Sonntag,26.September 2021
Anzeige

Warum nur? EZB-Mitarbeiter wollen Pension mit Inflationsausgleich

Die Europäische Zentralbank ist ein Hort der Geldwertstabilität. Diese Auffassung vertreten die Währungshüter zumindest nach außen. Intern scheint man sich da gar nicht mehr so sicher zu sein. Denn aktuellen Presseberichten zufolge, fordert die Personalvertretung der Europäischen Zentralbank einen Inflationsschutz für die Pensionen ihrer Mitarbeiter. Die Altersvorsorge der EZB-Beschäftigten ist über Pensionsfonds abgesichert. Ein Sprecher der Arbeitnehmervertreter plädiert für eine Anlage der Gelder in inflationsindexierte Anleihen. Ob er Gehör findet? Nicht, dass man bei der EZB noch auf die Idee kommt, für die eigenen Ruheständler in Gold zu investieren!

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige