Anzeige
|

EU-Pläne: Kleine Centmünzen sollen verschwinden!

Die EU-Kommission unter der neuen Präsidentin Ursula von der Leyen forciert Pläne, alle 1- und 2-Centmünzen im Euroraum aus dem Verkehr zu ziehen. Die Preise im Einzelhandel sollen auf volle 5 Cent gerundet werden. Man verspricht sich eine Kostenersparnis bei Herstellung und Bargeld-Management. Einige Politiker befürchten allerdings, dass dies ein weiterer Schritt zur schleichenden Bargeld-Abschaffung darstellen könnte. Auch am langen Ende wurde schließlich bereits gefeilt. So wurde die Herstellung und Ausgabe der 500-Euro-Geldscheine im vergangenen Jahr eingestellt. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=91730

Eingetragen von am 28. Jan. 2020. gespeichert unter Euro, Europa, Hot-Links, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

9 Kommentare für “EU-Pläne: Kleine Centmünzen sollen verschwinden!”

  1. Die Abschaffung des Bargeldes schreitet weiter voran !!!

    • @Speedy
      Hier geht es primär nicht um die Abschaffung von Bargeld. Die Inflation ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass der Materialwert bald dem Nennwert entsprechend dürfte. Versteckt steht dies zwischen den Zeilen, wenn man über die Kosten bzw. von Kostenersparnis schwafelt. Dies wäre dann in der Tat gedecktes Geld.
      Deswegen kann ich Dir Wolfgang nur recht geben, dies ist ein Eingeständnis, dass die wahre Inflation nichts mit der Statistik zu tun hat.

      • @Familienvater
        Ich befürchte, ich muss wiedersprechen. Der Materialwert der 1 Cent Münze ist nicht so hoch, wie man vielleicht meinen will. Im Kern ist 94% Billigstahl. Lediglich der Mantel besteht zu 6% vom Ganzen aus Kupfer (=0,138‬gr => 0,075 Cent Materialkosten bei heutigem Spotpreis). Was korrekt ist: Durch den nötigen Arbeitsaufwand+Maschinenkosten bei der Herstellung ist die 1 Cent-Münze teurer als der Nominalwert.
        Was wohl neben dem berechtigtem Vorwurf der Bargeldabschaffung noch ein Grund ist: Je kleiner der Nominalwert, desto höher ist der Anteil der Umlaufmenge (Ausnahme ist nur die 1 EUR Münze). Heißt, mit der extrem hohen Anzahl an 1 Cent wird die Habenseite/Bilanz der Ausgabestelle unter dem Strich negativ beaufschlagt.
        Nichts desto trotz habe ich gerne meinen kleinen Glücks-Cent im Geldbeutel =)

        • Das Problem ist nicht dass die Kaufkraft von 1 Cent niedriger als die Herstellungkosten sind, sondern dass die Kaufkraft nicht beim 10 fachen der Herstellungskosten ist. Was ich damit sagen will, ist dass der Euro um den Faktor 10 zu wenig Kaufkraft hat. Also die kleinste Münze einer Währung sollte die 10 fache Kaufkrauft der Herstellungskosten haben, sonst hat man den Eindruck dass die Währung falsch konzipiert wurde oder schon am verfallen ist.

          • Wolfgang Schneider

            @rolandb
            https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20200128326386746-gold-gegen-petro-dollar/
            Dieser Verfall ist von vornherein geplant und eingebaut gewesen.

            • Da hört man in den Medien immer wieder von Umweltschutz und grün und so weiter. Und was ist die Realität: Die Euro Münzen sind sehr schlecht zu recyclen. Kupferplattierter Stahl wenn eingeschmolzen wird gibt eine üble Legierungssuppe die wieder aufbereitet werden kann, aber aufwändig. Kupfer ist im Stahl ein übler Störstoff.
              Die ein und zwei Euromünzen geben auch eine üble Suppe beim einschmelzen. Einzig die 10 20 50 Centmünzen kann man direkt zum Altmessing schmeissen und gemeinsam einschmelzen.
              Ich würde mich beim Entwurf an die Historie anlehnen.
              Für die kleinen Nominale Kupfer rein.
              Für die mittleren Nominale Silberfarbig also eine Kupfernickellegierung.
              Für die großen Nominale Goldfarbig also die Nordicgold Legierung die für 10 20 50 Cent momentan verwendet wird.
              So kann jeder das System auf Anhieb verstehen.
              Mit Ringen aus 2 Legierungen zusammengepresste Ronden und gar noch mit Kernen aus anderen Legierungen sind Unfug. Die Automaten kommen mit einfachen Entwürfen besser zurecht und die Schäden durch Fälschungen wären bei weitem nicht so hoch wie dieser Aufwand der hier betrieben wird.

  2. Anzeige
  3. Wolfgang Schneider

    Das ist doch ein Eingeständnis, wie sehr die wahre Inflation vorangeschritten ist. Ich halte die offiziellen Inflationsstatistiken für Märchen. Damit hat Flinten-Uschi ein indirektes Eingeständnis gemacht. Dumm nur, daß bei kräftiger Inflation und null Zinsen zur gleichen Zeit Ersparnisse entwertet und die Sparer enteignet werden. Daher:
    Das Internationale
    https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8

    Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
    Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
    Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf,
    null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
    Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

    Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
    Uns aus dem Elend zu erlösen können nur wir selber tun.
    Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
    Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

    In Stadt und Land wir Sparers-Leute, wir sind die stärkste der Partei’n.
    Die Goldman-Sachsen schiebt beiseite, unser Geld muß unser sein.
    Unser Geld sei nicht mehr der Raben, nicht der Wall-Street-Banken Fraß.
    Wenn sie uns erst enteignet haben, dann grinsen sie ohn‘ Unterlaß.

    /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

    • Gute Lieder xD :) ;)

      • Wolfgang Schneider

        @copa
        Das Lied ist leider nicht genderneutral – ich hoffe, das macht nichts.
        https://www.youtube.com/watch?v=sTurT9FNL28

        Brüder zum Golde, zur Freiheit, Brüder zum Silber empor.
        /Zweimal:/ Klug, wer statt Zins zu erwarten, Edelmetall sich verschwor.

        Seht wie der Zug von Millionen Sparern von Banken gequält
        /Zweimal:/ Die Konsequenz hat gezogen, jetzt von Vernunft ist beseelt.

        Brüder, in eins nun die Hände, Brüder, den Nullzins verlacht.
        /Zweimal:/ Ewig dem Falschgeld ein Ende, heilig die letzte Schlacht.

  4. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren