Sonntag,11.April 2021
Anzeige

USA liefern ein Drittel weniger Gold ins Ausland

Im Zeitraum von Januar bis März haben die Vereinigten Staaten mit 90,5 Tonnen ein Drittel weniger Gold exportiert als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Mehr Gold verlässt die Vereinigten Staaten. Die USA haben im vergangenen März 27,6 Tonnen Gold ins Ausland geliefert. Mit 20,3 Tonnen ging der überwiegende Teil (73 Prozent) in aufbereiteter Form nach Großbritannien. Nur 461 Kilogramm wurden in die Schweiz geliefert.

Die US-Goldimporte beliefen sich auf 11,1 Tonnen. 4,38 Tonnen Gold kamen als Rohgold aus Mexiko. 3 Tonnen aufbereitetes Gold erhielten die USA aus Kanada. Als Netto-Exporte der USA ergeben sich für den März 16,5 Tonnen. Die Menge liegt 38 Prozent unter Vorjahr.

Von Januar bis März haben die Vereinigten Staaten netto 54,5 Tonnen Gold exportiert und damit genau ein Drittel weniger als vor einem Jahr. Die Brutto-Goldexporte beliefen sich auf 90,5 Tonnen. Auch hier liegt der Wert 33 Prozent unter Vorjahr. Im damaligen Dreimonatszeitraum wanderten insgesamt noch 136 Tonnen ab in anderen Länder.

Gold, Exporte, USA

Die Daten stammen aus dem Monatsbericht des U.S. Geological Survey (USGS).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

4 KOMMENTARE

  1. „Aus heutiger Sicht ist der Rücksetzer aber als nicht wirklich beunruhigend und eigentlich sogar als gesund zu werten.“
    Ganz meiner Meinung. Kein Grund für Unruhe irgendeiner Art. An der Krisensituation in der Weltwirschaft und an den Finanzmärkten hat sich nichts geändert.
    Kommen die Zinssenkungen, werden neben Aktien auch die Rohstoffe profitieren. Ebenso Gold, dem auch zusätzliche Liquidität zufliesst. Der schwächer werdende Dollar wird sein Übriges tun.

    http://www.deraktionaer.de/aktie/gold–nichts-wie-raus—489950.htm

    • @berolina
      Danke fürn link.
      Schon interessant, dass sich der Aktionär mit den Goldmünzen beschäftigt.
      Jede gekaufte Goldmünze ist nämlich für das Aktiengeschäft verloren.
      Da müssen sich Aktientrader dann andere Deppen suchen……

    • @ Berolina

      Sie dir den Goldchart mal in der 4 Stunden Chart an….sieht voll grottenschlecht aus
      Unter 1319.- Ziel 1304.-

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige