verstanden. „nur max. 600 EUR nach einem Jahr“...
  • Goldi: @dummkopf^2 So ist es. https://www.lohi.de/steuertipp s/aktuell/article/so-wird-d...
  • dummkopf^2: Stimmt es, dass für Privatanleger nur max. 600 EUR nach einem Jahr bei den Kryptowährungen steuerfrei...
  • Goldfisch: @Krösus Einverstanden. Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass Sachsen zwar zum Zentrum gehört,...
  • f.s.: @renegade kaufen und weglegen ! schlafen wirst du damit so oder so gut u. auf die paar Euros würde ich ehrlich...
  • renegade: @fs Ja,ja. Aber ich muss mit Euro kaufen. Deshalb habe ich ein Limit: Der Maple bei 1240 Euro. In dem...
  • stan: Ich habe das letzt mal im November 2018 gekauft. Bei 5400, 4400 und 3500 Dollar. Und jetzt werden die...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren