Anzeige
|

USA erheben jetzt auch Strafzölle gegen die EU

China ist nicht genug. Die USA eröffnen im internationalen Handelskrieg eine neue Front. Nachdem ein Schiedsgericht der Welthandelsorganisation WTO entsprechende Maßnahmen durchgewunken hat, werden die USA nun auch Strafzölle gegen die Europäische Union verhängen. Es geht um Abgaben auf Waren im Wert von jährlich bis zu 7,5 Milliarden US-Dollar. Ab dem 18. Oktober sollen bei der Einfuhr von Flugzeugen Strafzölle von 10 Prozent erhoben werden. Weitere EU-Produkte wollen die USA mit zusätzlichen Abgaben von 25 Prozent belegen. Gerechtfertigt wird das Vorgehen aufgrund erklärt rechtswidriger EU-Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus auf Kosten des US-Herstellers Boing. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=89212

Eingetragen von am 3. Okt. 2019. gespeichert unter Europa, Hot-Links, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

14 Kommentare für “USA erheben jetzt auch Strafzölle gegen die EU”

  1. Ich hätte niemals auch nur ein Gramm Gold gekauft, wenn garantiert würde, dass alle Länder und Nationen der Welt sich gegenseitig unterstützen und helfen.
    Alle Menschen ein bedingungsloses Grundeinkommen bekämen um in Würde leben zu können. Jedermann eine Arbeit nach seinem Geschmack finden könnte und unbegrenzten Kündigungsschutz hätte.Eine ehrliche und solide soziale Absicherung dazu. Alles garantiert durch eine unumstössliche Verfassung für die nächsten 10 Generationen.
    Weil ich aber wusste, dass Menschen zu Streitereien und Totschlägereien aus Habgier neigen, horte ich seit 1969 etwa Gold, wann immer ich es mir leisten konnte.
    Und Trump bestätigt mich auch heute noch immer wieder aufs neue
    Deutschland speziell soll bloss nicht meckern, das alles hat es ja selbst so gewollt.

  2. Klapperschlange

    Gemäß dem Motto: „Wie Du mir, so ich Dir “ wird die EU mit Gegenmaßnahmen (wie schon angekündigt) antworten und Strafzoll-Spirale weiter aufdrehen.
    Inzwischen kann man die Meinung vieler Wirtschafts-Analysten unterschreiben, daß Donald Trump den Auftrag ( vom „Tiefen Staat“ ? ) bekommen hat, den „Karren der Weltwirtschaft“ an die Wand zu fahren, um endlich den „General Reset“ auszulösen.
    Dann werden die Schulden- und Guthaben-Konten pauschal auf NULL zurückgesetzt,
    und das Monopoly-Spiel beginnt von vorne.

    Das Wort zum Feiertag.

    Wir beginnen langsam zu verstehen, wie destruktiv die Negativzinsen tatsächlich sind. Die Zentralbanken kontrollieren die kurzfristigen Zinssätze in einer Volkswirtschaft, indem sie den Zinssatz festlegen, den die Banken für ihre Einlagen erhalten, d.h. für die Reserven, die sie bei der Zentralbank halten.

    Eine neue Entwicklung ist, dass die Kontrollzentralbanken jetzt durch ihren Kauf von Vermögenswerten oder durch „QE“ -Programme langfristige Zinssätze kontrollieren.
    Banken profitieren von der Zinsdifferenz zwischen „lang“ und „kurz“. Die Differenz zwischen Kredit- und Einlagensätzen bestimmt im Wesentlichen die Rentabilität einer Bank. Bei den heutigen sehr niedrigen Zinssätzen ist dieser Unterschied jedoch fast nicht mehr vorhanden und bei negativen Zinssätzen vollständig umgekehrt.

    Wenn eine Zentralbank die Zinsen auf negativ drückt, müssen die Banken Zinsen für die dort vorhandenen Reserven zahlen. Sie sind jedoch nicht von der Verpflichtung entbunden, Zinsen für Kundeneinlagen zu zahlen, da sie verständlicherweise keine Zinsen für Geldeinlagen bei einer Bank zahlen möchten. Folglich geht die gesamte Ertragslogik des Bankwesens verloren, wenn die Banken Zinsen für Kredite zahlen und Zinsen für Einlagen erhalten müssen. Da die Gewinnmargen der Banken gedrückt werden, sinkt die Rentabilität und die Kreditvergabe leidet.

    “Angesichts der Tatsache, dass sowohl die abtretende als auch die nächste (Lagarde-) Führung der EZB für negative Zinssätze eintreten, sollten wir uns jetzt um die Zukunft Europas fürchten.
    Der Bankensektor in Europa ist bereits schwach, dürfte aber aufgrund der bevorstehenden Rezession schwächer werden. Die wirtschaftlichen Turbulenzen in Europa werden wahrscheinlich durch eine beträchtliche Anzahl von Zombie-Unternehmen, die die Rezession nicht bewältigen können, und die böswilligen Anreize, die mit negativen Zinsstrukturen verbunden sind, verschärft.

    All dies, weil die Zentralbanken und insbesondere die EZB nicht zugeben können, dass ihr geldpolitisches Experiment der Negativzinsen gescheitert ist.
    Sie sind zu einer massiven Belastung für die Weltwirtschaft geworden. Wenn die Zentralbanker ihr Versagen nicht eingestehen und sich der Musik stellen können, ist es an der Zeit, dass sie gehen.

    Auszugsweise und freundlicherweise von der Klapperschlange aus dem Englischen übersetzt;
    Textbeitrag verfaßt von
    „Tuomas Malinen“; Chefökonom von GnS Economics und außerordentlicher Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Helsinki.

    (Quelle)

  3. Wolfgang Schneider

    https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20191002325802134-auf-dollar-verzichten–putin-erlaeutert-warum-es-noetig-sei/
    Das Foto mit Benjamin Franklin ist göttlich.
    Wünsche allen Atlantikern einen schönen Feiertag.
    Hoffentlich fliegen sie alle in einem Boeing-Dreamliner nach Kiel.

    • Jäger & Sammler

      @Wolfgang Schneider,

      passt alles zum GR Thema.

      WER IST DAS?

      – Ernst Heinrich Wilhelm Stephan, ab 1885 von Stephan (* 7. Januar 1831
      in Stolp, Pommern; † 8. April 1897 in Berlin) war ein deutscher
      Generalpostdirektor des Deutschen Reichs, Organisator
      des deutschen Postwesens und Mitbegründer des Weltpostvereins. –

      https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_von_Stephan
      ———————————————-

      – Entscheidung in Genf: Warum dem Weltpostverein das Aus droht –

      – Denn ohne die Supermacht USA, ein Gründungsmitglied,
      wäre die Universal Postal Union (UPU),
      die in der Weltpoststrasse 4 in Bern ihren Sitz hat,
      vermutlich am Ende.

      Man kämpfe jetzt um den „Erhalt“
      der Organisation, sagt ein Sprecher.

      Kippt sie, würden aufwändige bilaterale Vereinbarungen nötig,
      und die Gebühren für Sendungen ins Ausland stiegen
      vermutlich überall stark.

      Für deutsche Verbraucher haben sich die Auslandstarife Anfang 2019
      ohnehin schon kräftig erhöht, vor allem bei Bücher- und Warensendungen.-

      https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/weltpostverein-usa-genf-1.4611811

      —————————————————–

      WENN DU JEMANDEN SAGEN WILLST, ……
      ICH MÖCHTE MIT DIR NICHTS MEHR ZU TUN HABEN …….

      DANN SAGE EINFACH IN ALLER ÖFFENTLICHKEIT:

      „DEIN OLLE IST HÄSSLICH.“

      – „Macron sagte, der brasilianische Regenwald sei in Brand gesteckt
      worden und unser Präsident antwortete:
      Er sagt sowas nur, weil seine Frau hässlich ist.“ –

      https://www.rtl.de/cms/brasilianischer-wirtschaftsminister-nennt-brigitte-macron-wirklich-haesslich-4400188.html?utm_source=taboola&utm_medium=cpc&utm_campaign=GIP00003_Inhouse_taboola_Traffic_ManuellerFeed_DT

      Man sollte das alles vielleicht nicht so ernst nehmen?????

      • Wolfgang Schneider

        @Jäger und Sammler
        https://www.youtube.com/watch?v=0xyLQWKZ0CM
        Kommen wir noch mal zu Brasilien und Macron zurück. Die Thunberg-Psychoten faselten vor Gretas peinlichem Haßauftritt in New York von einem Ereignis in der Art wie Pearl Harbor oder Nine-Eleven, das eintreten müsse, damit die Welt im Schockzustand den CO2-Köder der NWO schluckt. Und genau zur richtigen Zeit brannten am Amazonas die Wälder. Bolsonaro meinte nur – und das wurde als geistige Verwirrung abgetan – die Umwelt-Aktivisten hätten die Brände selbst gelegt. Die hysterische Onanie der NWO-Verblödungs-Medien spricht für sich. Während Bolsonaro von ihnen geprügelt wurde, kein Wort böses Wort über Morales, obschon in Bolivien auch die Wälder brannten, und kein Wort zum Gelbwesten-Prügler Macron, obwohl auch in der Franzosen-Kolonie Guyana die Wälder in Flammen standen. Die DDR mit ihren Medien und ihrer Volksverarsche war geradezu ein Kindergarten gegen das heute hier. So, das war mein Wort zum Sonntag. Mieze Tina liegt auf meinem Schoß und schnurrt.

    • @Translator

      Der POTUS zeigt Nerven. Der „wahnsinnige“ (n-tv) Furor des Trumpeltiers zeigt die ganze Wucht des drohenden Impeachment-Verfahrens. Den Demokraten wirft er einen versuchten Staatsstreich – „Putsch“- vor und denkt laut über die Verhaftung der aus seiner Sicht treibenden Kraft der Demokraten für ein Amtsenthebungsverfahren, den Chef des Geheimdienstausschusses Adam Schiff, nach. Das sieht eher nach einem Putsch von oben aus.

      https://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraineaffaere-donald-trump-verliert-die-nerven-bei-treffen-mit-sauli-niinistoe-a-1289840.html
      Das Video mit Donald Trump ist göttlich.

      Noch Fragen zum Impeachment?
      https://www.der-postillon.com/2019/10/ratgeber-impeachment.html

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        https://www.grrrgraphics.com/bad-advice
        Der Unterschied zwischen Trump und Biden ist der wie zwischen Kot und Kacke, würde @Krösus wohl sagen. Da kannst Du alle nehmen oder keinen. Man muß Trump zugute halten, daß er noch keinen Krieg angefangen und in der Causa Iran nicht angebissen hat. Bei Hillary und den anderen „Demokraten“ sieht das anders aus.

        • claudius meusel

          Ja, also mir ist der Trump auch ca. 300mal lieber als die Clinton.
          Die ist nicht nur alt und hässlich, sondern wirklich böse. Wie kann man seinen Kindern so eine Mutter antun? Die Frau wollte immer nur Krieg. Ich glaube der narzistische haararme Trump ist das 3Promille Übel, er versteht sich wenigstens mit Putin, Kimyongun und bald auch mit Rouhani ..

        • claudius meusel

          der Trump ist doch Narzist, er will einfach bisschen mitreden, genauso wie seine Tochter Ivanka.
          Einmal eitel, immer eitel,
          also hier bei uns in der ehemaligen DDR musstest du entweder echt was im Kopf haben oder eben die Beziehungen spielen lassen.
          ich denke Trump macht das letztere.
          Wie oft geht der Mann eigentlich zum Friseur, und wieviel kostet eine Sitzung.
          Wenn ich Trump wäre, ich würde den Mann feuern, einfach weil’s irgendwie Scheiße aussieht. In England hatte man früher eine Perücke als Staatsoberhaupt ..

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        https://www.grrrgraphics.com/when-the-smoke-clears
        Der aussichtsreichste Kandidat des Deep State hat sich selber abgeschossen.
        https://www.youtube.com/watch?v=UXA–dj2-CY
        Die linken Zeckenmedien verdrehen mal wieder alles um 180 Grad.
        Wenn sie ihn nicht umbringen, wird Donald der Orangene wiedergewählt.

        • @Translator

          Ich verstehe doch, was Dich bewegt. Bin schließlich zertifizierter Translator-Versteher. Und mir ist durchaus bewusst, was uns droht, sollte Donald impeached werden: Das Mitglied der „Radikalen Christlichen Rechten“ und Vorkämpfer eines biblischen Kapitalismus Mike Pence: Wer glaubt, wird reich und wer reich ist, gilt als von Gott gesegnet.

          https://www.deutschlandfunk.de/amerikanische-christen-um-mike-pence-das-evangelium-nach.886.de.html?dram:article_id=376627

          Nein, diese Mischpoke muss in toto weg. Mitsamt Joe Biden und seinem Sohn und von mir aus den Clintons. Nur, mein lieber Schwerenöter, ein POTUS, der den evangelikalen Hassprediger Robert Jeffress mit seiner Drohung eines Bürgerkrieges zitiert, desavouiert sich endgültig selber.

          Dabei ist Klein-Donald nur allzu durchschaubar. Unverstellt wie er nunmal ist, zeigt er sich ganz als tragische Figur:

          https://www.heise.de/tp/features/Trump-Sie-versuchen-MICH-zu-stoppen-weil-ich-fuer-EUCH-kaempfe-4543227.html

          • Wolfgang Schneider

            @Thanatos
            Kannst Du Dich an die Prophezeihungen des Floyd Westerman (alias Red Crow) erinnern? Die Indianer werden den weißen Mann wieder gehen sehen. Die Geschichte wird über dieses kaputte Psychoten-Land hinweggehen, als hätte es dieses nie gegeben. Erst mal fangen wir bei dem Vampir namens Dollar an, der bald eine Dosis Sonnenlicht erhält, gegen die keine Creme helfen wird.
            Die Goldarmee ist die stärkste
            https://www.youtube.com/watch?v=zgKazTrhXmI

            Fed Bonds und T-Bonds verkaufen sie schon,
            allmählich wackelt der Dollar-Thron.
            Und eine Goldwährung steht schon bereit,
            läutet sie ein eine neue Zeit.
            /Refrain:/ Sei es die goldene, sei es die silberne
            Zeit ohne Falschgeld sie genannt.
            Die Unterdrücker, Diebe und Lügner
            steh’n mit dem Rücken jetzt zur Wand.

            Silber und Gold wird jetzt repatriiert.
            Wer noch keines hat, der ist angeschmiert.
            Fällt erst der Öl-Dollar, ist es soweit,
            tönet der Ruf nach der neuen Zeit.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

            Krypto- und Bond-Halter sind ganz empört,
            sie haben einfach den Schuß nicht gehört.
            In einer Welt, die auf Schulden gebaut,
            wurden die Sparer noch stets beklaut.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

            Leute, kauft Aktien, so sagt Friedrich Merz.
            Macht unser Black-Rocker einen Scherz.
            Kommt bei der Fed einmal die Inventur,
            Finden sie wertlose Zettel nur.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

            Sparer und Anleger sind registriert.
            Wenn nicht der Nullzins sie schon düpiert,
            Kommt das Finanzamt und holt sich sein‘ Teil.
            Sucht man in edlem Metall sein Heil.
            /Refrain:/ Sei es die goldene …

  4. Und wieder veralbert die deutsche Presse den Bürger.
    Trump erhebt Zölle auf: Nachthemden.
    Wer trägt Nachthemden ausser Luis de Funes ?
    Dass das Herz der deutschen Industrie getroffen wird, Maschinenteile, Autos, Feinmechanik optische Geräte, erwähnt man nicht.
    Man will ja nicht die Anleger verunsichern. Die sollen doch bitte schön
    Papiere von Siemens, VW, Mercedes und Audi wie auch Dräger und Zeiss oder infineon kaufen. Beherzt zugreifen, wie t-online stereotyp schreibt, wenn der DAX 2 Punkte klettert.
    Haben Sie schon gemerkt ?
    Ich benutze gerne das neue deutsche Vokabular:
    „beherzt zugreifen oder kapitalstarke Shortseller.“
    Im Prinzip gibts da noch mehr, aber das kommt noch :)
    (Wenn doch nur mal die Letztgenannten beherzt zugreifen würden, wäre für mich die Welt in Ordnung).

Leave a Reply to Wolfgang Schneider

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Toto In den letzten Jahren lag das jeweilige Tief immer zwischen Mitte November bis Mitte Dezember, danach...
  • Wolfgang Schneider: @Klapperschlange Manchen fehlt es einfach an Vertrauen, Glauben und Zuversicht. Ring the bells of...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Gott liebt Dich, das steht wohl fest. Du wandelst auf seinem Pfad. Tis so sweet...
  • Pinocchio: @renegade Wünsche Die viel Erfolg. Selbst wenn die 4kg anonym kaufen kannst, spätestens am Flughafen musst...
  • Klapperschlange: @renegade Na ja – noch ist der US-$ „Welt-Leidwährung“ – doch immer mehr Länder machen...
  • renegade: @Saxman Gold Die ist natürlich nicht verschoben. Man hat nur die Statistik etwas frisiert, wie man es bei...
  • renegade: @klapperschlange Die Schulden und Schuldner machen mir keine Sorgen. Das ist deren Problem. Wer mir Sorgen...
  • renegade: Meine letzte Hoffnung. Ungemütlich zum Jahresende. Hotel, Flug, Auto, alles gebucht. Genug Bares im Täschle...
  • Saxman Gold: Was für ein Glück, die Rezession ist verschoben. ^^
  • Klapperschlange: Die letzte Grafik in dem nachfolgenden Artikel zeigt den rasanten Anstieg des Fed-Balance-Sheet...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren