Mittwoch,22.September 2021
Anzeige

Vermögen in Deutschland: 40 Milliarden Euro vererbt und verschenkt

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 39,9 Milliarden Euro vererbt oder verschenkt. Gegenüber 2009 ist das in dieser Form weitergegebene Vermögen um das Dreifache gestiegen. Das hat das Statistische Bundesamt am heutigen Freitag mitgeteilt. In dieser Statistik werden Schenkungen und Erbschaften unterhalb der Freigrenze allerdings nicht erfasst. Bis zu 500.000 Euro pro Person sind mitunter abgabefrei. Wie man Gold und Silber optimal an seine Nachkommen weitergibt erfahren Sie im Goldreporter-Ratgeber „Strategien für Goldbesitzer“. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

9 KOMMENTARE

  1. Erbschaftssteuer ist der kleine Bruder der Enteignung.
    Man warte auf „Krisen zeiten“.
    Dann steigt auch diese gute steuer auf 70%+.
    Viel Spaß ;)

    • @Astro Seher
      Und die allseits so beliebte Reichensteuer oder Vermögensabgabe auf alles sichtbare Vermögen.Da kann man zulangen. 5 Billionen Vermögen alleine in Deutschland.Nur eben leider nicht bei den Großvermögen von Schicketanz und Co, sondern bei den kleinen.Die machen nämlich auch Mist in der Summe.

    • Das ist heute in Frankreich bereits so. Da zahlt man 60% Erbschaftssteuer.
      Das heisst, bei einer Scheidung, Todesfall u.a. und einer solchen Erbschaft müssen alle, die nicht liquide genug sind, ihr hübsches, süsses Home alone verkaufen.

  2. Anzeige
  3. Griechenland usw. Piigs … sind ja nur vorgeschobene scheinmotive .. in wahrheit sind deutsche und französische banken diejenigen die jetzt DIREKT von der ezb finanziert werden…ab märz sind 10 der 60 mrd eur Aktienkäufe ..50 mrd eur direkte staatsfinanzierung=anleihen …
    Was solls … dann wird die Geldmenge erhöht, die von dem künftigen Tauschwert vom gesamten em auf dem Globus dann inkorporiert wird…darum gehts ja eher … das geld was jetzt „geschaffen“ wird, wird demnächst von em verkörpert. Von daher sollen sie ihre qe’s weiterfahren.

    Hier wird das veranschaulicht:

    http://m.youtube.com/watch?v=AzUQI_HQXGM

    ziemlich interessant und historisch belegbar.
    leicht und klar nachzuvollziehen. Denn alles was „kompliziert“ ist, ist betrug.
    das sind mal fundierte Informationen!

  4. Man kann ja die Kirche enteignen.
    Die haben genug von allem und sind der größte Arbeitgeber.
    Die haben Immobilien on masse, versteckte giralgeld-vermögen von denen einem schwindelig wird.
    Landgüter und und und….

    • Und nicht zu vergessen die Kosten vom Priester bis zum Bischof, für die der allgemeine Steuerzahler aufkommt. Auch dies ist vielen bereits bekannt und wird von den Medien und Politikern totgeschwiegen.

  5. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige