Anzeige
|

Eagle-Silbermünzen: U.S. Mint hebt Rationierung auf

American Silver Eagle: 1 Unze reines Silber

American Silver Eagle: 1 Unze reines Silber (Foto: Goldreporter)

Die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint meldete das Ende der Zuteilung beim Vertrieb der American Silver Eagles, nach 28 Wochen mit limitiertem Angebot.

Aufgrund der hohen Silbernachfrage und der limitierten Verfügbarkeit von Silber-Rohlingen war die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint 28 Wochen lang nicht voll lieferfähig. Die Absatzmenge der 2016er-Auflage war in diesem Zeitraum auf rund 1 Millionen Silberunzen pro Monat limitiert. Ware wurde zugeteilt.

Nun hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass autorisierte Großhändler wieder beliebige Mengen an American-Silver-Eagles-Münzen ordern können. In einer Mitteilung an die Handelspartner heißt es laut CoinNews.net:

„Wir freuen uns, bekanntgegeben zu dürfen, dass wir mit Wirkung zum 18. Juli 2016, nach 28 Wochen der Zuteilung, die die Zuteilung von Amercian-Eagle-Silbermünzen aufgehoben haben. Autorisierte Käufer können so viele American-Eagle-Anlage-Silbermünzen kaufen, wie sie wünschen“.

Weiter heißt es, die U.S. Mint werde die Nachfrage nach den beliebten Silbermünzen weiter beobachten und die Produktion entsprechend anpassen.

Möglicherweise hat man den Engpass bei der Verfügbarkeit Silberrohlingen in den Griff bekommen. Diese „Blanks“ wurden bislang nicht von der Prägeanstalt selbst hergestellt, sondern mussten zugekauft werden. Der Anbieter macht dazu jedoch keine Angaben.

Im vergangenen Jahr hat die U.S. Mint eigenen Angaben zufolge genau 47 Millionen Silver Eagles à 1 Unze verkauft. Im ersten Halbjahr 2016 waren es 26.222.500 Unzen. Der bisherige Monatsrekord lag bei 7.498.000 Unzen im Januar 2013.

Nun wird interessant sein, wie sich die Münzverkäufe in den kommenden Monaten entwickeln. Es dürfte sich damit wieder ein besseres Bild über die tatsächliche Silbernachfrage in den USA ergeben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59781

Eingetragen von am 20. Jul. 2016. gespeichert unter Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

79 Kommentare für “Eagle-Silbermünzen: U.S. Mint hebt Rationierung auf”

  1. Force Majeure

    Damit hat sich die Auflage allein seit 2007 verfünffacht. s.die Grafik

    http://www.silber.de/american-eagle.html

    2015 47 Mill, 2016 vermutlich 52 Mill., die zehnfache Auflagenzahl seit Beginn 1986.

    Gesamtauflage 1986 bis 2014 in Stempelglanz: 399.868.440 Münzen
    Von 2015 und 2016 kommen also noch mal 99 Mill. dazu.

    Wenn das nicht eine Zweitwährung ist?

    12+
  2. Die Silbereagles sind beliebt, ist ja auch eine schöne Münze und die Nachfrage nach Silber ist ja in den USA derzeit immer noch sehr hoch.

    P.S: Irgendwer oder irgendwas drückt da derzeit wieder gewaltig auf den Silber und Goldpreisdrückerbutton. Mehr als offensichtlich das ganze Gehabe.

    9+
    • Klapperschlange

      Man könnte tatsächlich glauben, daß die US-Notenbank sich langsam auf das Ergebnis der nächsten Fed-Sitzung 27.7. einstellt und den „Anlauf der Gold- und Silber-Preise verlängert (=Preise tiefer legt):
      sollte die Fed die Zinsen nicht anheben, wird der monatelange „Zinserhöhungs-BLUFF“ offengelegt und zu sprunghaft ansteigenden Kursen der EM führen.

      Es werden sogar immer mehr Stimmen lauter, daß die Fed die Zinsen wieder senkt oder gar Negativ-Zinsen einführt.

      Nächsten Mittwoch sieht man weiter…

      15+
      • @Klapperschlange
        In Anbetracht der nun sicher kommenden Zinswende bitte ich zu berücksichtigen, dass EKEL- METALLE keinesfalls in den Hausmüll gehören,
        Sondern ordnungsgemäß entsorgt werden müssen. ( Paragr. 167 Abfallbeseitigungsgesetz, Abs.2, HWDZ).

        4+
        • Klapperschlange

          @Toto
          Ich hoffe doch, daß die mittlerweile weltweit bekannte und agierende Schrottmetall-Entsorgungs-Fa. nach DIN ISO zertifiziert ist.

          Sonst besteht der Verdacht, daß die Barren heimlich nach Osten wandern und Chinas Goldreserven weiter aufblähen?
          https://i.ytimg.com/vi/8AlrfhT18Tw/hqdefault.jpg

          Wie die Zeitschrift „HWDZ-Report“ kürzlich veröffentlichte, sollen bereits Unterhändler aus China mit dem Management der HWDZ-GmbH Verhandlungen führen.

          2+
      • @Klapperschlange

        Die FED simuliert für die Öffentlichkeit zwar noch eine ergebnisoffene Entscheidungsfindung
        http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Beige-Book-US-Notenbank-Fed-Wirtschaft-waechst-moderat-4983954
        doch der Komplex Brexit/Militärputsch/italienische Bankenkrise, aber auch außerhalb Europas die Lage in Japan und China verunmöglichen eine Zinserhöhung. Ganz richtig, Klapperschlange, vielleicht werden wir sogar eine „Überraschung“ in die andere Richtung erleben…

        10+
  3. Down down deeper than down…
    buy,buy, buy…

    gimme dat metal fo 9,83 USD

    http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/amoklauf-wuerzburg-bahn-100.html

    3+
  4. @KuntaKinte
    Die Seitwärtsbewegung ist eim Zeichen für weiter fallende Kurse.Gold wird unter 1300 gedrückt und Silber unter 18.Leider wird dabei auch der Dax wieder unter 9000 fallen und der Euro gegen Parietät. What ever it takes.

    5+
    • Goldkörnchen

      @Toto
      also von der Futurekurve her iss gerade „kein Dampf nach oben“ drin will sagen Kassakurs und 3M bis 4Y Futurekurse liegen sehr nahe beieinander. Ganz anders wars da im Dez und kurz davor wo Gold explodierte.
      Jedoch auch wenig Nachgeben, will sagen wenn nicht runtergebasht würde dann wäre der Preis sicher über 1350. Offensichtlich sollen die 1400 bis Sep vermieden werden, ab da sprühen dann wieder die Aktien Dividenden wie irre. Die Absicherung der vielen bunten Aktiensmarties haben ja gerade die ZBs gegeben.
      Im Okt bis Dez könnten die 1400 geknackt werden, doch nur wenn physisch deutlich mehr trotz des höheren Preises geht. Ich drück die Daumen …

      7+
    • Gut so lieber TOto.
      was ich nicht vertstehe, ist, daß hier fallende EM-Kurse verdammt werden und steigende M -Kurse gelobt werden
      Ich dachte:“Armer Mann freut sich , wenn geht EM Preis runter, weil kaufen kann mit bißchen Geld?.
      Ich bitte um Belhrung und Nachilfe allerseits,
      …ich Dummchen.
      Danke.

      2+
  5. Ungläubiger Thomas

    Soeben stellt sich H.Tennhagen (finanz.net), eine der schlimmszen Medienhuren überhaupt, mal wieder in gewohnter Weise vor die Kameras von n-tv und erklärt dem besorgten Anleger, wie sinnlos eine Investition in Gold wäre und verweist auf den Kursverfall von 2011, nachdem der Feinunzenpreis von 1900,-€ bis jetzt auf 1300,-€ ein enormes Verlustrisiko beinhalte. Natürlich verschweigt er geflissentlich den Anstieg seit dem Jahr 2000 um mehrere 100 Prozent und die hohe Wahrscheinlichkeit um nicht zu sagen die Sicherheit des nunmehr weiteren Anstieg des Gold-bzw.Silberpreises. Aber selbst wenn der demnächst weiterhin durch Manipulation verhindert, nach untengedrückt oder unten gehalten wird, eines ist klar: mehr wert als all die bunten Zettel bleibt unser Glanzstück allemal, jetzt und in Zukunft, amen!

    12+
    • Ungläubiger Thomas

      Der Mann ist ein Verbrecher und Betrüger, genauso wie die angeliche Stiftung Warentest, Abteilung Finanztest, der dieser Herr vorsteht.

      Kurz nach der deutschen Wende das muss 1991 gewesen sein, konnte ich in Finanztest lesen, dass derjenige der jetzt ein Immobilienkredit aufnehmen wolle, unbedingt die derzeit hohen Zinsen auf die ganze Laufzeit bezogen, fest schreiben lassen sollte. Zwar wären die Zinsen hoch aber dafür habe man immerhin Planungssicherheit, haben die damals allen Ernstes geschrieben.

      7+
      • @Krösus

        Habe Herrn Hermann-Josef Tenhagen von Finanztip vor kurzem mal live erleben dürfen. Ziemlich unorganisiert und chaotisch im Auftreten.
        Wenn man bedenkt, dass diese Figur in der öffentlichen Wahrnehmung als DER Verbraucherschützer in Sachen Finanzen gilt – mit einer Reichweite, von der selbst Dirk Müller nur träumen kann – und der seit Jahr und Tag den Aktienkauf predigt, am besten über Fonds, die, wenn man sie nur lange genug hält, unbedingt Früchte tragen werden, dann kann einem nur schlecht werden. Neuerdings verbreitet er, man sei besonders smart, wenn man das Geld von der Bank A (Zins 0,0001%) zur Bank B (0,1%) transferiert.
        Maschmeyer, Tenhagen und wie sie alle heißen mögen – sie werden sich, wenn das Endspiel beginnt, gut zu verstecken haben.

        7+
    • Goldkörnchen

      @ungläubiger Thomas
      Charts sind gefährlicher als Zentralbankster in freier Wildbahn … sie verführen zum Vergleich Äpfel mit Birnen doch über die Monate, Jahre erst recht Jahrzehnte ändern sich die Einflussfaktoren total. Wer Goldkurse vor und nach dem 19. April vergleicht und dabei den Yuan-Spot der SGE vergisst zeigt dass er/sie wenig Ahnung hat … besser die zittrigen Finger vom Gold lassen denn beim kleinsten Einknicken wird sofort wieder ohne Limit verkauft.
      Gold ist totale Sicherheit für das Extrem Banken- bzw. Währungszusammenbruch, Krieg usw. 10-20 % sind vernünftig, >50% würde ich nur als Händler oder Sammler empfehlen.

      2+
  6. @Goldkörnchen
    Der Dampf kommt schon noch. In 2016 geht nämlich unser Geldsystem zu Ende und 2017 gibt es ein neues System.Ob Gold profitiert?, wer weiss. Die Aktienpapiere sicher nicht.

    10+
    • Goldkörnchen

      @Toto
      die schlauen Chinesen wissen ganz ohne elektronisches bzw. Papiergeld geht es heute nicht mehr. Deshalb haben sie auch die Goldunterlegung des Yuan, zuletzt für Ende 2015 angekündigt, erst mal auf Eis geschoben (es gibt weltweit garnicht annähernd genug Gold dafür). Viel besser haben sie die UZA schön an den Kochones und können das Comex-Kasino lustig squeezen wenn ihnen der aktuelle Goldpreis etwa nicht gefällt.
      Wie Vartian gut beschrieb (http://www.goldseiten.de/artikel/293726–Japan-UND-China-Aktien-UND-Edelmetalle.html) sehen viele Investoren schon langfristig Russland-China über den UZA und stützen daher Gold. Kurzfristig gewinnt jedoch der US-Dollar deutlich weltweit vor ausblutendem Yuan, Chaos-Euro (Dank unserem Ferkel und ihrer Schweinebande), Brexit-Pfund und Helicopter-Yen … natürlich nur aus Zufall ;))

      3+
  7. Was ist denn mit den Kursen los?
    Habe ich irgendwelche Nachrichten verpasst?

    2+
    • Da haben anscheinend ein paar stops ausgelöst… Minenaktien steil um ca. 5% gefallen.
      Mir soll s recht sein. Für einige ist es stop loss, für andere ist es Kauf ausgeführt.

      1+
  8. Ich denk mal vor den Zins entscheiden, morgen und Mittwoch muss gedrückt werden wie zuletzt sonst kippt der ganze Markt zusammen.

    3+
    • Etwas anderes fällt mir dazu auch nicht ein…

      Hab mich nur gewundert, das heute Nachmittag mehrere Kauf orders ausgeführt wurden, obwohl ich die Limits sehr niedrig gesetzt hatte.

      Mal abwarten, was die nächsten paar Tage so entschieden wird.

      0
  9. Gold tief war heute 1315 Dollar , bis zum 27.7 wollen sie ja noch die 1280 sehen .
    Ja wenn Minen um 100% gestiegen sind wären mal 20 % minus gesund ,
    aber die Minen halten stark weil viele noch rein wollen .
    Die Commercials laden ihre Record Short Kontrakte ab , dann kann Gold wieder steigen . Die 20 Gold Reichsmark gefallen mir immer besser.

    5+
    • @minenmanni
      Mit Short alleine kann man keinen Goldpreis beeinflussen. Man muss schon Physisches Gold verkaufen, und zwar zu einem geringeren Preis als man heute dafür bekäme. Also mit Verlust. Und hofft, diesen mit der gehebelten Option auszugleichen.Und man muss das verkaufte Gold zurückkaufen, da man es sich nur ausgeliehen hatte. Leerverkauf eben.Unter dem Strich sollte auch noch was übrig bleiben.Die ganze Aktion muss auch noch beim Rückversicherer abgesichert werden, am besten bei mehreren. Geht das schief, gehen auch die Rückversicherer baden und wiederum deren Versicherer.
      Das nennt sich Derivatenbombe, Kettenreaktion auch genannt.
      Wozu das alles ? Sicher nicht wegen der paar Dollars Gewinn.
      Nein, um das Geld und Geldanlagen im besseren Licht erscheinen zu lassen. So wie heute.Das macht man schon seit Jahzehnten so. Und es funktionierte immer. Bis Lehman kam und die AIG in den Abgrund riss.Und der Steuerzahler einspringen musste.

      3+
  10. Hmm ob der Goldpreis wirklich unter 1300 Dollar geht, bleibt offen. Ich zweifle eher dran. Die Chinesen werden dabei wohl eher nicht mitmachen, aber vielleicht irre ich mich ja? Jedenfalls derzeit eine gute Zeit um noch etwas Silber und/oder Gold zu kaufen.

    5+
  11. ich-kanns-erwarten

    Denke bei AU werden die 1293 noch getestet und hoffe das sollte dann die Korrektur gewesen sein. Falls 12943 nicht hält dann wäre der nächste Einstieg bei 1261. AG hat gegenüber AU Vorsprung und wenn der Tagesschluss über 19,55 ist dann wäre die AG Korrektur hoffentlich auch durch. Könnte aber auch noch 19 bis 19,25 werden. Hinterher ist man immer klüger aber es sieht schon fast wieder nach Einstieg aus.

    4+
  12. Nun keine Panik bekommen ! Silber und Gold werden eine Korrektur bekommen ! Wie sagt der vorsichtige EM- Anleger ? „Immer eine Axtlänge Abstand gewinnen „!

    8+
  13. @Analerlyst – warum bist nimma in Schottland – ham´s de rausgschmissn ?

    3+
    • Force Majeure

      @Resl

      Alle die ihr Geld von und vor der Bank gerettet haben, machen einen großen Haufen auf Bail-in. Wer damals aus der Zypernkrise nicht gelernt hatte und auch jetzt sein Geld weiter gedankenlos auf Negativzins-Konten liegen lässt, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.

      10+
      • @Force , genau – wer soo dumm is und sich net um seine Finanzen Gedanken macht , der hat´s eigentli eh verdient . Blödheit gepaart mit Ignoranz ghört eben bestraft !

        4+
    • @Resi , hatte nie einen Daueraufenthalt in Schottland ! Aber woher weißt Du das? Ich denke sowas habe ich nie gepostet ! Du bist ein verdammt schlaues Biest !;)

      1+
  14. Mir ists recht wenns heuer noch ein paar mal unter 1300 runter geht, hab noch nicht genug von dem sinnlosen, wertlosen, altmodischen, nullzinsenabwerfenden Dreckszeug angesammelt … aber das hat man ja wahrscheinlich nie…

    Meines Erachtens ist eine Konsolidierung längst überfällig nach dieser extremen Aufwärtsbewegung, auch wenn die nicht lang unter 1300 halten dürfte so wies in Europa grad zugeht!

    9+
  15. Der Islam eine Mords – Ideologie 548 Schlachten 278 Millionen Tote https://www.youtube.com/watch?v=K2RX1tJTGsU

    3+
    • @KuntaKinte

      Jede dogmatische Ideologie gleich welcher Art, wird früher oder später zur Mordsideologie. Die in 2000 Jahren verübten Massenmorde, Genozide, ethnischen Säuberungen usw. die im Namen der christlichen Nächstenliebe verbrochen wurde, sind kein bischen besser als die Morde und Verbrechen die im Namen Allahs verübt wurden.

      Ideologie = Idiotie

      Ein Pfaffer der im Schloss Bellevue lebte,
      sagte neulich so ungefähr,wenn unser Herr Jesus heute noch lebte,
      dann wär der auch bei der Bundeswehr

      Könnt mir vielleicht Einer einen Termin besorgen,
      geht das denn nicht, wie komm ich ran an den Mann
      wenn ich es wüsste ich führe noch morgen zu Ihm
      und böte Ihm Ohrfeigen an

      Wir müssten Schlange vor seinem Schloss stehn,
      hier unsre Hände dort sein Gesicht,
      Ihr könnt meinen Vorschlag nicht ausstehn, er ist nicht fein,
      Nein fein ist er nicht

      Ihr sagt diese Worte wärn nie gefallen,
      frei erfunden oder entstellt,
      das Schlimmste an diesen Zitaten allen ist,
      dass man Sie für möglich hält

      Frei nach Erich Kästner

      5+
      • Krösus /Thanatos

        Die drei schlimmen RRR : :

        Regierungen, Religionen, Regulierer ..etc.

        Auf die Frage eines Muslim an H. Küng ( bekannter exkommunizierter katholischer Schweizer Theologe) .für was bräuchte man eigentlich die 10 Gebote , sagte dieser nur . Wie sähe es ohne die 10 Gebote auf diesem Planeten aus …tja wie wohl …?! …. .

        5+
      • Krösus(Nestbeschmutzer) hier liegt der Denkfehler von Päderastenparteiliebhaber ! Der ursprüngliche Begründer der Christenheit hat NIE aus politischen ,ideologischen und andersweitigen Gründen gemordet ! Nie ! Nicht Marx sondern die Apokryphen mal lesen ! (Ist anspruchsvoller) Danke !

        3+
  16. @Krösus

    D’accord. Bin beileibe kein Islamfreund, aber wir müssen uns doch nur die extremistischen Evangelikalen in den USA anschauen, dann ahnen wir, dass Religiosität an sich das Problem ist. Der Einbruch der Irrationalität in das Denken, das Spintisieren, die Selbstaufgabe in der Unterwerfung!

    5+
      • @verfranstlator

        Dito. Und ja, die Grünen stellen auch mich immer wieder vor existenzielle Fragen: Wie weit kann Selbstverleugnung gehen? Soll ich, der ich im Soziotop Prenzlauer Berg lebe, aus purem Selbsterhaltungstrieb heraus, zum Islam übertreten? Oder zumindest islamische Feiertage mit begehen?
        Die Grünen sind wahrscheinlich Aliens…
        Claro, keine Frage, der politische Islam ist eine Pest.

        6+
      • Apropos Tinnitus, da liegst Du ganz richtig. Bei Euch auf der Scholle wird es ruhiger zugehen, nicht wahr?
        Bald bin ich soweit, dass ich „Landlust“ abonniere….
        Gute Nacht!

        3+
      • Goldkörnchen

        @Translator
        Zitat : „Einzelfälle sind nicht addierbar. Sie bleiben, auch wenn sie sich häufen, Einzelfälle.“Super …das kann man nicht mehr nüchtern ertragen !!!

        4+
        • @Translator @Goldkörnchen …. köstlich: mehrere Einzelfälle bleiben eben ein Einzelfall – es könnten auch 1000nde Einzelfälle sein. …

          2+
    • Force Majeure

      @Thanatos

      Eine neue Spezies kommt auf: Radikal.Islamisierte! Also die neue Aufguß-Terrine .Früher nannte man so etwas Schläfer. Nach all den Aussagen der Pflegefamilie war ja so gar nichts zu vermuten. Genau, nichts ist zu vermuten, die A..lö, all das war von Anfang an zu vermuten.

      3+
      • @Force

        Korrekt. IS-Fahnenbilder im Zimmer? Sind bloß Kinderzeichnungen.
        Die wegschauenden Gutmenschen sind bloße Ideologen (also Idioten, danke Krösus), die Realität bzw. die religiös bedingten Risiken werden wohlfeil ausgeblendet.
        Eine Terrine, deren Vorkoster wir sein sollen.

        Arbeiter, meide den Religiösen!

        4+
      • Force :

        Wie sind die bisherigen Attentate in Frankreich einzuordnen:

        Dazu in dieser Woche Mathieu Bock-Côté, Soziologe in Frankreich und Kanada, in Le Figaro und Yves Mamou in Le Monde: :

        „Westliche Eliten wehren sich mit einer selbstmörderischen Hartnäckigkeit dagegen, den Feind zu benennen. Konfrontiert mit Anschlägen in Brüssel oder Paris, ziehen sie es vor, sich einen philosophischen Kampf zwischen Demokratie und Terrorismus vorzustellen, zwischen einer offenen Gesellschaft und Fanatismus, zwischen Zivilisation und Barbarei“ und um das Staatsversagen hinwegzutäuschen . Für das sehr politisch korrekte französische Establishment beginnt die Gefahr eines Bürgerkrieges erst, wenn jemand gegen französische Muslime zurückschlägt; solange sich einfach jeder ihren Forderungen fügt, ist alles in bester Ordnung. Bisher dachte niemand daran, dass die Terroranschläge gegen Juden durch französische Muslime; gegen die Journalisten von Charlie Hebdo von französischen Muslimen; gegen einen Unternehmer, der vor einem Jahr von einem französischen Muslim enthauptet wurde; gegen den jungen Ilan Halimi von einer Gruppe von Muslimen; gegen Schulkinder in Toulouse von einem französischen Muslim; gegen die Passagiere im Thalys-Zug von einem französischen Muslim, gegen die unschuldigen Menschen in Nizza von einem fast französischen Muslim, die Symptome eines Bürgerkrieges waren. Diese Blutbäder werden alle, bis zum heutigen Tag, als so etwas wie ein tragisches zufälliges Missverständnis angesehen. Für den französischen Präsidenten François Hollande ist der Feind eine Abstraktion: „Terrorismus“ oder „Fanatiker“.
        • Stattdessen bestätigt der französische Präsident seine Entschiedenheit für militärische Aktionen im Ausland: „Wir werden unsere Aktionen in Syrien und im Irak verstärken,“ sagte der Präsident nach der Nizza-Attacke.
        • Wenn man konfrontiert ist mit diesem Versagen unserer Elite, die dazu gewählt worden ist, unser Land durch nationale und internationale Gefahren zu führen, wie überraschend ist es dann, dass sich paramilitärische Gruppen zu organisieren beginnen, um sich zu wehren?
        • In Frankreich haben die globalen Eliten eine Wahl getroffen. Sie haben entschieden, dass die „schlechten“ Wähler in Frankreich unvernünftige Menschen sind, zu dumm, die Schönheiten einer Gesellschaft zu sehen, die offen ist für Menschen, die sich häufig nicht assimilieren wollen, die Sie umgekehrt assimilieren wollen, und die drohen, Sie zu töten, wenn Sie das unterlassen. Die Elite hat sich gegen ihre eigenen Alten und Armen gestellt, weil diese Leute nicht mehr für sie stimmen wollen. Sie haben auch eine Wahl getroffen, den Islamismus nicht zu bekämpfen, weil Muslime kollektiv für diese globale Elite stimmen.

        9+
        • Force Majeure

          @hasenmaier

          Ein guter Artikel.

          „Stattdessen bestätigt der französische Präsident seine Entschiedenheit für militärische Aktionen im Ausland.“

          Versager regieren uns, unter fälschlicher Vita, auch noch völlig unnötig, wie blöd auch, und sehen nicht , da wo es angegangen werden muss und was einfach zu unterlassen ist. Die EU-Kommission ist ein verschworener Haufen von Leuten, die sich über Lächerlichkeiten unterhalten und Beschlüsse fassen, anstatt echte notwendige Politik zu machen. Aber da müsste man ja mal „Tacheles“ miteinander reden und das können, die unter einem mit C2-Abusus regierten Präsidenten, die so herzlich einander Gesonnenen ( tu mir nicht weh-Abgeordneten) einfach nicht. Deswegen kommen denn da auch die wirklich notwendigen gemeinsamen Beschlüsse nicht zustande. Ein völlig unnützer Apparat, der nur massenhaft Steuergelder der einzelnen Staaten der EU frisst.

          4+
    • @Thanatos

      Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.

      Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks. Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf. Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religion ist.

      aus: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie

      2+
  17. https://www.youtube.com/watch?v=-_RtFyk9gTc
    Christoph Hoerstel zur Lage KW 28

    2+
  18. Ungläubiger Thomas

    Erstaunlich mutiger Kommentar von Klaus Rainer Jakisch auf tagesschau.de: „euroschau“….Unbedingt lesen! Hätte ich in dieser Deutlichkeit und Ehrlichkeit nicht erwartet. Bin mal gespannt, wie lange sich der Mann, der ja seit Jahren auf ARD die Börse kommentiert, noch halten kann. Ich wünsche ihm viel Glück.

    4+
  19. Force Majeure

    Da hatte ich mich heftig verrechnet, was mir an Honorar zustand, und nun ein unerwarteter Geldsegen. Alles schon verplant. Eine neue Hose, neue Kleidung, und nach Abzug aller in nächster Zeit möglichen fälligen Rechnungen blieb noch etwas übrig, welches ich gerade in Silber investiert habe. Das Gold ist doch viel teuer zum Kaufen, derzeit, aber das kann man auch nur sagen, wenn man nicht kaufen muss, weil noch gar nicht darin investiert. Da kann man auf 669$ warten, die nie kommen werden.

    Egal was genau, garantiert sind, wie hier heute schon einige geschrieben haben, die Shorts weiter abgebaut wurden und haben zur Senkung des Goldkurses geführt. Der Abstieg hat sich jedoch in dieser Woche sehr hingezogen und wahrscheinlich geht es bald wieder in die andere Richtung.

    Warum sollten denn all die Banken plötzlich ihre Prognosen so stark nach oben korrigieren?

    4+
    • Force Majeure

      Sobald das nächste Mal wieder mehr übrig ist, wird dies unverzüglich in Gold angelegt, da ist es es allerdings egal ob die Unze 1300 oder 1400€ kostet, dann eben in kleiner Stückelung, da zahlt man ohnehin ein Aufgeld. Spielt am Ende immer alles überhaupt keine Rolle. Hauptsache: Man hat es.

      4+
      • Force
        sag mal, kannst Du eigentlich abgeschnittene Penise wieder annähen und Vaginas flicken?
        Warum ich sowas frage?
        Les das, dann weisst Du, was sie mit uns machen und was uns der deutsche Innenminister ob der Grausamkeit verschwiegen hat und verschweigt:
        http://ef-magazin.de/2016/07/20/9446-einwanderung-grausames-erwachen

        1+
        • Force Majeure

          @Pipi

          Tausend Male haben und werden wir es noch hören, „ein 100% iger Schutz ist nicht möglich.“ Das weiß jeder Bürger in Europa schon von jeher! Aber die Wahrscheinlichkeit, dass in einem Regionalzug, jemand so austickt, für was?, war gegen NULL. Und jetzt haben wir die ganzen höchst intoleranten „Gläubigen“ hier. Warum haben sich hier alle bewaffnet, sprich gab es die Bewaffnungswelle??

          2+
    • Force Majeure

      Ich hab nur noch eine Jeans, da die zweite ihren Geist aufgegeben hat. Da muss eine neue Zweit-Jeans her. Eine Hose für gut. Mehr braucht man nicht, habe ich gelernt. Wie viele Hosen, die kaum getragen worden, sind im Schrank verschimmelt und nie annähernd ihren ursprünglichen Kosten gerecht geworden, damit ist schon lange Schluss. Je weniger, desto bessere Übersicht.

      4+
      • @ForceMajeure
        Dieser ganze Konsumirrsin wird von der Werbung angefacht. Da wird einem mittels Gehirnwäsche und sozial ingeneering eingebleut, was man alles zum Leben braucht.Alles Bullshit, man beaucht keinen Citroen oder Peugeot oder
        Skoda mit Wlan, keinen Fernseher mit Android und keine Kochmaschine zu 1200 Euro.Man braucht keine Addidas 3 Streifen Badelatschen und Pyjama- Hosen.Weiss der Geier, warum ich diese lächerlichen Addidas Klamotten kaufen soll.
        Wenn man sich belohnen will, wie wäre es mit einer Goldmünze ?
        Oder wenigstens mit Urlaub ausserhalb der EU ?

        6+
        • Force Majeure

          Hallo @Toto

          Laut Nachrichten machen die Deutschen mehr Urlaub in ihrem eigenen Land und es sind die schönsten Urlaube, die man hat, sagen wohl viele.
          Werde es dieses Jahr auch so halten. Der Urlaub ist i.d.R. oft günstiger und wenn man am Ende noch weniger ausgegeben hat, als geplant, bleibt womöglich noch etwas zur EM-Anlage übrig.

          Bringe meinem Sohn bei, eher spartanisch im Urlaub zu leben und sich auf die Schönheiten zu fokussieren. Da leidet der Fun nicht einen Deut drunter, der spontane Spaßfaktor hat immer wieder einen einzigartigen wunderbaren Reiz.

          Urlaub in islamischen Staat kamen noch nie in Frage. Die Türkei, der Nahe Osten, der Mahgreb usw. sind sicherlich landschaftlich sehr schön, aber es reicht dies im Fernsehen zu sehen. Eine einzige Kampfzone in der das Morden zur Alltäglichkeit geworden ist und ein Mensch nichts zählt. Die Religion, der Fanatismus.

          Im neuen „Independance Day“ sind alle Menschen der Welt geeint und kämpfen mit- und füreinander gegen die noch mächtigeren Aliens. Mit den Moslems gehen da noch 5000 Jahre hin.:-)

          4+
          • Force Majeure

            Der Bürgerkrieg in der Türkei weitet sich immer weiter aus. Dann ist D davon auch betroffen. Da müsste man jetzt eine 500.000 Mann Armee aufstellen um hier Ruhe und Ordnung zu halten, sprich auch hier der Ausnahmezustand. In F und der Türkei ist das Selbstverständlichkeit. Und eine deutsche-türkische Kopftuchträgerin, unter den, ein Glück, es gibt sie ja noch, verwestlichen Türken (ohne Kopftücher) in Istanbul, hält die Todesstrafe für angemessen. Die moslemische Frau kann noch so intelligent sein, aber durch die Religion behindern die sich in unglaublicher Weise selbst und sorry, erscheinen wie dumme Hühner.

            4+
          • @ForceMajeure
            Sicher, Deutschland ist schön.Ob es wohl so bleibt.Ich bin nächste Woche in Afrika unterwegs. Djibuti, Somalia,Äthiopien und Sudan.
            Leider zu kurz.

            2+
            • @toto

              Toto, wünsch Dir eine gute Reise. Bin selbst noch in Taiwan bis nächstes Wochenende.

              Grüße

              Pinocchio

              1+
              • @Pinocchio
                Danke, kann ich brauchen.

                0
                • Boa_Constrictor

                  @Toto

                  Paß gut auf Dich auf,- die genannten Reiseziele sind durchaus keine „sicheren“ Urlaubsgebiete.
                  Solltest Du zufällig @anaconda treffen, grüße ihn bitte recht herzlich vom Forum…

                  3+
            • @Boa – haha , der woar guat , mit @anaconda grüßen .
              I grüß mi a immer selbst , wenn i in der Früh in den Spiegel guck :-)

              3+
              • @Resi
                Sollte ich den treffen, werde ich ihn bitten, wieder was zu schreiben.
                Wozu aber braucht Ihr den anaconda, Ihr steht doch auf eigenen Füssen und Ihr habt den toto.
                Der entsorgt es schon.

                3+
                • @Toto – genau . Wir haben ja jetzt Dich . Namen san net soo wichtisch :-) Die Boa hat mein Posting , glaub i , net richtig kapiert . Na ja . Vielleicht hat´s mal eine schlechte Erfahrung mit Spiegeln gmacht ?!

                  1+
                • Boa_Constrictor

                  @Resl
                  Mit dem Putin-Hasser Spiegel-Bullshit-Presse macht man nur schlechte Erfahrungen…
                  Aber Deinen Spiegel-Hinweis habe ich schon richtih verstanden:
                  wir zwei Beiden… wissen genau, wo @anaconda demnächst „Security-Urlaub“ macht: im Sudan, Äthiopien, Somalia und Djibuti.
                  @Bauernbua : liest Du hier noch mit?

                  2+
              • Boa_Constrictor

                @Resl
                Bei einer bestimmten Krankheit trifft man jeden Tag immer wieder neue Leute,- auch Morgens im Spiegel…
                Hauptsache,…‚di san a nett zu Dir ?!‘

                Aber vielleicht ist der ‚Toto‘ ja nur der Bruder vom @anaconda – zumindest die gleiche Sprache sprechen sie…

                3+
      • @Force Majeure
        Ich habe meine letzte Jeans vor 15 Jahren weggeschmissen. Seitdem für den Alltag nur noch BW Moleskin Hosen (das Original von Köhler), die halten ewig, sind bequem und praktisch.

        5+
  20. Sponsert jap. Zentralbank 20 Billionen Yen….?

    Japan will offenkundig 20 Billionen (entspricht 20 mal 1000 Milliarden) Yen an Stimulus ausgeben, so das neueste Gerücht aus Nippon. Das ist mehr als bisher „erhofft“ und dürfte daher die Märkte in Europa weiter beflügeln. Heute dann mit Mario Draghi der nächste Magier in Sachen Stimulus, der mit großer Wahrscheinlichkeit dovish auftreten wird, der Brexit schaffe große Unsicherheit etc., daher müsse man bereit stehen für neue Maßnahmen.
    Das könnte und dürfte dem Dax dann noch weiter Auftrieb verleihen. Es ist wohl kein Zufall, dass die Notenbanken immer radikaler werden und die Aktienmärkte in den USA auf Allzeithochs hantieren. Im kurzen Zeitfenster ist die Fortsetzung der Rally wahrscheinlich, langfristig wird es immer gefährlicher..

    5+
    • @Hasenmeier
      Warum nicht gleich 1000 Billionen oder Billiarden ? Das würde einen noc besseren Stimulus geben, alle Sorgen wären doch damit zu Ende.Das würde die Aktienpapiere beflügeln oder etwa nicht ?
      Damit könnte man doch auch das verdammte Gold gegen Null drücken.
      Ich meine, die USA hat recht, die Notenbanken sind zu zögerlich.
      Eine Rosskur ist die Lösung:
      100.000 Billiarden sollten es schon sein, so für den Anfang.

      5+
      • ….wird auch noch passieren, auch wenn’s jetzt relativ „lachhaft“ klingt :))

        4+
        • Gilwebuka :

          So ist es ,man soll den Tag nicht vor dem Abend loben oder keine Angst vor soviel Nullen :

          :Kein Staat wird und kann seine Schulden ja zurückzahlen u. keine Bank wird Einlegern jemals ihr Geld zurückgeben

          Die Staatsschulden haben sich in den vergangenen paar Jahrzehnten exponentiell erhöht und die Regierungen können die Gläubiger weder bedienen, noch haben sie die Absicht dazu. Sie können sich nicht einmal die Zahlung der Zinsen leisten und deshalb wird es bei einer immer zunehmenderen Zahl von Ländern zu Negativzinsen kommen. Es ist unbegreiflich, dass Investoren bereit sind, annähern $ 100 Billionen an Schulden ohne Zinsen oder gar mit Negativzinsen zu halten und dabei keine Chance haben, jemals ihr Geld zurückzubekommen.
          Ich weiß, dass nur sehr wenige dieser Aussage Glauben schenken, denn wenn Bankeinleger es täten, dann würden sie nicht rund $ 200 Billionen an Werten im Finanzsystem halten und dazu noch weitere $ 1,5 Billiarden im Bankensystem.

          Die Immobilienmärkte werden kollabieren

          Niedrige Zinsen und der spekulative Rausch haben die weltweiten Immobilienmärkte aufgeblasen. Das erste Warnsignal gab es im Jahr 2006, aber durch massives Gelddrucken und Garantien in der Größenordnung von $ 25 Billionen haben Regierungen und Zentralbanken es vermocht, das Unausweichliche weiter hinauszuschieben.Seitdem haben sich die weltweiten Schulden um 2/3 erhöht und die Zinsen sind von rund 6 % auf Null oder in den Negativbereich gefallen. In der Schweiz kostet ein 15-jähriger Hypothekenkredit jetzt 1,25 % und in Schweden braucht man seine Hypotheken überhaupt nicht mehr tilgen.Im Vereinigten Königreich haben 6 große kommerzielle Immobilienfonds jetzt die Auszahlungen eingefroren. Dies entspricht der Hälfte der kommerziellen Immobilienfonds und ist ein besorgniserregendes Zeichen, welches genauso ernst genommen werden sollte, wie die Subprime-Krise im Jahr 2006.Auch China, mit seinen $ 34 Billionen Schulden und den vielen Geisterstädten und leerstehenden Immobilien, wird massive Probleme bekommen.

          Das 2 Billiarden-Dollar-Monster

          Die Zentralbanken führen die Welt in ein schwarzes Loch und haben kein Ahnung, was für eine Katastrophe sie hervorgerufen haben. Was ursprünglich, als 1913 die FED geschaffen wurde, wie ein netter Verkaufsschlager für die privaten Banker erschien, hat sich zu einem (mindestens) $ 2 Billiarden-Monster entwickelt, welches jetzt vollkommen außer Kontrolle geraten ist.
          Während der vergangenen hundert Jahre schien das Ponzi-Schema wunderbar unter dem Deckmantel des Keynesiansismus zu funktionieren. Wann immer es also ein Problem mit irgendeiner Volkswirtschaft auf der Welt gab, brauchte es nur etwas Stimulus in Form von Kreditkreation – und es gibt viele verschiedene Wege Kredit zu erschaffen. Durch die unbegrenzte Flexibilität des fraktionellen Bankensystems wurde die Geldschöpfung zum perfektesten Dauersystem – je mehr Schulden geschaffen wurden, umso mehr Kredite konnten von den Banken vergeben werden.

          Deutsche Bank – 100-fach verschuldet

          Es gibt absolut keine Grenze dafür, wie viel Geld gedruckt werden kann. Natürlich ist es ein Trugschluss zu glauben, dass Regierungen und Zentralbanken die einzigen Gelddrucker sind. Der Großteil der falschen Vermögen wird von kommerziellen Banken erschaffen, die ihre Bilanzen um das 10- bis 50-fache aufblasen. Und wenn Derivate dazu kommen, dann kann die Belastung bei mehr als dem 100-fachen des Eigenkapitals liegen. Nehmen wir als Beispiel die Deutsche Bank: die Belastung in der Bilanz ist 25 Mal größer, als das Eigenkapital. Rechnet man die Derivate in Höhe von € 68 Billionen hinzu, liegt die Verschuldung beim 100-fachen des Eigenkapitals und der Reserven
          .
          Die Weltwirtschaft und ihre Produktivität

          Ja, eine kleine Minderheit von kaum weniger als 1 % der Weltbevölkerung hat weiterhin in großem Umfang profitiert, während die Massen mit weiteren $ 100 Billionen Schulden und einem Vielfachen an unfundierten Schulden und Derivaten belastet wurden. Und die meisten großen Zentralbanken haben ihre Bilanzen seit 2006 um mehr als das Vierfache aufgeblasen.
          Wenn wir nur die Bank of Japan, die EZB und die FED nehmen, deren Bilanzen sollen von den $ 3,2 Billionen des Jahres 2006 auf ganze $ 13,5 Billionen im ersten Quartal 2017 wachsen. Obwohl dieser Anstieg um “nur“ $ 10 Billionen im Vergleich zum Gesamtanstieg der Schulden ein Tropfen auf den heißen Stein ist, so setzen diese Zentralbanken doch durch ihre unverantwortliche Politik den Trend.

          In den kommenden 5 bis 7 Jahren werden die von diesen Zentralbanken gehaltenen Anlagen vollkommen wertlos werden. Bevor sie aufgeben, werden die Zentralbanken natürlich alle verfügbaren Methoden ausprobieren. Darunter fallen nicht nur Geldschöpfung und Negativzinsen, sondern auch Schuldenerlass, Geldentwertung, Zahlungsaufschübe, das Stehlen von Rentengeldern und Bankeinlagen und viele weitere Tricks, mit denen die normalen Leute verarmt werden. Weder Regierungen, noch die Zentralbanken haben irgendwelche Bedenken hinsichtlich der totalen Zerstörung der Vermögen ihrer Völker.

          Die Leitzinsen der letzten 60 Jahre zeigen, dass Zentralbanken keine Strategie haben, sondern bei ihren verzweifelten Versuchen, das Finanzsystem und die Wirtschaft zu manipulieren, nur auf Ereignisse reagieren. Das Einzige mit dem sie Erfolg haben, ist Vermögen für sich selbst und ihre Banker-Freunde zu generieren – auf Kosten der normalen Leute.Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1980 stiegen die Leitzinsen von 1 % auf fast 20 % und seitdem sind sie bis 2008 auf praktisch Null gefallen und dort verblieben. Die Zinsen befinden sich also seit nunmehr 35 Jahren in einem Abwärtstrend, doch innerhalb dieser Zeit kam es zu massiver Volatilität, weil die FED auf Ereignisse nur reagiert hat.

          Master Greenspan hat mit den Zinsen Jojo gespielt und damit eindeutig vorgeführt, dass er nicht wusste, was er tat. Als Bernanke inmitten der Krise übernahm, senkte er die Zinsen auf Null und druckte mehr Geld, als alle FED-Chefs vor ihm zusammengenommen. Trotz seines Helikopter-Gelds ist die Welt jedoch jetzt in einem Zustand angekommen, in dem es keine Lösung, sondern nur noch Konsequenzen gibt. Die Zentralbanken haben die Welt auf einen Kurs geschickt, der als Ergebnis nur die Hyperinflation mit Deflationsanschlußkonkurs kennt.

          Daher hoffentlich EM-versichert….

          6+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Toto: @Prophet Die EM steigen schon noch.Bisher hat in der Geschichte der Menschheit noch kein Deckel unter Druck...
  • Thanatos: @Watchdog Es drängt sich förmlich der Eindruck auf, als seien in Banken kriminelle Bandenbildungen keine...
  • Force Majeure: @Watchdog Interessanter Link mit einer Masse harter Fakten.
  • Toto: @watchdog Die haben einfach alles manipuliert. Und jetzt sind die Zocker und Spieler am Werk. Die Aktie wird...
  • Prophet: Ordentliche Drückungsversuche heute den ganzen Tag über bei den EM’s!!! Dollar, Aktien und...
  • Force Majeure: @Watchdog Man hat sich von UZA-Bankern das Finanzwesen neu erklären lassen und diesem nachgeahmt, nur...
  • Resl: gell , Karli :-)
  • Resl: @Kleingärtner , warum verbuddelst Du beim Nachbar und net bei dir ? I glaub , Du willst uns a wengerl...
  • Löwenzahn: Von welcher Zeit sprichst du? In der Gegenwart schnüffelt keine Polizei rum, wenn du nichts Illegales...
  • Thanatos: @Napoleon In all der intellektuellen Hilflosigkeit bleibt nur die verbale Inkontinenz, nicht wahr?
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter