Samstag,08.Mai 2021
Anzeige

Finnland trifft Vorkehrungen für mögliches Euro-Aus

Finnland galt immer schon als Wackelkandidat, wenn es um Stimmen zur Ausweitung der Euro-Haftung ging. Nun macht der finnische Außenminister Erkki Tuomioja klar, dass man in seinem Land mit allem rechne. Laut Presseberichten richte man sich in Finnland derzeit auf einen möglichen Bruch der Euro-Zone ein. Das sei zwar nichts, was man befürworte, aber man müsse vorbereitet sein, so Tuomioja. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Da wird etwas vernünftiges gesagt aber gleich danach wieder zurückgerudert.So war es nun auch wieder nicht gemeint. Kein Wunder, dass die Menschen Politikverdrossen bis zum Überdruss sind.
    Meine Meinung: Niemand wird austreten, da niemand am Zerfall schuld sein will.Und rauswefen kann man ohnedies keinen. Also wird bis zur letzten Patrone weitergeschossen und auf den Endsieg, die WuWa (Wunderwaffe) gehofft.
    Wie soetwas letztlich ausgeht, haben wir 1945 erlebt, manche von uns jedenfalls.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige