Anzeige
|

US-Fondsmanager warnt vor beispielloser Finanzkrise in China

China shanghai (yuliufu-Fotolia)

Das Schattenbanken-System in China wuchs in den vergangenen drei Jahren um 600 Prozent. Es drohen schwere Kreditausfälle (Foto: yuliufu-Fotolia).

Der amerikanische Hedgefonds-Manager Kyle Bass warnt vor dem „Reset des schwersten makroökonomischen Ungleichgewichts aller Zeiten“. Er sieht Chinas Bankensystem als akuten Krisenherd und erwartet ernste Folgen für den Rest der Welt.

Kyle Bass, Manager des US-Hedgfonds Hayman Capital, sieht schweres Ungemach im chinesischen Bankensektor aufziehen und befürchtet dramatische Folgen für den Rest der Finanzwelt.

Die Kreditexpansion in China habe ihr vorläufiges Limit erreicht. Die Bücher der Institute seien voller riskanter Vermögenswerte. Das chinesische Schattenbankensystem sei in  den letzten drei Jahren um fast 600 Prozent gewachsen. Dort würden die Kreditprobleme zuallererst auftauchen. Die Verluste im chinesischen Bankensektor könnten viermal so hoch ausfallen wie jene während der Subprime-Krise in den USA.

In einem Schreiben an Investoren erklärt er laut Bloomberg: „Wir sind Zeuge eines Resets des schwersten makroökonomischen Ungleichgewichts, das die Welt je gesehen hat“.

Er sagt: Sollten die Vermögenswerte chinesischer Banken aufgrund notleidender Kredite nur um 10 Prozent einbrechen, so werde dies rund 3,5 Billionen US-Dollar an Eigenkapital im chinesischen Bankensystem auslöschen.

Die chinesische Zentralbank müsse in diesem Fall Yuan im Wert von umgerechnet 10 Billionen US-Dollar drucken, um die Banken zu rekapitalisieren. Das wiederum könnte eine weitere Abwertung der chinesischen Währung gegenüber dem US-Dollar um bis zu 30 Prozent zur Folge haben.

“Die Probleme, mit denen China konfrontiert ist, sind ohne Beispiel. Sie sind so groß, dass es jede Unze an Einsatz durch die chinesische Regierung bedarf, um die Ungleichgewichte zu korrigieren“, so Bass. Risikoreiche Vermögenswerte seien keine gute Wahl während das passiert.

Er schätzt, dass Chinas Wachstum im vergangenen Jahr nur 3,6 Prozent betragen hat. Offiziell waren es 6,9 Prozent und damit immerhin der schwächste Wert seit mehr als 20 Jahren.

Die Referenzen von Kyle Bass in Sachen Finanz-Know-how beschreibt Bloomberg so: Er wettete 2007 erfolgreich gegen den US-Hypothekenmarkt, sah des Verfall japanischen Bondmarktes im Jahr 2010 voraus und ging auch dort short. Das habe ihm später den Spitznamen „Witwen-Macher“ eingebracht.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56517

Eingetragen von am 11. Feb. 2016. gespeichert unter Banken, China, Konjunktur, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

68 Kommentare für “US-Fondsmanager warnt vor beispielloser Finanzkrise in China”

  1. Wenn da mal nicht eine neue „Kulturrevolution“ herauf zieht. Das vom Westen übernommene System führt zum Kollaps. Sicher die chinesischen Banker haben es in gleicher Perversion wie im Westen betrieben. Das sind also die Grenzen an die gestoßen werden kann.

    9+
    • Freilich kommt Kulturrevolution!
      Und alles sozialistische wird mit Stumpf und Stil bis in den letzten Winkel der Erde ausgerottet werden!

      3+
  2. Soviel kostet es, wenn man Banken rettet:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/05/banken-rettung-kostet-deutsche-steuerzahler-236-milliarden-euro/
    Bleibt nur zu hoffen, daß die Chinesen uns nicht nachkopieren.

    9+
    • @0177translator

      Hallo, der Bauernbua hat nur noch mit der Mizzi zu schaffen.

      3+
      • @Force majeure
        Hab selber gerade meine Tina (weiß und wuschelig) auf dem Schoß. Eben ist sie aufgewacht. Ich merke gerade, die schlechte Stimmung ist weg!
        Ob das an den Börsenkursen liegt?

        6+
        • @0177translator

          Einmal dürfen wir uns ja mal kurzzeitig freuen. Das wird man uns ja wohl nicht neiden, wenn sonst wir ja immer falsch liegen.

          6+
      • @Force majeure
        Eben habe ich Tina gefragt, wie sich die Börsen weiter entwickeln.
        Mau hat sie gesagt, nun schläft sie wieder.

        8+
        • Ja, passt.

          6+
        • Sieht doch optisch schön aus: Schaut man den Goldpreis der
          letztzten 6 Monate (in USD ! ! ) an, scheint die Kurve nunmehr
          schon beinahe parabolisch anzusteigen. Wirklich ein schönes
          Bild – bevor es wieder vorbei ist, werde ich das für heute einmal
          GENIESSEN :-)

          Grüsse NOtrader

          7+
          • @NOtrader

            Wir auch,wir auch,wir auch. Kennst du das aus dem kleinen Arschloch nachdem sie Keile bekommen haben, weil sie muslimisch gesungen haben, bei den Skinheads.

            3+
  3. – von heute!
    „Drama an den BörsenDax rauscht schon wieder 300 Punkte nach unten“

    AUS:
    http://www.focus.de/finanzen/boerse/drama-an-den-boersen-dax-rauscht-schon-wieder-fast-300-punkte-nach-unten_id_5276071.html

    7+
    • @alter schussel
      Wie schnell sich der Wind und der Ton dreht: die Commerzbank spricht heute sogar von einer „Gold-Explosion“; Warlord „Blankfein“ von G&S greift hastig nach seinen Baldrian-Tabletten, und Italo-Mario würde jetzt sehr gerne das tun, was er für die EZB kategorisch ausgeschlossen hatte: Gold kaufen.

      Das kann er aber nicht,- auch nicht privat: man stelle sich vor, Jens Weidmann beobachtet ihn dabei, wie Mario sich heimlich ein paar Philharmoniker in die Tasche steckt…
      http://www.mmnews.de/index.php/gold/65205-gold-explosion

      8+
      • @Meckere,

        Ich sehe auch das kommende Wochenede kritisch für die Deutsche Bank. Aber, die werden das schon schaukeln, nur mit wem sein Geld ?.

        Grüße

        Pinocchio

        6+
        • @Pinocchio
          Mit wessen Geld ist schon vereinbart: die Bankkunden müssen die Hosentaschen ausleeren.
          Die Deutsche Bank sitzt auf 57 Billionen (!) € hochexplosiver Derivate; wenn diese implodieren, hilft niemand mehr, nicht mal die BRD GmbH.

          Das Kredit-Risiko für die Deutsche Bank steigt auf neue Höchststände (noch schlimmer als bei Lehmann 2008):

          Wer jetzt noch Konten und Guthaben bei der DB hält, ist gut beraten, seine Euro in Sicherheit zu bringen.
          (kleiner Bank Run ist angesagt!)

          Treffpunkt Keller: it’s Party-Time für die „Börsen-Player“.
          Der Dax hat vielleicht noch ein paar Airbags, aber nicht die griechische Börse:
          :“freier Fall – oder 50m/Sek.“
          http://www.finanztreff.de/news/griechische-boerse-rauscht-ungebremst-in-den-keller/11074300

          9+
          • Wenn die Deutsche Bank fällt, dann werden noch ganz viele mit stürzen. Da ist es glaube ich fast egal, wo ich mein Geld liegen habe.

            4+
        • Muttis Weltrettungs Gmbh tätig von Montag bis Sonntag rund um die Uhr auch an Feiertagen wird auch die DB retten,wetten?

          3+
      • Und ganz nebenbei ist der Euro auch noch ein bisserl gestiegen.

        5+
      • meckerer,
        richtig,
        und schlimmer geht immer.

        “Worse Than Lehman”

        AUS:
        http://www.silverdoctors.com/gold-explodes-to-1244oz-as-deutsche-bank-and-europe-near-contagion-worse-than-lehman/

        – ich möchte das diese scheisse ganz schnell ein ende hat.
        – das hat nichts mit gold zu tun.

        – das hat etwas mit einer
        sinnvollen zukunftsperspektive
        für unsere nachkommen zu tun,
        und nur nachrangig
        für mein kurzes noch zu erwartende leben.
        (20-30 jahre sind auch kurz)

        9+
        • @alter schussel
          Wir wollen mal nicht übertreiben: 20-30 Jahre sind ziemlich lang (10950 schöne Tage), und die Medizin macht laufend Fortschritte (Frag‘ mal Force majeure, was da inzwischen alles möglich ist…).

          Ich frage mich, ob das PPT heute bei der „peinlichen“ Befragung von Janet Yellen im US-Senat anwesend sein muß (um diese notfalls zu „STÜTZEN“ (Haupt-Aufgabe eines PPT: ‚wir stützen alles, was fällt,- whatever it takes, was.auch.immer.es.kostet‘)) oder ob die $-Notärzte wegen Unwirksamkeit der Maßnahmen aufgegeben haben.

          Orts-Schild von Berlin im Jahre 2018…

          7+
        • @alter schussel

          Schön übersichtliche Grafik. „De brevitae vitae“.

          Meckerer hat Recht es ist schon eine Menge möglich. Den Borg sieht man nicht an.

          3+
          • force,
            jetzt wo wir uns kennen.
            ich möchte gern so aussehen wie
            der ALAIN DELONG.
            natürlich wo er 30 war.

            – ich habe eine ganz anderes problem.
            – ich habe zufälligerweise am valentinstag geheiratet.
            – vorteil ist,
            ich werde regelmäßig durch die werbung daran erinnert.

            – nun bin ich am sonntag 35jahre verheiratet.

            – also nicht in addition:

            5jahre mit der inge
            und 8jahre mit der ursel…..u.s.w..

            – nein, ganz altmodisch mit der einen.

            – nun will sie am sonntag was tolles machen.
            – ich soll es mir ausdenken.
            – und schon habe ich probleme,
            welche ich noch vor zwei wochen nicht hatte.

            DABEI HATTE ICH SCHON VOR 35JAHREN VERSUCHT
            KLAR ZUMACHEN
            DAS ICH NICHT DER UNTEHALTUNGSMINISTER BIN!!!

            4+
            • Geh doch in einen botanischen Garten oder sowas.
              Da gibts auch ganz exotische.

              Strengt nicht an, ist angenehm, interessant etc.

              Variante: Am Abend in ein gutes Comedy-Theater oder sowas.
              Naja, Volker Pispers wirste wahrscheinlich nicht grad erwischen…

              Grüsse, NOtrader

              Grüsse, NOtrader

              3+
          • ICH HABE GERADE BEIM ERKENNEN
            MEINER SCHREIBFEHLER FESTGESTELLT,

            DAS
            „UNTERHALT“
            UND
            „UNTERHALTUNG“
            FAST GLEICH GESCHRIEBEN WERDEN!!!!

            5+
  4. Wie gut das es den westlichen verbrecherbanken hervorragend geht,und deshalb sind die gelben schuld!!!!ohh man,der werte herr hedgefonmanager vergisst aber eine kleine winzige sache….wenn die gelben der welt sagen das sie 30.000 tonnen vom gelben haben und den yuan mit gold unterlegen,die brics das auch machen und ihre währungen an den yuan koppeln,ja dann,dann lieber herr.topmanager wird der westen grosee augen machen!!!!

    10+
    • Die Brics sind doch auch fast pleite.

      Pinocchio

      4+
      • Werter pino…..natürlich sind sie das,in fiatmoney gesehen bis zur oberlippe!!!!aber,wer hat am meisten vom gelben,china und indien,russland kauft und fördert wie verrückt,südafrika hat noch genug unter der erde,wenn’s nicht mehr verkauft wird!!!brasilien ist natürlich ne nr.da ist wenig zu holen!!!!aufjedenfall haben die brics mehr als alle andere ländern!!!!das ist fakt,im hause rothschild und rockefeller liegt der ganze andere rest!!!

        4+
  5. Für mich und viele hier nichts Neues; wohl dem der seine Hausaufgaben gemacht hat.

    10+
  6. WIE KÖNNEN WIR FERKELSCHEN DARAUF AUFMERKSAM MACHEN?
    – alles verkaufen und ruhe ist im schiff!!!!

    „……………..hat Kanadas Regierung in den vergangenen Wochen
    knapp die Hälfte der Goldreserven des Landes verkauft. “
    – das wenige.
    AUS:
    http://www.goldseiten.de/artikel/274245–Kanada-hat-fast-die-Haelfte-seiner-Goldreserven-verkauft.html

    5+
    • Und, wohin ist das Gold gewandert ? Schon schade wenn es einem so schlecht geht, das man das Tafelsilber verdicken muss, bzw. die Rückendeckung der Währung. Ist der CAN $ denn jetzt noch was Wert ?

      Pinocchio

      4+
      • @Pinocchio

        Hallo, erfreut mal wieder von dir zu lesen. Die haben doch schon in Voraussicht auf den Maple 5 Dollar aufgeprägt. Beim Amerikaner zählt der wie der Silver Eagle 1 Dollar.

        4+
    • @AS
      Ich muß Dir mal erklären, was die Kanadier im Augenblick am meisten peinigt. Der Text der kan. National-Hymne geht: „Oh Canada, my home and native land, true patriot love in all thy sons command …“ Letzteres mißfiel den Gender-Schwachmaten (evtl. Nachkommen deutscher Einwanderer?), die eine politisch korrekte Textänderung vorschlugen hin zu: „Oh Canada, my home and native land, true patriot love in all of us command.“ Mitte letzten Jahres schon brachte der Maulhuren-Sender n-tv eine Reportage über die Zentralbank Kanadas. Deren Zentrale soll ja das schönste sein unter allen Zentralbank-Gebäuden überhaupt. Und es wurde erwähnt, daß man kein Gold mehr hat. Der große Tresor wurde geöffnet, die Kamera-Fuzzies durften hinein, und es war nur ein Dutzend großer Barren zu sehen. „Ach ja, diese dienen nur der Münzherstellung,“ kam zur Erklärung.
      Wie Du siehst, sind die Kanadier ein glückliches Volk. Gender-umsorgt haben sie im Grunde keine Probleme. Du glückliches Kanada !!!

      3+
  7. Ich werde lachen, wenn in naher Zukunft die Imane die deutschen Dummpfaffen in den Arsch ficken.

    4+
    • @waldschnepf
      „Auch das Schaf, das den Wolf liebt, wird am Ende gefressen,“ hat mal ein Kluger Mensch gesagt.
      (Und Deine herzhafte Sprache – ich überlege gerade, wie das zu übersetzen ist. Berufskrankheit.)

      6+
    • Die Mutter der Dummen ist immer schwanger!

      8+
      • @waldschnepf
        Du mußt davon ausgehen, daß die Kinder der besagten Mutter immer noch soviel „Verstand“ besitzen, am Ende denen, die vernünftig vorgesorgt haben, ungefragt ihre Kohlen und Kartoffeln aus dem Keller zu tragen. (Falls die Obrigkeit nicht schneller war.) Daher ist Jammern angesagt, man hat auch an der Börse alles verloren, oder meine Riester-Rente ist im Tartaros gelandet usw.)

        6+
        • @lieber translator ,deshalb sollte man in alle Metalle investieren ,auch in die ,die rasant streuen ! Man sollte doch Investments immer breit streuen ! Denn der plündernde Fickling oder der fickende Plünderer lassen sich nicht alleine von Sicherheitsschlössern abhalten !

          4+
          • Podiceps cristatus

            Ja lieber Karl,
            genau das hab ich vor ein paar Jahren schon gemacht und im Haus gestreut, neuen Kupferdraht verlegen lassen (hehe). Wegen der Sicherheit gab es noch ein paar FI`s obendrauf.

            2+
        • Ich bin von Berufswegen Fallensteller…..

          2+
  8. Podiceps cristatus

    Wir befinden uns im „black 2016“

    Wenn der Job weg ist, dann werden für viele die Nachteile größer sein, als deren EM-Besitz notzvoll ist.
    Freilich ist alles eine Frage der Zeit, bis alles (bis auf EM) wieder auf NULL geht. Naja…wenn die Zeit nun gekommen ist, dann ist es eben so.
    Wer gedacht hat, Aktien würden bis ins Unendliche steigen, wird (nicht nur) heute ein trauriges Gesicht machen. Das geht so weiter mit dem Zeitlupencrash.

    9+
  9. bua,
    die hymne der össies, der hungarias, der germanen.
    – heute ist das alles für mich schlüssig.

    VOLKSHYMNE – die Kaiserhymne von Österreich-Ungarn,
    und von deutschland.

    https://www.youtube.com/watch?v=-LH8oG9VXTA

    3+
    • @alter schussel. Wie ein Hammer wird die neue(alte )Ordnung alles Neogenderverseuchtverschwulte abreissen! Danach wird ein Moralsystem wie vor 200 Jahren eingeführt !

      4+
  10. Wer hat eben die Märkte krass manipuliert? Kurssprung in USA! Hat da jemand was mitbekommen, was da passiert ist?

    5+
    • @Goldfreund
      Immer gegen Börsenschluss, wenn schon alle gegangen sind.Und dann noch mal gegen Mitternacht, wenn alle schlafen.Nur das nützt nichts.Das PTT ist am Ende.Seit Jahren ziehen die die Kurse mit einem Haufen Geld gegen Börsenschluss nach oben.Nützen tut es nur den Abverkäufern mit Gewinnmitnahmen am nächsten Morgen.

      7+
      • @toto

        Mag sein, dass das auf Dauer nicht hilft. Der starken Abwärtstrend hat man bei den Aktien aber erst mal gestoppt und bei EM den Anstieg. Hat kurzfristig den totalen Absturz erst mal verhindert.

        4+
        • @Goldfreund
          Da ist nichts gestoppt.Der Dow steht 15700 minus 1,5 % und kam von 15.500 und der Dax minus 2 % steht bei 8.800.Gold bei 1244 und Öl hat man in letzter Minute gepusht, in der Hoffnung,dass ein paar Dumme Anleger meinen, jetzt läuft die Wirtschaft an.Das Ganze ist nur allzu durchsichtig.Die Indizes werden weiter abwärtsgehen, jeder, welcher noch alle Tassen im Schrank hat, wird verkaufen und nicht in ein fallendes Messer greifen.Man wird solange cash halten, bis die Negativzinsen bei 3 % sind.Allemal besser, als bei den Aktien 60% verlieren,wie geschehen.
          Jedoch, Negativzinsen bringen die Banken um, die Zinswende der USA
          so sie denn kommt, bringt die Aktien um und auch die Bonds.
          Kein wunder, man flüchtet ins Gold und das kann durchaus in 2011 enden.Anstieg bis 2.000 Dollar und darüber.Ob es dann wieder abwärts geht, möglich, wenn sich die Notenbanken endlich berappeln und fair spielen.Und dazu gehört, G&S und JP Morgan zu zerschlagen.

          5+
  11. Podiceps cristatus

    15.500 auf 17.700 ?
    Des doch doch kein Kurssprung.
    Manipuliert wird aber ganz sicher.
    Fehlt den Burschi`s am Ende das Geld, um EM flachzuhalten?
    Die haben offensichtlich Probleme mit den Shorts vom Monatsanfang.

    4+
    • Die Nachfrage beim gelben Metall steigt sprunghaft an.

      „BullionByPost“, ein Goldhändler in London (heute): es bildeten sich lange Schlangen von Käufern vor Goldgeschäften; das war der Umsatz-stärkste Tag (über £5.6 Millionen) seit vielen Jahren.

      Sieht ganz so aus, als würde sich dieser Trend fortsetzen.

      4+
  12. Ich werde das Gefühl nicht los das jetzt ein Herr Peter Bofinger, Bloomberg, Schäuble und Konsorten jetzt so richtig ab kotzen da das Bargeld noch nicht abgeschafft wurde da jetzt schlafende, wachgeworden sind und EM ANONYM kaufen :-) 
    na na na nah na :-) ätsch bätsch Ihr Stümper

    9+
  13. Haudrauf :

    Mal schaun wie sich der Antibargeldtestballlon weiterentwickelt….Wenn die US-Banken in der EZB Zone 2-3 % Minuszinsen sehen wollen ist das der Gnadenstoss für die Banken u. Versicherer ,und dann müssen die Finanzeliten schnellstens die Bargeldbegrenzungen einführen sonst horten die Bürger das Bargeld wie die Schweizer ,weil ab ca. 2 % Minuszins ein globaler Bankrun ausgelöst werden könnte ….

    7+
    • @ hasi
      wenn das passiert ist der 500€ und evtl. 200€ gleich mit abgeschafft und man
      wird nicht mehr als 10 Geldscheine am Tag bekommen denke daran es sind Geldsaugende Zecken perversester Art Schäuble hätte ja auch die Deutsche Bank als Bürgschaft hinterlegen können da diese um 57 Billionen schwer ist zwar an DERIVATE wen juckst 57 Billionen das der Hammer und nicht unsere lächerlichen allen deutschen Renten und altersvorsorgen von nur 2 Billionen. Den kranken Herrscher über noch Deutschland-Rolli Fahrer sollte man die Luft aus dem Reifen lassen und ….. die Gedanken sind frei :-).

      4+
      • Podiceps cristatus

        @Haudrauf:
        Wow – Das ist die ultimative Lösung: Wer mehr als 1000 Euro in bar abhebt, muss dies schriftlich begründen und (bei einer Prüfung) belegen.
        10 Jahre Aufbewahrungspflicht !!! Dem „Terror“ sei Dank.

        3+
        • Haudrauf ,Podiceps cristatus,Kuntakinte …

          .Im Normalfall erfolgt Steuerung u. Überwachung der EC-Automaten durch die Bankbetreiberu. Inhaber. In den USA sind für den Ernstfall alle EC-Automatenl aber auch über das Internet ansteuerbar..

          Da dies in Europa noch nicht der Fall ist müssen unsrere Bargeldwächter überall Abhebegrenzen einführen. Insider aus dem Banken,Kassensystem.-u. Abrechnungswesen sowie EC-Automatenbeteiber sagen aber das die EU auch hier bereits an einer technischen General.-u. gesamtlösung arbeitet ,dann braucht Podiceps auch keinen Prüfungsantrag mehr ….

          1+
  14. @Haudrauf
    Der weiß ja, daß die DBK pleite ist und von der EZB nicht als Sicherheit akzeptiert werden würde.

    3+
    • @Kunta
      also das bedeutet das er und viele andere Politiker wussten das diese
      DEUTSCHE BANK schon lange im Ruin steht also in unseren Primitiven worten gefasst und unseren bornieten Dialekts nur Schrott ist
      und die Anleger es jetzt erst bemerkt haben so auch erst Anlage Manager (Typisch Anleger) ist ja klasse sehr Interessant.

      2+
    • nachgedacht licht wieder an, also die Politiker wieder alle deutschen Sparer
      wider verarscht und nicht gewarnt bei anderen Produckten der altersvorsorge
      die alle jetzt versteuert werden und KV Beiträge gezahlt werden müssen Riester
      da wird das Geld doppelt versteuert einmal durchs Gehalt dann wider bei Auszahlung es gibt nur ein EHRLICHES PRODUCKT EDELMETAL.
      Ihr lieben scheiß Politiker danke für die Verarsche mit der ALTERSVORSORGE. Schließt diese doch selbst für euch ab wenn sie so gut sind bräuchtet Ihr auch keine PENSION und belastet nicht uns weiter wenn diese Produckte ja so TOLL sind , Ihr Verbrecher.

      2+
  15. Gute Nacht, Johnboy!

    4+
  16. Das tut uns allen weh, vor allem anfangs, lieber Haudrauf.
    Aber allemal besser, als ewig weiter zu pennen, wie die meisten (leider auch meiner Bekannten/Freunde, Familie)
    Ich wünsche Dir, daß Du Dich ein wenig vorbereiten kannst und ein paar andere ebnfalls wecken kanst.
    Erwarte keine Begeisterung, manchmal wird der Wecker auch an die Wand geschmissen. Aber wenigstens haben wir es versucht und bei dem einen oder anderen kann man ggf. Einsicht herstellen und sich ein Notfallnetzwerk aufbauen.
    Kennst Du die Videos von Franz Hörmann?

    5+
  17. Hat er bestimmt so als Gag zum Juncker gesagt:
    „Na Alter, willste nicht lieber die DBK als Sicherheit haben, hihihihi?“
    Juncker: „Da soll noch mal einer sagen daß die Deutschen keinen Humor haben, was,… hähähä?
    Nee, laß mal stecken die machen wir gerade kaputt, genauso wie VW, den deutschen Fußball und demnächst Siemens, weißt Du doch noch. oder?!“
    Schäuble: „Mist, ich dachte Du wärst wberiets wieder so hackedicht, daß ich Dir die DBK unterjublen kann. heheheh.“
    Juncker: „Soviel kann ich garnicht saufen, daß ich dieses tote Pferd in Rotschilds Stall stelle.“

    6+
  18. Heute vormittag kommen sie wieder, die Jubler unter den Banken, hurra, der Boden ist gefunden. Kauft jetzt unsere Strategiepapiere.Die Leidenschaftlichen, wir die Bank aus Leidenschaft. Damit sie mit uns leiden dürfen. Wir haben all diese Papiere mit Pumpgeld von der EZB am Markt augekauft und sitzen nun auf riesigen Verlusten.Aber keine Sorge, bis heute können wir die Zinsen noch zahlen und wenn nicht, es gibt ja den Bail in.Tausende Spargelder und Firmenkonten, sogar das Finanzamt hat bei uns die Gelder.
    Ja, Gold werden wir unter 1000 Dollar drücken, kaufen Sie das bloss nicht.
    Das Zeug ist wertlos und wirft keine Zinsen ab. Wie gesagt, wir schon oder noch schon auch wenn es Negativzinsen sind. Zins ist Zins.
    Ihre Deutsche Bank.

    4+
  19. Also für mich ist die obige Aussage eine Crashansage und zwar nicht nur für Aktien oder Bonds, sondern vor allem für Gold:

    “ Die Probleme, mit denen China konfrontiert ist, sind ohne Beispiel. Sie sind so groß, dass es jede —-Unze—– an Einsatz durch die chinesische Regierung bedarf…“

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Fritz Voss: @Hoschi , die EWG ist ein Geschöpf des Schwarzen Reichs , der religiöse Orden SS baute an das Reich...
  • thomas70513: Ich denke Soros hat seine Gewinne mit der Deutschen Bank schon realisiert. Bei 15 % Kursverlust in der...
  • Hoschi: Hat nix mit dem Thema zu tun, aber wieder ein Typischer EU Bürokraten Wahn: „Das bedeutet, die Tiere...
  • Toto: Die Anleger haben den Schock verdaut ( zwar voluminöse und übelriechende Stühle abgesetzt), aber nun greifen...
  • stillhalter: @Sao Paulo Genauso machen wir das. Den Espresso habe ich gerade hinter mir, jetzt geht es in die...
  • Sao Paulo: @stillhaltenr: Genau jetzt trinken wir erst mal ein gutes Kaeffchen, dann harren wir der Dinge, die da...
  • stillhalter: Abwarten! Solos hat der Deutschen Bank den Krieg erklärt und setzt auf den Untergang. Der weiß was er...
  • Toto: Da kann man die 400 Dollar auch aus dem Fenster werfen und sich freuen, wie es flattert.Wer so was kauft,...
  • Thanatos: So soll es sein: Erst noch mal nachkaufen und dann in 2 Jahren bei 2300 Dollar! Diese Prognose tut heute...
  • Thanatos: http://www.finanzen.net/nachri cht/rohstoffe/Gold-und-Rohoel- Gold-Kursziel-von-2-300-Dol...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter