Sonntag,11.April 2021
Anzeige

US-Wirtschaft: Stabiler Konsum, schwache Industrieproduktion

Die am heutigen Freitag veröffentlichten US-Einzelhandelsdaten fielen besser aus als von Analysten erwartet. Im vergangenen September stiegen die Umsätze gegenüber Vormonat um 1,9 Prozent. Der Konsens hatte bei einem Plus von 0,7 Prozent gelegen. Bei der US-Industrieproduktion lief es andersherum. Gemeldet wurde ein Minus von 0,6 Prozent gegenüber Vormonat. Analysten hatten einen Zuwachs von 0,5 Prozent erwartet. Im Vorjahresvergleich (Grafik unten) brach die US-Industrie im September um 7,3 Prozent ein. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

12 KOMMENTARE

  1. Bei fallender Produktion einen steigende Konsum hätten die Amis aber auch drauf.Der Blödsinn-Twitterer hätte auch gleich wieder Beschäftigung um über China herzuziehen.

    • @materialist
      So war das nach Aufhebung der Prohibition 1933. Die Aufhebung hatte man im Ausland schon längst erwartet, und deutsche Brauereien sowie schottische Destillerien standen Gewehr bei Fuß, den großen Durst der Amerikaner mit legalem Alkohol zu löschen. In den USA selbst hatte man die Brennereien und Brauereien dichtgemacht gehabt, die eigene Produktion mußte erst wieder in die Gänge kommen, also wurde importiert. Angeblich ist Joseph Kennedy auf die Art reich geworden; er hatte Whiskey-Fässer auf Halde produziert, die dann jeder brauchte. Daß viele Brauereien in den USA Deutschstämmigen gehörten, war 1919 überhaupt eins der wesentlichen Argumente für die Einführung des Alkohol-Verbots 1919. Als Nachwirkung des offiziellen Hasses auf Deutsche im 1. Weltkrieg, so nach dem Motto, es trifft ja die Richtigen. Die Liebe zum deutschen Bier (Beck’s) sind die Amis seit 1933 nicht mehr losgeworden. Über das abgesagte Oktoberfest wird manch einer traurig sein.

  2. Anzeige
      • @Fleischesser
        https://www.youtube.com/watch?v=Hg6bAOpirUA
        Die Erleuchtung möge über @Thanatos und Dich kommen. Die FEMA-Camps wurden in Obamas 8 Jahren gebaut, die hat nicht der Donald ausgeheckt. Hör mal diesem Wesley Clark zu, wie man mit Unzufriedenen umgehen soll. Ich bete darum, daß Donald Trump klar und deutlich gewinnt.

        • @ WS
          Sei mir nicht sauer aber das ist aus dem Zusammenhang gerissen !
          Es wird sonst wieder eine Schraube ohne Ende ….!
          Grüß die Tina von mir !
          China, China, China …… never ending ! :-) MfG

          • @Fleischesser
            Tina hat sich eben gesättigt und schläft den Schlaf der Gerechten. Nachts hüpft sie auf meine Bettdecke am Fußende. Sie mag aber nicht ins Exil zum Planeten Epsilon Centauri mitkommen. Übrigens, weißt Du es schon? @Falco hat einen Aufkleber an seinem Tesla-Taxi: „Ich bremse auch für Donald.“ Gestern habe ich für ein Eichhörnchen gebremst, das kam unversehrt davon, aber mir fuhr einer fast hinten drauf. Seit der Sanierung der Straße ist das hier eine Schumi-Teststrecke geworden. Ich habe Angst um meine Kleine. Und ich freu mich jeden Tag auf’s Neue, wenn sie wieder da ist.
            Broker’s Lullaby (Frei nach Leonard Cohen)
            https://www.youtube.com/watch?v=LaSdNsAmqu0

            Sleep broker sleep,
            QE’s on the run.
            The bulls and the bears
            are talking in tongues.

            If your nerves are torn,
            I don’t wonder why.
            If your shares are long,
            Here’s my lullaby,
            Here’s my lullaby.

            Well, the Fed hates the Trump,
            And the Trump hates the Fed.
            Now they’ve fallen in love,
            And they’re talking in tongues.

            If your nerves are torn,
            I don’t wonder why.
            If your shares are long,
            Here’s my lullaby,
            Here’s my lullaby.

            Sleep broker sleep,
            There’s more QE to come.
            Trump and the Chinese,
            They’re talking in tongues.

            If your nerves are torn,
            I don’t wonder why.
            If your shares are long,
            Here’s my lullaby,
            Here’s my lullaby.

  3. Anzeige
    • Gewisser Mangel an rechten Humor ist derzeit dem humorlosen Zeitgeist einiger korrekten Zeitgenossen geschuldet. Da ja jeder Debile mit einer persönlichen „Offenen Wunde“ herumgeistert und stets darauf geachtet werden muß diese nicht zu berühren, so braucht man sich über gleichgeschalteten Humor nicht zu wundern. Liegt an den „Gleichmachern“, Politischen Korrekten und den Gulagisten. Selbst Chauvinismus ist rächz, also gibt es doch den Humor, halt in demokratisch offenen Kreisen. Allen einen schönen arbeitssamen Montag !

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige