Anzeige
|

Weltweit größter Hedgefonds: 2019 wird ein „gefährliches Jahr“

Man sei „für alles“ bärisch eingestellt, heißt es aus dem Hause Bridgewater Associates. Bei dem Unternehmen handelt es sich um keinen Geringeren als den größten Hedgefonds der Welt, mit 160 Milliarden US-Dollar an verwalteten Kundengeldern. In der hauseigenen Infoschrift „Daily Observations“ äußert man die Prognose, 2019 zeichne sich ein gefährliches Jahr ab. Fiskalpolitische Impulse ließen nach. Die Auswirkungen der geldpolitischen Straffung in den USA erreichten dagegen ihren Höhepunkt. Man warnt, die Märkte würden diese negativen Faktoren bislang ingnorieren. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75389

Eingetragen von am 6. Jun. 2018. gespeichert unter Banken, Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

8 Kommentare für “Weltweit größter Hedgefonds: 2019 wird ein „gefährliches Jahr“”

  1. Was sollen solche Prognosen. Die sind das gedruckte Papier nicht wert. Was unterscheidet 2019 von 2018. Nichts! Kein Mensch kennt den Zeitpunkt des Zusammenbruchs.

  2. Der Hedgefond BlackRock verwaltet über 6000 Milliarden Dollar, wie kann Bridgewater da mit 160 Mrd der größte der Welt sein?!

  3. Alles Panikmache. Voll investiert sein, all in, in Aktien, Derivate und Bonds.
    Rendite über alles.Und Bitcoins nicht vergessen, die erreichen dieses Jahr noch die 100.000.
    Also nich mal. All in und haut rein.

    • 0177translator

      @taipan
      Ein musikalischer Gruß zur guten Nacht.
      Wenn die Aktien weinen könnten
      https://www.youtube.com/watch?v=cjlMt3mRneo
      Wo sind die Aktien, sorglose Anleger kauften sie.
      Wo sind die Zinsen, Banken und Zocker erdrückten sie.
      Wie steh’n die Aktien, wer nahm dem Dax nur die Farbenpracht?
      Käufer sind hirnlos und dumm, niemand gibt acht.

      Wenn die Aktien weinen könnten, weinen so wie ich,
      dann hätten all die bunten Zettel Tränen im Gesicht.
      Wenn die Aktien reden könnten, sie würden Hilfe schrei’n,
      wie wird die Erde ohne Aktien sein.

      Wo sind die Wähler, in all den Jahren schwiegen sie.
      Wo sind die Wähler, ruchlose Bonzen bekriegten sie.
      Wo sind die Wähler, wer hat die Hoffnung durch GRÜN zerstört.
      Wähler sie leiden ganz still, weil niemand sie hört.

      Wenn die Wähler wählen könnten, es käm‘ das Strafgericht.
      Dann stünde all den feigen Bonzen die Angst schon im Gesicht.
      Wenn man etwas ändern könnte, die Bonzen würden schrei’n,
      Wie wird die Welt wohl ohne Bonzen sein.

      Unser Vermögen, wie wird es morgen sein, wenn wir den Nullzins nicht versteh’n.
      Manchmal da fühlt sich ein Goldbug ganz allein, und denkt sich, wie soll’s weitergeh’n?

      Wenn wir alle sagen täten, was uns richtig scheint.
      dann wird die Welt bald ohne Falschgeld sein.

  4. Habt Ihr gehört. Der Tesla Roaster kann jetzt schon fliegen. Sofort Tesla kaufen, dass haben viele andere auch schon gemacht! Das ist doch der Hammer! Ich brauche auch so einen Wagen. Da mache ich auch schon mal eine Anzahlung über ehm sagen wir mal über 10.000 Dollar. Wer macht mit? Fiat ist ja eh nichts mehr wert. Da kann man das schon mal machen. Am besten geht das mit einem Überziehungskredit.

  5. Heute wieder ein Kreditangebot von Smava in meinen Mails gehabt.

    1000 Euro leihen u. 924 Euro zurück zahlen innerhalb eines Jahres.

    Wo soll das alles noch hinführen?

    Verschulden ist cool u. man spart auch noch Geld dami ;)

    schlimm schlimm….

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @H.J. Weber Wenn alle Lira Millionäre sind, bedeutet dies noch lange nicht, dass alle reich oder wenigstens...
  • Goldminer: @taipan 2 der einleuchtendsten Erklärungen wären: 1. Da die Notenbanken selbst kein physisches Silber...
  • taipan: @thanatos Die Strafzahlung ist nur ein Bruchteil des durch diese Machenschaften erworbenen Gewinn.Korrekt...
  • Thanatos: Nun also auch die Royal Bank of Scotland. Für das Inverkehrbringen „toxischer“ Finanzprodukte,...
  • marc o´hand: Gute Gelegenheit zum Nachkaufen, weiter so!!! ;-)
  • Goldnugget: Sorry, aber ich gönne den Banken kein Gramm physisches Gold und Silber. Wenn man etwas so abgrundtief...
  • taipan: @hj weber Eben. Nur mit einer Währungsreform und Neuanfang macht das Sinn. Bei einer guten Binnenwirtschaft...
  • H. J. Weber: Hallo Krösus, es bleibt aber immer das selbe Verhältnis. Heute ist die türkische Währung nicht mit Gold...
  • H, J, Weber: Das werden die Banker von JPM nicht für ihre private Altersabsicherung eingelagert haben, sondern weil...
  • taipan: Wir wissen nicht, weshalb die soviel physisches Silber anhäufen. Billig ist es, vielleicht wollen die es auch...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren