Mittwoch,22.September 2021
Anzeige

Euro und Aktien im freien Fall, Goldpreis im Steigflug, Kunden stürmen Gold-Händler

Ausnahmezustand. Der Euro-Kurs fällt tiefer und tiefer. Die Aktienkurse brechen ein. Der Goldpreis strebt in allen Währungen neue Höchstkurse an. Und die Edelmetallnachfrage im deutschen Einzelhandel explodiert.

Die Verunsicherung über den Bestand des Euro ist groß. Am Donnerstag war dies an den Notierungen auf den internationalen Finanzmärkten deutlich abzulesen. Der Euro verlor gegenüber dem US-Dollar erneut stark an Wert. Mit Kursen unter halb von 1,27 Dollar gab es einen neues mehrmonatiges Tief zu vermelden. Die Europäische Gemeinschaftswährung droht auf ein Niveau abzurutschen, das wir seit Ende 2006 nicht mehr gesehen haben. Damals kostete der Euro rund 1,25 Dollar.

Nach dem leichten Kursknick am vergangenen Dienstag kennt der Goldpreis nun nur noch eine Richtung, nach oben! Das gilt sowohl für den Goldpreis in seiner offiziellen Handelswährung und noch deutlicher für den in Euro umgerechneten Kurs.
Eine Krügerrand-Goldmünze (1 Unze) kostete quer durch den deutschen Edelmetallhandel erstmals mehr als 1.000 Euro. Der Spotkurs in US-Dollar war am Abend mit 1.195 Dollar nur noch knapp vom Allzeithoch bei 1.218 Dollar vom 3. Dezember 2008 entfernt (London Fix).

Deutsche Goldhändler berichten von einem enormen Ansturm auf ihre Shops. Vielfach wird von Umsätzen berichtet, die die Situation vom Winter 2008/2009 noch übersteigen soll.
„ Es ist total verrückt, die Leute kaufen, was noch verfügbar ist“, berichtet uns René Lehmann von Münzland.com aus Dresden exemplarisch. „Inzwischen ist der Markt vor allem beim Silber ausgetrocknet, so dass es Lieferzeiten von ein bis zwei Wochen gibt. Wenn das Ordervolumen weiter so anhält, dann rechne ich mit weiteren Lieferproblemen seitens der Prägestätten“, so Lehmann weiter.

Es zeichnet sich somit ein ähnlicher Engpass im deutschen Edelmetallhandel ab, wie kurz nach der Lehmann-Pleite. Das Problem ist nicht die generelle Verfügbarkeit von Gold und Silber, sondern die Bereitstellung von handelbaren Produkten. Die Prägestätten kommen mit der Fertigung nicht nach. Mehr Informationen entnehmen Sie unserem Interview mit dem Hersteller Heraeus und weiteren Artikeln der vergangenen Wochen.

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige