Anzeige
|

Tschechien will den Euro nicht

Die Tschechische Republik ist Mitglied der Europäischen Union. Und die Regierung Tschechiens sieht ihr Land als aktiven Bestandteil „Kerneuropas“. Das Ersetzen der Landeswährung Krone durch den Euro steht jedoch nicht auf dem Programm für die Wahlen im Oktober. Kein Wundern. Denn laut Umfragen ist die Mehrheit der Tschechen gegen eine Euro-Einführung. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=67728

Eingetragen von am 28. Aug. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

15 Kommentare für “Tschechien will den Euro nicht”

  1. Ketzerlehrling

    Das sind gute Nachrichten. Kein Euro für die Visegradstaaten und die Balkanesen.

  2. Kann ich verstehen. Ich will den Euro auch nicht. Nur hat mich keiner gefragt. Habe da so meine eigene Lösung …. EM!!!!

  3. Boa-Constrictor

    Anscheinend mögen heute viele den US-Dollar nicht mehr:

    Der US-Dollar „kollabiert“ gerade auf der Web-Seite „„DollarCollapse-com“.

    Dort findet sich ein lesenswerter Artikel unter der Rubrik „ Best of the Web“
    als Nachlese zum Treffen der Notenbanker in Jackson Hole:
    „Jackson Hole and the Appalachians“.

  4. Super! Sie berichten noch….!!!! Alle Medien schweigen es tot! Unglaublich! Wo leben wir eigentlich???????

  5. Polen will ihn auch nicht…
    Wieso bloss nicht :-)

    „Die neue polnische Regierung setzt einen Euro-Beitritt des Landes nicht an die Spitze ihrer politischen Agenda. Finanzminister Pawel Szalamacha sagte am Dienstag nach einem Treffen mit seinen Kollegen aus Deutschland und Frankreich, Wolfgang Schäuble und Michel Sapin, in Berlin, die vor zwei Monaten ins Amt gekommene Regierung sehe einen Euro-Beitritt „nicht als prioritär“ an. Sie wolle den Wechselkurs als Puffer in wirtschaftlich turbulenten Zeiten nicht aus der Hand geben.“

    • 0177translator

      @freier Denker
      Hab auch ein paar tausend Zlotys zwischen die Barren im Safe geklemmt. Wohne 5km von der Oder und könnte damit dort wochenlang tanken und einkaufen fahren. Falls nicht wer die Grenze komplett dichtmacht oder wir wieder mal DDR-mäßig vom eigenen Zoll gefilzt und geschurigelt werden.

      • @007
        da bist Du klar im Vorteil, wenn`s mal anders kommt….
        Ich kann nur ins Emsland „auswandern“ … :-)

    • Erstaunlich, es gibt noch Politiker, wenn auch aus den Visegradstaaten, welche die konjunkturlenkenden Moeglichkeiten von Devisenkursen noch erinnern.

  6. Ist doch klar, jeder den Euro hat hängt später mit. So blöd kann kein europäisches volk sein…

    • Klapperschlange

      @Force Majeure

      Nicht nur wir, sondern auch andere, bekannte Politiker stellen immer wieder die Frage, wessen Agenda Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik eigentlich abarbeitet?

      Aus Ungarn hören wir „treffsicher“ den Hinweis, daß ein gewisser G. Soros mit seiner „Open Foundation“ die Schlepperbanden und Flüchtlinge finanziert ( (lies dies) , was sogar (lies das) in Italien bestätigt wird.

    • 0177translator

      @Foce Majeure
      In Belgien, so kam mal raus vor Jahr und Tag, waren 40 Anträge eingereicht worden auf Familienzusammenführung. Die wollten ihre 14- und 13-jährigen Ehefrauen aus Syrien nachholen. Kann doch den Grünen nur recht sein.

    • @Force

      Die zunehmende Verarmung wachsender Teile der Bevölkerung, den größten Niedriglohnsektor Europas, eine Politik des sozialen Terrors, den Raub von Rentenansprüchen usw. usw. hat dieses Land zuallererst den ROT-GRÜNEN-AGENDA-VERBRECHERN zu verdanken.

      Im Übrigen zelebriert auch dieser Autor das völlig haltlose Märchen von der demographischen Katastrophe, das vor allem zur Legitimation des staatlichen Raubes von Rentenansprüchen dient.

      Der Blödsinn wird gesteigert wenn der Autor die Abgabenlast ( die im Übrigen ausschließlich die gesetzlich Zwangsversichrten, also Klein und Durchschnittsverdiener betrifft ) mit der Steuerlast gleich setzt.

      Tastsache ist, dass die Abgabenlast für Erstgenannte zu hoch und die Steuern für Letztgenannte zu niedrig sind. Der eigentliche Skandal liegt also in der zunehmenden sozialen Spaltung des Landes, davon aber schreibt der Autor kein Sterbenswort.

      Im Übrigen, wer ist denn Merkel ? Wenn die die Reichen nicht reicher und die Armen nicht ärmer macht, dann macht es halt ein Anderer.

      Wenn wählen etwas ändern könnte, dann wäre es verboten.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: Zur nächtlichen Stunde auch mal von mir einen Teaser für einen etwas längeren Text. Für alle, die nicht...
  • Stillhalter: @krösus und andere ich stimme Euch natürlich zu. Jeden Tag wird irgendwas vor dem Fall gerettet. Montag...
  • Watchdog: @Stillhalter Wenn man genauer – und in Ruhe – hinschaut, sieht man die täglichen...
  • Krösus: @Goldfish Schon möglich, dass in 14 Tagen der Dax um weitere 1000 Punkte fällt, allerdings nicht zwingend....
  • Krösus: @stillhalter Also bei EM ist schon ziemlich viel passiert und das ist erst der Anfang. Der Goldpreis ist...
  • Krösus: @Christoff Frau Susanne Klatten, Paradebeispiel als Vertreterin des toitschen Exportkapitals und Gewinnerin...
  • Stillhalter: Es ist wie immer, die Märkte werden wieder glatt gebügelt. Die Preisrückgänge an den Märkten laufen...
  • ukunda: @ HD Noch ist der Zeitpunkt nicht da beim Dax long zu gehen,doch bei 10880 siehts dann anders aus...
  • Krösus: @Materialist Der 2te Teil meines Ausführung, war nur ein Beispiel, man kann freilich auch andere Zahlen...
  • ukunda: Und wie man jetzt sieht,war der Plan richtig doch leider zu enges und gieriges stop/loss….Tja PG Pech gehabt...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren