Mittwoch,12.Mai 2021
Anzeige

US-Händler startet Experiment mit digitaler Goldwährung

100 Gramm Goldbarren Umicore
100-Gramm-Barren: „INNCoins“ beginnt mit einer bescheidenen Golddeckung.

Der amerikanische Edelmetallhändler Anthem Vault Inc. hat eine digitale Währung aufgelegt, die mit physischem Gold hinterlegt ist. Zunächst nur zu Testzwecken.

In den USA startet ein neues Goldwährungs-Experiment. Der in Las Vegas beheimatete Edelmetallhändler Anthem Vault Inc. legt eine digitale Währung auf, die mit Gold gedeckt wird. Sie heißt INNCoins.

10 Millionen INNCoins sollen bis Ende Juli in Umlauf kommen und mit lediglich 100 Gramm Gold gedeckt sein. Das hieße, jeder INNCoin könnte theoretisch gegen 0,00001 Gramm Gold eingetauscht werden.

Firmen-Chef Anthem Blanchard erklärt gegenüber Reuters, dass es sich zunächst um eine Promotion handele: „Das sollte Gold mehr Akzeptanz als Währung bringen, in dem man dessen Eigenschaften als Wertspeicher und effizientes Tauschmedium kombiniert“. Er plane Ende September die Auflage einer virtuellen Währung, die mit deutlich mehr Gold und anderen Edelmetallen gedeckt sei.

Das INNCoin-System soll ähnlich aufgebaut sein wie Bitcoin. Die digitale Währung wird also in einem dezentralisierten Computernetzwerk geschöpft.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige