Mittwoch,14.April 2021
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp für Edelmetall-Investoren: SilverCon in Frankfurt

Der Silberkurs gilt unter Experten als stark unterbewertet, insbesondere gegenüber Gold. Mit den Chancen auf dem Silbermarkt befasst sich eine Themenveranstaltung am kommenden Freitag in Frankfurt/M: die SilverCon 2019. Neben allgemeinen Informationen über den Silbermarkt und die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen geht es insbesondere um die Investition in Unternehmen aus dem Bereich der Silberförderung. Besucher erwarten im Zeitraum von 10 Uhr bis ca. 15 Uhr zahlreiche Firmen-Präsentationen und eine Podiumsdiskussion. Ort: Steigenberger Hotel Metropolitan, Poststraße 6, 60329 Frankfurt/M. Kostenlose Tickets können auf der Internetseite des Veranstalters vorab angefordert werden. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Event und das Tagesprogramm. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

4 KOMMENTARE

    • @renegade

      Gold ist die ultimative Währung!
      Das Zitat ging ja so: „Geld ist Gold, und sonst nichts“ und nicht „Gold ist Geld…“. Er wollte also „Geld“ definieren und nicht das Gold. Und Geld ist eben in seiner substantiierten Form Gold. Alles andere ist Fiat. Fiat „ist“ eigentlich kein Geld, weil es nur eine Fiktion ist, die auf Vertrauen beruht. Man müsste also sagen: Fiat scheint Geld zu sein (solange alle mitmachen).

      • @goldi
        Ja,ein Geldschein ist nichts weiteres als ein Schuldschein.Oder ein Kredit oder ein Wechsel.
        Mit einem 10 Euroschein schuldet oder gewährleistet die EZB mir einen Warenerwerb im „Wert“ von 10 Euro.
        Gleiches bei Aktien, nur hier gewährleistet nicht die EZB, nicht einmal die Firma, sondern nur der ominöse Markt, auf welchem ich einen Käufer finden muss. Die Bank, der Broker agiert nur als Vermittler oder Helfeshelfer.
        Gleiches bei Immobilien. Artikel 14 des Grundgesetzes, gewährleistet der Staat eine Entschädigung. Nur, nicht mal des Kaufpreises oder gar des Spekulationspreises.Sondern nur des offiziellen Schätzwertes, eines beamteten Schätzers.
        So kann ein Grundstück in Grunewald durchaus auch auf ein Drittel oder weniger geschätzt werden.Bei einer Zwangsenteigung.
        Ich habe solche Dinge bei einem Autobahnbau erlebt.Der Landwirt wurde einfsch mit einem Appel und Ei abgespeist. Satt machte das nicht.

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU
 „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige