Anzeige
|

Bericht über angebliche Goldverkäufe Russlands

Russland Goldbarren

Russischer Goldbarren: Die Russische Förderation baut eher Goldreserven auf, als es zu verschleudern.

Die Währungsreserven der Russischen Föderation sind in der vergangenen Woche um mehr als 4 Mrd. Dollar gefallen. Angeblich sei auch Gold auf den Markt geworfen worden, berichten einzelne Medien.

Die russischen Währungsreserven sind per vergangenem Freitag um 1 Prozent oder 4,3 Milliarden US-Dollar gefallen. Sie umfassten 416,2 Milliarden US-Dollar gegenüber 420,5 Milliarden US-Dollar in der Vorwoche. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Russischen Zentralbank hervor.

Das Nachrichtenportal Business Insider (BI) berichtet nun, Russland habe Gold verkauft, um den fallenden Rubel-Kurs zu stützen. Andere englischsprachige Seiten brachten diese Nachricht ebenfalls, darunter Yahoo Finance.

Allerdings geht aus dem Artikel von Vesti Finance, auf den sich BI beruft, keine expliziten Details über eine Verringerung der russischen Goldbestände hervor. Wie andere Zentralbanken weist auch die russische Notenbank Gold und Devisen im Rahmen der Währungsreserven als gemeinsamen Bilanzposten aus.

Russland Goldreserven 2008

Russland hat in den vergangenen Jahren seine Goldreserven kontinuierlich ausgebaut (siehe Grafik). Laut den offiziellen Zahlen von IWF und World Gold Council stiegen die russischen Goldreserven seit 2008 um 151 Prozent auf zuletzt 1.149,78 Tonnen. Das entsprach 9,9 Prozent der gesamten Währungsreserven (3. Quartal 2014).

Auf der anderen Seite hielt Russland laut dem aktuellen Bericht des US-Schatzamtes im September 2014 US-Staatsanleihen im Umfang von 117,7 Milliarden US-Dollar. Im Oktober 2013 war Russland noch mit 149,9 Milliarden Dollar in US-Staatspapiere investiert. Damit hat Russland sein „US-Engagement“ innerhalb eines Jahres um 21 Prozent reduziert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=47199

Eingetragen von am 12. Dez. 2014. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

5 Kommentare für “Bericht über angebliche Goldverkäufe Russlands”

  1. Das WGC meldet zwar aktuell 1168,7 Tonnen Gold an russischen Goldreserven, aber die 20 Tonnen sind vorweihnachtlich „geschenkt“.
    http://www.goldseiten.de/artikel/228244–WGC-Daten-belegen-Rueckgang-der-ukrainischen-Goldreserven.html

    Für ukrainische Verhältnisse wären die 20 Tonnen wieder ein Geschenk; die könnte man,- wie angeblich schon im März dieses Jahres berichtet, – mit einem kleinen VW-Transporter zum Flughafen in Kiew zum Weiterflug nach New York bringen (Achsbruch am VW-Transporter inklusive).

  2. Helmut Josef Weber

    Na- 20 Tonnen in e i n e m VW Transporter.
    Da benötigte an schon 20 Transporter.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    • @Helmut Josef Weber
      jaja, deshalb auch der dezente Hinweis auf den Achsbruch.
      Viele Grüße zurück

  3. EIN NACHDENKENDER

    Darf einen hoffentlich schoenen 3. Advents Sonntag, in die Runde wuenschen.

    Ich bin gerade dabei meine persoenliche Chartanalyse zu analysieren.

    Mir ist klar, dass manche Teilnehmer, in diesem Forum schlicht nichts davon halten!

    Deswegen erwaehne ich nur explizit,, die konkret den Hinweis bestaetigen, dass nicht das Haus der Sauds, fuer den Rohoelpreis ergo WTI respektive Brent, Preisverfall verantwortlich zeichnen!., allerdings ist diese „Dynastie“ schlicht willige „Mitlaeufer“. , denn welche ALTERNATIVE, bleibt
    diesen von den Angelsachen, an die Macht gebrachte „Dynastie“!!! Ehrliche und objekive Antwort, absolut keine!
    Bevor hier jemand seine Stimme via kontra erheben sollte, folgender Hinweis.,foerdert Saudi Arabien, evt. Platin oder Palladium!………….
    Natuerlich nicht!

    Uebrigens China lechtzt, nach Platin Metallen und in den USA gibt es nur einen
    nennenswerten Produzent SWC!

    Aber parallel, mit den Oil Kursen werden diese ebenfalls via NY, unter Druck gesetzt, !
    Zur neutralen Ueberpruefung , diese Chartseite ist fuer bis drei Jahres Charts, KOSTENLOS,

    STOCKCHART.COM

    eingeben und die gewuenschte Laufzeit, diese sollte zumindest ein Jahr betragen!

    Die Codes bei Stockcharts lauten,

    Bei WTI $WTIC
    Bei Platin $PLAT
    Bei Palladium $ Pall

    Die Parallelen sind unuebersehbar, die „Familie Saud“ hat nichts zu GEWINNEN,
    aber durch einen reaen Wirtschaftskonflikt mit den USA und den Rest der Welt, so manches zu verlieren!
    Von den angelsaechsischen Militaer – “ Stuetzpunken, vor Ort, ganz zu schweigen!
    Ach eine ganz andere Presse Sache,, wenn die Angelegnheit nicht so traurig waere, haette ich mich mich wohl fast „totgelacht.“

    http://www.krone.at/Nachrichten/Um_Rubel_zu_stuetzen_Putin_verkauft_Russlands_Gold-Notmassnahme-Story-431179?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Nachrichten#kommentare

    Nun der Rubel steht wirklich unter Druck, durch die US Bollion Banken ergo FED, eine neutrale Einwirkung, ist faktisch unmoeglich, wer die Geruechte streut, dass „PUTIN“ „sein Gold“ verkauft, duerfte wohl aus den bekannten
    objektiven und neutralen USbekannten US Wallstreet stammen.

    Wuensche einen gute 3. Advent Nacht.

    Ein Nachdenkender

  4. Wie lässt sich eine Währung stützen, indem Gold verkauf wird:
    sowas hab ich ja noch nie gehört.
    Grüsse NOtrader

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • saure: @taipan Und wie könnte so ein Enteignungscrash aussehen?
  • Falco: ***Termin*** Numismata 2018 in Berlin – dieses Wochenende. https://www.numismata.de/berli n-2/ Ich werde...
  • Falco: @Berolina Doch, doch, glaub mir, Schuld sind immer die anderen! http://www.spiegel.de/auto/...
  • taipan: @watchdog immerhin gibt es eine Gewinnwarnung.
  • Watchdog: Audi wird zwar seine „Kaffee- und Porto-Kasse“ plündern, um die Strafe von 800 Mill. € zu zahlen,...
  • taipan: @kondor Die fahren seit 2008 ständig auf Sicht und greifen ein, sobald etwas aus dem Ruder läuft. Noch haben...
  • kondor: taipan manipulieren die eigentlich jeden Tag? Ein crash lassen die vom PPT kaum zu. Ich denke muss schon...
  • taipan: Das heisst, dass die Wirtschaft boomt, übervolle Auftagsbücher, Arbeitskräftemangel überall. Was weiterhin...
  • Berolina: Harter Brexit, Handelskrieg, GroKo – bezweifle, dass nur externe Faktoren Schuld sind. Zur Zeit...
  • Berolina: @Thanatos Diese ganzen statistischen Erhebungen sind fragwürdig genug. Grundlage ist der sogenannte...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren