Anzeige
|

BIZ war fleißig auf dem Goldmarkt aktiv

Gold, BIZ (Bild: Goldreporter)

Die Zentrale der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel: Das Institut gehört zu den wichtigsten Akteuren auf dem Goldmarkt (Bild: Goldreporter)

Die Position „Gold und Goldforderungen“ der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ist im vergangenen Februar gegenüber Vormonat um umgerechnet 53 Tonnen angestiegen.

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat ihren Rechnungsbericht für Februar 2019 veröffentlicht. Darin enthalten sind auch die verschiedenen Gold-Positionen der „Zentralbank der Zentralbanken“.

Unter „Gold und Goldforderungen“ waren bei der BIZ zuletzt Assets im Wert von umgerechnet 31,75 Milliarden US-Dollar aufgeführt. Bewertet mit dem Londoner Goldpreis per 28.02.2019 entspricht dies 748,72 Tonnen Gold. Gegenüber Vormonat sind diese von uns errechneten Bestände um 53,08 Tonnen angestiegen.

In der Position „Goldeinlagen“ ist zudem ein Wert von umgerechnet 14,66 Milliarden US-Dollar aufgeführt. Zum Zeitpunkt der Rechnungslegung ergibt sich ein Äquivalent von 345,72 Tonnen Gold. Im Vergleich zum Vormonat ging diese Position um 1,66 Tonnen zurück.

Wir gehen davon aus, dass es sich bei letztgenannter Position um echte Währungsreserven handelt. Dagegen vermuten wir, dass die BIZ mit den unter „Gold und Goldforderungen“ aufgeführten Bestände kurzfristig immer wieder Markttransaktionen und Swap-Geschäfte abwickelt. Denn diese Position weist regelmäßig größere Veränderungen auf. Vor einem Jahr waren hier noch umgerechnet 974,23 Tonnen verbucht, also 225 Tonnen mehr als von uns in der jüngsten Position errechnet.

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich gilt als einer der wichtigsten Akteure auf dem internationalen Goldmarkt. Mit ihren Geschäften dürfte sie auch erheblichen Einfluss auf den Goldpreis haben. Die monatliche stark veränderten Gold-Positionen stützen diese Annahme.

Hinweis: Die BIZ veröffentlicht ihre Rechnungsposten jeweils in der Währung SDR (Sonderziehungsrechte). Goldreporter rechnet die Werte in der oben dargestellten Form zu zeitlich deckungsgleichen Kursen um. Es gibt deshalb keine Gewähr für die genannten Tonnagen. Ob es sich bei den genannten Beständen tatsächlich um physisches Metall oder nur um „Papiergold“ (Forderungen/Derivate) handelt, lässt sich aus den Zahlen nicht ableiten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=82668

Eingetragen von am 27. Mrz. 2019. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

12 Kommentare für “BIZ war fleißig auf dem Goldmarkt aktiv”

  1. Wolfgang Schneider

    http://www.manager-magazin.de/lifestyle/artikel/bayer-aktie-setzt-kurssturz-fort-werner-baumann-vor-hv-unter-druck-a-1259695.html
    Du sollst nicht ehe brechen. Ehe der Kübel vor dir steht. Höret denn mein Klagelied.
    Der ungute Kamerad
    https://www.youtube.com/watch?v=ehl6F90rj3U

    Ich hatt‘ einen Derivaten, einen schlimmeren find’st Du nit.
    Den Ratschlag kluger Leute, den wischte ich beiseite.
    Verbohrt auf Schritt und Tritt, verbohrt auf Schritt und Tritt.

    Schwarzer Schwan, der kam geflogen, sag mir mal, was willst Du hier?
    Man hat mich angelogen, daß sich die Balken bogen,
    der Schwan kommt auch zu mir, der Schwan kommt auch zu mir.

    Will ihm den Junk-Bond reichen, hier nimm das Derivat,
    er ließ sich nicht erweichen, konnt‘ ihm den Bond nicht reichen,
    war nicht mein Kamerad, war nicht mein Kamerad.

  2. @WS“ Den Kauf von Monsanto halte ich nach wie vor für eine gute Idee“ -Dumm ist nicht wer Fehler macht ,dumm ist wer aus Fehlern nicht lernt.Der Herr ist für mich die klassische Niete in Nadelstreifen.Mal sehen welche deutsche Firma als nächstes in Amiland mit abzocken dran ist.Hat schon mal jemand gehört daß die Russen eine deutsche Firma verklagt haben ? Ach so ja ,die sind ja auch nicht unsere Freunde und Verbündeten zu Schutze des Friedens wie man witzigerweise immer sagt.

  3. @WS Stimmt ,es werden Wetten angenommen wie viel Klagen aus Deutschland gegen Boeing eingehen 0,02 oder 0,05 ?

  4. Vorsicht! Sensible Gemüter seien gewarnt: Zu Risiken und Nebenwirkungen (Depression, Verzweiflung, Drangsal und Agonie) fragen Sie Ihren Bankberater des Vertrauens.

    Gerade wurde der Redetext des EZB-Präsidenten zur letzten Ratssitzung veröffentlicht. Der Ausblick gleicht einer Draghödie. Draghis Inferno.

    Die Highlights:

    Die ökonomische Dynamik habe nachgelassen. Es herrsche global eine durchgreifende Unsicherheit. „Die Risiken für den Ausblick bleiben nach unten gerichtet.“ Sprich, es geht abwärts.

    Ein schwacher Welthandel und die wirtschaftliche „Abkühlung“ in China seien für das schwächste Wachstum seit der Finanzkrise verantwortlich. Die neuesten Entscheidungen der EZB würden das reflektieren.

    Europa sei ganz besonders betroffen. Und es gebe „derzeit“ keine Aussicht auf Besserung. Aber, so die Draghische Dialektik, wenn sich die Wirtschaft erst mal wieder erholt, besteht die Chance auf eine Erholung.

    https://finanzmarktwelt.de/rede-von-mario-draghi-risiken-sind-abwaerts-gerichtet-groesster-einbruch-seit-finanzkrise-121537/

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      Wo bleibt der kämpferische Enthusiasmus Deinerseits? Nimm Dir an Ernst Busch – nicht verwandt mit George Bush junior – ein Beispiel !!!
      https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago
      EZB, EZB, die hat immer Recht

      Sie hat uns alles gegeben. Mickymaus-Geld, und sie geizte nie.
      Auch wenn sie mal lag daneben – was wir sind, sind wir durch sie.
      Hat die Vernunft sie verlassen, war die Kritik ihr egal.
      Tut sie verarschen die Massen, Geld drucken ist kein Skandal.
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat immer Recht. Und ihr Sparer, es bleibe dabei.
      Denn wer kämpft für den Euro, hat immer Recht gegen Professor Sinns Litanei.
      Wer den Nullzins beleidigt, ist dumm oder schlecht.
      Wer den Target verteidigt, hat immer Recht.
      Mitterrands Schnapsidee tut den Deutschen recht weh,
      EZB, EZB, EZB!

      Sie hat uns niemals geschmeichelt, packt uns beim Nachdenken auch die Wut.
      Sie hat die Banken gestreichelt. Bail-out, und schon war es gut.
      Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde, wenn man die Schafe rasiert?
      Wenn man die riesige Herde über den Löffel balbiert?
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

      Sie hat den Rest uns gegeben. Juncker ist blau und hat keinen Plan.
      Haircut gibt’s niemals im Leben. Vorwärts, ihr Deutschen, packt an!
      Hetzen die Grünen zum Kriege – Rußland ist längst aufgewacht.
      Kommt von den Medien bloß Lüge, Reset ist längst ausgemacht.
      /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

  5. @Translator

    Die 100 reichsten Deutschen……..Weiteres hier

    https://www.youtube.com/watch?v=N-Iub4KDIts

    Es lässt sich nunmehr nicht mehr leugnen;

    Die Partei, die Partei, die hat immer Recht.

    • Wolfgang Schneider

      @Krösus
      Freiheit für PUSSY RIOT – als Tina und Genosse das sahen, wollten sie gleich in DIE PARTEI eintreten, bloß Mäuse haben sie keine :)
      Sind keine aus dem Helikopter gefallen.
      https://www.youtube.com/watch?v=iPNYG3RAnZ4
      Das Koller-Lied

      Es steht ein Bankier am Hochhausrand, hat Verrat geübt am Vaterland.
      In dunkler Nacht allein und fern, es leuchtet ihm kein Dax, kein Stern.
      Still die Druckerpresse schweigt, eine Träne ihm ins Auge steigt.
      Und er fühlt, wie’s im Herzen frißt und nagt,
      Wenn das Geld verjubelt ist, und er klagt, und er fragt:

      Hast, Mario Draghi, vergessen du mich?
      Es sehnt doch mein Herz nach Boni sich.
      Du hast so viel Helikopter bei dir, schick‘ doch einen davon auch zu mir.
      Du hast so viel Helikopter bei dir, schick‘ doch einen davon auch zu mir.

  6. Nochmal ein aktueller Artikel zur Aufwertung von Gold in den Bankbilanzen. Stichtag ist Freitag.
    http://www.deraktionaer.de/aktie/gold–der-goldstandard-der-notenbanken-460730.htm
    Bin gespannt, ob sich was bewegen wird.

    • @goldi
      Die FED bewertet Gold schon seit langem in ihren Beständen.
      Mit 42 Dollar.
      Trotzdem verkauft die FED zu diesem Preis keine einzige Unze.
      Wäre auch zu schön.
      Bewerten kann man viel, entscheidend ist das Endresultat.
      Was bringt mir Gold in einer massiven Krise ?
      In einer existenziellen Krise sicher nichts, aber in einer personenbezogener finanziellen Krise sicher unendlich viel.
      Es kann einen wieder auf die Beine stellen und darauf kommt es letztendlich an.
      Wer am Ende des Tages noch steht.
      Nicht mehr und nicht weniger.

    • @goldi
      Noch was.
      Angenommen, jemand bezahlt mtl 500 Eurofür seine Krankenversicherun.
      30 Jahre lang, summiert sich das auf 180.000 Euro. Auser einer Plombe, ein paar Impfungen und ab und zu eine Vorsorge, nichts, gesund.
      Das Geld ist unwiederbringlich weg.
      Jemand investiert 500 Euro mtl in Gold, die Gleiche Zeit.
      Durchschnittspreis angenommen 750 Euro.
      Dafür hätte er nun 240 Unzen Gold in seinem Besitz.
      Nicht bei der Krankenkasse.
      Würde er dieses Gold jetzt verkaufen, hätte er, bei 1100 Euro Unzenpreis etwa
      264.000 Euro auf dem eigenen Konto.
      Einmal einen Verlust von 180 tausend ( KV), einmal einen Gewinn von 264 tausend, vergleicht man diese beiden Versicherungen.
      ( Krankenversicherung / Finanzversicherung).
      Sie mögen argumentieren, die eine braucht man, die andere nicht.
      Möglich, aber sicher ist das nicht.
      Viele zahlen in keine KV ein und sind doch versichert, für die andere goldlose Gruppe mag der Staat sorgen. Zur Zeit ja, noch, ja. Aber morgen auch noch ?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Toto Im Übrigen ist auch die Theorie vom Recht des Stärkeren, eine Theorie. Selbst sogenannte Naturgesetze...
  • Krösus: @Toto Ich sehe wieder einmal, dass Sie den von mir hier herein gestellten Text, – ich sage es einmal...
  • renegade: @krösus all die lieben Theoretiker. Was man alles machen könnte, hätte, Fahrradkette. Doch die Regie führt...
  • renegade: Wirecard ( Porno Bezahldienstleister) hebt die Dividende an. Um 2 Cent, in Worten zwei ! pro Aktie und...
  • Krösus: @Goldi Der Herr Wolff bleibt ebenso wie der Herr von Greyez lediglich an der Oberfläche hängen. Mit der...
  • renegade: @watchdog Die Manipulationen sind so offensichtlich, dass mich gestern sogar mein Bäcker darauf...
  • renegade: Dazu das Handelsblatt heute: Börsen in Partylaune, Höchststände überall, never ending. Haben die überhaupt...
  • Wolfgang Schneider: Hab mal gehört – nichts Genaues weiß ich nicht – der Präsident Rumäniens sei ein...
  • f.s.: denn was man hat – hat man!
  • Goldi: @Thanatos Ernst Wolff zur Diktatur des Finanzkapitals, den kommenden Crash und warum Reformen innerhalb der...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren