Sonntag,19.September 2021
Anzeige

China: “Aufstockung der Goldreserven zu gegebener Zeit”

Goldkäufe Chinas stützen den Goldpreis, fragt sich nur wann (Foto: thongsee - Fotolia.com)

In einem aktuellen Interview empfiehlt ein Berater der Zentralbank Chinas den Ausbau der chinesischen Goldreserven, um den Yuan zu “internationalisieren”. Ein Zeichen für die Märkte?

Wir haben es in der Vergangenheit häufig erlebt. Zur chinesischen Währungs- und Wirtschaftpolitik gibt es selten offizielle Stellungnahmen der politischen Führung. Oft äußern sich dagegen Personen, die dem unmittelbaren Umfeld der Mächtigen zugeordnet werden. Ihre Aussagen haben Signalcharakter für die Märkte, die politische Führung kann die Äußerungen aber jederzeit dementieren.

Diese Kommunikations-Strategie erleben wir seit geraumer Zeit auch im Zusammenhang mit den Goldreserven des Landes. Die chinesische Zentralbank unterscheidet sich in diesem Punkt gar nicht mal so sehr von den westlichen Kollegen. Über Gold verliert man nicht viele Worte. Und dennoch hat es im Land der Mitte andere Gründe.

Chinas Goldanteil an den gesamten Währungsreserven beträgt geradezu verschwindende 1,5 Prozent. Die größte Portion wird in der US-Währung gehalten, mittlerweile mehr als 2 Billionen Dollar. Alle Aussagen über Goldkäufe seitens der chinesischen Regierung haben unmittelbaren Einfluss auf den Goldpreis. Und den wollen sich die Chinesen nicht selbst kaputt machen.

In diesen Kontext sind die Äußerungen einzuordnen, die ein Mann namens Xia Bin gegenüber der chinesischen Finanzzeitung Economic Information Daily getätigt hat. Der als Berater der chinesischen Zentralbank deklarierte Interviewpartner erklärte gegenüber dem Blatt, dass der Ausbau der chinesischen Goldreserven “zu gegebener Zeit”  der Strategie des Landes entspreche, den Yuan zu internationalisieren.

“Zuständige Abteilungen sollten über einen sehr langen Zeitraum die Strategie `Kauf bei Kursrücksetzern´ [`Buy the Dips´] verfolgen”, so Xia Bin.

Nachdem der Goldpreis im laufenden Jahr bereits gut 5 Prozent eingebüßt hat, stellt sich nun die Frage, welchen Zeitpunkt die People’s Bank of China für neue Goldkäufe als angemessen betrachtet. Vielleicht gibt schon der nächste Bericht des World Gold Council über die weltweiten Goldreserven Aufschluss darüber.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige