Sonntag,24.Oktober 2021
Anzeige

Warum Gold kaufen, wenn es auch Bitcoin & Tesla gibt?

Von Egon von Greyerz, Matterhorn Asset Management AG

Eine Sache treibt die Welt und besonders die Anlagemärkte um: Der Wunsch nach sofortiger Befriedigung. Ich höre oft Beschwerden, dass Gold ein nutzloses Investment sei, weil es nicht schnell genug steigt.

Seit 2002, damals lag der Preis bei 300 $, habe ich im großen Umfang in Gold investiert – für uns und für unsere Investoren. Seither ist Gold um knapp das 6-fache gestiegen. Natürlich ging es nicht kerzengerade nach oben; auf dem Weg dahin gab es schwere Korrekturen.

Aktien sind heute ein gigantisches Risiko

Bitcoin und Tesla sind da viel aufregender. Warum nur sollte ein Anleger Gold halten – ein Investment, das die Mehrheit unglaublich ödes findet?

Wenn ich mich vor Investoren stelle und ihnen erzähle, dass Goldeigentum aus Vermögensschutzgründen absolut essentiell sei, weil das Finanzsystem die größte Blase der Geschichte ist, dann würden die meisten mich ignorieren oder verhöhnen.

Wenn ich ihnen sage, dass der Dollar und die meisten Währungen seit 1971 um 97-99 % gegenüber Gold gefallen sind und seit 2000 um 85 %, dann würden sie gähnen. Sie sind allein interessiert an ihren nominalen Aktienmarktgewinnen und verstehen nicht, dass sie effektiv betrachtet gar nichts gewonnen haben.

Doch wenn ich mich hinstelle und verkünde, Gold werden 2021 auf 3.000 $ steigen, dann werden einige hellhörig (mehr zu diesem Goldziel und anderen, höheren Goldzielen an späterer Stelle in diesem Artikel).

Trotzdem bleiben die meisten lieber im Aktienmarkt, ohne die geringste Ahnung davon zu haben, dass der Großteil der Aktieninvestoren den Aktienmarkt auf seiner Talfahrt bis ganz nach unten begleiten wird.

Und dieses Mal wird es sich nicht um ein V-förmiges Tief handeln, wie am 23. März 2020, sondern um ein L-förmiges Tief, das mindestens eine Dekade oder länger andauern wird.

Aus fundamentaler wie technischer Sicht ist ein Aktienmarktcrash von enormen Ausmaßen garantiert. Ob dieser morgen beginnt oder erst nach einem finalen „Meltup“ an den Märkten ist unwichtig. Das RISIKO IST, dessen ungeachtet, GIGANTISCH!

Kassandra hatte immer Recht, doch …

Ich kann die Stimmen hören, die mich als Kassandra bezeichnen oder als Schwarzseher. Wer sich nicht mehr an die griechische Mythologie erinnern kann: Kassandra war die Tochter des Königs Priamos, die von Apollo aufgrund ihrer Schönheit die Gabe der Weissagung verliehen bekam. Doch als sie Apollos Avancen nicht erwiderte, verfluchte er sie wieder. Obgleich all ihren „düsteren“ Weissagungen korrekt waren, schenkte niemand ihr jemals Glauben.

Ich bin keine Kassandra, die schwarzsieht und das Ende prophezeit, sondern jemand, der sein Leben damit verbracht hat, Risiken zu analysieren und zu verstehen.

Deswegen sagte ich beispielsweise 1999 meinen Partnern im E-Commerce-Geschäft, dass wir das Unternehmen verkaufen müssten – zu einer damals irrwitzig hoch erscheinenden Bewertung, dem 10-fachen der Umsätze, ohne Gewinn. Der Käufer war ein Nasdaq-Unternehmen, das weniger Jahre später, nach einer wahrhaftigen Übernahmeorgie zu überhöhten Preisen, bankrott ging.

Warum Gold kaufen, wenn Bitcoin und Tesla im Angebot sind

Die meisten sachkundigen Technologiewertinvestoren der späten 1990er Jahre folgten dem Markt 80 % in die Tiefe, wobei viele Unternehmen bankrott gingen.

Risikoanalyse ist der Grund, warum ich auch keine Bitcoin kaufen würde. Ja, ich weiß, dass eine spekulative Manie BTC auf 1 Million $ treiben könnte. Ich bin mir aber auch bewusst, dass Regierungen Bitcoin verbieten und somit wertlos machen könnten.

Also keine gute Risikolage, für mein Dafürhalten.

Ein ganz ähnlich furchtbares Risiko stellt Tesla dar.

Der Kauf der Tesla-Aktie ist – bei einem KGV von mehr als 1.000 und einer absolut realitätsfernen Marktkapitalisierung von 650 Mrd. $ – so riskant wie ein Sprung aus dem Empire State Building.

Sollte Tesla in den nächsten Jahren effektiv nicht um mindestens 80 % fallen, dann fresse ich meinen Hut. Ohne davon auszugehen, dass ich diese Wette verlieren werde, so möchte ich mir die winzige Chance, dass ich sie verlieren werde, damit versüßen, dass der Hut natürlich aus feinster Schweizer Schokolade gemacht sein würde!

Natürlich kann ein Investment wirklich unvorstellbar überkaufte Zustände erreichen, man denke nur an den Nasdaq 1999-2000. Doch auch der anschließende Fall ist unvermeidlich!

Reale Aktiengewinne 85 % niedriger

Die meisten Menschen messen ihre Vermögensanlagen in Währungen wie Dollar, Pfund, Euro – Währungen, die schneller sinken als die Niagara-Fälle.

Wer seine tatsächlichen Aktienmarktgewinne seit 2000 erfahren möchte, sollte diese um 85 % vermindern, denn das ist der effektive Kaufkraftverlust des US-Dollar seit 2000.

Auf dieser Grundlage werden mehr als 99 % der Investoren Geld verloren haben. Vielleicht sind sie am Ende ja gar nicht so clever.

Oh, wie wunderbar Aktienmarktgewinne sind – solange zumindest, bis man erkennt, dass alles eine Illusion gewesen ist, weil Staaten und Zentralbanken in Wirtschafts- und Währungsfragen komplett versagt haben.

Von meisterhaften Manipulatoren wie Goebbels haben die Regierungen gelernt, dass man das Volk immer und immer wieder zum Narren halten kann. Das liegt aber nur daran, dass Menschen aufgrund von Gier und dem Drang nach unmittelbarer Befriedigung aufhören, nach der Wahrheit zu suchen.

Gold – demnächst 3.000 $

Ich habe in letzter Zeit mehr Emails als gewöhnlich bekommen von Leuten, die vollkommen desillusioniert von Gold waren. Ich muss sofort hinzufügen, dass es sich dabei nicht um unsere Kunden handelte, welche Meister sind in der Kunst der Vermögenssicherung. In der Regel ist das aber ein sehr gutes Zeichen, dass die Wende beim Goldpreis nah ist.

Diese Emails stammen von Investoren, die Gold zur unmittelbaren Befriedigung kaufen. Wer Gold im Jahr 2000 bei 290 $ kaufte, den betrifft es gar nicht. Alle jene, die in der Nähe des 2011er-Tops bei ca. 1.900 $ kauften, haben natürlich recht lange warten müssen.

Und Folgendes sorgt für noch mehr Frustration: Die Aktienmärkte klettern auf irrwitzige Stände und sie nicht mit von der Partie.

Zwei Dutzend Gründe, warum physisches Goldeigentum zwingend ist

Ich möchte all jenen, die über den Goldpreis frustriert sind, eine Liste von Gründen geben, die zeigen, dass um ihre Frustrationen nicht angebracht sind.

  1. Erstens: Physisches Gold wird nicht wegen sofortiger Befriedigung gekauft, sondern als Versicherung und Schutz vor einem kaputten Finanzsystem und unentwegt abwertenden Währungen.
  2. Wer Gold aus den richtigen Gründen kauft, der kauft Unzen oder Kilos echten Vermögens, das nicht mechanisch in einer Währung gemessen werden sollte, die sich aufgrund unbegrenzter Papiergeldschöpfung täglich entwertet.
  3. Was die Stützung des Goldwertes angeht, ist ihr Zentralbanker ihr bester Freund. Vergessen Sie nicht: Seit eh und je arbeitet er fleißig daran, die betreffende Währung zu zerstören.
  4. Aktuell stecken wir inmitten der größten globalen Geldschöpfungsaktion der Geschichte. Gold hat noch nicht begonnen, diese totale Vernichtung des Papiergeldes abzubilden.
  5. Im Verhältnis zum US-Geldangebot steht Gold heute auf demselben Niveau wie 1970, als Gold 35 $ kostete und wie 2000, als Gold bei 290 $ stand.
  6. Denken Sie über die Botschaft des Charts unten nach. Bereinigt ist Gold heute so billig wie 1970 – und anschließend begann es klettern, um sich zu vervierundzwanzigfachen (24 x), von 35 $ auf 850 $!!!
  7. Es ist auch so billig wie im Jahr 2000, woraufhin es sich versiebenfachte (7x) und von 290 $ auf 1.920 $ stieg.
  8. Wie die meisten Rohstoffe steigt Gold in Wellen oder Zyklen. Es macht aber auch keinen Sinn, sich den Kopf zu zerbrechen, wenn Gold zu bestimmten Zeiten durch die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich), Zentralbanken und Bullionbanken manipuliert wird.
  9. Ja, natürlich gibt es diese Interventionen; diese Banken geben es ja selbst zu. Sogar Alan Greenspan, damaliger Vorstand der Federal Reserve, hatte es, 1998 bei einer Befragung vor dem US-Kongress, zugegeben – „Zentralbanken stehen bereit, um Gold in zunehmenden Mengen zu verleihen, sollte der Kurs steigen.“
  10. Es lassen sich regelmäßig Flash-Crashs beim Gold beobachten, die nachts passieren, wenn der Markt leer ist; dann fallen die Preise innerhalb weniger Sekunden um 30 – 50 $. Das ist unverhohlen Manipulation, da niemand große Mengen Gold am Markt verkaufen würden, wenn die Käufer noch schlafen.
  11. Wie viele Marktbobachter, so auch Alasdair Macleod, immer wieder berichten, gibt es am Londoner Markt starke Gold- und Silberknappheiten.
  12. Um die Situation zu entspannen, legte die BIZ für die Bullionbanken Goldswaps auf, damit sie mit Papiergold die großen physischen Defizite am Londoner Markt wettmachen können. Ich habe regelmäßig über den massiven Papiergold-Umsatz am Londoner Markt berichtet. Das Tageshandelsvolumen der LBMA ist doppelt so hoch wie das des S&P.
  13. Dieses fieberhafte Jonglieren mit Papiergold, das die BIZ betreibt, ist jedenfalls ein verzweifelter Versuch, die starken Knappheiten am physischen Markt zu verschleiern. Warum sonst sollte das Brutto-Handelsvolumen doppelt so hoch sein wie das des S&P 500, welcher ja ein viel größerer Anlagemarkt ist?
  14. Wie alle Manipulationen werden auch die Verfälschungen am Papiergoldmarkt letztlich spektakulär scheitern.
  15. Wie Matt Piepenburg und ich in vielen Artikel berichtet haben, wird die Inflation in den kommenden Jahren wahrscheinlich massiv ansteigen, zusammen mit den Zinssätzen. Doch wie in den 1970ern wird die reale Inflation stärker klettern als die Zinssätze, womit sich negative Realzinsen ergeben – was sehr vorteilhaft für Gold ist. Unter derartigen Umständen war in der Vergangenheit, wie oben erwähnt, schon eine Vervierundzwanzigfachung (24x) des Goldpreises zu beobachten.
  16. Die Korrektur, die wir gerade beim Gold erlebt haben, ist ein natürlicher Teil zyklischer Bewegungen, die bei allen Rohstoffen auftreten. Ich hatte in den letzten Wochen darauf hingewiesen, dass Gold ein Tief im Bereich von 1.700 $ ausloten wird und womöglich, in einer dabei häufig zu beobachtenden Überreaktion, sogar noch darunter geht. Und genau das passierte auch. Und jetzt ist die Korrektur vorbei. Trotzdem ist es wichtig zu begreifen, dass selbst ein unwahrscheinlicher Kursausschlag Richtung 1.670 $ das sehr bullische Gesamtbild beim Gold nicht verändern würde.
  17. Die anstehende Aufwärtsbewegung beim Gold wird extrem stark sein und für alle überraschend kommen. Es gibt keinen Grund, warum es vor der 3.000 $-Marke zu einer großen Korrektur kommen sollte.
  18. Ob Gold auf mein seit langem avisiertes Ziel von 10.000 $ IM HEUTIGEN GELD steigen wird oder Jim Sinclairs Ziel von 50.000 $ erreicht wird, das werden wir in den kommenden 5 Jahren sehen. Ebenfalls wahrscheinlich sind womöglich hyperinflationäre Niveaus von 100 Millionen $ oder 100 Billionen $.
  19. Die oben genannten Preisstände sind nicht als Prognose zu verstehen und auch nicht als sensationsheischende Hochrechnung. Nein, sie sind die wahrscheinliche Konsequenz aller oben beschriebenen Faktoren.
  20. Exponentielle Defizite und Schuldenwachstum in Kombination mit galoppierender Geldschöpfung werden in den kommenden Jahren unausweichlich zur Zerstörung der meisten Papierwährungen führen.
  21. Die starke strukturelle Knappheit an physischem Gold und der Ausfall des Goldpapiermarktes könnten dazu führen, dass physisches Gold zu keinem Preis mehr verfügbar sein wird.
  22. Was ich über Gold schreibe, wird wohl noch relevanter für Silber sein, das wahrscheinlich 5-mal so schnell steigen wird wie Gold. Man darf aber nicht vergessen: Silber ist nichts für schwache Gemüter, weil es deutlich volatiler ist als Gold.
  23. Im kommenden Bärenmarkt der Währungen und im Bullenmarkt der Edelmetalle werden Gold und Silber nicht nur ihre Kaufkraft behalten, sondern überdurchschnittlich gut abschneiden und ein absolutes Muss unter den Investments werden.
  24. Doch mehr als alles andere gilt: Kaufen Sie Gold und Silber nicht zu spekulativen Zwecken. Gold und Silber sind Ihre Versicherung gegen das kommende Ende einer monetären Ära, bei dem alle Währungen und Blasen-Assets implodieren werden.
  25. Aktuell kann man diese Absicherung mit Gold und Silber noch zu einem irrwitzig niedrigen Preis erwerben. Warten Sie nicht! Bald wird diese Versicherung zu keinem Preis mehr erhältlich sein.

Egon von Greyerz ist Gründer und Managing Partner der Matterhorn Asset Management AG (www.goldswitzerland.com).

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen im Rahmen von Gastbeiträgen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von Goldreporter dar.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

48 KOMMENTARE

  1. Wieviel wird der Silberpreis liegen ? Oder wie hoch wird es noch steigen ? Nach Ihrer Meinung … Ich bedanke mich in voraus . Mit freundlichen Grüßen.

  2. Anzeige
  3. Im Grundsatz teile ich die Meinung des Autors. Gold ist strategische Vermögenssicherung, kein spekulativer Millionärs-Erzeuger. Weshalb es im Wesentlichen ziemlich Wurscht ist, zu welchem Kurs man einkauft.
    Bei meinem eigenem Händler sehe ich derzeit wieder eine Tendenz dass sich der Preis physischen Goldes vom Börsenpreis abzukoppeln scheint.

    Der Autor schreibt allerdings von einem BitCoin-Verbot, übersieht dabei aber, dass ein solches auch dem Gold droht. Hierzu würde mich die Meinung des Autors gern erfahren.

  4. Ob Gold auf mein seit langem avisiertes Ziel von 10.000 $ IM HEUTIGEN GELD steigen wird oder Jim Sinclairs Ziel von 50.000 $ erreicht wird, das werden wir in den kommenden 5 Jahren sehen. Ebenfalls wahrscheinlich sind womöglich hyperinflationäre Niveaus von 100 Millionen $ oder 100 Billionen $.

    Eher wird irgendein Krieg vom Zaun gebrochen oder sonst was. Wenn wir solche Preise haben, dann Gnade uns Gott. Unrealistisch.

  5. Warum Gold statt BTC oder Tesla ?
    Kurz und einfach: weil Gold in 3 Jahren noch da ist.
    Mir reicht dieses Argument.

  6. Egon von G. bringt es ja auf den Punkt: Versicherung / Vermögensabsicherung! Besser kann man es nicht beschreiben! Ich investiere bereits jahrzehntelang in EM und in privaten Diskussionen werde ich immer gefragt „wie machst Du das?“ Unterschwelliger Fragehintergrund ist immer derselbe: wie kann ich damit schnell reich werden??? Gar nicht!!! Die Masse denkt immer nur an billig kaufen & teuer verkaufen… Wie wir aber wissen, läuft das Spiel so nicht! Wenn ich die Zahlen dann mal gegenüberstelle wird gleich gefragt: „Wieso hast Du denn nicht jetzt verkauft?“ Ja, gegen was denn? Euros??? Ist oft sinnlos; da kann man besser mit einem Zaunpfosten sprechen… Und dann noch die, die immer wissen wollen, in welche Richtung sich der Goldpreis bewegt… Hab‘ ich ’ne Glaskugel??? Wieder nix verstanden – listen to the float of the river and you always catch a trout!… Ich denke, all ihr EM-Anleger hier habt ähnliche Erfahrungen!???
    Sicher gibt es ev. hier und da mal einen Mitnahmeeffekt – aber doch eher selten… Die Menschheit kapiert einfach nicht, daß der GP in Papiergeld einfach nur relativ bis unerheblich ist (gut beschrieben von Egon). Lustig wird’s erst, wenn die betr. Leute im großen Katastrophenfall über Land Schlange stehen um Schinken und Kartoffeln zu erwerben… Wem gibt der Landwirt seine begehrte Ware? Denen mit den smartphones, Flachbildschirmen oder Euro-Scheinen – ich denke, jeder hier weiß, wer aus der Warteschlange bevorzugt wird… :-) Aber dann kommt auch die Weisheit meiner Oma noch mal wieder zum Tragen: „Denk‘ dran, Jung, wer Gold hat, muß auch Blei haben…“
    In diesem Sinne – ich habe fertig!
    Dr. GoldenEye (alle Kassen)

  7. @Selda Ayse Karaagac Liebe Selda, da kann man viel spekulieren…

    1. Wenn wir das so genau wüßten, wären wir wohl schon selber astronomisch reich!

    2. Und bestimmt würden wir unser „sicheres“ Wissen nicht mit anderen teilen (s. 1 !) – also ich jedenfalls NICHT!

    Also, nix für ungut – und schönen Abend!

    Dr. GoldenEye (alle Kassen)

  8. Warum Gold statt BTC oder Tesla ?
    Kurz und einfach: weil Gold in 3 Jahren noch da ist.
    Mir reicht dieses Argument.

    Ich sage in drei Jahren wird der BTC noch da sein und bei mindestens 1/10 der Marktkaptialisierung von Gold stehen. So, diesen Kommtentar kann ich rauskramen, falls wir hier in 3 Jahren noch kommentieren. Die Zeit vergeht ja schnell und ich hab gerne Recht.

  9. @GoldenEye
    Ich habe bestimmt nicht Ihr Alter und auf Edelmetalle bin ich erst ab 2009 gekommen, als das Drama so richtig Schwung bekam.
    Vor 20 Jahren und mehr hatte ich wirklich noch Bundesschatzbriefe, ja sogar eine Kapitallebensversicherung! Von Aktien hatte ich keine Ahnung.
    Immobilienbesitz war noch nicht da.

    Wenn dann später mal in gemütlichen Abenden von Assets geredet wurde, (was selten vorkam) war das Thema meistens schnell vom Tisch: „Gold? Silber? Hab ich nicht, brauch ich nicht“. Es interessiert einfach nicht.
    Wenn, dann hat der Eine oder Andere vielleicht einen Fond, das war es dann aber auch schon.
    Selbst meine Frau und meine Tochter möchten bis heute nichts wissen.
    Anfangs wurde ich öfters von meiner Gattin für nicht normal erklärt, da ich Aktien verkaufte und EM in relativ großen Mengen zulegte (Im Moment sind ca. 80% des monetären in EM, was zugegeben sehr viel ist). Wobei sie selbst Aktien bis heute ebenfalls verschmäht.
    Mein Bruder lachte mich förmlich aus, aber das ist eine andere Geschichte und hat sich auch erledigt….
    Manchmal frage ich mich wirklich, ob ich normal bin ODER die Anderen.
    Inzwischen meide ich das Thema, denn es ist genau wie Sie sagen: Man spricht gegen eine Wand, es bringt einfach nichts….
    Natürlich wissen wir nicht wohin die Reise geht. Es kommt eh meistens anders als wir das alle denken und wünschen.
    Und doch hoffe ich nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt zu haben.
    Mehr kann ich nicht tun und mehr steht mir auch nicht zu….

  10. Kaufen kann man alles mögliche, sofern man es hinterher bezahlen kann.
    Gold und Bitcoin, ein Vergleich Äpfel zu Birnen.
    Der Bitcoin wurde von Menschen oder einem Menschen gemacht.Man weiss nicht mal genau, wer das war.
    Gold wurde dem Menschen gegeben.
    Das ist schon mal ein gewaltiger Unterschied.
    Genau so gut könnte man fragen, was ist ein Menschenleben wert. Wie viele Punkte in DOW.
    Dann shorte ich mal.
    Jemand was dagegen ?
    Oder anders gefragt, wozu auf Menschenleben achten und setzen wenn es doch Tesla gibt.

  11. @Golden Eye Ich sehe das auch so deshalb muss der Preis auch nicht sonst wie hoch gehen weil ich dann eh nicht verkaufe.Der vermeintliche Gewinn ist damit nur theoretischer Natur und bringt nichts.

  12. Impulsant
    Ja, ich bin auch gespannt, wo wir in 3 Jahren stehen.
    Nicht nur finanziell. Da mache ich mir noch ganz andere Sorgen.

    Sehen Sie es mal so: ich hab schon vor dem Jahr 2000 Geld gut investiert und bin Im Februar 2000 vor dem Platzen der Dot.Com Blase mit unglaublich breitem Grinsen komplett ausgestiegen.
    Die Telekom- Aktien hab ich zu 98 verkauft, als Beispiel.
    Damit hab ich zum Teil unser Häuschen bezahlt.
    Alle haben mich damals für doof gehalten, wo es doch gerade so genial ins Unendliche positiv lief.
    Tesla lässt grüssen.
    Ich habe unglaublich viele Tech-Gläubige von 2000 bis 2003 80 bis 90 % ihres Vermögens verlieren sehen oder deren kompletten Untergang.
    Das hat mich sehr vorsichtig gemacht, wenn eine Geldanlage nur darauf beruht, dass ich irgendeine Geschichte glauben soll.
    Kann jeder damit glücklich werden, ist nur nix für so einen bodenständigen Handwerksmeister wie den Meister Eder.
    Glück Auf !

  13. @Selda Ayse Karaagac
    https://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/hedgefonds-archegos-capital-credit-suisse-und-andere-banken-wegen-schieflage-unter-druck-a-27b143ff-3d0d-4575-9923-914056bbab84
    Frag nicht nach dem Preis. Schau Dir mal unter Youtube die Beiträge des verstorbenen Professors Hans Bocker an. 80% des geförderten Silbers, so sagte er mal, gehen in die Industrie. Elektronik vor allem. Jetzt kommen die Öko-Hysteriker mit noch mehr Solar-Modulen und E-Autos. China will auch mehr E-Autos bauen. Man wird uns das Silber förmlich aus den Händen reißen. Keine 20 Jahre noch, und die bekannten Silbergruben dieser Welt sind erschöpft. Und dann schau Dich um. Die US-Mint hat nur noch Silber in kleinen Mengen, selbiges wird über die Perth Mint gesagt. Mexikos Zentralbank will keine neuen Libertad-Münzen aus Silber mehr ausgeben. Die USA und Mexiko sind Förderländer! Zähl 2 und 2 zusammen! Silber ist viel mehr ein Rohstoff als Gold. Es ist das bessere Gold. Deswegen würde auch ein Verbot nichts bringen. Weil einfach zu viele da sind, die es brauchen. Und die es Dir abnehmen. Da wird es sein wie in der Prohibition. Niemals wurde in den USA so viel gesoffen wie in der Zeit. Shall we gather gold and silver
    https://www.youtube.com/watch?v=8VjUhzSH_rc

    Shall we gather gold and silver, though the mainstream says it’s odd?
    Shall we let Lloyd Blankfein pilfer, who does see himself as God?
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    On the margin of the Fed bonds washing up their foamy spray,
    We’ll turn back and worship ever all the happy golden day.
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    Ere we buy the shining silver, lay we every paper down.
    Grace such metals will deliver, and they’ll bring all FIAT down.
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    Now we’re hoarding gold and silver, soon our pilgrimage will cease.
    Soon our happy hearts will quiver with the melody of peace.
    Yes, we’ll gather gold and silver, the aurum and the beautiful silver;
    Gather in the safe gold and silver, for the system now glows red-hot.

    https://www.youtube.com/watch?v=83qxmqAI768
    Und bei der Gelegenheit werden wir es singen. Und den Bankstern ein Ständchen bringen. Und den Hedgefonds-Managern natürlich. Wenn die Gerechtigkeit sie ereilt.

  14. Über TESLA brauchen wir nicht reden. Auch der BTC wird wieder stürzen und steigen und stürzen usw. . Es ist eine gewisse Spekulation. Aber auch Absicherung gegen weiteres Ansteigen.

  15. @Fritzthecat & Materialist Besten Dank für die Antworten – da bin ich ja mal froh, daß ich nicht der Einzige mit solchen Erfahrungen bin… Auch ich bin mit ca. 50 % in EM – das ist ja der Grund, warum ich anderweitig nie so enorme Verluste eingefahren habe! Und eben deswegen werden mir jetzt ja diese dusseligen, neugierigen Fragen von denen gestellt, die früher darüber gelacht haben… Meine Angetraute konnte ich jetzt überzeugen – sie macht auch ein klein wenig in EM – halleluja! Meine Meinung: zu viele denken nicht nachhaltig, sondern auch bei Kapitalanlagen immer nur höher, schneller, weiter…! Manchmal ist abwarten der bessere Weg – bis die Masse der „Geistesblitze“ sich mit hängender Zunge totgelaufen hat! Ab und zu benutze ich auch ein Gleichnis, das viele sogar kapieren: „Ich sitze in der Pampa wie der Geier auf einem Ast und warte geduldig, bis das Gnu unten in der prallen Sonne verreckt ist – dann segel ich langsam runter und reiße mir die besten Stücke aus dem Kadaver…“ :-)))
    Noch was? Ach ja, bald ist Ostern – da gibt’s wieder die „Goldhasen“ (Hersteller bekannt, gell?). Und auch gleich der Rendite-Tip: nach Ostern werden die lecker „Goldhasen“ im Supermarkt wieder mit 50 % Nachlaß rausgehauen – dann voll zuuuuuuuuuschlagen!!!
    Wo bleiben eigentlich die Kommentare von „Löwenzahn“???
    In diesem Sinne – in aurum veritas!
    Dr. GoldenEye (alle Kassen – auch zu Ostern)

  16. Also ich halte mich bewusst aus der BTC Diskussion raus ;-)

    Gold ist ein Wunderschönes Metall, welches auf jedenfall jede Wohnung und jeden Geldbeutel verschönert. Das alleine langt mir schon aus für ein Investment.
    Wenn man es nicht so schön braucht, sondern auch mit Zahlen zufrieden ist, dem kann ich BTC empfehlen.

  17. Gold, Bitcoin und Aktien sind Sachwerte, d.h. sie können nicht von Politikern oder Zentralbankern nach Lust und Laune vermehrt werden. Sachwerte sollten sich in Zeiten hemmungsloser Geldschöpfung generell nach oben bewegen. Allerdings mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. In Krisenzeiten wird Gold am besten dastehen, ansonsten Aktien. Bitcoin ist die große Unbekannte. Die beste Strategie scheint mir zu sein, von allem etwas zu besitzen.

    Noch eine Anmerkung zu Aktien: Es grenzt an Dummheit, nur eine einzige Aktie zu halten, auch wenn die Tesla ist. Aber das macht ja auch kaum jemand. Heutzutage werden von Kleinanlegern fast ausschließlich breitstreuende ETFs gekauft. Der Gewinn ist begrenzt, aber das Verlustrisiko auch.

  18. Ja ich traue dem Bitcoin auch nicht wirklich. Fuer mich kein Asset wie Gold, aber vielleicht kapiere ich es nur nicht mit dieser Blockchain Technologie.
    Aber zum Zocken reichts. Bin gerade mit 20% im Plus. Wenns weiter rauf geht, verkaufe ich, und unten steig ich wieder ein. Statt Casino in Salzburg nehm ich Bitcoin Etf.
    :)

  19. @FitztheCat
    Ich überzeuge Niemanden von Gold, ist nicht meine Aufgabe. Ab und zu habe ich sogar Selbstzweifel an meinen Entscheidungen. Alles richtig gemacht? Keine Ahnung, man ist sowieso erst hinterher schlauer. Nur die Dummen haben keine Selbstzweifel. Aber irgendwie steckt einfach die Erfahrung unserer Vorfahren noch in unseren eigenen Knochen, die wurden ja ordentlich betrogen und um
    Alles gebracht, sogesehen kann das Gold nicht falsch sein. Ein Wert, der ewig Bestand hat. Auch Immobilien können crashen. Aber ab und zu frage ich mich schon, ob nicht Grundstücke besser waeren als Gold. Die steigen und steigen und steigen…. Kein Ende in Sicht?

  20. @Löwenzahn
    Ja, wenn noch soviel Flüssiges für den Erwerb von Grundstücken da ist und Grundstücke wirklich zu erwerben vorhanden sind, dann zuschlagen. Für mich reicht es nicht mehr mir ein eigenes Grundstück zu eigen zu machen. Damit stirbt der Traum der eigenen vier Wände in diesem Leben (irgendwann soll ich das Ding ja auch abbezahlt haben) und die große Hoffnung auf einen Reset zur Begradigung steht im Raum.

    @Bitcoiner
    „…Bitcoin und Aktien sind Sachwerte…“ war das ernst gemeint? Ich meine, ich kann mir immer viel schön reden. Besonders gut, wenn man es möglichst kompliziert und undurchsichtig formuliert, dass DU einer von 10000 Menschen bist, der einen Bruchteil des Bruchteils einer „Firma“ besitzt. Ja, stimmt, das würde ich notwendigerweise als reelen Sachwert definieren wollen. Ich stelle mir das witzig vor, wenn man sich mit einem Zettel in der Hand vor die Siemens- oder BMW-Zentrale stellt und fordert, ich hätte gerne den linken Ziegel aus dieser Wand im Austausch. Da steht mein Name drauf. Einen Ziegelstein würde ich mehr als Sachwert betiteln als Aktien (von ETF will ich nicht reden).

  21. @Löwenzahn Ich schon wieder! Für die große Krise gilt AUF JEDEN FALL: auf alles, was auf Papier / Datei steht, hat der Staat sehr leicht Zugriff! Insofern sind wir uns einig: unregistriert gekauftes Gold ist immer die beste Wahl! In Deutschland gab es mehrfach „Ausgleichsabgaben“ für Immobilien (ev. auch Grundstücke?) – so z. B. 1923 und nach 1945… Ich wette, unsere Politschranzen würden das wieder machen – als „Corona-Solidarabgabe“… Und rumms – schon haben Sie eine Zwangshypothek an der Backe und können Ihre Immobilie noch ein 2. Mal bezahlen!!! Adé Rendite! P.S.: auch gut sind Luxusuhren, z. B. Rolex, etc. … Hab ich schon 2 mal gemacht & hatte den richtigen Riecher: je nach Modell hab ich jetzt bis zu 100 % Preissteigerung! Achtung, Barzahlungsgrenze beachten – in D. jetzt nur noch bei EUR 2.000,– / in Ö meines Wissens nach EUR 10.000,–!? Die Uhren trage ich allerdings auch, weil ich Freude an der faszinierenden Technik habe…
    Der Dokta GoldenEye

  22. @GoldenEye
    ich wette, unsere Politschranzen würden das wieder machen – als „Corona-Solidarabgabe“… Und rumms – schon haben Sie eine Zwangshypothek an der Backe und können Ihre Immobilie noch ein 2. Mal bezahlen!!! Adé Rendite!

    So dachte ich früher auch. Aber ich muss ehrlich sagen, ich bereue es, dass ich damals so unbedarft war und das Gerede der Goldbugs einfach geglaubt habe (glauben wollte). Mein Schwager z.B. hat es besser gemacht. Häuser gekauft billig finanziert (Er hatte gute Sicherheiten und hat extreeeeem günstige Kredite bekommen, die hätte ich auch bekommen mit meinen Sicherheit), mit Mieten abgezahlt ganz leicht. Der hat mittlerweile an die 10 Häuser in München. Wenn da jetzt abgaben kommen, hat er immer noch gut verdient ohne wirkliche Arbeit. Manche haben eben finanzielle Intelligenz in die Wiege gelegt bekommen. Allerdings glaube, dass es jetzt zu spät ist für sowas. Oder mache ich gerade den gleichen Fehler nochmal? Na immerhin bin bei der Bitcoin Rakete dabei ;)

  23. @Impulsant Glück für Ihren Schwager! Wenn aber erneute Abgaben kommen (in welcher Höhe???), zahlen seine Mieter doch sofort für den Staat! Und die laufenden Kosten hat Ihr Schwager dann trotzdem… Aber das ist alles rein spekulativ – ich persönlich hätte jedenfalls keine Lust, eine Immobilie ein zweites mal abzuzahlen! Aber bis zum heutigen Tag hat Ihr Schwager ja alles richtig gemacht!
    Wünsche Ihnen von Herzen, daß die Bitcoin-Rakete kein Rohrkrepierer wird! Aber bedenken Sie immer: alles, was sie nicht anfassen können, ist keine echte Absicherung. Versuchen Sie mal bei Stromausfall, Währungscrash, etc. Ihre BTC gegen Wurst & Schinken einzutauschen – ich weiß, das sagt ein Goldbug – aber bleiben Sie ehrlich: wem würden sie Ihre Produkte als Landwirt eher verkaufen – dem, mit den Sachwerten oder dem mit einem BTC-Versprechen oder den wertlosen Euro-Lappen??? Vergessen sie nicht: in einer solchen Krise brechen alle Zahlungs-, Währungs- u. Sozialsysteme zusammen. In der Situation hätte ich lieber Zigaretten & Doppelkorn zum tauschen als BTCs!
    Dr. GoldenEye (der Klugscheißer) :-)))

  24. @GoldenEye
    Die Mischung machts. Sagt ja keiner was gegen ein paar Kisten mit Silber und Krügerrand. Und am Shitcoin scheiden sich die Geister. Ich schön günstig gekauft und den Einsatz wieder rausgenommen.
    Meine Prognose: 200000 Ende des Jahres. Risk/Reward Verhältnis immer stark positiv. Man werfe einen Blick auf das Stoch2Flow Modell. Wenn nicht, auch egal.

  25. Achja.. und Immobilien nochmal abbezahlen? das glaube ich nicht. Höchstens 10 – 25% Abgabe wird es geben mehr nicht.

  26. Golden Eye:
    Mit den Uhren ist das so eine Sache. Wo kann man denn noch eine neue Rolex bekommen? Meines Wissens bewegt sich diesbezüglich seit geraumer Zeit nichts mehr. Und ich meine hiermit keine ausgefallenen Sondermodelle, sondern z.B. eine Submariner no date aus Edelstahl. Haben Sie vielleicht einen Tip? Danke im voraus.

  27. @Impulsant So, so, Abgabe höchstens… Steigende Verarmung von Rentnern & unteren Schichten, Vernichtung des Mittelstandes, Energiewende voll gegen die Wand gefahren, als „Schlepperhelfer“ unnötige Migrantenflut verursacht, Komplettversagen in der angebl. „Corona-Krise“ (ein lockdown jagt nutzlos den nächsten – auf „3. Welle“ folgt „Dauerwelle“), Impfkrise & mehrfache Astrazeneca-Lügen (das Ergebnis kennen wir ja seit gestern…),… Darf’s noch mehr sein?
    Sie sind ein echter Optimist! ICH traue DENEN alles zu…
    Dr. GoldenEye

  28. @Goldeneye:
    Eine Truppe aus knapp 20 Vollversagern/innen hat von ein paar Monaten in weniger als 2 Stunden fast unser gesamtes Grundgesetz und fast alle unsere Grundrechte in die Tonne getreten.
    Letzte Woche wurde in 20 Minuten die EU-Schuldenunion eingeführt (wenn sich auch das BVerfG noch sträubt).
    JA, denen ist wirklich ALLES zuzutrauen.

  29. @dummkopf, Impulsant, GoldenEye
    Tja, bei den Immobilien ist ja das Geld quasi schon entwertet. Jede lumpige Hütte in der Hyperpampa kostet schon mehr als 400 000 Euro, das waren früher mal 5,5 Millionen Schillinge, da konnte man sich schon eine Prunkvilla leisten.
    Bei den Grundstücken ist es auch so, dass sich die Obrigkeit alles Mögliche und Unmögliche einfallen lässt, zb hast du einen Baugrund, ist Bauzwang, dh. du musst innerhalb einer gewissen Zeit ein Haus draufstellen, ansonsten wirst du bestraft. Auch Grundsteuer und Grunderwerbsteuer werden und wurden gigantisch erhöht.

    Beim Nutzgrund könnte man noch zuschlagen, Pferde, Esel und Ziegen dazukaufen. Aber dieser ist auch im Preis schon gewaltig gestiegen.
    Ich sah mir immer die Videos vom Ösi Gerald Hörhahn an. Der gab immer Tipps, wie man mit Immos reich wird. „Kleine hässliche Löcher“ kaufen, und zwar nicht in der Hyperpampa, sondern in begehrten Städten. Mit Kredit finanzieren, bisschen was selber beisteuern, und dann abkassieren.
    Hört sich alles so leicht an-….. ist es aber nicht.
    Ausserdem hat man da wieder jede Menge Sorgen. Mietausfall, Mietnomaden, Mietpreisbremsen …..gibt ja auch jede Menge zu beachten. Für mich wär das glaub ich nichts.

  30. @GoldenEye
    Achso ist das mit dem Bernstein. Gefährliche Geschichte. Bernstein wird ja auch immer wertvoller, weil anscheinend die Chinesen alles aufkaufen, was es noch zu haben gibt. Wenn es mal keinen Bernstein mehr gibt, wird er im Preis steigen wie Gold.
    Mich interessiert er ja nicht als Spekulationsobjekt, sondern weil ich ihn liebe. WIe alle Edelsteine. Amethysten und Smaragde kann man dafür bei uns in den Almtälern finden.
    Das mit den Pferden, die zum Krabbenfischen eingespannt werden, da habe ich nochmals gegoogelt. Ist in Belgien, und gehört zum Weltkulturerbe.
    Jedenfalls eine faszinierende Sache. DIese dicken kräftigen Brocken (Kaltblütler) werden bis zum Hals ins Wasser getrieben, und ziehen dann mit ihrer immensen Körperkraft die vollen Netze heraus. Einfach toll.
    Ja in Deutschland kann man sich online nichtmal noch zwei Unzen Gold bestellen. Alles über 2000 geht nicht, sagen sie. Vielleicht besser so, wieso bestellen wir Ösis online in Deutschland Gold, wenn man es vor der eigenen Haustüre bis 10 000 anonym haben kann. (blöd?)
    Falls Sie mal eine 10 000 € Lieferung brauchen, ich schicke es ihnen rauf in den Norden. Versandkosten sind als Bernsteine an mich abzuliefern ;)

  31. Bei uns wird angeblich nach Ostern wieder alles dicht gemacht….Hätte uns voriges Jahr um dieselbe Zeit Jemand gesagt, dass nächstes Jahr Ostern immer noch alles dicht ist, hätte man ihm glatt den Vogel gezeigt.
    Aber ich bin sicher, dass die es schon wussten. Damals klang es schon wie eine unterschwellige Drohung: Wir werden uns auf ein Leben danach gefasst machen müssen, das komplett anders läuft als das Leben, das wir bisher kannten. Hallo? Das waren die Worte unseres BundesK. Die „Experten“ wussten auf jedenfall, dass 3 Wellen kommen werden, aber dem Volk wurde nicht zugetraut, dass sie das mental verkraften.

  32. @GoldenEye
    Ja na klar, aber wissen wir das nicht schon viel länger? Und was war die letzten Jahre? Immer scheibchen-weise. Nie alles ganz. Und genau so wirds weiter gehen. Also eine komplette Enteignung ist einfach nur unrealistisch. Aber nur meine Meinung.

  33. @Racew Ich habe es mit Rolex auf dem Graumarkt gemacht. Darf hier keine Werbung machen – also es war bei „Chron…“ :-) In meine Fall eine neue, schwarze GMT Master II für 8.800,–… Kriegen sie aber jetzt auch da nicht mehr für den Preis – mal googeln; kaum eine unter 14.000,–. Von der neuen „Pepsi-Variante“ ganz zu schweigen… Ev. eine Gebrauchte? Kann man bei denen auch gut machen; die sind zuverlässig – alles war seriös! Vor ca. 5 Jahren klappte das sogar noch beim offiziellen Händler: eine Datejust 36 Rolesor für Katalogpreis minus 10 %… Klappt heute leider auch nicht mehr…
    Wünsche trotzdem viel Erfolg bei der Suche! Aber auch hier gilt das Thema Bargeldgrenze jetzt EUR 2.000,– :-(
    Dr. GoldenEye

  34. @Löwenzahn Au ja, prima! Aktion „Goldfinger“ – geheimes Treffen im Grenzgebiet Oberau / Hoher Göll im Berchtesgadener Land… Aber nicht weitersagen hier! Sie erkennen mich am pink-farbenen „Hello Kitty“-Rucksack – da ist der Bernstein drin! Den tausche ich dann gegen Ihren Gold-Rucksack… Goooldfinger – he’s the man, the man with the midas-touch – a spiders‘ touch… :-)))
    Der Dokta as’m Norden

  35. GoldenEye: Vielen Dank! Auf der von Ihnen genannten Seite habe ich mich bereits umgeschaut. Mittlerweile sind auch dort die gebrauchten Uhren i.d.R. teurer als die Neuexemplare. Und dabei habe ich im Hinterkopf, dass manche Fälschungen so gut sind, dass selbst Fachleute getäuscht werden.

  36. @GoldenEye
    Ok abgemacht. Treffpunkt wo genau? Im idyllischen, fast schon kitschigen Oberau zwischen den Kuehen auf der Alm oder am Gipfelkreuz des Göll, wo die Grenze laeuft? Habe keine Kletterausruestung, nur Mountainbike, aber immerhin werden dort oben die Grenzen nicht kontrolliert. Besser wir treffen uns im nahe gelegenen Kehlsteinhaus, aber das hat auch zugedreht :( Man hat es als Gold-bzw Bernsteinschmuggler auch nicht gerade leicht….
    Hoffentlich haben sie dann nicht wie dummkopf^2…. 12 Kilo Lunare und mehr geordert, sonst muss ich mit meinem Alpenpferd ausrücken. Einem fast Eintonner. :)
    Frohe Osterfeiertage!

  37. @Löwenzahn Gipfelkreuz des Göll ist prima! Keine Sorge, wir belassen es bei 2 – 3 Kilo… :-)
    Frohe Ostern wünscht
    Dr‘ Dokta as’m Norden

  38. @Racew Das stimmt – Gebrauchte sind meist fast so teuer wie Neue… Ist aber jetzt leider so – mein Einkauf liegt aber auch schon länger zurück… :-( Thema Fälschungen: ja, sowas gibt’s – „Chro…“ hat aber gute Uhrmacher und die zertifizieren auch – alles seriös! Auch Papiere alle perfekt! Sie sollten halt nur nicht vom Muselmanen auf e-bay etc. kaufen…!!!
    Schöne Ostern
    GoldenEye

  39. @GoldenEye

    D’accord, man muss längst nicht zu jeder fahrlässig [oder auch mutwillig] dahergesagten Vokabel deren Genealogie kennen. Manchmal reicht schließlich die negativ konnotierte Botschaft, die man in den Äther absondern will, Claro, versteh‘ ich ja alles.

    Doch „Muselmann“ [oder auch ‚Muselman‘ bzw. ‚Muzulman‘] ist leider Gottes extrem vorbelastet: Denn in den Konzentrationslagern des Deutschen Faschismus wurden so jene Häftlinge genannt, „die durch völlige Unterernährung bis auf die Knochen abgemagert waren und hungerbedingt bereits charakteristische Verhaltensänderungen bis hin zur Agonie zeigten“.

    Laut den Zeugnissen ehemaliger Häftlinge in Auschwitz wurde „Muselman“ als Verbindung von ‚Muslim‘ und ’schwacher/kranker Mensch‘ von deutschen KZ-Aufsehern gebraucht und verbreitete sich später in anderen Lagern.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Muselmann_(KZ)

    Ignorantia legis non excusat.

  40. @Thanatos
    Gleich mit der Adolf-Keule draufhauen? Wenn sie einer verdient hat, dann ich.
    Der morgige Tag ist mein
    https://www.youtube.com/watch?v=lv0jav4lNsk
    Der Ausblick für Aktien ist sommerlich warm, der Dax läuft in Hochform waldein.
    Doch sammelt Euch alle, der Sturm ist nah, der Goldschatz im Schrank ist mein.

    Die Euros und Dollars sind frisch und sind schön, das Gold geht nach Asien hinein.
    der schwarze Schwan, der ist noch ungeseh’n, das Silber im Schrank ist mein.

    Die Anleger alle sind selig im Schlaf, die Wall Street holt Silber herein.
    Doch bald weckt ein Erdbeben jedes Schaf, das glaubte dem schönen Schein.

    O Banken, Regierungen, ihr steht bereit. zu plündern landaus und landein.
    Mein Gold kriegt ihr nicht, das ist gut versteckt,
    der morgige Tag, der morgige Tag, der morgige Tag ist mein.

  41. @GoldenEye
    Wenn man Rolex googelt, findet man welche so teuer wie Einfamilienhäuser. 230.000€
    Also fast ein Haus am Armgelenk.
    Waere mir zu riskant. Ich hab schon mal eine schoene Uhr im Umkleidekasten einer Therme vergessen, als ich draufkam, und zurueckging um sie zu holen, war sie bereits weggestohlen. Es ärgert mich bis heute, nicht weil sie so teuer gewesen waere wie eine Rolex, sondern weil sie einen hohen ideellen Wert hatte. Ein Geschenk von meinem Vater. Deshalb nehm ich keine Uhren mehr, wenn ich wohin fahre.

    • @Goldeneye, Löwenzahn zum Thema ROLEX-Edelmetall.

      Tja, die sind leider optisch sehr auffällig (oder sollen es eben auch sein…).
      Das führt dazu, dass bei uns sowas z.B. als „Makler-Uhr“ verspottet wird.

      Sehr viel unauffälliger und sogar noch viel wertiger sind z.B. Jaeger, Panerai, Blancpain, Chronoswiss.
      Eine Jaeger Grande Complication oder Tourbillon ist ein echtes Kunstwerk und sieht nicht so protzig aus.

      Wer ohne Ahnung hinsieht , sieht nur einen netten Chronographen mit Mondphase.
      Kann man im Alltag tragen und fällt nicht auf.
      Man selber weiss ja was es ist.

  42. @Thanatos & Löwenzahn Mein Kommentar bezog sich lediglich auf das Geschäftsgebaren einiger Leute (in meinem Bekanntenkreis bereits ähnlich passiert!) – wollte damit nur zum Ausdruck bringen: wenn hochwertige Waren, dann nur vom zertifizierten, bzw. vertrauenswürdigen Händler! Alles andere fällt in den Bereich „selber Schuld“… Liebe Löwenzahn, die Rolex-Uhren haben perfekte Verschlüsse; verlieren unmöglich… In den Banlieus von Paris oder in Berlin- Neukölln sollten Sie allerdings damit tatsächlich nicht unterwegs sein… Ansonsten: tauchen im Toplitzsee damit möglich – je nach Modell zw. 100 – 300 m Tiefe :-)))
    Dr. GoldenEye

  43. @GoldenEye
    Waren Sie schon mal so weit unten? Gibt’s dort wo ein Loch mit geheimen unterirdischen Gang? Weil der tiefste See ist der Traunsee und der is nichtmal 300 Meter :))))
    Wissen Sie, warum der Toplitzsee eigentlich so gefaehrlich ist?
    Ich sammle anstatt Uhren eher Kunst. Nicht als Geldanlage, sondern weil es mich einfach interessiert. Kann bald ein Museum aufmachen. Ps: Natuerlich ist leider kein Van Gogh oder Rembrandt dabei :(

  44. @MeisterEder / Löwenzahn Sie haben Recht – auch andere Uhrenhersteller haben da sehr schöne, technische Meisterwerke! Auf die Rolex GMT Master II bin ich gekommen wg. der 3 Zeitzonen – ideal beim verreisen in versch. Zeitzonen. Soweit ich weiß, war Rolex 1953 der erste, der dieses Konzept technisch umsetzten konnte (nach einer Ausschreibung abgestimmt auf die Bedürfnisse von PanAm-Piloten…). Aber so auffällig sind die Rolex-Sportmodelle doch gar nicht – sofern keine bunten Steine, bzw. Brillis verbaut sind…!? Aber auch meine Omega-Speedmaster hab‘ ich sehr lieb – läuft ohne Macken seit 1999!!!
    @Löwenzahn Soweit ich weiß, ist der Toplitzsee komplett sauerstofflos und somit tot…!? Was macht ihn denn sonst so gefährlich??? Nein, so tief war ich noch nicht unten… Ich hab‘ auch keine Ahnung vom tauchen! Aber: wenn ich da unten schon verendet wäre, würde die Rolex immer noch weiterlaufen… :-)))
    Nordische Grüße
    Dr. GoldenEye

    • @GoldenEye
      Stimmt, ab 20 Meter ist alles sauerstofflos. Aber man hat dann zufaellig mal einen Wurm in 60 Meter Tiefe entdeckt…. Ein richtig harter Hund sozusagen.
      Weil alles sauerstofflos ist, verrottet auch nichts. Deshalb hat man auch mal die Britischen Pfund dort kistenweise versenkt. Die Taucher verheddern sich meist am Totholz und verenden da unten. Ein schoenes Grab waere der Toplitzsee allemal. Man verrottet dort nicht. Ist ja fast schon wie eine Mumifizierung (?)
      Wer weiss, was am Boden wirklich alles liegt, etwas Rolex Uhren, Kunstgegenstände oder Nazigold? Wenn sogar die Amis das Suchen aufgegeben haben, dann heisst das schon was…

  45. @Löwenzahn Wohl wahr! Na, dann haben wir ja wenigstens schon mal ein ideales Plätzchen für die Bestattung gefunden… Ist erheblich billiger, als sich eine Pyramide auf dem örtlichen Friedhof bauen zu lassen… :-) Hauptsache, ich bekommen auch da meine Grab-Beigaben mit dazu: einige Scheffelchen Gold, Obstler, Fleisch-Laiberl und die Kaisertorte…
    Dr. GoldenEye (alle Kassen)

  46. Anzeige
  47. @GoldenEye
    Haha. Bei mir muessen noch meine zwei Katzen mit rein. Die koennen ohne mich nicht weiterleben. Wuerden dann sowieso an Kummer sterben :(

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige