Samstag,24.Juli 2021
Anzeige

World Money Fair in Berlin: Degussa zeigt älteste Goldmünzen der Welt

Am kommenden Wochenende findet in Berlin die diesjährige World Money Fair statt. Vom morgigen Freitag (05.02.) bis Sonntag (07.02.) wird die Münzmesse erneut zum Anziehungspunkt für Anleger und Sammler. Als Aussteller mit dabei ist die Degussa Goldhandel GmbH. Der Edelmetallspezialist präsentiert in diesem Jahr die ältesten Goldmünzen der Welt aus der Zeit um 500 v. Chr. Außerdem sollen weitere numismatische Kostbarkeiten, wie z.B. seltene Reichsgoldmünzen zu sehen sein. Diese besitzen laut Degussa derzeit einen Marktwert von jeweils 21.000 Euro. Besucher können am Degussa-Stand im Estrel Convention Center (K3 u. K6) wie üblich auch vor Ort Edelmetall zur Geldanlage erwerben.

Eine umfassende Einführung in das Thema Sammlermünzen inkl. zweier Experten-Interviews erhalten Sie hier: Historisches Gold als Geldanlage

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

12 KOMMENTARE

  1. 2500 Jahre alt u immer noch soviel Wert. Papiergeld aus der Zeit Verrottet oder nichts mehr Wert.

    • Ich könnte mir vorstellen, dass Papiergeld „aus der Zeit“, also 2500 Jahre alt, heute einen immensen Wert hätte. :-)

  2. Anzeige
  3. Als Kleinanleger interessiert die Numismatik eher peripher. Die vielen modernen, viel schöneren Münzen, für das kleine Portemonnaie interessieren viel mehr.

    • @Force

      Oft schaue ich mir bei Degussa alte Goldmünzen an, mir gefallen sie sehr gut.
      Viele Jahrhunderte alt und doch wie neu.

      Das kann nur Gold.
      Trotzdem für mich zu teuer.

      Für 3 – 4 Gramm – mehrere tausend Euro – zahlt sich nicht aus.

      • @Bauernbua
        Wo ich manchmal wirklich günstig an Numismatik komme ist hier bei meinem Händler in Paraguay.Der verkauft die älteren Goldmünzen fast immer so wie Neue Münzen,oder nur mit sehr geringem Aufschlag. Genauso 1/10 Stückelungen oder andere Stückelungen.10×1/10 wird für den gleichen Preis verkauft wie 1 Unze.

          • @Bauernbua
            Bis jetzt nur Zeitweise.Meistens wenn in Deutschland Winter ist mache ich mich für 3-4 Monate hier her.
            Deswegen komme ich dann auch oft günstig an diese alten Münzen ran.

  4. VIELLEICHT KANN MIR JEMAND HELFEN?

    – gold und goldforderungen.
    steht gleich am anfang dieser bilanz.- auf der ACTIVA seite.
    bin etwas verblüfft über die kleinen summen.

    https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/BBK/2015/2015_03_12_geschaeftsbericht_2014_bilanz.pdf?__blob=publicationFile

    GOLD UND GOLDFORDERUNGEN CA.. 108 000 IN MILLIONEN€
    also : 108milliarden?

    UND NUN DIE GOLDFORDERUNGEN :
    davon: Goldforderungen 452.934,56 € ?????????

    vielleicht habe ich einen denkfehler.

    werde mir das morgen nochmal anschauen.

  5. gute nacht für heute,

    das muss ich aber noch bringen da es mir gefallen hat.
    vom walter e.

    „Neu: 2016-02-04:

    [19:00] Welt: Warum Venezuela Milliarden von Geldscheinen einfliegt

    Die Links-Idioten können nicht einmal ihr Hyperinflationsgeld selbst drucken.WE.“

    http://www.hartgeld.com/infos-welt.html

  6. Die us Unternehmen, die in der eu ihren Standort haben, zahlen an eu staaten keine gewinnsteuer….diese geht nämlich direkt ans us-finanzministerium, lustig oder?

    Was auch lustig ist, ist dass diese gewinnSTEUERN der us unternehmen innerhalb europas, jährlich ca. 500 bis 600 mrd dollar betragen.
    Entspricht das nicht ca dem jährlichen militär-budget des us „verteidigungs“minustetiums?

    was für witzige Zufälle.

  7. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige